Elithairtransplant Betäubung ohne Spritzen und Nadeln

16. April 2018
Elithairtransplant Betäubung ohne Spritzen und Nadeln

Schmerzarme örtliche Betäubung

Haarausfall ist in erster Linie ein völlig normaler Vorgang. Alte Haare sterben ab und machen Platz für neue. Problematisch wird es meistens dann, wenn die Haare eben nicht mehr wachsen und dünner und dünner werden. Da spielt es für den Betroffenen auch keine Rolle, ob es sich um genetisch bedingten Haarausfall handelt oder ob die Hormone daran schuld sind.

Eine schwindende Haarpracht ist gerade für Männer oft ein Riesenproblem. Aber auch Frauen leiden extrem darunter, wenn die einst so dichte Mähne zusehends immer dünner wird.

Denn ein volles Haupthaar steht auch heute noch für viele für Jugendlichkeit und Attraktivität.

Um das Problem des immer dünner werdenden Haares dauerhaft aus dem Weg zu räumen, ist eine Haartransplantation immer noch die beste Lösung. Bei diesem Eingriff werden Haarfollikel aus dem einen Areal des Kopfes (auch Spenderbereich genannt) dorthin verpflanzt, wo die Haare benötigt werden (also in den Empfängerbereich). Das hört sich sehr einfach an, doch gerade für Menschen mit Angst vor Spritzen, kann so ein Eingriff ein Riesenproblem werden. Der Grund: die Lokalanästhesie, auch örtliche Betäubung genannt.

Die örtliche Betäubung – ein Alptraum für Menschen mit Angst vor Nadeln

Eine Haartransplantation ist eigentlich ein unproblematischer und relativ schmerzfreier Eingriff. Doch damit das Anästhetikum auch dahin gebracht werden kann, wo es hin soll, nämlich unter die Kopfhaut, kommen häufig Spritzen zum Einsatz. Für Menschen, die eine relativ hohe Schmerzgrenze haben und keine Angst vor Nadeln sozusagen “ein Spaziergang”. Für Menschen die aber unter Angst vor Spritzen leiden ein absoluter “Horrortrip”. Unter Umständen hält diese Angst sogar Menschen davon ab, sich einem solchen Eingriff überhaupt zu unterziehen, obwohl eine Haartransplantation ihr Leben massiv verbessern könnte.

Kundenzufriedenheit steht bei Elithairtransplant an oberster Stelle. Die Überlegungen des Teams waren deshalb, wie man auch solchen Kunden helfen kann. Mit der Elithair-Betäubung wurde eine perfekte Lösung gefunden.

Damit auch Kunden die Angst vor Nadeln und Spritzen haben, den Eingriff möglichst entspannt erleben können, gibt es bei Elithairtransplant das Comfort-In-System.

Mit diesem speziellen System ist eine lokale Betäubung völlig ohne Spritzen und Nadeln möglich.

Wie funktioniert das Comfort in System?

“Eine örtliche Betäubung, ohne das alles? Geht das überhaupt? Das kann doch gar nicht sein!” denken jetzt vielleicht die einen oder anderen Leser.

Das geht durchaus: eben mit dem patentierten und zertifizierten Comfort-In-System. Hier geschieht die Injektion sozusagen in Hochgeschwindigkeit.

Äußerlich sieht das Elithair-Betäubungssystem völlig unspektakulär aus. Ein wenig wie ein zu groß geratener Kugelschreiber. Doch wie bei fast allem anderen ist es auch hier das Innenleben, das zählt. Am oberen Ende des Kolbens befindet sich innen eine starke Feder.

Am unteren Ende des Pens wird das Anästhetikum eingefüllt. In die 0,15 mm große Öffnung passen ungefähr 0,5 ml des Betäubungsmittels. Eine ausreichend große Menge, um eine schmerzfreie Haartransplantation durchführen zu können. Um das Anästhetikum zu injizieren wird der Pen zunächst einmal in einem 90 Grad Winkel auf die Kopfhaut aufgesetzt und anschließend der Auslöser gedrückt. Dadurch saust der Kolben, der sich in der Düse befindet nach unten. Durch diese Hochgeschwindigkeit wird kurzfristig ein so hoher Druck aufgebaut, dass das Anästhetikum direkt in das darunterliegende Gewebe injiziert wird, eben die Kopfhaut. Dabei hat der Kolben lediglich eine Drittel Sekunde Kontakt mit der Kopfhaut, wodurch die Anwendung komplett schmerzfrei ist. Lediglich der Moment in dem die Betäubung unter die Haut kommt, kann als etwas unangenehm empfunden werden.

