Azubis ist guter Rat teuer

12. April 2018
Azubis ist guter Rat teuer

Köln (ots) – Azubis in Deutschland wollen mehr Berufsorientierung. Das ist das Ergebnis des aktuellen SMASH-Trends. Für die regelmäßige Talents Connect Umfrage wurden in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen respondi 1.019 Kandidaten befragt, die eine Ausbildung absolviert haben oder dies derzeit tun. Demnach wünschen sich 79 Prozent aller Befragten, dass die Möglichkeiten diesbezüglich ausgebaut werden. Noch ausgeprägter ist der Wunsch bei den aktuellen Azubis: Hier vermissen 86 Prozent ein besseres Angebot zur Berufsorientierung. Gerade einmal rund vier von zehn (38 Prozent) aktuellen oder ehemaligen Azubis haben bisher eine Beratung zur Berufsorientierung genossen – dann aber mit großem Erfolg. Denn fast zwei Drittel (64 Prozent) derjenigen, die sich so zum Berufseinstieg informiert haben, hatten anschließend das Gefühl, zu wissen, welcher Beruf der richtige für sie sei.

„Unsere Studie zeigt: Junge Menschen wollen beim Berufsstart sichergehen, ob sie sich richtig entscheiden. Die Entscheidung für einen Beruf stellt die Weichen dafür, womit sie sich fortan den Großteil ihres Lebens auseinandersetzen. Vor diesem Hintergrund ist ihr Wunsch nach einem verbesserten Angebot zur Orientierung vor dem Einstieg mehr als gerechtfertigt“, so Lars Wolfram, Mitgründer und Vorstand von Talents Connect.

Gefragt: Berufswunsch filtern, passende Jobs mit Fähigkeiten und Persönlichkeit abgleichen

Den Wunsch nach einer besseren Information rund um den Berufseinstieg verbinden die meisten Umfrageteilnehmer mit der Forderung nach einem besseren Angebot schon in der Schule (73 Prozent) sowie mit ausgebauten Angeboten im Internet. Gerade die aktuellen Azubis wünschen sich mehr digitale Möglichkeiten diesbezüglich: 53 Prozent stellen sich dabei ein ausgebautes Angebot an entsprechenden Online-Informationsportalen vor. Weitere 50 Prozent schlagen indes eine Filterung der eigenen Berufsmöglichkeiten über Online-Fragebögen vor, über die die eigenen Fähigkeiten mit dem Angebot auf dem Arbeitsmarkt abgeglichen werden können.

Berufswahl ist wichtiger als Arbeitgeberwahl

Die Berufsorientierung in Deutschland war und ist vielfach geprägt durch persönliche Empfehlungen und Urteile. Denn auf die Frage, wie sie zu ihrem Ausbildungsberuf gekommen sind, antworteten 38 Prozent der Befragten, dass sie ihrem ursprünglichen jugendlichen Berufswunsch ohne eine Suche nach Alternativen gefolgt seien. Weitere 22 Prozent ließen sich von Empfehlungen durch Eltern, Freunde oder Bekannte leiten. Jeder Fünfte (19 Prozent) entschied sich indes auf Basis des vorhandenen Angebots, dass er oder sie über aktuelle Stellenanzeigen für sich eruierte. Interessant: Wenn sich Azubis über ihren Berufseinstieg informieren, dann interessieren sie sich in erster Linie für den Beruf und weniger für den Arbeitgeber. 67 Prozent von ihnen investieren mehr Zeit in die Berufsrecherche als in die nach dem Unternehmen.

