SWM Jahresabschluss 2017: Operatives Ergebnis deutlich gestiegen; klassisches …

13. April 2018
SWM Jahresabschluss 2017: Operatives Ergebnis deutlich gestiegen; klassisches …

München (ots) – Der Jahresabschluss des SWM Konzerns für 2017 liegt nun – vorbehaltlich der Zustimmung durch Aufsichtsrat und Gesellschafter – vor. Die SWM schließen das Geschäftsjahr 2017 sehr positiv ab und sehen damit ihre Strategie der letzten Jahre voll bestätigt.

Umsatz und EBIT gestiegen

Der Umsatz des SWM Konzerns hat sich von 6,3 Milliarden Euro 2016 auf 7,2 Milliarden Euro in 2017 erhöht. Der EBIT, das operative Ergebnis im laufenden Geschäft, konnte erneut gesteigert werden: um knapp 19 Prozent auf 615 Millionen Euro (2016: 518 Millionen) – das ist der beste EBIT in der Geschichte der SWM. Zu den Steigerungen haben hauptsächlich die erneuerbaren Energien beigetragen, die damit ihre erfreuliche Entwicklung fortsetzten und sich als große Stütze des operativen Gewinns stabilisierten.

Dr. Florian Bieberbach, der Vorsitzende der SWM Geschäftsführung: „Wir haben die Energiewende von Anfang an nicht nur politisch unterstützt, sondern auch als große geschäftliche Chance begriffen. Dieser frühe und entschlossene Einstieg in die Erneuerbaren zahlt sich voll aus. Das motiviert uns, weiterhin stark in Zukunftsthemen rund um Dekarbonisierung, Digitalisierung, neue Mobilitätslösungen und Lebensqualität für München zu investieren. Diese Investitionen werden die künftigen Gewinne sicherstellen.“

Auch wenn die Gesamtentwicklung sehr positiv ist: Das traditionelle Kerngeschäft der SWM, Versorgungsnetze, konventionelle Erzeugung, Energievertrieb, Mobilität und öffentliche Bäder, bleibt weiter unter Druck. Hier ist das Ergebnis noch auf befriedigendem Niveau, aber rückläufig. Das Ergebnisverbesserungsprogramm SWM22 wird daher 2018 konsequent fortgesetzt.

Der Konzerngewinn nach Steuern beträgt 875 Millionen Euro. Verantwortlich hierfür sind vor allem außergewöhnliche Einmaleffekte: Die Rückerstattung der Kernbrennstoffsteuer (1) sowie stark positive Wertberichtigungen bei der Erdgasexploration und -Produktion (2). Ohne diese Sondereffekte läge der Gewinn bei rund 275 Millionen Euro.

An die Landeshauptstadt München werden vom Mutterunternehmen Stadtwerke München GmbH wie vertraglich vereinbart 100 Millionen Euro in den städtischen Haushalt ausgeschüttet. Zusammen mit Gewerbesteuer und Konzessionsabgaben fließen rund 320 Millionen Euro von den SWM an die Landeshauptstadt.

Gute Leistungen für zufriedene Kunden

Die Kunden der SWM schätzen ihr kommunales Unternehmen, wie der aktuelle BDEW-Kundenfokus Haushaltskunden vom Herbst 2017 belegt. Bei dieser Studie, die das Marktforschungsinstitut prolytics im Auftrag des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft durchgeführt hat, nehmen die SWM unter den 27 teilnehmenden Energieversorgungsunternehmen eine Spitzenstellung bei der Kundenzufriedenheit und vielen weiteren abgefragten Kategorien ein.

Erklärtes Ziel der SWM bei den Preisen für ihre Privatkunden ist es, zu den günstigsten Grundversorgern in den zehn größten deutschen Städten zu gehören. Das ist den SWM im Geschäftsjahr 2017 erneut gelungen. Die Gesamtkosten für Strom, Erdgas und Trinkwasser waren hier immer mit am niedrigsten. Und das, obwohl München ansonsten in fast allen Bereichen die mit Abstand teuerste Stadt Deutschlands ist, wie bei Mieten und Immobilienpreisen.

