Auszubildende der SKODA Berufsschule bauen Cabrio-Studie des SKODA KAROQ

12. April 2018
Auszubildende der SKODA Berufsschule bauen Cabrio-Studie des SKODA KAROQ

Mladá Boleslav (ots) –

– 20 Auszubildende aus sieben Berufszweigen sind am Projekt beteiligt – Azubi Car-Projekt unterstreicht die hohe Qualität des Ausbildungssystems an der SKODA Akademie – Fünftes Azubi Car wird im Juni 2018 der Öffentlichkeit vorgestellt

20 Auszubildende der SKODA Berufsschule in Mladá Boleslav entwerfen ein neues Azubi Concept Car. Nach vier Fahrzeugstudien in den vergangenen Jahren bauen die Auszubildenden jetzt eine Cabrio-Version des SKODA KAROQ. Die fertige Studie wird im Juni der Öffentlichkeit vorgestellt. Das von den Nachwuchskräften gebaute Fahrzeug unterstreicht erneut das hohe Qualitätsniveau des SKODA Ausbildungsprogramms.

SKODA AUTO bietet jungen Talenten einmal mehr die Möglichkeit, sich als Fahrzeugentwickler zu beweisen. Die Auszubildenden im Alter von 17 und 18 Jahren werden derzeit an der Berufsschule von SKODA AUTO ausgebildet und haben sich zusammengetan, um die fünfte Fahrzeugstudie zu bauen. Unter Anleitung ihrer Ausbilder sowie mit Unterstützung von Technologie-, Design- und Produktionsabteilungen am Stammsitz des Unternehmens in Mladá Boleslav bauen sie eine Cabrio-Studie auf Basis des SKODA KAROQ. Das Projekt betont sowohl die Bedeutung des neuesten SUV für das Modellprogramm der Marke als auch seine Erfolge und Auszeichnungen. Außerdem unterstreicht es das frische und jugendliche Design des SKODA KAROQ. Im Rahmen des Praxisprojekts lernen die Auszubildenden, ihre technischen und organisatorischen Fähigkeiten im Team zu schulen. Die fertige Fahrzeugstudie, die bisher noch keinen Namen hat, wird im Juni der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Nachwuchstechniker kommen aus sieben Berufszweigen – unter anderem sind Lackierer, Fahrzeugmechatroniker und Werkzeugbauer dabei. „Wir freuen uns riesig auf das Projekt, weil wir die Chance bekommen, ein Fahrzeug nach unseren Vorstellungen zu bauen“, erklärt Teammitglied Ondrej Bacik.

Seit 2014 haben die Auszubildenden jedes Jahr ein Fahrzeug entworfen und gebaut: Die erste Studie war eine zweisitzige Version des SKODA CITIGO, 2015 folgte ein Pickup auf Basis des SKODA FABIA, 2016 ein Coupé auf Basis des SKODA RAPID SPACEBACK. 2017 stand der SKODA CITIGO Pate für einen Elektro-Buggy.

Dieses Ausbildungsprojekt unterstreicht einmal mehr das hohe Qualitätsniveau des Ausbildungsprogramms von SKODA AUTO. An der 1927 gegründeten Berufsschule erhalten Nachwuchskräfte eine drei- bis vierjährige Ausbildung in technischen Fächern. Aktuell absolvieren mehr als 900 Auszubildende insgesamt 13 Vollzeit-Ausbildungsprogramme (fünf Vierjahres- und acht Dreijahresprogramme) sowie zwei Erweiterungsprogramme. Darüber hinaus vertiefen rund 60 SKODA Beschäftigte ihre Qualifikationen im Rahmen weiterer Fortbildungsprogramme.

Die Berufsschule für Maschinenbau ist ein Teil der SKODA Akademie, die im April 2013 für eine komplexe Ausbildung von Studenten und Mitarbeitern gegründet wurde. Ihr Ausbildungs- und Qualifizierungsprogramm ist gezielt auf die Anforderungen des Unternehmens ausgerichtet. Seit 2013 hat der Automobilhersteller, auch mit Unterstützung der Gewerkschaft KOVO, für rund 260 Millionen Kronen das Angebot an Ausbildungsprogrammen erweitert und die Ausstattung der SKODA Akademie modernisiert.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Skoda Auto Deutschland GmbH
Textquelle:Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/28249/3915071
Newsroom:Skoda Auto Deutschland GmbH
Pressekontakt:Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Tel. +49 6150 133 121
E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Karel Müller
Media Relations
Telefon: +49 6150 133 115
E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Weitere interessante News

