„280 Zeichen dürfen nicht über Leben und Tod von Menschen entscheiden!“

13. April 2018
„280 Zeichen dürfen nicht über Leben und Tod von Menschen entscheiden!“

Bonn (ots) – Seit Jahren versuchen Hilfsorganisationen, internationale Aufmerksamkeit für die humanitäre Notlage der syrischen Bevölkerung zu bekommen. Darunter sind auch die Bündnisorganisationen von „Aktion Deutschland Hilft“. Jetzt rückt das Leid der syrischen Bevölkerung im Zusammenhang mit dem aktuellen politischen Geschehen in den Fokus der Öffentlichkeit.

„Für die vielen humanitären Helfer geht es in Syrien tagtäglich um die Rettung von Menschenleben. Das Land ist auf Kosten der Zivilbevölkerung zunehmend zum Schauplatz eines politischen Kräftemessens geworden“, sagt Manuela Roßbach, geschäftsführender Vorstand von ‚Aktion Deutschland Hilft‘. „Doch humanitäre Not ist kein politisches Instrument – genauso wenig wie 280 Zeilen über Leben oder Tod von Menschen entscheiden dürfen.“

Fast 19 Millionen Menschen sind innerhalb Syriens und in den Nachbarländern auf Nothilfe angewiesen. Die Hilfsorganisationen im Bündnis „Aktion Deutschland Hilft“ sehen nicht tatenlos zu. Sie leisten auch in den umkämpften Gebieten trotz hoher Sicherheitsrisiken Hilfe, um die Not der Menschen zu lindern.

„Das Leid der Menschen in Syrien ist unermesslich und es steht fest: Sollten chemische Waffen eingesetzt worden sein, so ist das absolut inakzeptabel“, so Manuela Roßbach, „inakzeptabel ist aber auch jede Form der Politisierung von humanitärer Not – wenn das Leid von Kindern, Frauen und Männern nur als Vorwand genutzt wird, um ganz andere weltpolitische Interessen zu verfolgen“.

„Aktion Deutschland Hilft“ nimmt Spenden für die Not leidenden Menschen in Syrien und den Nachbarländern entgegen:

Stichwort „Flüchtlinge Syrien / Nahost“ IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30 (Bank für Sozialwirtschaft) Spendenhotline: 0900 55 102030 (kostenfrei aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk höher) Online spenden unter: www.Aktion-Deutschland-Hilft.de

Kurzprofil Aktion Deutschland Hilft e.V.

„Aktion Deutschland Hilft“ ist das 2001 gegründete Bündnis von deutschen Hilfsorganisationen, die im Falle großer Katastrophen ihre Kräfte bündeln, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten. Die beteiligten Organisationen führen ihre langjährige Erfahrung in der humanitären Hilfe zusammen, um so die bisherige erfolgreiche Arbeit weiter zu optimieren. Unter einem gemeinsamen Spendenkonto bei der Bank für Sozialwirtschaft Köln ruft das vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) geprüfte und vom Deutschen Spendenrat zertifizierte Bündnis zu solidarischem Handeln und Helfen im Katastrophenfall auf. www.aktion-deutschland-hilft.de

Quellenangaben

Textquelle:Aktion Deutschland Hilft e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/50116/3915601
Newsroom:Aktion Deutschland Hilft e.V.
Pressekontakt:Aktion Deutschland Hilft e.V.
Tel.: 0228/ 242 92 – 222
Fax: 0228/ 242 92 – 199
E-Mail: presse@aktion-deutschland-hilft.de

Weitere interessante News

Moderne Sklavenarbeit in Fanta und O-Saft Berlin (ots) - Der brasilianische Saftkonzern Cutrale steht im April 2018 erneut wegen moderner Sklavenarbeit auf der offiziellen Liste des brasilianischen Arbeitsministeriums. Die sogenannte "schmutzige Liste" listet Unternehmen auf, die ihre Arbeiter*innen Bedingungen "analog zur Sklavenarbeit" ausgesetzt haben. Den weltweit größten Getränkehersteller Coca-Cola hält diese Listung jedoch nicht davon ab, Saftkonzentrat von Cutrale zu kaufen, eines der drei führenden Saftunternehmen Brasilien. Ab...
Gewinner der Fairtrade Awards 2018: Aldi, Fair-Trade-Company Knechtsteden, Ferrero und … Berlin (ots) - Wer gewinnt die 'Oscars des fairen Handels'?Der gemeinnützige Verein TransFair würdigte am Abend Akteure aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft mit den Fairtrade Awards 2018 für ihr Engagement. Die ersten Plätze gingen an Aldi Nord & Aldi Süd, Fair-Trade-Company Knechtsteden, Ferrero und die Pfadfinderschaft St. Georg. Anke Engelke moderierte die Gala in Berlin: "Zum vierten Mal darf ich durch den Fairtrade Award-Abend führen und wieder mehr darüber erfahren, was ökonomische ...
Der FC Bayern München und Borussia Dortmund versteigern alle Trikots aus dem „German … Baden-Baden (ots) - Wer sich ein wertvolles Andenken an den "German Clasico" FC Bayern München gegen Borussia Dortmund am Samstagabend sichern möchte, hat direkt nach dem Spiel ab 20.15 Uhr die ultimative Gelegenheit: Bei www.unitedcharity.de, Europas größtem Charity-Auktionsportal, werden alle getragenen und signierten Trikots der Spieler beider Topteams versteigert. Lewandowski, Batshuayi, Hummels, Reus und alle anderen Stars des Bundesliga-Spiels unterstützen damit bis zum 16. April die Stift...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.