Tag gegen Lärm am 25. April

13. April 2018
Tag gegen Lärm am 25. April

Mainz (ots) –

Die Open Air Saison ist eröffnet! Viele freuen sich darauf, Musik endlich wieder im Freien zu genießen. Ganz gleich, ob die Musik live über die Wiese schallt, aus dem Bluetooth-Lautsprecher oder aus dem Kopfhörer – auch „schön laut“ ist schädlich für die Ohren. Davor warnt die Bundesinnung der Hörakustiker (biha) anlässlich des internationalen „Tag gegen Lärm“, dessen Ziel es ist, Aufmerksamkeit auf die Ursachen von Lärm und vor allem seine Folgen zu lenken. Laut ist out.

„Hören und Lärm sind subjektiv“, sagt Marianne Frickel, Präsidentin der Bundesinnung der Hörakustiker (biha). „Ob jemand etwas als angenehm oder störend laut empfindet, hängt tatsächlich von jedem selbst ab.“ Die Ohren unterscheiden darin allerdings nicht. Für sie sind alle Geräusche, die eine Lautstärke von 85 Dezibel überschreiten, auf Dauer schädlich. Zum Vergleich: 85 Dezibel entsprechen etwa einem in fünf Meter Entfernung vorbeifahrenden LKW. Konzerte erreichen 110 Dezibel, das entspricht dem Krach einer Motorsäge.

Der Tipp der Experten: Halten Sie Abstand zur Lärmquelle. Gönnen Sie den Ohren zwischendurch eine Pause. Dauerbeschallung überanstrengt die Ohren, die Gefahr einer bleibenden Hörschädigung steigt. Hier hilft vom Hörakustiker individuell angepasster Gehörschutz. Er reduziert die Lautstärke um bis zu 35 dB. Er sitzt passgenau, bequem, sicher und schützt Groß und Klein vor Hörschäden.

Ob das Gehör einwandfrei funktioniert, kann beim Hörtest festgestellt werden, den Hörakustiker bundesweit in den rund 6.400 Fachgeschäften in der Regel kostenfrei und ohne Terminvereinbarung anbieten. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit. Es lohnt sich. Es irrt, wer glaubt, dass sich die Ohren an hohe Lautstärken gewöhnen. Ist das empfindliche Gehör einmal geschädigt, kann es sich nicht mehr regenerieren. Daher ist Schutz die beste Vorsorge.

Mehr Informationen rund ums Hören und eine Vielzahl an Fakten gibt es unter www.richtig-gut-hoeren.de.

Lärm kann das Gehör irreparabel schädigen. Jedoch ist Hörverlust nicht gleich Hörverlust. Daher ist es wichtig, dass der Hörakustiker oder HNO-Arzt feststellt, wo das Problem besteht. Beispielsweise im Mittelohr? Oder im Innenohr? Je nach Ergebnis unterscheidet sich auch die Versorgung des Hörverlustes. Die verschiedenen Arten des Hörverlustes stellt Ines Jonen, Delegierte der biha, vor. https://www.youtube.com/watch?v=s7QzElHb97w

Hintergrund zum Hörakustiker-Handwerk

In Deutschland gibt es etwa 5,4 Millionen Menschen mit einer indizierten Schwerhörigkeit. Tendenz steigend. Schwerhörigkeit zählt zu den zehn häufigsten gesundheitlichen Problemen. Mit 6.400 Hörakustiker-Betrieben und ca. 15.000 Hörakustikern versorgt das Hörakustiker-Handwerk ca. 3,5 Millionen Menschen in Deutschland mit qualitativ hochwertigen, volldigitalen Hörsystemen. Die Bundesinnung der Hörakustiker KdöR (biha) vertritt die Interessen der Hörakustiker in Deutschland.

Neben der Erstversorgung des Kunden ist der Hörakustiker auch für die begleitende Feinanpassung mit wiederholten Überprüfungen und Nachstellungen der Hörsystemfunktionen zuständig. Daneben organisiert er – wenn der gesetzliche Anspruch besteht – die Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenversicherungen und steht für Wartung und Reparaturen der Hörsysteme bis zu einem gewissen Grad zur Verfügung.