Der Kunde muss auch keine Angst haben, dass er vielleicht nicht die passende Dosis des Betäubungsmittels verabreicht bekommt. Im Pen befindet sich ein spezielles System, mit dem die Dosis individuell an den Kunden angepasst werden kann.

Die nadellose Injektion hat aber auch noch weitere Vorteile. Eine so verabreichte lokale Betäubung wirkt in der Regel schneller als eine, die mit einer Spritze injiziert wird. Außerdem wird die Gefahr einer Infektion über die Einstichstelle minimiert, denn es gibt ja keine.

Die Vorteile noch einmal kurz zusammen gefasst:

– Überall am Kopf einsetzbar

– Schmerzlose und einfache Betäubung, die sogar schneller wirken kann

– das Infektionsrisiko über die Einstichstelle wird praktisch ausgeschlossen

– Die Dosierung lässt sich individuell an den Kunden anpassen

– Zertifiziertes und patentiertes System

Elithairtransplant ® hat sich ausschließlich auf die Behandlungsformen von Haarausfall spezialisiert. Haartransplantationen, Haarpigmentierungen und PRP Behandlungen gehören zur Alltagsaufgabe.

Kontakt
Elithairtransplant
Serkan Öztürk
Knesebeckstr. 20/21
10623 Berlin
+4915792354200
info@elithairtransplant.com
https://elithairtransplant.com/german/

