Radfahrer und Fußgänger sollen besser vor tödlichen Unfällen geschützt werden

14. April 2018
Radfahrer und Fußgänger sollen besser vor tödlichen Unfällen geschützt werden

Saarbrücken (ots) – Angesichts vieler tödlicher Verkehrsunfälle mit abbiegenden Lkw erhöhen die Bundesländer den Druck auf die Bundesregierung, Radfahrer und Fußgänger besser zu schützen. Wie die „Saarbrücker Zeitung“ (Samstag) berichtet, fordern fünf Länder verpflichtende „Abbiegeassistenzsysteme“ für schwere Lkw sowie eine Nachrüstpflicht.

Laut Zeitung geht dies aus einem Antrag der Länder Berlin, Brandenburg, Bremen, Hessen und Thüringen an den Bundesrat hervor, der Ende April beraten werden soll. Darin wird die Regierung aufgefordert, sich „noch intensiver als bisher“ bei der EU dafür einzusetzen, dass die Systeme für Lkw ab 7,5 Tonnen verpflichtend vorgeschrieben werden. Auch müsse es eine Nachrüstpflicht „für alle im Verkehr befindlichen Nutzfahrzeuge ab 7,5 Tonnen“ geben. Die Bundesregierung solle zudem bei den Versicherungen für Rabatte werben, um die Investitionsbereitschaft der Branche zu erhöhen.

Laut Antrag sind ein Drittel der jährlich im Straßenverkehr getöteten Radfahrer Opfer von Abbiege-Unfällen. Die Schuld würden „selten die Radfahrenden tragen“. Eine verpflichtende Einführung von Abbiegesystemen trage daher erheblich zur Verbesserung der Verkehrssicherheit bei. 2016 starben 393 Radler auf deutschen Straßen.

Quellenangaben

Textquelle:Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/57706/3916211
Newsroom:Saarbrücker Zeitung
Pressekontakt:Saarbrücker Zeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230

Weitere interessante News

Überzeugende Argumente – ein Kommentar von JAN JESSEN Essen (ots) - Die Bundeswehr ist, so scheint es, nur noch eine Trümmertruppe. Nicht oder allenfalls bedingt einsatzbereit sind: Helikopter, Kampfflugzeuge, U-Boote, Fregatten, Panzer. Die Berichte aus den vergangenen Wochen zeichnen ein so groteskes Bild, dass sich der Eindruck aufdrängt, die Alarmmeldungen seien auch dazu gedacht, einen Stimmungsumschwung herbeizuführen. Eine Erhöhung der Rüstungsausgaben ist unpopulär; um die Friedensdividende abschmelzen zu können, braucht es überzeugende Arg...
Lafontaine und Wagenknecht: Linke Sammlungsbewegung soll im September starten Berlin (ots) - Oskar Lafontaine und Sahra Wagenknecht wollen die angestrebte parteiübergreifende linke Plattform vor allem im Internet verankern und gesellschaftlich so breit wie möglich aufstellen. Dies versicherten beide in separaten Gesprächen mit der Onlineausgabe des Tagesspiegels, in denen der Gründer und ehemalige Parteichef der Linken und die Fraktionsvorsitzende der Partei im Bundestag ihre Vision einer Sammlungsbewegung begründen, die nach Aussage von Wagenknecht im September offiziell...
Kommentar zu geplanten Kürzungen bei Investitionen: Ganz der Schäuble Berlin (ots) - Investieren sollen dann mal schön die anderen - das scheint das Motto des neuen Bundesfinanzministers Olaf Scholz (SPD) zu sein, der bei der Präsentation seines ersten Haushaltes auch einen Blick in seine mittelfristige Planung gewährte. Demnach will der Bund seine Investitionen auf die Dauer deutlich zurückfahren, dafür aber den Ländern und Kommunen etwas mehr Geld für selbige aushändigen. Das ist verwunderlich angesichts des allseits beklagten öffentlichen Investitionsstaus. Der...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.