Darüber hinaus berät er zu Gehörschutz und speziellem technischem Zubehör. Der Hörakustiker verfügt über theoretisches Wissen aus der Akustik, Audiologie, Psychologie und Hörsystemtechnik und über praktische Fertigkeiten zur Audiometrie.

Quellenangaben

Bildquelle:ne Lärm geht’s auch! Hörakustiker helfen mit Gehörschutz für die Ohren / Copyright: biha, 2018. Fotograf: Olaf Malzahn. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/70547
Textquelle:Bundesinnung der Hörakustiker KdöR, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/70547/3915552
Newsroom:Bundesinnung der Hörakustiker KdöR
Pressekontakt:Dr. Juliane Schwoch (biha)

schwoch@biha.de

Weitere interessante News

Gesundheitsthemen für Medien: Transporter ins Gehirn gesucht München (ots) - Bevor neue Medikamente entwickelt werden können, müssen oft erst die Grundlagen geschaffen werden, damit sie überhaupt wirken, wo sie wirken sollen. Das ist z.B. bei vielen neurologischen Erkrankungen der Fall. Denn unser Gehirn wird durch die Blut-Hirn-Schranke geschützt. Sie schützt es vor allen möglichen Stoffen - aber sie verhindert eben auch, dass Medikamente ihre Wirkung im Gehirn entfalten können. Bisher schaffen es nur rund zwei Prozent der entwickelten Moleküle ins Gehir...
Kooperation FGQ und HOLLISTER INC. Lobbach (ots) - Das Peer-Netzwerk der Fördergemeinschaft der Querschnittgelähmten in Deutschland e.V. (FGQ) wird ab sofort von der Fa. Hollister Inc., München, umfangreich unterstützt. Im Gegenzug unterstützt die FGQ das Hollister Wegbegleiter-Programm, das zukünftig Menschen, die neu querschnittgelähmt sind, einen persönlichen Ansprechpartner sowie ein umfangreiches Kompendium mit allen wichtigen Themen, die in der ersten Phase der Bewältigung wichtig sind, an die Hand gibt. Bereits seit der Gr...
Pascoe Naturmedizin bester Arbeitgeber in Hessen 2018 Frankfurt (ots) - Pascoe Naturmedizin ist von dem "Great Place to Work" Institut in der Allianz Zentrale in Frankfurt am Main in Kooperation mit dem Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft (BVMW) als bester Arbeitgeber in Hessen ausgezeichnet worden. Glücklich und sichtlich berührt haben die Eheleute Pascoe, beide Geschäftsführer des gleichnamigen Unternehmens, zusammen mit einigen Mitarbeitern den begehrten Arbeitgeberpreis entgegengenommen. Annette D. Pascoe appellierte an die anwesende...
Neuer Report zeigt auf, dass immer mehr FMCG-Unternehmen sich direkt in der Gemeinschaft … Paris (ots/PRNewswire) - - Consumer Goods Forum zeigt auf, dass sich immer mehr Unternehmen direkt in der Gemeinschaft zum Thema Gesundheit stark machen; - 85% der befragten Konsumgüterunternehmen sind Partnerschaften mit Interessengruppen in der Gemeinde eingegangen; - 58% haben sich an Lebensmittelbank-Programmen beteiligt, und dabei 180 Millionen Mahlzeiten ausgegeben und mehr als 77.400 Tonnen an Nahrungsmitteln gespendet; - Über 1,6 Millionen Mitarbeiter nahmen an Gesundheits- und Wellnessp...
Schauspielerin Esther Schweins Ismaning (ots) - Sie ist zweifache alleinerziehende Mutter, Comedystar, Regisseurin: Esther Schweins hat viele Talente und ein herausforderndes Leben. Da muss sie jederzeit fit sein. Durchhänger kann sie sich nicht leisten. Ihren Lebensmittelpunkt hat die Schauspielerin auf Mallorca, für Dreharbeiten oder Tourneen fliegt sie regelmäßig nach Deutschland. Das Hin und Her geht nicht spurlos an ihr vorüber. "Bei Dreharbeiten habe ich schnell mal einen 16-Stunden-Tag", verrät sie. "Das stresst natürl...