Medialer Paradigmenwechsel zwischen den Ausbildungsgenerationen

Das Internet hat die Job- und Berufsorientierung im Ausbildungsbereich nachhaltig verändert. Während „satte“ 52 Prozent der heute 40-49-jährigen wohl auch mangels Möglichkeiten noch gar nicht online nach Job-Informationen suchten, ist dieser Anteil bei der aktuellen Azubi-Generation auf nur noch 6 Prozent gesunken. Für ihre Recherche nutzen heutige Azubis den Laptop (53 Prozent) oder den Desktop-PC (65 Prozent). Stark ansteigend ist der Anteil des Smartphones, das bereits 29 Prozent aller Azubis einsetzen, wenn sie sich über den optimalen Berufseinstieg informieren. Überraschend: Die Verlagerung auf digitale Geräte führt keineswegs zu mehr Oberflächlichkeit in der Auseinandersetzung mit berufsorientierenden Themen, sondern im Gegensatz zu einem intensiveren Umgang damit. Denn während nur ein Drittel der ehemaligen Azubi-Generation in ihrer Bewerbungsphase täglich mehr als eine halbe Stunde in die individuelle Berufsorientierung investierte, liegt der Anteil in der aktuellen Ausbildungsgeneration bei 53 Prozent. Top-Informationsquellen für die heutige Generation sind Online-Jobbörsen (45 Prozent), allgemeine Online Artikel mit Berufsbezug (41 Prozent) sowie Karriere-Webseiten (34 Prozent). Für frühere Azubis waren die eigenen Eltern erster Anlaufpunkt (26 Prozent) als Informationsträger. Zudem wurde in Zeitungen und entsprechender Fachliteratur (jeweils 20 Prozent) recherchiert.

„Immer mehr Arbeitgeber beklagen einen Mangel an geeigneten Auszubildenden. Eine wichtige Strategie, die genau passenden Berufseinsteiger zu finden, kann es sein, ihnen ein Angebot in Sachen Berufsorientierung zu machen. Über diesen Weg holt man junge Menschen genau dort ab, wo sie Unterstützung in einer der ersten wichtigen Entscheidungen ihres Berufslebens treffen“, so Lars Wolfram.

Quellenangaben

Textquelle:Talents Connect, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/128831/3914378
Newsroom:Talents Connect
Pressekontakt:STAMMPLATZ Kommunikation
Sascha Theisen
theisen@stammplatz-kommunikation.de
Tel. 0175/2453512

