Forsa: Zwei Drittel der Deutschen gegen Gigaliner

13. April 2018
Forsa: Zwei Drittel der Deutschen gegen Gigaliner

Berlin (ots) –

Der Rechtsstreit gegen die Regelzulassung für überlange Lkw auf deutschen Straßen steht vor einer Entscheidung: Am 18. April verhandelt das Berliner Verwaltungsgericht die Klage, die ein breites Verbändebündnis aus ACV Automobil-Club Verkehr, Allianz pro Schiene, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und Deutscher Umwelthilfe (DUH) vor einem Jahr eingereicht hatte.

Im Vorfeld der Verhandlung präsentierten die Kläger eine Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Forsa. Danach sind 63 Prozent der Deutschen gegen die Fahrerlaubnis für so genannte „Lang-Lkw“, die das Bundesverkehrsministerium am 1. Januar 2017 erlassen hat. „Der Freifahrtschein für Gigaliner verstößt gegen EU-Recht, gefährdet Verkehrssicherheit und Klimaziele und schädigt die Güterbahnen. Vor allem aus Umweltgründen lehnt die Mehrheit der Deutschen überlange Lastwagen auf Deutschlands Straßen ab“, teilte das Bündnis am Freitag in Berlin mit. „Dobrindts Nachfolger im Bundesverkehrsministerium erbt eine juristische Hypothek. Andreas Scheuer sollte sich zum Start ins neue Amt von dieser verkehrspolitischen Altlast befreien.“

Umfrage: Mehrheit befürchtet Schäden für die Umwelt

Aktuell sind in Deutschland 63 Prozent der Bundesbürger der Meinung, dass es falsch war, Riesen-Lkw auf Deutschlands Straßen zuzulassen. Dagegen können nur 32 Prozent die Entscheidung des Bundesverkehrsministeriums für überlange Lastwagen („Lang-Lkw“) nachvollziehen. Dabei waren Frauen (72 Prozent „falsch“) skeptischer als Männer (53 Prozent „falsch“). Je älter die Befragten, desto größer war die Ablehnung. Bei der Gewichtung der verkehrspolitischen Argumente zeigte sich, dass die Befragten vor allem eine Schädigung der Umwelt durch Verkehrsverlagerung von der Schiene auf die Straße fürchten. An zweiter Stelle stand das erhöhte Unfallrisiko gefolgt von den Zusatzkosten, die der Steuerzahler für den Umbau des Straßennetzes tragen muss. Das Argument der Riesen-Lkw-Befürworter, dass längere Lastwagen die Umwelt weniger belasten würden, überzeugte die Befragten deutlich weniger.

Regelzulassung für Lang-Lkw verletzt EU-Recht

Das Verbändebündnis wird von Rechtsanwalt Prof. Dr. Remo Klinger vertreten. Klinger, der auch die Klage der DUH zu möglichen Dieselfahrverboten beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig durchgefochten hatte, sieht in der Zulassung für Riesen-Lkw einen Verstoß gegen EU-Recht. „Die Regelzulassung für Lang-Lkw verstößt offenkundig gegen die Richtlinie 96/53 (EG), die Höchstabmessungen für Lkw festlegt. Nur ausnahmsweise soll im Rahmen einer Testphase eine Überschreitung dieser Größen möglich sein. Den gewöhnlichen Verkehr von Riesen-Lkw lässt die Richtlinie jedoch nicht zu. Dies widerspricht dem Europarecht.“

Verbändebündnis: Zuversichtlich vor dem Gerichtsurteil

„Die Deutschen zeigen laut Forsa mehr verkehrspolitischen Sachverstand als die Politik. Güter gehören auf die umweltfreundliche und sichere Schiene. Der Riesen-Lkw ist dagegen umweltschädlich, gefährlich und teuer. Warum fährt er trotzdem? Dass so eine Frage nach einem Alleingang des Ministeriums vor Gericht diskutiert werden muss, zeigt den verkehrspolitischen Notstand.“

Allianz pro Schiene-Geschäftsführer Dirk Flege

„Die deutschen Autofahrer haben zu Recht Angst vor den Riesen-Lastwagen. Schon jetzt ist an jedem fünften tödlichen Unfall ein Lkw beteiligt. Der massenhafte Einsatz von übergroßen Lkw auf deutschen Straßen würde sich in der Verkehrssicherheit negativ auswirken. Mit Sicherheitsbedenken lässt sich auch die größere Skepsis der weiblichen Befragten erklären. Frauen sind häufig die vorsichtigeren Autofahrer, eine Art Stimme der Vernunft. Wer auf mehr Sicherheit im Straßenverkehr Wert legt, ist gut beraten, darauf zu hören.“