Keyless – LandRover Discovery besser gesichert München (ots) - Das ADAC Technik Zentrum hat mit dem LandRover Discovery (Modelljahr 2018) erstmals ein Auto untersucht, dessen Keyless-Schließsystem besser gesichert ist als bei den über 180 bisher untersuchten Modellen. Der LandRover ließ sich mit den ADAC Geräten weder illegal öffnen noch wegfahren. Laut Hersteller sollen auch die 2018er-Modelle Range Rover, Range Rover Sport und der Jaguar E-Pace mit derselben Technik ausgestattet sein. Nachrüsten lassen sich andere Modelle jedoch nicht. Aut...
VDA-Präsident Wissmann: „Wir werden alles dafür tun, um die Situation bei den … Berlin (ots) - 20. Technischer Kongress des VDA in Berlin - 800 Teilnehmer aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik über die wichtigsten Mobilitätsthemen MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN Anmoderation:Alles, was in der Automobilindustrie Rang und Namen hat, ist heute (27.02.) nach Berlin gekommen. Grund dafür ist der 20. Technische Kongress des Verbands der Automobilindustrie. Und selten war das Expertentreffen so spannend wie in diesem Jahr. Denn am Tag der Urteilsverkündung des Bundesverwaltungsgerich...
Autonome Autos: Hoffnung auf mehr Sicherheit und Umweltschutz Berlin (ots) - +++ Breite Forderung nach Sicherheits-Checks und Datenschutz +++ Bundesbürger wollen Black-Box in selbstfahrenden Autos +++ Mehrheit erwartet Durchbruch für autonome Autos in spätestens 20 Jahren +++ Bitkom und TÜV-Verband stellen gemeinsame Studie zur vernetzten Mobilität vor Eine Mehrheit der Bundesbürger wünscht sich, dass Autos zumindest in bestimmten Situationen autonom fahren. Davon versprechen sie sich weniger Unfälle und mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer, aber au...
Zahl des Tages: 52 Prozent der Deutschen befürworten ein Tempolimit von 130 km Saarbrücken (ots) - Tempolimit auf der Autobahn: Knappe Mehrheit ist dafür Auf deutschen Autobahnen schnell fahren - ein Paradies für Autofahrer? Die Diskussion um eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Autobahn spaltet die Bundesrepublik: Eine knappe Mehrheit der Deutschen (52 Prozent) befürwortet ein Tempolimit von 130 km/h. Das zeigt eine repräsentative forsa-Umfrage (1) im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland. Unter den Befragten ab 60 Jahren sprechen ...
Preis für Kfz-Versicherung variiert in derselben Stadt um bis zu 16 Prozent München (ots) - - Größte Preisunterschiede nach Postleitzahl in Berlin, geringste in Köln - Teuerste Postleitgebiete meist im und um das Stadtzentrum Die Postleitzahl des Versicherungsnehmers wirkt sich zum Teil deutlich auf den Preis seiner Kfz-Versicherung aus. So variiert der Beitrag für den Haftpflichtschutz eines Pkws innerhalb derselben Stadt um bis zu 16,3 Prozent - bei sonst identischen Tarifmerkmalen. In der Spitze unterscheidet sich der Jahresbeitrag für Vollkaskoschutz zwischen dem gü...
GTÜ: Mit Camper und Caravan sicher in den Frühling Stuttgart (ots) - Frühlingszeit ist Caravaning-Zeit. Jetzt starten wieder zahlreiche Camper mit Caravan und Wohnmobil in den ersten Urlaub des Jahres. Vor der Fahrt in die Ferien sollte jedoch der Zustand und die Sicherheit des Fahrzeugs gründlich gecheckt werden, raten die Experten der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung. Hilfestellung leistet hier der GTÜ-Caravaning-Ratgeber. Wurde das Reisemobil mehrere Monate nicht gefahren, sollte grundsätzlich der technische Zustand insbesondere Ba...
Führender brasilianischer Busproduzent Marcopolo baut Präsenz im Changzhou National … Changzhou, China (ots/PRNewswire) - Am 28. März fand im Changzhou National Hi-Tech District die Eröffnungszeremonie für die Marcopolo (Changzhou) Bus Manufacturing Co., Ltd. statt. Das börsennotierte Unternehmen Marcopolo, das seinen Sitz im brasilianischen Caxias do Sul hat, wurde 1949 gegründet und widmet sich seit mehr als 60 Jahren der Produktion von Autobussen. Das Unternehmen ist der größte Hersteller dieser Art in Brasilien und ist zudem einer der weltweiten Branchenführer. Marcopolo hat ...
Fahrverbote von Dieselfahrzeugen verhindern – Luft in Städten durch konsequente … Berlin (ots) - Gesetzliche Grundlage für genauere Überprüfung von Abgasverhalten schaffen +++ TÜV-Verband fordert Zugriff auf Fahrzeug-Software bei der Abgasuntersuchung +++ Bundesregierung muss Sofortprogramm für saubere Luft zügig umsetzen +++ Digitale Mobilitätskonzepte voranbringen Das Bundesverwaltungsgericht hat die Entscheidung über die Zulässigkeit von Fahrverboten für Dieselfahrzeuge vertagt. Damit ist die Frage, ob Kommunen bestimmte Fahrzeuge vom Verkehr ausschließen können, noch nich...
Umfrage: 64 Prozent der Autobörsen-Nutzer fühlen sich gegängelt – neue Plattform als … Laatzen (ots) - Online-Autobörsen erfreuen sich großer Beliebtheit - doch die Nutzer sehen sich gegängelt: Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts INSA-CONSULERE, durchgeführt im Auftrag von auto4.you.de (www.auto4you.de). Auf Ablehnung stoßen dabei alle Maßnahmen von Seiten der Plattformbetreiber, die darauf abzielen, auf die Kaufentscheidung der Interessenten Einfluss zu nehmen. 37 Prozent nutzen Autobörsen bereits für den Fahrzeugkauf - oder sehen dies...
Hardware-Nachrüstung für Diesel: Kfz-Gewerbe kritisiert Daimler-Chef Zetsche Bonn, Deutschland (ots) - Die heutige Äußerung des Daimler-Vorstandsvorsitzenden Dieter Zetsche zur möglichen Hardware-Nachrüstung von Diesel-Fahrzeugen, dass die Diesel-Pkw in Tausenden von Werkstätten umgebaut werden müssten von Technikern, die dazu womöglich nicht in der Lage wären, kommentiert ZDK-Hauptgeschäftsführer Dr. Axel Koblitz wie folgt: "Es gab schon originellere Versuche von Herstellerseite, die Nachrüstung ihrer Produkte mit stickoxidreduzierender Technik zu verhindern, als den Ve...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.