Der Deutsche Innovationspreis 2018 geht an adidas, thyssenkrupp Elevator, Buderus Guss …

16. April 2018
Der Deutsche Innovationspreis 2018 geht an adidas, thyssenkrupp Elevator, Buderus Guss …

Düsseldorf (ots) – Die Gewinner des Deutschen Innovationspreises 2018 stehen fest: Die Unternehmen adidas, thyssenkrupp Elevator, Buderus Guss und COLDPLASMATECH haben die Jury mit ihren Innovationen überzeugt und wurden im feierlichen Ambiente des Münchener Kesselhauses im Beisein von Schirmherr Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, sowie rund 350 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Politik, Forschung und Gesellschaft ausgezeichnet.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier: „Innovationen sind die Basis unseres Wohlstands und die Problemlöser für unsere gesellschaftlichen, demografischen und ökologischen Herausforderungen. Die Auszeichnung unterstreicht die Bedeutung von Innovationen für die Stärkung des Wirtschaftsstandorts Deutschland. Ich danke den Veranstaltern, dass sie Licht auf diese Verdienste werfen und beglückwünsche die Preisträger für ihre herausragenden Innovationen.“

In der Kategorie Großunternehmen wurde in diesem Jahr das Sportartikelunternehmen adidas mit seiner Speedfactory ausgezeichnet. Die 2017 gegründete Speedfactory ist ein Musterbeispiel für die vernetzte Produktion – und dafür, wie ein Konzern sich durch Innovationen einen Vorsprung vor der Konkurrenz verschafft. Mit Laserstrahlen werden in 3-D-Druckern die Hightechsohlen für individualisierte Turnschuhe geformt – aus flüssigem Harz. Durch einen zugrundeliegenden Algorithmus kann adidas die Schuhe an spezielle Anforderungen anpassen und zügig auf Kundenwünsche reagieren. Zudem werden mit der neuen Technik die Produktionszyklen verkürzt und der Produktionsstandort Deutschland gestärkt.

Der zweite Preisträger in dieser Kategorie ist die thyssenkrupp Elevator AG für den weltweit ersten Aufzug, der ohne Seile funktioniert. Stattdessen sausen elektromagnetische Kabinen durch den Schacht – ähnlich wie Schwebebahnen. Anders als in seilbetriebenen Aufzügen, in denen eine oder zwei Kabinen pro Schacht unterwegs sind, schickt thyssenkrupps Multi mehrere Kabinen gleichzeitig durch den Schacht. Auch in der Ebene lässt sich der Multi betreiben, etwa in Brücken oder Tunneln. Er verbraucht im Vergleich zu herkömmlichen Aufzügen 60 Prozent weniger Energie und benötigt wenig Platz. Für die Architektur von Städten ergeben sich damit ganz neue Möglichkeiten.

Preisträger in der Kategorie Mittelständische Unternehmen ist die Buderus Guss GmbH. Die Bosch-Tochter will mit ihrer hartmetallbeschichteten Bremsscheibe iDisc® den Feinstaub in den Innenstädten reduzieren. Mehr als 30 Prozent des Feinstaubs kommt nämlich nicht aus dem Auspuff, sondern stammt von mikroskopisch kleinen Gummi- und Bremsstaubpartikeln der Bremsscheiben und -beläge. Die iDisc® wird mit einer speziellen Hartmetallschicht aus Wolframcarbid versehen. Die Schicht schützt die Scheibe vor Abrieb, wodurch weniger Bremsstaub entsteht. Und weil die iDisc® im Gegensatz zu herkömmlichen Produkten nicht rostet, fallen auch keine Rostpartikel an, die beim Bremsen in die Atemluft gelangen.

Der diesjährige Sieger in der Kategorie Start-ups heißt COLDPLASMATECH. Das Greifswalder Start-up hat ein Gerät entwickelt, das mit sogenanntem kaltem Plasma die Heilung von chronischen offenen Wunden beschleunigen soll. Allein in Deutschland leiden vier Millionen Menschen an hartnäckigen Hautverletzungen, die nicht richtig heilen – etwa weil die Patienten lange im Bett liegen. Mit dem neu entwickelten Medizingerät sind auch großflächigere Behandlungen möglich, das Gerät arbeitet dabei nahezu von selbst: Eine Wundauflage aus Silikon, so groß wie ein Blatt Papier, wird auf die Wunde aufgelegt und strahlt per Knopfdruck kaltes Plasma ab. Mehrere Behandlungen pro Woche genügen, um chronische Wunden zu schließen. Jede Behandlung dauert nur wenige Minuten.