Hohe Investitionen in die Zukunft Münchens

Die Investitionen lagen mit 800 Millionen Euro im Jahr 2017 weiterhin auf einem hohen Niveau. Die Investitionstätigkeit betrifft alle Unternehmensbereiche, von den erneuerbaren Energien über die Energie- und Wassernetze bis hin zu Mobilität (U-Bahn- und Tramzüge, Busse, Verkehrsinfrastruktur und Elektromobilität), Telekommunikation (Glasfasernetz) und Bädern.

Wesentliche Kennzahlen 2017 2016 Umsatz 7,2 Mrd. EUR 6,3 Mrd. EUR EBIT 615 Mio. EUR 518 Mio. EUR EBITDA 1,13 Mrd.EUR 936 Mio. EUR Gewinn nach Steuern 875 Mio. EUR -164 Mio. EUR Investitionen 800 Mio. EUR 1,19 Mrd. EUR Eigenkapital 5,5 Mrd. EUR 4,7 Mrd. EUR Eigenkapitalquote 51,6% 44,5%

Ausblick

Für die nächsten Jahre ist in den Bereichen Energieversorgung, Mobilität und Telekommunikation weiterhin mit einem schwierigen Marktumfeld zu rechnen. Für die SWM bedeutet dies, dass sie sich auch künftig in einem Spannungsfeld von rückläufigem Ergebnis im klassischen Kerngeschäft und einem hohen Kapitalbedarf für Zukunftsinvestitionen bewegen werden. Die bereits eingeleiteten Maßnahmen zur Ergebnisverbesserung und strategischen Weiterentwicklung werden daher weiter konsequent umgesetzt. Gerade im Bereich Mobilität stehen hohe Investitionen in den Ausbau und die Modernisierung der Infrastruktur (z. B. Umbau und Erweiterung U-Bahnhof Sendlinger Tor) sowie der Fahrzeugflotte an. Zudem wird das Angebot aufgrund des stetigen Wachstums der Stadt München ausgeweitet. Die Sanierung der Olympia-Schwimmhalle wird fortgesetzt. Im Rahmen der Ausbauoffensive Erneuerbare Energien setzen die SWM neue Projekte im Strom- und Wärmebereich um, wie die Geothermieanlage am Standort Heizkraftwerk Süd. In der Innenstadt bauen sie die umweltschonende Fernkälteversorgung aus. Das flächendeckende Glasfasernetz wird in weiteren Stadteilen ausgebaut. Mit all diesen Investitionen leisten die SWM einen wichtigen Beitrag für eine auch in Zukunft lebenswerte, leistungsfähige und ökologisch vorbildliche Stadt.

In Summe ist aus heutiger Sicht davon auszugehen, dass die SWM in den kommenden Jahren weiter einen stabilen EBIT erwirtschaften. Es werden auch weiterhin positive Konzernergebnisse nach Steuern erwartet, allerdings nicht mehr auf dem wegen Sondereffekten außergewöhnlich hohen Niveau von 2017.

(1) Im Juni 2017 hat das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass die Kernbrennstoffsteuer, die von den Betreibern von Kernkraftwerken in den Jahren 2011 bis 2016 erhoben worden war, verfassungswidrig ist und zurückbezahlt werden muss.

(2) Um die Versorgung Münchens mit Erdgas langfristig zu sichern, engagieren sich die SWM in der Erdgasförderung. Dies geschah bisher über die Bayerngas Norge. Um dieses Geschäft erfolgreich weiterzuentwickeln, haben die SWM mit dem größten britischen Versorger, Centrica / British Gas, ein Joint Venture gegründet, die Spirit Energy. In dieser haben beide ihr Erdgas- und Erdöl-Upstream-Geschäft zusammengeführt. Aus der Entkonsolidierung der Bayerngas Norge und der Neubewertung der eingebrachten SWM Anteile resultieren erhebliche positive Wertberichtigungen in der SWM Bilanz.

