KfW-Kreditmarktausblick: Aufschwung und niedrige Finanzierungskosten beflügeln deutschen …

13. April 2018
KfW-Kreditmarktausblick: Aufschwung und niedrige Finanzierungskosten beflügeln deutschen …

Frankfurt am Main (ots) –

– 2017 mit Plus von 5,0 % bei Kreditneugeschäft mit Unternehmen und Selbständigen außergewöhnlich gutes Jahr – Ausblick für 2018 aufgrund steigender Investitionsbereitschaft weiter positiv – Risiken liegen vor allem in internationalen Handelskonflikten

Das von KfW Research für Deutschland geschätzte Kreditneugeschäft mit Unternehmen und Selbstständigen wuchs im Schlussquartal 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,2 % (gleitende Zuwachsrate über zwei Quartale). Damit gewann die Kreditvergabe zum Jahresende nochmals an Schwung, nachdem sie sich bereits in den Vorquartalen lebhaft entwickelt hatte. Dementsprechend positiv fällt auch die Bilanz für das Gesamtjahr 2017 aus: Unter dem Strich konnten die deutschen Kreditinstitute im vergangenen Jahr ihr Unternehmenskreditgeschäft um 5 % ausweiten.

2017 ist damit im Hinblick auf das Kreditneugeschäft mit Unternehmen und Selbständigen eines der erfolgreichsten seit der Jahrtausendwende. Höhere Zuwächse hatte es seither nur 2007 und 2008 gegeben. Angesichts der langjährigen strukturellen Schwäche des deutschen Kreditmarktes liegt die zu überwindende Messlatte allerdings nicht allzu hoch. Im ersten Halbjahr 2018 dürfte sich der Aufwärtstrend am Unternehmenskreditmarkt aufgrund des ausgezeichneten wirtschaftlichen Umfelds mit stabilen Zuwachsraten weiter fortsetzen. Allerdings haben sich die politischen Risiken für die globale Konjunktur zuletzt wieder signifikant erhöht. Sollte es zu einer Eskalation protektionistischer Maßnahmen kommen, bliebe das auch für den Kreditmarkt nicht ohne Folgen.

„Aus Sicht eines Unternehmens gibt es zurzeit gute Gründe, die für eine Kreditaufnahme sprechen“, sagt Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt der KfW Bankengruppe. „Deutschland befindet sich in einem langen Aufschwung, die Stimmung in den Unternehmen ist bestens und die starken Auftragseingänge im vierten Quartal belegen, dass die Zuversicht gerechtfertigt ist. Gleichzeitig werden die Kapazitäten immer knapper. Die Auslastung in der Industrie hat im ersten Quartal ein langjähriges Hoch erreicht und liegt deutlich über dem historischen Mittelwert. Daher gehe ich davon aus, dass die Investitionsbereitschaft der Unternehmen weiter zunimmt und damit auch ihr Finanzierungsbedarf steigt.“

KfW Research berechnet den KfW-Kreditmarktausblick exklusiv für das Handelsblatt. Die aktuelle Ausgabe ist abrufbar unter: http://ots.de/Iy3EQ9

Quellenangaben

Textquelle:KfW, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/41193/3915441
Newsroom:KfW
Pressekontakt:KfW
Palmengartenstr. 5 – 9
60325 Frankfurt
Kommunikation (KOM)
Christine Volk

Tel. +49 (0)69 7431 3867
Fax: +49 (0)69 7431 3266

E-Mail: Christine.Volk@kfw.de
Internet: www.kfw.de

Weitere interessante News

LinkedIn-Geburtstag: Danke für 15 wunderbare Jahre München (ots) - Das weltweit größte berufliche Netzwerk feiert am 02. Mai 2018 einen runden Geburtstag und wird 15 Jahre alt. Als im Jahr 2003 die ersten Mitglieder begannen, sich auf LinkedIn zu vernetzen, war das BlackBerry noch das Nonplusultra der geschäftlichen Kommunikation. 15 Jahre später sieht die Welt anders aus: Mehr als 546 Millionen Fach- und Führungskräfte sind global über LinkedIn vernetzt, tauschen Wissen aus und eröffnen sich gegenseitig berufliche Möglichkeiten oder den nächste...
Die Vermessung der Startup Welt Frankfurt am Main (ots) - Was verbindet einen 28-jährigen chinesischen Durchstarter und Gründer dreier millionenschwerer Unternehmen, Startup Genome - eine in San Francisco ansässige Organisation, die weltweit Startup-Ökosysteme entwickelt, die mehr als 100 Jahre alte Goethe-Universität Frankfurt und das seit Ende 2016 bestehende TechQuartier - die zentrale Startup-Community-Plattform in der Metropolregion Frankfurt? Diese vier internationalen Partner sind der Überzeugung, dass Unternehmertum un...
Deutschlands beste Ausbilder gesucht – Bewerbungsphase zum Ausbildungs-Ass eröffnet Berlin/Mannheim (ots) - Das Ausbildungs-Ass geht in eine neue Runde. Der mit 15.000 Euro dotierte Preis wird bereits zum 22. Mal von den Wirtschaftsjunioren Deutschlands, den Junioren des Handwerks und der INTER Versicherungsgruppe ausgeschrieben. Innovative Ausbildungsbetriebe können sich ab sofort in den drei Kategorien: Industrie, Handel, Dienstleistungen, Handwerk und Ausbildungsinitiativen für die Auszeichnung bewerben. Die Erstplatzierten erhalten je 2.500 Euro, die Zweitplatzierten je 1.5...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.