Der Deutsche Innovationpreis ist eine Initiative von Accenture, Daimler, EnBW und der WirtschaftsWoche. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Der Preis, der 2009 ins Leben gerufen wurde, würdigt herausragende, zukunftsweisende Innovationen deutscher Unternehmen, die mit ihrer Innovationskraft Geschäft und Märkte verändern. Der Preis wird in den Kategorien Großunternehmen, Mittelständische Unternehmen und Start-ups vergeben. Hierbei werden neben Produktneuheiten auch innovative Geschäftsmodelle, Prozesse und Services sowie Organisations- und Marketinginnovationen berücksichtigt. Alle Einreichungen werden von einer Experten-Jury anhand ihrer Konzeption, Innovationshöhe, Marktchancen, Markterfolg und ihrem Bezug zum Standort Deutschland bewertet.

Die Jury

– Prof. Dr. Miriam Meckel (Vorsitz), Chefredakteurin, WirtschaftsWoche – Dr. Peter Fritz, Geschäftsführender Gesellschafter, Dr. Peter Fritz Consulting GmbH – Prof. Dr. Matthias Kleiner, Präsident der Leibniz-Gemeinschaft – Dr. Frank Mastiaux, Vorstandsvorsitzender, EnBW Energie Baden-Württemberg AG – Verena Pausder, Gründerin & Geschäftsführerin der Fox & Sheep GmbH – Frank Riemensperger, Vorsitzender der Geschäftsführung, Accenture GmbH – Cornelia Rudloff-Schäffer, Präsidentin, Deutsches Patent- und Markenamt – Prof. Dr. Günther Schuh, Direktor, RWTH Aachen Campus GmbH – Dr. med. Mariola Söhngen, Vorstandsvorsitzende, MOLOGEN AG – Dr.-Ing. E.h. Manfred Wittenstein, Aufsichtsratsvorsitzender, WITTENSTEIN SE

Weitere Informationen und Details zu den Finalisten und Preisträgern gibt es unter www.der-deutsche-innovationspreis.de

Über die WirtschaftsWoche

Die WirtschaftsWoche ist das große aktuelle, konsequent marktwirtschaftlich orientierte Wirtschaftsmagazin für Entscheider. Über 100 Mitarbeiter, Redakteure, Reporter und Korrespondenten aus aller Welt analysieren Woche für Woche die wichtigsten Ereignisse in Wirtschaft und Politik, auf den Finanzmärkten und im Management, in Forschung und Technik. Ergänzt wird die Berichterstattung der WirtschaftsWoche durch das Online-Team von wiwo.de, das tagesaktuell Ereignisse und Ergebnisse präsentiert und analysiert.

Quellenangaben

Textquelle:WirtschaftsWoche, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/55137/3917041
Newsroom:WirtschaftsWoche
Pressekontakt:Kerstin Jaumann
Leiterin Presse & Kommunikation
Tel.: 0211.887-1015
E-Mail: pressestelle@handelsblattgroup.com