Weitere interessante News

Rekord für Sportdeutschland.TV: Knapp 400.000 Zuschauer am Finaltag der Handball EM Unterföhring (ots) - Handball Deutschland im Finalfieber: Knapp 400.000 Zuschauer verfolgten am Sonntag die beiden spannenden Finalspiele der Handball Europameisterschaft in Kroatien im Livestream auf Sportdeutschland.TV und seinem Ableger Handball-Deutschland.TV. Der Online-Sender hatte das Spiel um Platz Drei sowie das Finale exklusiv in Deutschland via Desktop, mobile und erstmalig auf dem SmartTV über HbbTV übertragen. Die Bilanz der zweiwöchigen Turnierphase: Rund 3,5 Millionen Zuschauer ha...
AIDA sucht EXPI Blogger für AIDAprima Rostock (ots) - Ab sofort haben Social Media-erfahrene Reisebüromitarbeiter und Expedienten die einmalige Chance, sich bei AIDA Cruises als EXPI Blogger für AIDAprima zu bewerben. Der Gewinner geht während der PEP Cruise mit AIDAprima vom 14. bis 17. März 2018 an Bord und erkundet das Schiff in exklusiven Foto- und Videoaufnahmen. Doch damit nicht genug: Alle gesammelten Eindrücke und Erlebnisse werden auch in der EXPIcrew geteilt. So entsteht ein spannendes und authentisches Reisetagebuch live ...
Deutsche Bank und Commerzbank beteiligen sich am Berliner Immobilien-Startup vermietet.de Berlin (ots) - 19. April 2018 - Die Deutsche Bank und die Commerzbank steigen bei dem Berliner Immobilien-Startup vermietet.de ein. Nach Informationen des Wirtschaftsmagazins 'Capital' ist das Engagement der beiden Finanzinstitute Teil der dritten Finanzierungsrunde für die Plattform, in die zuvor bereits der Versicherer Axa und Axel Springer Digital Ventures investiert hatten. Jannes Fischer, Gründer und CEO von vermietet.de, sagte, sein Unternehmen wolle auch "vom Know-how im Bereich Finanzier...
INTER zieht rundum positive Zwischenbilanz – Kompetent und schlagfertig: Chatbot ‚EVA‘ … Mannheim (ots) - Seit November 2017 unterstützt der kognitive Chatbot "EVA" den Online-Abschluss der Zahnzusatztarife INTER QualiMed Z® (https://schoenezaehne.inter.de). Der Start ist geglückt: Nach drei Monaten fällt das Zwischenfazit der INTER Versicherungsgruppe durchweg positiv aus. "'EVA' ist ein voller Erfolg! Wir haben mehr Anfragen, mehr Abschlüsse und unsere Kunden sind begeistert von unserer charmanten Beratungsassistentin", zieht Michael Schillinger, Vertriebsvorstand der INTER, eine ...
Von Schleppern und Sklaven: ZDFinfo-Dokus über Menschenhandel und -schmuggel Mainz (ots) - Sie werden in ausrangierten Wohnmobilen untergebracht und arbeiten täglich bis zu 14 Stunden für einen Hungerlohn: Schätzungsweise 13 000 Menschen fristen in Großbritannien ein Leben als Sklaven skrupelloser Unternehmer. Am Donnerstag, 1. Februar 2018, um 20.15 Uhr, erklärt die ZDFinfo-Doku "Ausgebeutet und misshandelt - Großbritanniens neue Sklaven", wie neben Einheimischen auch Osteuropäer und Flüchtlinge in die Fänge organisierter Banden geraten. Die Reportage begleitet Polizeie...
Global Player der Erotik-Industrie iWantEmpire akzeptiert redBUX-Token der me.mento 3D … Berlin (ots) - iWantEmpire hat sich seit der Gründung im Jahre 2014 zu einer bekannten Größe der Erotik-Industrie und zur Nummer 1 der Erotik-Videoportale entwickelt. Durch die Einführung innovativer Services in dem Segment, wie tägliche Auszahlungen für Darsteller und Rückerstattungsschutz, haben sie ein Imperium nach den Wünschen ihrer Kunden aufgebaut und gelten als Vorreiter in Bezug auf neuartige Technologie- und Dienstleistungskonzepte. Am bekanntesten ist iWantEmpire für seine mehr als 6....
Die Bayerische bringt Berufsunfähigkeitsversicherung für junge Menschen auf den Markt München (ots) - Die Versicherungsgruppe die Bayerische, Spezialist für Berufsunfähigkeitsversicherungen, erweitert ihr Portfolio und sichert ab sofort auch Schüler, Studenten, Auszubildende und Berufsanfänger gegen Berufsunfähigkeit ab. Das Besondere: Versicherungsnehmer zahlen einen sehr günstigen Anfangsbeitrag, erhalten dabei aber von Beginn an die vollen Leistungen. Stehen Kunden später mitten im Berufsleben oder verdienen mehr, passen sich die Beiträge mit nur zwei Beitragssprüngen im sechs...
Kinder-Online- und Kinderhörspielpreis des MDR-Rundfunkrates: Die Preisträger 2018 … Leipzig (ots) - Erneut erfolgt die Verleihung beider Preise gemeinsam im Rahmen der Leipziger Buchmesse: Am Sonntag, 18. März, 14.00 Uhr, geht im ARD-Forum der Kinderhörspielpreis 2018 an Martin Baltscheit, Thilo Reffert, Tobias Krebs und Sabine Ludwig. Mit dem Kinder-Online-Preis 2018 werden die Websites www.kinderweltreise.de; www.frieden-fragen.de sowie www.klingklangland.com geehrt. Der Kinderhörspielpreis 2018Den 1. Platz vergibt die Jury an Martin Baltscheit für sein Hörspiel des gleich...
Blockchain-basierte Infinity Economics Plattform kündigt neue Features an Zürich, Schweiz (ots/PRNewswire) - Die Infinity Economics Plattform (IEP), eine neue Form des digitalen Ökosystems, die mit allen finanziellen und wirtschaftlichen Funktionen ausgestattet ist, kündigte diese Woche eine Reihe neuer Funktionen an, die das allgemeine Erlebnis für Benutzer in den kommenden Monaten verbessern und erweitern wird. (Logo: https://mma.prnewswire.com/media/659916/Infinity_Economics_Logo.jpg ) (Photo: https://mma.prnewswire.com/media/659917/Infinity_Econo mics_New_Features...
Wörterbuch der Hörakustik auf www.biha.de Mainz (ots) - Otoplastik, Knochenleitung - wie bitte? Audiometrie, Perzentilanalyse - bitte was? Hörakustiker benutzen diese Begriffe tagtäglich. Aber was für die Berufsgruppe der Hörakustiker zum Alltag gehört, ist für Menschen, die mit Hörproblemen Rat suchen, oft Neuland. Aus diesem Grund erklärt die Bundesinnung der Hörakustiker (biha) die alltäglichen und doch speziellen Begrifflichkeiten rund ums Hören in Kurzvideos und hat so ein "Wörterbuch der Hörakustik" zusammengetragen. Die Begriffe ...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.