Quellenangaben

Textquelle:Stadtwerke München, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130113/3915608
Newsroom:Stadtwerke München
Pressekontakt:Stadtwerke München
Pressestelle
Telefon: 089/2361-5042
Email: presse@swm.de

Weitere interessante News

LONGi Solar wird 1 GW Monozell- und 1 GW Monomodul-Produktionsanlage in Indien aufbauen Beijing (ots/PRNewswire) - Der chinesische Solarprodukte-Hersteller LONGi Green Energy Technology Co., Ltd, hat gemeinsam mit seiner hundertprozentigen Tochtergesellschaft LONGi Solar, dem weltweit führenden Produzenten von Monozellen und -modulen, Pläne zum Ausbau seines Solarzellen- und Modulwerk in Indiens Region Andhra Pradesh bekanntgegeben, um den wachsenden Bedarf des Landes nach Solarenergie zu erfüllen und die Umsätze von LONGi in Übersee anzukurbeln. In Anbetracht der zunehmenden Nachf...
Fraport-Verkehrszahlen im Januar 2018: Starkes Wachstum zum Jahresbeginn Frankfurt (ots) - Passagierzahlen in Frankfurt mit deutlichem Plus / stabile Entwicklung an den Beteiligungsflughäfen Der Flughafen Frankfurt bleibt auch im neuen Jahr auf Wachstumskurs. Im Januar 2018 zählte Deutschlands größtes Luftverkehrsdrehkreuz 4.549.717 Passagiere, ein Zuwachs von 7,6 Prozent. Wesentlicher Wachstumstreiber war erneut der Europaverkehr (plus 12,6 Prozent), während der Interkontinentalverkehr um 2,6 Prozent zulegte. Das Cargo-Aufkommen stieg leicht an um 1,3 Prozent. Etwas...
LBS Südwest nach Fusion erfolgreich gestartet Stuttgart (ots) - LBS Südwest gewinnt Marktanteile / Bausparneugeschäft 2017 auf hohem Niveau / Finanzierungen steigen / Vertriebsumbau in Rheinland-Pfalz auf gutem Weg Deutschlands größte Landesbausparkasse, die LBS Südwest, hat im Geschäftsjahr 2017 in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz Bausparverträge über 9,3 Mrd. Euro vermittelt sowie Baudarlehen über 1,6 Mrd. ausbezahlt. Damit hat das im August 2016 fusionierte Haus sein erstes komplettes Jahr erfolgreich abgeschlossen und seine selbst ...
DLTB Jahresbilanz: 105 neue Lotto-Millionäre und 2,8 Milliarden Euro zur Förderung des … Hamburg (ots) - Auf das Glück war auch 2017 Verlass. Rund 3,5 Milliarden Euro haben die im Deutschen Lotto- und Totoblock (DLTB) zusammengeschlossenen 16 staatlichen Lotteriegesellschaften 2017 als Gewinne an die Spielteilnehmer ausgezahlt. Darüber hinaus flossen rund 2,8 Milliarden Euro an das Gemeinwohl: als Lotterieabgaben an die Landeshaushalte sowie als Fördermittel für soziale Projekte, Sport, Kultur, Denkmal- und Umweltschutz. Die Spieleinsätze des Deutschen Lotto- und Totoblocks lagen 20...
Viertes Erfolgsjahr in Folge für die TÜV NORD GROUP: Mit Wissen das digital vernetzte … Hannover/Essen/Hamburg (ots) - - Konzern-Umsatz auf 1.184,8 Mio. EUR angestiegen (plus 2,7 Prozent) - Betriebsergebnis (EBIT) wächst auf 77,5 Mio. EUR - Anteil des Auslandsgeschäfts: 26,4 Prozent - Zahl der Vollzeit-Beschäftigten: Anstieg auf 10.539 (plus 367) Im Bilanzjahr 2017 ist die TÜV NORD GROUP erneut profitabel gewachsen. Der Umsatz erhöhte sich auf 1.184,8 Mio. EUR, das EBIT stieg auf 77,5 Mio. EUR. "Die digitale Transformation aller Geschäfts- und Lebensbereiche stellt neue Anforderung...
