Indigene Fashion Week in Toronto

13. April 2018
Indigene Fashion Week in Toronto

Auf der ersten indigenen Fashion Week in Toronto präsentieren indigene Designer ihre Kreationen

(NL/3055168553) Mettmann, 15. April 2018 Leder, Federn, Perlen. Auf der ersten indigenen Fashion Week in Toronto zeigen Designer und Designerinnen mit indigenen Wurzeln vom 31. Mai bis 3. Juni 2018 ihre Fashion-Statements der Modewelt. Unter der künstlerischen Leitung von Sage Paul verleihen sie der indigenen Kultur, ihrer Tradition und ihrer Geschichte eine zukunftsweisende Aufmerksamkeit auf dem Laufsteg und definieren indigene Mode neu.

Haut, Mode, Schmuck

Lederkorsagen, Blüten-Tattoos, Federschmuck. Zarte Models und Oversize. Insgesamt 23 junge talentierte indigene Designer aus Kanada, Grönland und den USA zeigen vom 31. Mai bis 3. Juni vier Tage lang im Harbourfront Centre in Toronto indigen-moderne Cross-Over-Fashion. Die erste indigene Fashion Week (IFWTO) in Toronto vereint spektakuläre Modenschauen mit spannenden Diskussionsrunden und Workshops. In über 20 Vorträgen geben die Künstler Einblicke in den Facettenreichtum der indigenen Kultur, ihr Kunstverständnis und die historischen Wurzeln indigener Mode. In den Workshops können Besucher selbst aktiv werden: Die traditionelle Handwerkskunst der indigenen Völker, Indigo-Färbetechniken der Tuscarora-Nation, Weben von Navajo-Teppichen oder die feine Perlenstickerei der kanadischen Dene-Nation stehen auf dem Programm. Der dazugehörige Modemarkt präsentiert Wohnaccessoires und handgefertigten indigenen Schmuck zum Kauf.

Mode als Statement

Indigene Mode kann den Mainstream-Modegeschmack neu definieren, sagt Sage Paul, Designerin und Initiatorin der indigenen Fashion Week in Toronto. Die Mode veranschaulicht unsere Geschichte, unseren Stolz und unsere Widerstandskraft. Die IFWTO ist somit nicht nur eine Veranstaltung für Fashion-Liebhaber, sondern auch ein politisches Statement. Heute bemächtigen sich die jungen indigenen Designer selbst ihrer Geschichte und interpretieren sie neu. Kühn, mutig und progressiv stellen sie ihre Traditionen ins Scheinwerferlicht, spielen mit traditionellen Materialien und verbinden sie mit neuen Techniken zu kraftvollen Mode-Statements. Unser Ziel ist es, die Modewelt in Schwung zu versetzen. Wir wollen die indigenen Designer einem weltweiten Publikum, Händlern, Kuratoren und Mode-Interessierten zugänglich machen, die Kraft, Lebendigkeit und Schönheit der indigenen Kultur feiern und sie in der öffentlichen Wahrnehmung verankern, so Sage Paul.

Die Designer

Zu den Favoriten gehört Hinaani-Design aus Nunavut. In dem kleinen Ort Arviat am Nordpolarkreis gründeten Paula Ikuutaq Rumbolt, Nooks Lindell und Emma Mandisa Kataujaq Kreuger 2014 ihr Mode-Label Hinaani. Inspiriert von der Natur kreieren sie eisblaue Leggins mit Inuit-Tribals, nachtblaue Shirts mit sichelförmigen Inuit-Messern und Schals mit stilisierten Pfeilen. Ich liebe die Arktis, sagt Produktentwicklerin Emma Kreuger. Der kalte Sommer und der Winterwind haben sich in meine Seele geschrieben. Die enge Verbundenheit mit dem Ort und den Inuit-Traditionen spiegeln sich in den Entwürfen von Emma und Nooks. Mit Hinaani-Design weben wir unsere Geschichte in die Kleidung, so Emma Kreuger. Ich hatte immer den Wunsch, dem Ort Nunavut und den Menschen hier etwas zurückzugeben.