Weitere interessante News

BDI-Studie: 14 Millionen Wärmepumpen für Klimaschutz nötig Holzminden (ots) - Eine Studie des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) zum Klimaschutz kommt zu dem Ergebnis, dass eine 80prozentige CO2-Einsparung bis 2050 zu volkswirtschaftlich vertretbaren Kosten und mit heute verfügbaren Technologien erreichbar ist. Die Auswirkungen auf das Bruttoinlandsprodukt wären neutral - die Autoren sprechen von einer "schwarzen Null" - bis positiv. Dafür ist allerdings eine stärkere Verbindung der Sektoren Strom und Wärme beziehungsweise Strom und Verkehr n...
Neue DJ-Show bei WDR COSMO Köln (ots) - Keine Vorgaben, keine Begrenzungen, keine Formate: Ab dem 13. April 2018 übernehmen die international bekannten Musiker und DJs Patrice, Michael Mayer, Tereza, KitschKrieg und Mercy Milano immer freitags für eine Stunde das Programm von WDR COSMO. Von 19.00 bis 20.00 Uhr spielen sie aktuelle Tunes, Entdeckungen aus erster Hand und den Sound von Morgen. Die Akteure in der neuen DJ-Show von COSMO sind begnadete Geschichtenerzähler zwischen den Welten. Sie lieben ihren Sound - von Hip ...
Verticas-Zahl des Monats: 5,8 Jahre sind Deutsche ihrer Kaffeetasse treu Wiesbaden (ots) - Kugelschreiber, Regenschirme, Kaffeetassen - das sind die Top Drei der Werbegeschenke, die deutsche Verbraucher durchschnittlich am längsten begleiten. Zu diesem Ergebnis kommt jetzt VERTICAS, einer der führenden Premiumwerbe- und Merchandisingartikel-Dienstleister mit Sitz in Wiesbaden (Hessen). Die Auswertung einer groß angelegten Befragung hat ergeben, dass Kugelschreiber etwa fünf Monate genutzt werden, Regenschirme circa 2,5 Jahre und eine Kaffeetasse im Schnitt 5,8 Jahre....
Supermarkt des Jahres 2018: EDEKA führt besten Supermarkt Deutschlands Hamburg / Bonn (ots) - Der begehrte Titel "Supermarkt des Jahres 2018" geht auch in diesem Jahr an einen EDEKA-Markt. In der Königsklasse der "Selbstständigen über 2.000 qm" ließ Hieber's Frischecenter aus Lörrach die starke Konkurrenz hinter sich und belegte den ersten Platz. Als "Mitarbeiter des Jahres" wurde zudem EDEKA-Mitarbeiter Jürgen Niewöhner vom E center Wehrmann in Enger (Ostwestfalen) geehrt. Gestern Abend wurden die Auszeichnungen im Rahmen des Kongresses "Menschen & Märkte" in ...
MDR: Reinigungskräfte arbeiten häufig noch immer unter Mindestlohn Leipzig (ots) - In der Reinigungsbranche wird noch immer massiv der Mindestlohn unterschritten. Das hat eine Untersuchung der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung ergeben, wie Toralf Pusch dem MDR-Nachrichtenmagazin "exakt" in einem Interview sagte. Demnach würden derzeit mehr als 300.000 Menschen mit einem Verdienst unter dem Branchen-Stunden-Mindestlohn arbeiten. Dieser liegt im Osten bislang bei 9,05 Euro, im Westen bei 10 Euro. Laut den Berechnungen von Pusch werden überhaupt nur 38 Proz...
Hauptkatalog 20192020 veröffentlicht: Zahlreiche Reise-Highlights im 20. Jubiläumsjahr … Hamburg (ots) - - Jubiläumsaktion: Außergewöhnliche Ereignisse auf 20 Reisen - Weltreise auch in vier Einzeletappen buchbar - Facettenreiche Formatreisen mit Fokus auf u.a. Gesundheit, Musik, Kulinarik oder Unterhaltung - Ab April 2018 eine Stunde kostenfreies Internet pro Tag und neue Internetpakete Die EUROPA wird 20! Dieser spezielle Anlass wird im Jubiläumsjahr 2019 im Rahmen von 20 Reisen auf besondere Art gefeiert und es warten einzigartige Ereignisse und Erlebnisse auf die Gäste. Darüber ...
USA und Russland zielen im Syrien-Krieg aufeinander Neue Weltordnung gesucht Thomas Seim Bielefeld (ots) - Nein, die Zuspitzung der militärischen Konfrontation in Syrien hat nicht die Dimension der Kuba-Krise der 1960-er Jahre. Noch nicht. Die Dimension der Raketensprache der beiden Präsidenten aus den USA, Trump, und Russlands, Putin, weist allerdings in diese Richtung. Wenn es bislang noch nicht klar war, - seit dieser Woche ist sicher: Die Nachkriegsordnung aus der Zeit nach dem letzten Weltkrieg ist zerstört. Die Staaten - alle Staaten müssen sich neu orientieren. Für Russland i...
Die überholten Privilegien der Kirchen Düsseldorf (ots) - Auch wenn der Rückhalt in der Gesellschaft schwindet: Die Kirchen leisten einen unersetzlichen Dienst für die Menschen in diesem Land. Sie pflegen, sie trösten und sie geben denen eine Chance, an die kein anderer mehr glaubt. Es ist daher keine Petitesse, dass der Europäische Gerichtshof den Kirchen weiterhin eine starke Autonomie zugesteht. Der Staat hat sich in Fragen des Glaubens nicht einzumischen, er ist ein schlechter religiöser Ratgeber. Was das Wort "christlich" im Jah...
Zur Bilanz der Deutschen Bahn Cottbus (ots) - Vor fast genau einem Jahr meldete die Deutsche Bahn, wieder in die Gewinnzone gefahren zu sein. 2015 gab es noch herbe Verluste. Nun zeigt die jüngste Bilanz: Das Großunternehmen hat Kurs gehalten. Nicht nur der Gewinn ist 2017 weiter nach oben gegangen, sondern auch die Zahl der Fahrgäste. Auf den Fernstrecken hat die Bahn offenbar deutlich an Attraktivität gewonnen. Das ist auch eine gute Nachricht für die Umwelt. Denn wer Bahn fährt, lässt sein Auto stehen und meidet möglic...
Zukunft der Arbeit: Smarter und härter? Zukunft der Arbeit: Smarter und härter? – Die halbe Welt sorgt sich: Geht uns bald die Arbeit aus? - Von Dr. Andreas Suter, Vorsitzender des AIMP Zug, 12. März 2018 – Die Globalisierung der Märkte, neue Arbeitsteilungen, Migration, Digitalisierung, innovative Geschäftsmodelle stellen unser bisheriges Verständnis von Arbeit in Frage. Gilt immer noch “Don”t work harder but smarter”? Für manche verändern sich Arbeitsumfang, Arbeitsfor...

Über PR-Gateway.de

pr-gateway.de - Garantierte Veröffentlichungen auf +250 Themenportale + Presseportale für Ihre Pressemitteilungen.


Quelle:
https://www.pr-gateway.de/s/341607
© Copyright 2017. IT Journal.