ACV-Geschäftsführer Horst Metzler

„Wir müssen mit der Verkehrswende nun auch beim Güterverkehr Ernst machen. Die Bundesregierung agiert im Interesse der Automobilindustrie und baut EU-rechtswidrig den Lkw-Verkehr über die Gigaliner systematisch aus, während der Schienengüterverkehr erschwert und verteuert wird. Der neue Bundesverkehrsminister Scheuer muss die Bürger ernst nehmen, die sich mehrheitlich gegen den Gigaliner ausgesprochen haben. Güter gehören auf die Schiene, nicht auf die Straße.“

DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch

„Gigaliner sind schlecht für den Klimaschutz und ziehen zusätzliche Investitionen in den Straßenbau nach sich. Gut sind sie nur für die Lkw-Hersteller und Spediteure. Autofahrer kennen schon jetzt die Situation, dass auf den Autobahnen die gesamte rechte Spur von einer nahezu durchgehenden Lkw-Karawane blockiert wird. Die „Dobrindtsche Regelzulassung“ führt zu mehr Lkw auf unseren Straßen, so dass solche Karawanen zum Regelfall werden. Die Bundesländer, die mit der Zustimmung zur 5-jährigen Testphase den Weg zur Regelzulassung freigemacht haben, tragen an solchen Entwicklungen zumindest eine Mitschuld.“

BUND-Vorsitzender Hubert Weiger

Quellenangaben

Textquelle:ACV Automobil-Club Verkehr, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/116025/3915238
Newsroom:ACV Automobil-Club Verkehr
Pressekontakt:Annabel Brückmann
Pressesprecherin
brueckmann@acv.de
ACV Automobil-Club Verkehr
Theodor-Heuss-Ring 19-21
50668 Köln