Eröffnungsbericht: bautec 2018 zeigt das Planen – Bauen – Wohnen der Zukunft Berlin (ots) - Wachstum, Beschäftigungszuwachs und lukrative Jobaussichten - die kommende bautec startet mit einer guten Portion baukonjunkturellem Rückenwind. 450 Aussteller aus 19 Ländern präsentieren vom 20. bis 23. Februar auf dem Berliner Messegelände die neuesten Trends und Entwicklungen rund um das Thema Bauen. Das ganzheitlich ausgerichtete Portfolio reicht von den neuesten Baustoffen für Dach, Wand, Fassade über Aus- und Trockenbau sowie Gebäudetechnik in den Bereichen Sanitär, Heizung ...
Landkreistag und Vodafone: Gemeinsam für Glasfaser Berlin/Düsseldorf (ots) - Der Deutsche Landkreistag und Vodafone Deutschland haben heute gemeinsam unterstrichen, wie wichtig ein weiterer konsequenter Breitbandausbau mit Glasfaser ist. DLT-Präsident Landrat Reinhard Sager sagte auf einer Veranstaltung in Berlin: "Wir brauchen eine flächendeckende, hochleistungsfähige Breitbandinfrastruktur. Und zwar möglichst schnell, damit Deutschland nicht den Anschluss an eine Welt verpasst, in der der Digitalisierung immer größere Bedeutung zukommt. Gerade...
Bastler, Prahler & Genießer: Das sind Deutschlands Smart Home Typen München (ots) - Smart Home erobert immer mehr Haushalte. Knapp 20% der Deutschen steuern bereits Musik, Licht, Heizung oder Haushaltsgeräte per Smartphone, Sprachbefehl oder sogar vollautomatisch. Mehr als die Hälfte könnten sich grundsätzlich vorstellen, zukünftig ein smartes Gerät zu erwerben. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Yougov-Umfrage* im Auftrag von E.ON. Eine komplett vernetzte, intelligente Wohnung, in der alle Geräte miteinander interagieren, ist bisher noch nicht so weit ...
Lewis Hamilton und Valtteri Bottas eröffnen neues globales Forschungs- und … Turin, Italien (ots/PRNewswire) - Der vierfache Formel-1-Weltmeister Louis Hamilton und sein Teamkollege Valtteri Bottas feiertern gestern die Eröffnung des neuen, 60 Millionen Dollar schweren, Global Research & Technology (R&T)-Zentrums von PETRONAS in Turin, Italien. (Photo: https://mma.prnewswire.com/media/654712/PETRONAS_Lewis_Ham ilton_and_Valtteri_Bottas.jpg ) Gemeinsam mit den Gästen konnten die Weltmeister die hochmoderne Anlage des Titel-Sponsoren Mercedes-AMG PETRONAS Motorspor...
Module mit Half-Cut-Technologie von Wuxi Suntech ab sofort in Europa erhältlich Wuxi, China (ots/PRNewswire) - Wuxi Suntech Power Co., Ltd. ("Suntech") hat heute erklärt, dass seine polykristallinen 295/290-W-Module mit Half-Cut-Technologie ab sofort in Europa verkauft werden. Das Modul mit Half-Cut-Technologie bietet gegenüber herkömmlichen Modulen deutliche Vorteile hinsichtlich Systemanwendungen. Dank Half-Cut-Technologie kann die Modulleistung im Vergleich zu herkömmlichen Modulen um 5 bis 10 W gesteigert werden, was die Moduleffizienz verbessert und gleichzeitig die Sy...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.