Weitere interessante News

OVB im Geschäftsjahr 2017: Kundenwachstum bei weitgehend stabiler Geschäftsentwicklung Köln/Frankfurt am Main (ots) - - Umsatz und operatives Ergebnis erreichen nahezu das hohe Vorjahresniveau - Strategie "OVB Evolution 2022" in Umsetzung Umsatz und operatives Ergebnis des europäischen Finanzvermittlungskonzerns haben im Geschäftsjahr 2017 nahezu das hohe Niveau des Vorjahres erreicht. Erfreulich entwickelte sich die Zahl der betreuten Kunden, die im Jahresvergleich von 3,27 Millionen auf 3,35 Millionen Kunden zunahm. Vor dem Hintergrund herausfordernder Rahmenbedingungen in einig...
Von Philips über die FDP bis hin zur Elbphilharmonie: Das sind die Finalisten des … Hamburg (ots) - Die Jury des Marken-Awards 2018 kam zusammen, um die Bewerber zu begutachten und die Präsentationen anzusehen. Am Ende sind diese 12 Marken übrig geblieben. Nun wird sich die Jury am 22.2. wieder zusammenfinden und die Finalisten werden Ihre Konzepte und Ideen vortragen. Wer wird am Ende den Marken-Award mit nach Hause nehmen? Die Finalisten für den von der absatzwirtschaft und dem Deutschen Marketing-Verband (DMV) verliehenen Marken-Award 2018 stehen fest: Die hochkarätig besetz...
Handwerk digitalisiert seine kaufmännischen Prozesse München (ots) - Handwerker treiben die Digitalisierung in ihren Betrieben voran. Dabei haben sie auch einen Blick auf die effizientere Gestaltung der kaufmännischen Prozesse. Das zeigt eine repräsentative Umfragestudie, die vom Institut ResearchNow im Auftrag der DATEV eG und dem handwerk magazin durchgeführt wurde. Demnach wollen fast drei Viertel der Betriebe "sicher" oder "eher ja" in den kommenden zwölf Monaten ihre kaufmännischen Prozesse effizienter gestalten. Dabei steht das Thema Rechnun...
3sat zeigt Höhepunkte von der Verleihung des Deutschen Kleinkunstpreises 2018 Mainz (ots) - Sonntag, 25. Februar 2018, 20.15 Uhr, 3sat Erstausstrahlung 3sat präsentiert am Sonntag, 25. Februar 2018, um 20.15 Uhr die Höhepunkte von der "Verleihung des Deutschen Kleinkunstpreises 2018". Am 18. Februar präsentierten die Preisträger im Mainzer "unterhaus" Ausschnitte aus ihren aktuellen Programmen. Urban Priol moderierte die Veranstaltung. Auf der Mainzer Bühne ist "Kanzlersouffleuse" Simone Solga (Deutscher Kleinkunstpreis in der Sparte Kabarett) zu sehen ebenso wie der Berl...
„WKGT Respekt-Studie“: Zunehmende Entfremdung von Staat und mittelständischen Unternehmen Düsseldorf (ots) - Mittelständler beklagen geringe Wertschätzung - Fehlender Respekt fördert Kluft zwischen Staat und Gesellschaft - Warth & Klein Grant Thornton veröffentlicht erste Studie zum Verhältnis zwischen Staat und mittelständischen Unternehmen Die Mehrzahl der deutschen Mittelständler fühlt sich vom Staat hinsichtlich ihrer unternehmerischen Tätigkeiten und ihres gesellschaftlichen Engagements nicht ausreichend wertgeschätzt. Dies ist das Ergebnis der aktuellen "WKGT Respekt-Studie...
Branchenstudie: Consultants weiter im Höhenflug Bonn (ots) - Der Umsatz der Consultingbranche ist 2017 um 8,5 Prozent auf insgesamt 31,5 Milliarden Euro gestiegen. Für das angelaufene Jahr 2018 zeigen sich die deutschen Unternehmensberater weiter optimistisch: Die Prognose für 2018 liegt bei + 8,4 Prozent. Diese Ergebnisse auf Grundlage der Branchenstudie "Facts & Figures zum Beratermarkt 2018" hat der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) heute im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt. BDU-Präsident Ralf Strehlau: "Die Erf...
Weiterbildung ist der Schlüssel für das Arbeiten im digitalen Umfeld Pfungstadt bei Darmstadt (ots) - Die Arbeitswelt in einem digitalen Umfeld eröffnet sowohl Arbeitgebern als auch Mitarbeitern neuartige Chancen der zeitlichen, räumlichen und organisatorischen Flexibilität. Gleichzeitig stellt sie die Unternehmen vor zahlreiche Herausforderungen wie kürzer werdende Innovationszyklen, schnellere Entscheidungsprozesse oder die Auflösung etablierter Geschäftsprozesse. Doch wie können Unternehmen den wachsenden Anforderungen durch Digitalisierung und New Work begegn...
Das Dating-Event für Startups, Medienpartner und Investoren: nma-MediaMatch geht in die … Hamburg (ots) - Der next media accelerator holt gemeinsam mit den Online Marketing Rockstars 50 internationale Medien-Startups zum OMR Festival nach Hamburg. Auch dieses Jahr heißt es wieder: "Find your perfect match". Der next media accelerator (nma) bringt zum zweiten Mal den nma-MediaMatch zum OMR Festival nach Hamburg. Dieses Jahr in Kooperation mit weischer.media (https://weischer.media/de/de/), dem SPIEGEL und nextMedia Hamburg (http://www.nextmedia-hamburg.de/). 50 internationale Startups...
Jubel bei Radio Bremen: „Kroymann“ gewinnt beim 54. Grimme-Preis 2018 Bremen (ots) - Das Debüt der Sketch-Comedy "Kroymann" erhält einen Grimme-Preis 2018 in der Kategorie Unterhaltung. "Ihr satirisches Potential brachte sie bereits von 1993 bis 1997 mit "Nachtschwester Kroymann" zur Entfaltung. Mit "Kroymann" knüpft sie an dieses Format an und bringt es mit Charme, Witz und Ironie zur Vollendung. Überraschend ist vor allem die anarchische Härte, mit der hier im Öffentlich-Rechtlichen die üblichen Stereotype aufs Korn genommen werden", urteilt die Jury und sagt w...
Die Markthalle Hamburg gewinnt LEA in der Kategorie Club des Jahres Hamburg (ots) - Die Markthalle Hamburg wurde gestern Abend mit dem "PRG Live Entertainment Award (LEA)" als Club des Jahres ausgezeichnet. Geschäftsführer Mike Keller nahm den renommierten Kulturpreis im Rahmen einer Gala mit 1.400 prominenten Gästen in der Festhalle in Frankfurt am Main entgegen. Die Markthalle Hamburg erhielt die begehrte Trophäe für ihr herausragendes Programm im vergangenen Jahr und ihr 40-jähriges Engagement für die Musikszene. "Diese Auszeichnung würdigt unser Engagement f...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.