Tel.: 0221 – 91 26 91 58
Fax: 0221 – 91 26 91 26

Weitere interessante News

Hainan Airlines startet am 23. März einen Nonstop-Service zwischen London und Changsha, … Beijing (ots/PRNewswire) - Hainan Airlines Holding Co., Ltd ("Hainan Airlines") wird am 23. März 2018 einen Nonstop-Service zwischen dem Flughafen London Heathrow und dem internationalen Flughafen Changsha Huanghua aufnehmen. Nach der Einführung des Manchester - Beijing Services ist dies der zweite Direktflug von Hainan Airlines zwischen dem Vereinigten Königreich und China. Changsha, die Hauptstadt der Provinz Hunan, ist das politische, wirtschaftliche, kulturelle und technologische Drehkreuz d...
Unterschätzte Gefahr: Zu niedriger Reifendruck hat verheerende Folgen Bielefeld/Hannover (ots) - Deutschlands Autofahrer bringen sich unnötig in Lebensgefahr, weil sie dem Reifendruck zu wenig Beachtung schenken. Weit über die Hälfte der Fahrzeuge ist nach Experteneinschätzung mit zu geringem Reifendruck unterwegs, Frauen und Jüngere vor allem kontrollieren selten. Warum zu niedriger Reifendruck oft verheerende Folgen hat, erklärt der Reifenfachdiscounter reifen.com ( http://www.reifen.com ): 1) Drohende Überhitzung! Ist der Reifendruck zu niedrig, hat dies eine e...
Nutzfahrzeugmesse Birmingham: Ford präsentiert den Ranger Wildtrak X Köln / Birmingham (ots) - - Ranger Wildtrak X: Metallic-Lackierung in Performance-Blau, Karosserie-Elemente in schwarz abgesetzt - FordPass Connect: intelligente Vernetzung von Nutzfahrzeugen- Innovative Lösungen für City-Lieferverkehr: der elektrifizierte Transit Custom PHEV aus dem Londoner Flotten-Großversuch Nach dem überzeugenden Verkaufserfolg der exklusiven Black Edition stellt Ford heute auf der Nutzfahrzeugshow in Birmingham eine weitere Sonderversion seines europäischen Pick-up-Best...
Chinas alte Stadt Xi’an veranstaltet Logistikmesse im Bestreben weltweites … Xi'an, China (ots/PRNewswire) - Die Western China International Logistics Industry Expo (die Expo), die führende Zusammenkunft von Führungskräften und Experten der Transport- und Logistikbranche in China, hat im nordwestlichen Transport- und Industriezentrum von Xi'an ihren Abschluss gefunden. Mehr als 100 Unternehmen und Institutionen teilten ihre Vision, der alten Stadt zu helfen, ihren früheren Glanz als Logistikzentrum der Welt und als Ausgangspunkt der alten Seidenstraße wiederzubeleben. Da...
Ausgezeichnet: Die besten Arbeitgeber in Hessen 2018 Frankfurt/Main (ots) - Die Preisträger des Landeswettbewerbs «Beste Arbeitgeber in Hessen 2018» stehen fest. 18 große, mittlere und kleinere Unternehmen wurden jetzt für ihr besonderes Engagement bei der Gestaltung guter und attraktiver Arbeitsplätze für die Beschäftigten gewürdigt. Zuvor hatten sich diese dem Urteil der eigenen Mitarbeitenden und einem Benchmarking mit anderen Unternehmen gestellt. Die Auszeichnungen wurden auf dem BVMW-Jahresempfang 2018 in Frankfurt vom Great Place to Work In...
Kleine Helfer mit großer Wirkung | Serie – Teil 5 Wolfsburg (ots) - - Minutengenaue Abrechnung per App - Automatische Ermittlung der Parkzone via GPS - App bereits in vielen deutschen Städten nutzbar Nach langer Suche endlich einen Parkplatz gefunden - und dann fehlt das Kleingeld für den Parkautomaten. Wahrscheinlich jeder kennt diese Situation. Volkswagen hat sich dieses Problems angenommen, und die App "We Park" auf den Markt gebracht. Mit der Park-App kann einfach, schnell und bargeldlos abgerechnet werden. Überbezahlungen, Automaten suchen...
Kleine Helfer mit großer Wirkung | Serie – Teil 2 Wolfsburg (ots) - - Vier Kameras sorgen für eine Rundumansicht der Fahrzeugumgebung aus der Vogelperspektive - Frontkamera zeigt Querverkehr, noch ehe er für den Fahrer sichtbar wird - Gute Rückwärtssicht durch "Rear View"-Heckkamera Eine gute Übersicht ist die Voraussetzung für sicheres Parken. Oft wird es gerade in Parksituationen für den Fahrer schwierig, das gesamte Umfeld seines Pkw vollständig zu überblicken. Ein kleiner Helfer mit großer Wirkung ist in diesem Fall "Area View". Gleich vier...
Premiere der Power2Drive Europe Conference: Ladeinfrastruktur, Technologietrends und … München (ots) - Die Realisierung umweltfreundlicher Energieversorgung im Verkehrssektor basiert im Wesentlichen auf zwei Elementen, Elektromobilität und Ladeinfrastruktur. Diese Themen stehen daher im Mittelpunkt der ersten Power2Drive Europe. Neben einem umfangreichen Rahmenprogramm wird die neue Fachmesse von der Power2Drive Europe Conference flankiert: Am 19. und 20. Juni 2018 beleuchten Branchenexperten aus Industrie, Forschung und Wirtschaft im Internationalen Congress Center München (ICM) ...
Prof. Dr. Andreas Herrmann: Selbstfahrende Autos verändern unser Leben radikal Zürich (ots) - Sie fahren mit dem Auto ins Büro. Währenddessen stellen Sie den Bericht fürs nächste Meeting fertig. Wunschdenken? Wohl kaum: Selbstfahrende Autos sind bereits Realität. Laut Experten sollen schon 2020 die ersten massentauglichen Modelle auf den Strassen der Welt unterwegs sein. Doch wie wirkt sich die Technologie auf Wirtschaft, Politik und unsere Gesellschaft aus? «Autonomous Driving» (http://ots.ch/FVcBZH) beantwortet genau diese Fragen: Am 26. März erscheint das erste umfassen...
BGHW: Arbeit 4.0 in der Logistik- und Handelsbranche Mannheim (ots) - Das Schlagwort Arbeit 4.0 ist zurzeit in aller Munde. Doch was bedeutet das eigentlich für die Unternehmen der Logistik- und Handelsbranche? In der neuen Ausgabe der "BGHW aktuell" wird erklärt, was hinter dem Begriff steckt und wie die Digitalisierung die Arbeitswelt verändert. Auch für mittlere und kleine Unternehmen lohnt sich die Beschäftigung mit dem Thema. Zum Beispiel gibt es ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) zur Umsetzung von digita...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.