Erster Schweizer Crypto-Forex am Start

16. April 2018
Erster Schweizer Crypto-Forex am Start

Kostenlose Crypto-Exchange Plattform aus dem Schweizer Cryptovalley Zug

Viele Investoren verdienen Geld mit dem Handel von Devision. Dabei wird eine Währung in eine andere getauscht und die Differenz aus dem Kauf bzw. Verkauf stellt dabei den Gewinn oder Verlust dar. Was mit herkömmlichen Devisen funktioniert, das funktioniert auch mit Cryptowährungen wie Bitcoin, Monero, Litecoin und anderen.

Um dies umzusetzen fehlte es der Schweiz bisher nur an einer entsprechenden Handelsplattform für Cryptowährungen. Diese wurde nun mit CryIX (kurz für Crypto-Exchange) umgesetzt. Die Handelsplattform für Digitalwährungen erlaubt den Onlinehandel mit mehr als 2000 Digitalwährungen.

Damit die Plattform den Anforderungen an den Schweizer Datenschutz genügt, wird die Plattform auch vollständig in der Schweiz gehostet. Die Plattform unterstützt den Echtzeithandel von über 2.000 Cryptocoins und bietet ein voll responsive Interface für mobiles Trading. Zusätzlich steht eine App für Android und iOS zur Verfügung.

Udo Deppisch (Verwaltungsrat der TELECRYPT Zug) informiert bei der Plattformpräsentation im Cryptovalley Schweiz am 15. April 2017 die Vertreter weiterer Investmentgesellschaften. Denn neben den bereits in Infrastruktur und Entwicklung geflossenen Aufwendungen von nahezu 9 Millionen Schweizer Franken werden in den kommenden Monaten weitere 10 Millionen Schweizer Franken in den Aufbau einer Crypto-Serviceplattform gesteckt, welche von Investoren derzeit bereits mit einem Marktwert von 50 Mio. Schweizer Franken bewertet wird. Diese werden von den beteiligten Investmentgesellschaften aufgebracht unter denen sich auch Novo, Verizon oder Lilly Ventures finden.

Einen Ausblick auf die zukünftigen Features ermöglicht Stefan Steinkeller, Leiter für Marketing und Vertrieb auf der Plattformvorstellung in Zug am kommenden Sonntag. Eingeladen sind neben Pressevertretern und Finanzmaklern auch potentielle Investoren. Herr Steinkeller legt dabei Wert auf absolute Transparenz hinsichtlich der Betreiber, Technik und Angebote. Für Fragen steht dabei der aus Canada angereiste CTO Dr. Robert Poehler zur Verfügung, der durch die aktive und passive Beteiligung an rund 100 Internet-Unternehmen über jahrzehntelange technische Erfahrung verfügt.

Die Veranstaltung am Firmensitz in der Baarerstrasse in Zug beginnt um 14:30 Uhr nur für geladene Gäste. Die Crypto-Exchange Plattform CRYIX wird zeitgleich unter der Webadresse CryIX Crypto-Forex freigeschalten. Die Nutzung der Plattform kann weitestgehend anonym erfolgen, die Freischaltung erfolgt direkt online und die Nutzung ist kostenlos.

Rückfragen und Anmeldungen:

Peter Balzer

pbalzer@cryix.ch

Tel. +41 41 5100663

In Kooperation mit der 2013 in Winterthur gegründeten Telehost stellt die Telecrypt Zug umfassende Crypto-Services zur Verfügung.

Firmenkontakt
TELECRYPT Zug AG
Marvin Veidt
Baarerstrasse 14
6300 Zug
0415100663
veidt@cryix.ch
http://cryix.ch

Pressekontakt
TELEHOST Datendienste GmbH
Pitt Arens
Stadthausstrasse 12
8400 Winterthur
0445157566
office@telehost.ch
http://telehost.ch