Zum Line-Up der Designer der Fashion-Week gehören auch Perlenschmuck-Designerin Helen Oro, das Haute-Couture-Designerlabel Sho Sho Esquiro, das bekannt ist für seinen experimentellen Materialmix aus Muscheln sowie Perlen und Leder, Abendroben-Designerin Lesley Hampton sowie Dorothy Grant, die klassische Mode mit Haida-Symbolen vereint. Derzeit sprudelt die Kreativität der indigenen Designer nahezu über und wir sind stolz, die Vielseitigkeit der indigenen Modekunst präsentieren zu können, sagt die Fashion-Week-Direktorin Sage Paul. Die erste indigene Fashion Week in Toronto gibt starken, indigenen Charakteren eine Plattform und zeigt ihre einzigartige Weise, die Vergangenheit und Gegenwart in Mode und Kunst miteinander zu verknüpfen und die Modewelt mit Souveränität, Widerstandskraft und jahrtausendealtem faszinierendem Spirit zu bereichern.

Hinweis für die Redaktion

Mehr Hintergründe, Designerinnen und das vollständige Programm der ersten indigenen Fashion Week 2018 entdecken Sie hier: http://ifwtoronto.com/

Das indigene Kanada, die spannendsten Trips zu den Regionen, in denen die indigene Kultur noch lebendig ist, entdecken Sie hier: https://indigenoustourism.ca/

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
TravelMarketing Romberg TMR GmbH
Barbara Ackermann
Schwarzbachstraße 32
40822 Mettmann
02104 9524112
b.ackermann@travelmarketing.de
http://

Pressekontakt
TravelMarketing Romberg TMR GmbH
Barbara Ackermann
Schwarzbachstraße 32
40822 Mettmann
02104 9524112
b.ackermann@travelmarketing.de
http://www.kanada-presse.de

