Kündigungsschutzklage: Welche Fristen gelten und wie berechnet man sie?

12. April 2018
Kündigungsschutzklage: Welche Fristen gelten und wie berechnet man sie?

Ein Beitrag von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck, Berlin und Essen.

Sie haben die Kündigung erhalten und wollen sich dagegen wehren? Das geht mit einer Kündigungsschutzklage vor dem Arbeitsgericht. Was Sie dafür tun müssen und vor allem: Welche Fristen jetzt wichtig sind, sagt Ihnen Anwalt Alexander Bredereck, Arbeitsrechtler und Kündigungsschutz-Experte.

Eine Kündigungsschutzklage kann man nur innerhalb von 3 Wochen beim Arbeitsgericht einreichen. So steht es im Gesetz. Sie Frist beginnt mit “Zugang” des Kündigungsschreibens beim Arbeitnehmer. Was bedeutet das? Das Schreiben geht dem Arbeitnehmer zu, wenn man es ihm entweder persönlich überreicht, oder: das Schreiben muss den Arbeitnehmer auf eine Art erreichen, bei der er üblicherweise Kenntnis davon erlangt. Typischer Fall: Das Kündigungsschreiben gelangt per Post oder per Boten in den Briefkasten des Arbeitnehmers.

Die Frist einer Kündigungsschutzklage beginnt an dem Tag, an dem das Kündigungsschreiben beim Arbeitnehmer zugeht und endet 3 Kalenderwochen später um 24 Uhr. Wenn man das Kündigungsschreiben beispielsweise an einem Donnerstag erhält, dann endet die Frist 3 Wochen später am Donnerstag um 24 Uhr. Die Kündigungsschutzklage kann man bis 24 Uhr beim Arbeitsgericht einreichen. Fällt dieser Donnerstag auf einen gesetzlichen Feiertag, läuft die Frist am darauffolgenden Werktag, in dem Fall am Freitag um 24 Uhr ab.

Die 3-Wochen-Frist der Kündigungsschutzklage sollte man nicht ausreizen. Vielmehr sollte man gleich nach Zugang des Kündigungsschreibens zu einem Arbeitsrechtler gehen und sich beraten lassen. Zum Anwalt sollte man innerhalb von ein bis zwei Tagen gehen, nicht später. Denn es gibt noch mehr Fristen, an die man sich halten sollte. Nicht selten macht der Arbeitgeber nämlich Formfehler bei der Kündigung. Möglich ist dann gegebenenfalls die sogenannte “sofortige Zurückweisung” der Kündigung wegen fehlender Bevollmächtigung, mit der sich der Arbeitnehmer regelmäßig Vorteile im Kündigungsschutzverfahren sichert.

Haben Sie eine Kündigung erhalten? Gekündigten Mitarbeitern biete ich folgendes an: Rufen Sie mich gern an in meiner Fachanwaltskanzlei für Arbeitsrecht unter 030.40004999. Kostenlos und unverbindlich schildere ich Ihnen meine Sicht auf Ihre Kündigung und sage Ihnen, ob sich eine Kündigungsschutzklage für Sie lohnt und wie ich Ihre Abfindungs-Chancen einschätze. Auf Ihren Anruf und auf das Gespräch mit Ihnen freue ich mich!

Über 18 Jahre Erfahrung mit Kündigungsschutzklagen, Vertretung bundesweit:

Rechtsanwalt Alexander Bredereck

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Prenzlauer Allee 189

10405 Berlin

Tel: 030.4000 4999

Fax: 030.4000 4998

Kündigungshotline: 0176.21133283

Ruhrallee 185

45136 Essen

Telefon: 0201.4532 00 40

Kündigungshotline: 0176.21133283

Fachanwalt Bredereck im Web:

