Kfz-Versicherung: beim SUV bis zu 784 Euro sparen

13. April 2018
Kfz-Versicherung: beim SUV bis zu 784 Euro sparen

München (ots) –

Die Kfz-Versicherung für einen SUV ist oft teurer als für Kompakt- oder Mittelklasse-Pkw. Umso größer ist das Sparpotenzial durch einen Vergleich verschiedener Tarife. Beispielrechnungen für vollkaskoversicherte SUV zeigen, dass der Anbietervergleich die jährlichen Kosten für die Kfz-Versicherung um bis zu 784 Euro reduziert.

„SUV und Geländewagen zu versichern ist oft teuer, da sie von den Kfz-Versicherern in hohe Typklassen eingestuft werden“, sagt Dr. Tobias Stuber, Geschäftsführer Kfz-Versicherungen bei CHECK24. „Ist das Fahrzeug ein Diesel mit hoher Motorisierung, verteuert das den Beitrag zusätzlich. Ein Vergleich der Kfz-Versicherung zahlt sich dann besonders aus.“

Am meisten spart im Beispiel der Halter eines neuen, vollkaskoversicherten VW T-Roc. Zwischen dem günstigsten und dem teuersten Tarif liegen 784 Euro oder 65 Prozent. Statt 1.207 Euro zahlt er nur noch 423 Euro. Ähnlich hoch ist die Ersparnis bei den Fahrern eines Ford Kuga und eines Audi Q5. Durch den Anbietervergleich zahlen sie im besten Fall 56 Prozent weniger.*

Vergleichsportale fördern Anbieterwettbewerb – Gesamtersparnis von 728 Mio. Euro im Jahr

Vergleichsportale fördern den Wettbewerb zwischen Anbietern von Kfz-Versicherungen – dadurch sinkt der Beitrag. So sparten Verbraucher innerhalb eines Jahres insgesamt 728 Mio. Euro. Das ergab eine repräsentative Studie der WIK-Consult, einer Tochter des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK).**

Kunden, die Fragen zu ihrer Versicherung haben, erhalten bei über 200 CHECK24-Versicherungsexperten eine persönliche Beratung per Telefon oder E-Mail. Unsere Berater sind auf ihre jeweilige Versicherungssparte spezialisiert und an sieben Tagen die Woche erreichbar.

*ausführliche Tabellen zu den Beispielberechnungen unter http://ots.de/fXJUNf

**Quelle: WIK http://www.wik.org/fileadmin/Studien/2017/2017_CHECK24.pdf

Über CHECK24

CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz und Kunden sparen durch einen Wechsel oft einige hundert Euro. Privatkunden wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000 Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 30 Banken, über 250 Telekommunikationsanbietern für DSL und Mobilfunk, über 5.000 angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr als 150 Mietwagenanbietern, über 1.000.000 Hotels, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 90 Pauschalreiseveranstaltern. Die Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung. Das Unternehmen CHECK24 beschäftigt gut 1.000 Mitarbeiter gruppenweit mit Hauptsitz in München.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/CHECK24 GmbH
Textquelle:CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/73164/3915268
Newsroom:CHECK24 GmbH
Pressekontakt:Philipp Lurz
Public Relations Manager
Tel. +49 89 2000 47 1173

philipp.lurz@check24.de
Daniel Friedheim
Director Public Relations
Tel. +49 89 2000 47
1170
daniel.friedheim@check24.de