Wenn der Krebs wieder aufflammt – Hochfokussierter Ultraschall und NanoKnife ermöglichen … Heidelberg (ots) - Für Krebspatienten, bei denen nach einer Strahlenbehandlung der Prostatakrebs wieder aufflammt, bestand de facto keine Chance auf Heilung mehr. Nach neuesten Erkenntnissen bestehen in diesen Fällen mit dem hochfokussierten, intensiven Ultraschall (HIFU-Methode) oder mit Spannungsimpulsen (IRE/NakoKnife-Methode) noch gute Erfolgschancen. Die klassische Schulmedizin behandelt Prostata-Krebs oft mit der Totaloperation, der so genannten Prostatektomie, bei der die Prostata in der ...
APOTHEKE ADHOC und apothekia® vereinbaren Plattform-Kooperation Berlin/Köln (ots) - Mit einer starken Kooperation werden APOTHEKE ADHOC und apothekia Information und Wissen für das Apothekenteam zusammenführen. So wird in Kürze das komplette Fortbildungsangebot von apothekia direkt über die zentrale Plattform www.apotheke-adhoc.de ansteuerbar sein. Das Ziel: Für Apothekerinnen, Apotheker und PTA wird der Zugang zu aktuellen Nachrichten, Brancheninformationen und Wissensinhalten verknüpft mit Online-Fortbildung. "Wir sind überzeugt, dass das Apothekenteam der...
Vielversprechende Phase-1-Studie zu Herzinsuffizienz-Behandlung von Berlin Cures BC007 neutralisiert Autoantikörper, die mit Erkrankung assoziiert sind, bei 80 % der Patienten Erster Wirkstoff, der die Ursache der dilatativen Kardiomyopathie bekämpft Zug, Schweiz, und Berlin (ots/PRNewswire) - Der erste Wirkstoff, der gezielt Autoantikörper neutralisiert, die eine häufige Ursache für Herzinsuffizienz sind, und zur Behandlung von Herzinsuffizienzsymptomen vorgesehen ist, hat in einer klinischen Phase-1-Studie seine Wirksamkeit und gute Verträglichkeit unter Beweis gestellt. D...
Gemeinsam zum Sport: Gut für Körper und Beziehung Baierbrunn (ots) - Ob Mutter und Tochter oder Frau und Mann - gemeinsam Sport zu treiben, kann auch bei ungleichen Paaren gut für die Beziehung sein. "Toll, wenn Fittere eigene Ansprüche zurückschrauben und die gemeinsame Zeit zu schätzen wissen", sagt Professorin Nadja Schott, Sportpsychologin an der Uni Stuttgart, im Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". Wer es schaffe, auf den anderen einzugehen, ihm das Gefühl gebe, in schweren Zeiten da zu sein, "rückt auch emotional eng zusammen", so Paart...
Schmerzen bei jedem Handgriff am Ellenbogen – Hilfe beim Tennisarm, Golferellenbogen und … Bayreuth (ots) - Ein schmerzender Ellenbogen kann viele Ursachen haben: Dazu zählen Überlastung, Fehlhaltungen oder wiederkehrende, monotone Bewegungen bei der Arbeit, in der Freizeit und beim Sport. Oft entstehen die Schmerzen durch gereizte Sehnenansätze am Ellenbogen, die unsere Unterarmmuskulatur steuern. Dann kann eine Epicondylitisspange wie die medi Epibrace helfen. Durch gezielten Druck entlastet und mindert sie den Zug auf die entzündeten Sehnenansätze und betroffenen Muskelbereiche im ...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.