http://kuendigungen-anwalt.de: Website für Kündigung und Abfindung

www.fernsehanwalt.com: Videos zu Kündigung, Abfindung und Arbeitsrecht

www.arbeitsrechtler-in.de: Alles zum Arbeitsrecht

Rechtsanwaltskanzlei

Bredereck & Willkomm

Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Weitere interessante News

Bundesbank will Frauen stärker fördern Osnabrück (ots) - Bundesbank will Frauen stärker fördern Präsident Weidmann: "Sicherlich noch einiges zu tun"Osnabrück. Die Bundesbank will Frauen stärker fördern. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montag) sagte der Präsident der Behörde, Jens Weidmann, "bei uns sind Frauen im Vorstand unterrepräsentiert. Ich würde es begrüßen, wenn qualifizierte Frauen künftig in unserem Vorstand stärker vertreten wären". Auch im mittleren Management sei "sicherlich noch einiges zu tun"...
Erstes Grimm-Märchen seit 200 Jahren dank Künstlicher Intelligenz San Francisco, 25. April 2018. “Die Prinzessin und der Fuchs” – so lautet der Titel des ersten Grimm-Märchens seit mehr als 200 Jahren. Die Geschichte wurde jedoch nicht posthum in irgendeinem versteckten Nachlass entdeckt, sondern ist viel mehr die erste Gute-Nacht-Geschichte auf Basis Künstlicher Intelligenz (KI). Um den Stil der Märchenerzähler nahezu perfekt zu imitieren, wurde ein prognostischer Text-Algorithmus mit den Geschichten und Märchen der ...
Die Adyan-Stiftung im Libanon erhält 35. Niwano-Friedenspreis Tokio (ots/PRNewswire) - Die Niwano Peace Foundation wird den 35. Niwano-Friedenspreis an die Adyan-Stiftung im Libanon in Anerkennung ihres fortgesetzten Beitrags zur globalen Friedensarbeit verleihen. Dabei handelt es sich insbesondere um die Entwicklung eines Programms für Kinder und Pädagogen, das Anleitung zu Frieden und Versöhnung für die Betroffenen des Bürgerkriegs in Syrien bietet. Eine feierliche Preisverleihung findet am 9. Mai um 10.30 Uhr in Tokio statt. Neben einer Preisträgerurkun...
Über 100 Gesellschaften, eine SRM-Lösung Wie die Körber AG ihr Einkaufsnetzwerk mit über 20 ERP-Systemen organisiert WIEN | HAMBURG, 26. April 2018 – Die Körber AG, der Technologiekonzern mit über 100 Gesellschaften, suchte eine intelligente IT-Lösung mit der sie den gesamten Einkauf unterstützen kann. Mit dem einheitlichen IT-System von JAGGAER steuert Körber heute einen Teil seiner Einkaufsprozesse und bildet gleichzeitig die unterschiedlichen Spezifika der einzelnen Gesellschaften ab. Die K&o...
Verdi-Chef Bsirske: Nein der SPD-Mitglieder zur Koalition ist nicht vorstellbar Berlin (ots) - Frank Bsirske, Vorsitzender der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, erwartet die Zustimmung der SPD-Mitglieder zum Koalitionsvertrag. "Der Vertrag hat große Stärken", sagte Bsirske dem Tagesspiegel (Montagausgabe). "Ich kann mir nicht vorstellen, dass die SPD-Mitglieder das nicht würdigen." Dagegen würde ein Nein die SPD-Führung "komplett demontieren, um dann anschließend in Neuwahlen zu gehen - das ist kein besonders attraktives Szenario". Die Zerrissenheit der SPD erklärt Bsirske...
Das holländische Medien-Gen schlug erneut zu – falls es dieses gibt Wien (ots) - Sind die Holländer Europas beste Medienmacher? Auch wenn erstaunlich vieles darauf hindeutet, lässt sich das nicht so ohne weiteres verallgemeinern. Immerhin gibt es auch in anderen Teilen Europas hervorragende Medien - und die dafür notwendigen Spitzenkräfte. Aber es sind längst nicht mehr nur die Skandinavier, die heute in Europa den Medientakt angeben. Und es sind dies zumindest auch noch nicht die Spanier und Portugiesen, wenngleich sie schon seit Jahren als hoch innovativ auffa...
Aktuelle Umfrage: Helene Fischer ist Deutschlands schönste Schlager-Sängerin Hamburg (ots) - Ihre spektakuläre Show sprengt alle Dimensionen, ihre Hits stürmen die Charts - Helene Fischer ist der Superstar der Musik-Szene. Und sie ist auch die schönste Schlager-Sängerin Deutschlands. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Repräsentativ-Umfrage* der Fernsehzeitschrift auf einen Blick. Mit 37,6 % siegte die 33-Jährige klar vor Vanessa Mai (25) mit 15,9 %. Beatrice Egli (29) belegte mit 10,5 % Rang drei. *YouGoV, 2026 Befragte, Mehrfachnennungen waren möglichDie Top Ten: 1...
Internes VW-Papier: Nachrüstung zur Abgasreinigung möglich Hamburg (ots) - Der Konzern Volkswagen kam schon 2016 in internen Analysen zu dem Schluss, dass der nachträgliche Einbau einer Abgasnachbehandlung in sieben von zehn Fällen möglich sei. Viele Experten sehen in dieser - von der Industrie abgelehnten - Technik eine entscheidende Möglichkeit, um Diesel-Fahrverbote zu verhindern. In einer vertraulichen Präsentation der Konzernentwicklung, die der Wochenzeitung DIE ZEIT vorliegt, heißt es: Bei rund 70 Prozent der Fahrzeuge sei eine entsprechende Abga...
Helaba erhält Prime Status von oekom research Frankfurt am Main (ots) - Im März 2018 wurde die Helaba von der Nachhaltigkeits-Rating-Agentur oekom research neu bewertet. Für das Corporate Rating erhält sie erstmals den Prime Status für herausragende Nachhaltigkeitsleistungen in der Branche. Mit der Benotung "C" auf einer Skala von "D-" bis "A+" landet die Helaba im oberen Viertel der Vergleichsgruppe von 89 Banken weltweit. Damit festigt sie ihren Platz unter den führenden Finanzinstituten im Bereich Nachhaltigkeit. "Diese Auszeichnung unte...
Macron muss Konflikt nicht scheuen Regensburg (ots) - Emmanuel Macron muss sich vorkommen wie ein Verehrer, der um seine Angebetete wirbt und wirbt, und trotzdem von dieser einen Korb bekommt. Mit seinen Ideen für Europa ist der französische Präsident in Berlin jedenfalls abgeblitzt. Nicht so sehr bei Angela Merkel, die die Höflichkeit wart und um Gemeinsamkeiten ringt, aber insbesondere ihre Union zeigt Macron die kalte Schulter. Das überrascht nicht. Schon nach seiner Rede am Dienstag vor dem EU-Parlament war der Ton gesetzt. "...

Über PR-Gateway.de

pr-gateway.de - Garantierte Veröffentlichungen auf +250 Themenportale + Presseportale für Ihre Pressemitteilungen.


Quelle:
https://www.pr-gateway.de/s/341163
© Copyright 2017. IT Journal.