Weitere interessante News

Bankenaufsicht nicht für Klimapolitik instrumentalisieren München (ots) - Die bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken warnen vor den Plänen der EU-Kommission, klimafreundliche Projekte bei der Kreditvergabe zu bevorzugen. "Finanzierungsvorhaben müssen in erster Linie anhand ihres Risikogehalts bewertet werden, nicht an ihrem CO2-Ausstoß", stellt Jürgen Gros, Präsident des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB), klar. Zwar sei es richtig, Energieverbrauch und Schadstoffemissionen zu reduzieren. Dafür stünden jedoch wirksame Steuerungsinstrumente jens...
„Shell Drives You“-Studie belegt: Deutsche fahren vergleichsweise effizient Hamburg (ots) - Neue internationale Shell Studie verdeutlicht erstmals Einfluss von Stimmungen auf das eigene Fahrverhalten und die Effizienz am Steuer. Rüpel scheinen unter den deutschen Autofahrern eher die Ausnahme als die Regel zu sein. Das ergab eine Studie von Goldsmiths, University of London im Auftrag von Shell, bei der unter anderem biometrische Daten der Teilnehmer während des Fahrens erfasst und ausgewertet wurden. Demnach schneiden die deutschen Autofahrer mit einem Effizienzwert* vo...
Vitech als Aussteller auf der Konferenz „SuperReturn International“ 2018 New York (ots/PRNewswire) - Vitech, ein führender Anbieter von Investment-Verwaltungssoftware, gab heute bekannt, dass das Unternehmen Aussteller auf der SuperReturn International (https://finance.knect365.com/superreturn-international/) sein wird. Die Konferenz findet vom 26. Februar bis 01. März in Berlin, Deutschland statt. Die "SuperReturn International" ist die weltweit größte Veranstaltung rund um privates Beteiligungskapital und Wagniskapital. Sie zieht wichtige Personen des Sektors für p...
Parlament im Netz – Tool sorgt für Transparenz Dresden (ots) - Was genau tun die Abgeordneten im Bundestag? Wer die Onlineplattform Parlameter befragt, bekommt detaillierte Antworten. Zum Beispiel darauf, wer wie abgestimmt hat. Oder welche Nebeneinkünfte die Abgeordneten haben. 3m5. hat gemeinsam mit dem ZDF nun das Parlameter fit für die aktuelle Legislaturperiode gemacht. Das Parlameter ist in das Newsangebot von ZDF-Online eingebunden und wird bei entsprechenden Themen direkt verlinkt. Bereits vor zwei Jahren hatte 3m5. das Parlameter op...
Tanken in Hamburg, Berlin und Bremen am günstigsten München (ots) - Besonders günstig sind Autofahrer momentan in Hamburg (Diesel: 1,127 Euro/ Super E10: 1,274), Bremen (Diesel: 1,122 Euro/Super E10: 1,301) und Berlin (Diesel: 1,139 Euro/Super E10: 1,293) unterwegs. Wie aber schon der letzte Bundesländervergleich gezeigt hat, sind zwischen den teuersten und günstigsten Ländern die Preisunterschiede bei Diesel und Benzin weiterhin hoch. Für beide Kraftstoffsorten liegt die Spanne jeweils bei über sechs Cent. Am teuersten ist Tanken für Dieselfahre...
EU-Terminvorschau vom 24. März bis 1. April 2018 Berlin (ots) - Die EU-Terminvorschau ist ein Service der Vertretungen der EU-Kommission in Deutschland für Journalisten. Sie kündigt vor allem Termine der EU-Kommission, des Europäischen Parlaments, des Rates der Europäischen Union und des Europäischen Gerichtshofes mit besonderer Bedeutung für Deutschland an. Kurzfristige Änderungen sind möglich. - Die nächste Terminvorschau erscheint aufgrund der Osterfeiertage erst wieder am Freitag, den 6. April. - Samstag, 24. März Weltweit: Earth Hour...
VDIK: Deutscher Pkw-Markt im Januar 2018 mit Rekordergebnis Bad Homburg (ots) - Der deutsche Pkw-Markt erzielte mit 269.429 Pkw-Neuzulassungen sein bestes Januar-Ergebnis in diesem Jahrtausend und wuchs um 11,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Internationalen Kraftfahrzeughersteller setzten in Deutschland ihren Vorjahreserfolg fort und steigerten die Verkäufe mit 20 Prozent deutlich stärker als der Markt. Ihr Marktanteil verbesserte sich dementsprechend im Januar von 34,6 auf aktuell 37,2 Prozent. Die Verkäufe an Privatkunden entwickelten sich e...
Cinkciarz und Conotoxia unterstützen #deletefacebook und löschen Accounts London (ots/PRNewswire) - Cinkciarz und Conotoxia (https://conotoxia.com/), zwei Unternehmen der Conotoxia Holding Group, schließen sich #deletefacebook an und entfernen ihre Markenprofile. (Logo: http://mma.prnewswire.com/media/453681/cinkciarz_logo.jpg )(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/659264/Cinkciarz_and_Cono toxia_support_deletefacebook.jpg ) "Die Privatsphäre unserer Kundendaten hat oberste Priorität, was unsere Aktivitäten im Finanzbereich angeht. Infolge der Beschuldigungen b...
Verkehrsmittel in Ballungsräumen vernetzen München (ots) - Ein attraktiver öffentlicher Nahverkehr kann nach Ansicht des ADAC wesentlich dazu beitragen, die Probleme der Luftreinhaltung in Städten innerhalb der nächsten Jahre zu lösen. Die Überlegungen der geschäftsführenden Bundesregierung zu einem kostenlosen öffentlichen Nahverkehr in Städten gehen über die Herausforderungen der Stickoxid-Minderung hinaus. Denn sie erfordern eine langfristige öffentliche Finanzierungsgarantie, um die Kapazitäten im heute vielerorts überlasteten städti...
Staugefahr auf den Wintersportrouten groß München (ots) - Auch an diesem Wochenende kommt es auf den Wintersportrouten vermehrt zu Staus und Behinderungen in beiden Richtungen. In Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, im Saarland, Teilen Baden-Württembergs sowie in einigen Nachbarländern wie z.B. Belgien, Liechtenstein und Luxemburg, enden die Faschings- bzw. Winterferien. Abseits der Strecken in die Skigebiete erwartet der ADAC aber keine größeren Probleme. Die größten Staustrecken:- A 1 Hamburg - Bremen - Münster - Dortmund - A 2 Hannove...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.