Weitere interessante News

Hartz IV bedarfsgerecht anpassen und Sanktionen abmildern Berlin (ots) - "Die Ankündigung von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, Hartz IV auf den Prüfstand zu stellen, ist eine gute Nachricht. Denn die aktuellen Regelungen wirken folgenschwer auf Millionen Betroffene. Insbesondere ältere, geringqualifizierte und behinderte Menschen spüren das. Zusätzlich haben sie kaum eine Chance auf dem Arbeitsmarkt. Deshalb gehören die bisher geltenden Sanktionen abgemildert. Neben einem bedarfsgerechten Regelsatz sind Maßnahmen erforderlich, die Langzeitarbeitslo...
INTER zieht rundum positive Zwischenbilanz – Kompetent und schlagfertig: Chatbot ‚EVA‘ … Mannheim (ots) - Seit November 2017 unterstützt der kognitive Chatbot "EVA" den Online-Abschluss der Zahnzusatztarife INTER QualiMed Z® (https://schoenezaehne.inter.de). Der Start ist geglückt: Nach drei Monaten fällt das Zwischenfazit der INTER Versicherungsgruppe durchweg positiv aus. "'EVA' ist ein voller Erfolg! Wir haben mehr Anfragen, mehr Abschlüsse und unsere Kunden sind begeistert von unserer charmanten Beratungsassistentin", zieht Michael Schillinger, Vertriebsvorstand der INTER, eine ...
Essen mit Stil: So wichtig sind Raum- und Food-Design im Restaurant Hamburg (ots) - Gäste erwarten beim Restaurantbesuch ein gut durchdachtes Raumkonzept und ansprechendes Food-Design. Das ergab eine aktuelle Umfrage des Online-Reservierungs-Services Bookatable by Michelin unter mehr als 1.800 Restaurantgästen aus dem deutschsprachigen Raum. Interieur und Raumgestaltung für Gäste wichtig80 Prozent der Restaurantbesucher legen großen Wert auf das Interieur und die Raumgestaltung eines Lokals. Für rund 29 Prozent ist das Erscheinungsbild des Restaurants wichtig...
Dienstleistungskarte vom Tisch Köln (ots) - Der Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz des Europäischen Parlaments hat den Vorschlag zur umstrittenen Dienstleistungskarte abgelehnt. Davor hatten bereits vier beratende Ausschüsse die Ablehnung empfohlen. Das Europäische Parlament hat damit auch auf die scharfe Kritik des Handwerks reagiert. "Das klare Nein zur elektronischen Dienstleistungskarte war absolut notwendig. Mit dieser Abstimmung ist das Gesetzgebungsvorhaben endgültig gescheitert. Das ist ein wichtiger poli...
Zukunftsforscher: Bildungssystem ist den Aufgaben des digitalen Wandels nicht gewachsen Osnabrück (ots) - Zukunftsforscher: Bildungssystem ist den Aufgaben des digitalen Wandels nicht gewachsen Ayad Al-Ani vom Humboldt Institut fordert im Vorfeld der Didacta grundlegende Reform Osnabrück. Unser gegenwärtiges Bildungssystem kann die Aufgaben des digitalen Wandels nicht bewältigen. Das sagte der Zukunftsforscher Ayad Al-Ani in einem im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag). Es müsse dringend umgestaltet werden. Oberstes Ziel sei es bisher ja gewesen, die Menschen m...
Kampagnenstart „Bürgerbeteiligung Ost-West-Achse“ Köln (ots) - Die Kölner Bevölkerung wächst. Bis 2040 soll die Stadt rund 140.000 Einwohner mehr zählen als heute. Alle diese Menschen müssen zur Arbeit, zur Schule, wollen Freunde und Kultureinrichtungen besuchen. Mit der Einwohnerzahl muss auch der ÖPNV wachsen. Die Anzahl der beförderten Fahrgäste steigt seit Jahren kontinuierlich. Inzwischen reichen die vorhandenen Kapazitäten nicht mehr aus. Vor allem die Linie 1 ist überlastet. Lösung: Ausbau der Ost-West-Achse für den Betrieb mit Langzü...
Europa-Staatsminister Roth (SPD) schlägt EU-Fonds für Rechtsstaatlichkeit vor Berlin (ots) - Der Europa-Staatsminister im Auswärtigen Amt, Michael Roth, hat vorgeschlagen, künftig einen eigenen EU-Fonds für Grundwerte und Rechtsstaatlichkeit einzurichten. "Mit diesem Fonds könnte die Zivilgesellschaft überall dort unterstützt werden, wo der Rechtsstaat unter Druck gerät", sagte Roth dem "Tagesspiegel" (Mittwochausgabe). Es wäre denkbar, einen solchen Geldtopf im Rahmen des bestehenden Europäischen Fonds für Strategische Investitionen (EFSI) anzulegen, sagte der SPD-Politi...
Ein Korb für alle Fälle Berlin (ots) - Ostern und Eier, das gehört einfach zusammen. Bemalen, bekleben, Nester bauen, verstecken, suchen, finden, essen: Nicht nur Kinder lieben diese jährliche Tradition. Bei angenehmen Temperaturen geht es zum Suchen ab in den Garten oder Park, bei schlechtem Wetter wird in der Wohnung gefahndet. Ein wichtiges Element darf dabei natürlich auf keinen Fall fehlen: das passende Osterkörbchen. Doch Körbchen ist nicht gleich Körbchen! Je nach Charakter des Sammlers sind unterschiedliche Bes...
Panda-Community wächst Berlin (ots) - Der WWF Deutschland kann sich über eine deutlich wachsende Unterstützung für seine Natur- und Umweltschutzarbeit freuen. Wie die Organisation im Zeichen des Pandas mitteilte, stieg die Zahl ihrer Förderer im vergangenen Geschäftsjahr um 20.000 auf über 520.000 Menschen. Einen besonderen Schub gab es bei den privaten Spenden und Erbschaften: Sie stiegen um 14 Prozent auf über 40 Millionen Euro und stellten damit den Löwenanteil der Gesamteinnahmen, die mit rund 77 Millionen Euro ei...
RTLn-tv-Trendbarometer Köln (ots) - Mehrheit erleichtert: Endlich eine Regierung Die meisten Bundesbürger sind froh darüber, dass Deutschland wieder eine handlungsfähige Re-gierung bekommt. Im von forsa nach dem positiven Mitglieder-Entscheid der SPD ermittelten RTL/n-tv-Trendbarometer äußern zwei Drittel der Befragten (66%) ihre Zufriedenheit, 30 Prozent sagen: "Ist mir egal". Die größte Zustimmung äußern Anhänger der CDU/CSU (88%), der SPD (79%) und der Grünen (80%). 69 Prozent der AfD-Anhänger äußern sich skeptisch...

Über PR-Gateway.de

pr-gateway.de - Garantierte Veröffentlichungen auf +250 Themenportale + Presseportale für Ihre Pressemitteilungen.


Quelle:
https://www.pr-gateway.de/s/341588
© Copyright 2017. IT Journal.