Weitere interessante News

Repressalien in Kirgistan dauern an Berlin (ots) - Menschenrechtler äußern ihre Sorge über nach wie vor anhaltende Folterungen politischer Gefangener in Kirgistan und die fortgesetzte Politik der Repressalien gegenüber politischen Gegnern, die sich unter der neuen Regierung nicht gebessert habe. Das internationale Image der jungen Demokratie werde dadurch ernsthaft beschädigt. Auch die jüngsten Reisehinweise des Auswärtigen Amts in Berlin mahnen zur Vorsicht. Reisende könnten im gesamten Land in gewaltsame Zusammenstöße geraten, e...
PR-Bild Award 2018: Jetzt bewerben für die Hall of Fame der PR-Fotografie! -- JETZT BEWERBEN http://ots.de/8zZhLI -- Hamburg (ots) -Heute beginnt die Einreichungsphase für den PR-Bild Award 2018. Bis zum 15. Juni sucht die dpa-Tochter news aktuell wieder die besten PR-Bilder des Jahres aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für den renommierten Branchenpreis können sich Unternehmen, Organisationen und PR-Agenturen unter www.pr-bild-award.de bewerben. "Jeden Tag sind wir hunderten von Botschaften ausgesetzt: Nachrichten, Social Media, Werbung und andere Formate...
In diesen Branchen lohnt sich Teilzeitarbeit für Frauen Frankfurt (ots) - Frauen bekommen in Deutschland im Durchschnitt das erste Kind mit 30,6 Jahren, das zweite mit 32,3 und das dritte mit 33,5 Jahren. Gleichzeitig zeigen neue Studien, dass der Gender Pay Gap mit dem Alter ansteigt, d.h. Frauen mit steigendem Alter mehr und mehr von Männern abgehängt werden. Der Wechsel zu Teilzeitarbeit wird dabei häufig als einer der möglichen Gründe für das geschlechtsspezifische Verdienstgefälle genannt. Eine neue Studie der Jobsuchmaschine www.adzuna.de zeigt...
Ford: Acht Performance-Modelle, acht Profi-Rennfahrer: Video zeigt ultimativen Showdown … Köln (ots) - - Ford ließ acht leistungsstarke Performance-Modelle auf der spanischen Motorland-Rennstrecke gegeneinander antreten, pilotiert von Profi-Rennfahrern - Für die Video-Aufnahmen kamen drei Kamerateams, eine Drohne und 16 GoPro-Kameras zum Einsatz. Perspektiven auf Rad-Höhe wurden mit einem Ford Fiesta ST Kamera-Fahrzeug in 4K-Auflösung gefilmt Es war der ultimative Showdown auf der Rennstrecke: Acht Fahrzeuge aus dem globalen Ford Performance Line-Up sind zum ersten Mal gemeinsam auf ...
Tom Beck exklusiv in Closer: „Ich möchte nicht in der Haut einer Frau stecken“ Hamburg (ots) - Schauspieler und Frauenschwarm Tom Beck (39) hat sich verlobt - und erzählt exklusiv in Closer (EVT 07.02.), worum er die Frauen überhaupt nicht beneidet. "Ich möchte nicht in der Haut einer Frau stecken, weil so viel mehr Druck auf ihr lastet. Es gibt da dieses Schönheitsideal, auch wenn ich diesen Beautywahn nicht nachvollziehen kann", antwortet der 39-Jährige auf die Frage nach der Angst vor dem Älterwerden. Natürlichkeit ist sexy, das gilt bei Tom Beck für Männer und für Frau...
Neu bei RTL II: „SARAH – Zurück zu mir“ München (ots) - - Sarah Lombardi arbeitet in Nashville an ihrem Comeback als Sängerin - Auf dem Weg zum neuen Album stellt sich Sarah dem Spagat zwischen Kind und Karriere - Ausstrahlung: Ab Mittwoch, 9. Mai 2018, um 22:15 Uhr bei RTL II Sarah Lombardi (25) möchte gesanglich wieder voll durchstarten und dafür ist ihr kein Weg zu weit. Mit Sohnemann Alessio (2) und Oma Carmela (70) im Gepäck macht sie sich auf den Weg in die musikalische Hauptstadt der USA: Nashville. SARAH möchte die Chance für ...
Cinderella trifft Dali Weilburg (ots) - Am Sonntag, 15. April 2018, um 14 Uhr öffnen sich erneut die Türen des Ateliers 1 des Weilburger Rosenhang Museums für eine spannende Ausstellung. Präsentiert werden 20 Gemälde des zeitgenössischen Malers Michael Cheval (*1966). Geboren wurde der Künstler in Kotelnikovo, einer Kleinstadt im Süden Russlands, in eine Familie voller kreativer Talente. Sein Großvater fertigte Skulpturen, seine Großmutter schrieb Kindergedichte. Auch sein Vater war Künstler und seine Tante Musikerin....
Genfer Automobilsalon 2018: der Messeauftritt von SKODA AUTO in Bildern Mladá Boleslav (ots) - - VISION X: Ausblick auf die Erweiterung der SUV-Modellfamilie - FABIA: Weltpremiere des umfangreich überarbeiteten Kleinwagens - KODIAQ Laurin & Klement: Topmodell-Vorstellung der erfolgreichen SUV-Baureihe - SKODA Innovationstunnel: Neu konzipierter Messestand ermöglicht präzisen Blick auf Details aktueller SKODA Modelle Auf dem Internationalen Automobilsalon in Genf (6. bis 18. März 2018) präsentiert SKODA AUTO eine wegweisende Konzeptstudie und zahlreiche Modellneu...
Schmerzfrei gärtnern – Die Aktion Gesunder Rücken weiß, wie’s geht Bremervörde (ots) - Gartenfreunde können den Frühling meist kaum erwarten. Sobald die Temperaturen nicht mehr unter den Gefrierpunkt sinken, wird die Saison eröffnet: Es wird gepflanzt, gejätet, geschnitten und gemäht. Für Gartenliebhaber bedeutet die Pflege des eigenen Grüns Entspannung vom stressigen Alltag. Doch häufig währt die Freude über den frisch gehegten Garten nicht lange: Es sticht im Rücken, zwickt in der Schulter und spannt im Nacken. Wer sich beim Gärtnern übernimmt und zudem nicht...
Die Hilfe hat versagt Berlin (ots) - Kurzform: Längst ist aus der internationalen Hilfe ein Milliardengeschäft geworden, eines, das Jobs vergibt und erhält. Die Organisationen, wollen sie denn länger Spenden einsammeln, müssen umdenken. Entwicklungshilfe darf nicht länger mit Machtausübung einhergehen. Hilfsorganisationen müssen partnerschaftlich in den zu "entwickelnden" Ländern auftreten. Jegliche Überbleibsel einer kolonialen Haltung müssen nun der Vergangenheit angehören. Der vollständige Leitartikel: Eine Kernau...

Über PR-Gateway.de

pr-gateway.de - Garantierte Veröffentlichungen auf +250 Themenportale + Presseportale für Ihre Pressemitteilungen.


Quelle:
https://www.pr-gateway.de/s/341534
© Copyright 2017. IT Journal.