Gemeinsam Gas geben

16. April 2018
Gemeinsam Gas geben

München (ots) – Um den umweltschonenden CNG-Antrieb in Deutschland voran zu bringen, engagiert sich OrangeGas seit April 2018 als Firmenmitglied beim gemeinnützigen CNG-Club e. V. OrangeGas ist mit 75 CNG-Tankstellen in den Niederlanden Marktführer und betreibt in Deutschland inzwischen 14 CNG-Tankstellen. OrangeGas drängt damit in Deutschland bereits wenige Monate nach dem Marktstart in die Spitzengruppe der Betreiber von Tankstellen mit umweltschonenden Kraftstoffen.

„Wir wollen die CNG-Mobilität in Deutschland nach vorne bringen. Uns liegt viel dran mit positiver Energie den CNG-Markt weiter zu entwickeln, Tankstellen vor der Schließung zu bewahren und neue Stationen aufzubauen“, beschreibt Wijtze Bakker, Direktor Deutschland bei OrangeGas, die Strategie. Dazu gehöre für die deutsche Tochter OrangeGas Germany GmbH auch der Schulterschluss mit Verbraucherverbänden. „Im CNG-Club haben wir einen sehr aktiven Partner gefunden, der sich sowohl bundesweit als auch regional für eine stärkere Verbreitung des klima- und umweltfreundlichen CNG-Antriebs einsetzt“, so der Deutschland-Chef von OrangeGas. Er denke, dass die CNG-Mobilität einen deutlichen Marktanteil erringen könne. Hierfür sei jedoch die Zusammenarbeit zwischen Herstellern, Tankstellenbetreibern und Verbrauchern erforderlich. „Mit der Mitgliedschaft im CNG-Club wollen wir auch ein Zeichen setzen, dass wir die Belange der Autofahrer und Kunden in Deutschland im Blick haben“, so Bakker. OrangeGas werde dem Markt neue Impulse durch den Neubau, die Übernahme und auch den partnerschaftlichen Betrieb von CNG-Tankstellen geben.

„In den Niederlanden betreibt OrangeGas ausschließlich Tankstellen an denen das dort ‚Grüngas‘ genannte Biomethan getankt wird“, betont der Präsident des CNG-Clubs Miklos Graf Dezasse. „OrangeGas hat erkannt, dass CNG-Mobilität einer der wirtschaftlichsten und schnellsten Wege in die nachhaltige Mobilität ist. Wir freuen uns, dass ein solch fortschrittlicher Marktteilnehmer einerseits Schwung in die deutsche Tankstellenlandschaft bringt und andererseits die Arbeit des CNG-Club e.V. unterstützt.“ Schatzmeisterin Birgit Maria Wöber betont, dass auch ein Verbraucherverein wie der CNG-Club für die wirkungsvolle Arbeit die Unterstützung von wichtigen Marktbereitern benötigt. „Mit OrangeGas bekommen wir ein Firmenmitglied, das die CNG-Mobilität auch durch Investition in die Tankstellen-Infrastruktur sehr aktiv voran bringt.“ Sie sehe die Mitgliedschaft durchaus als Anerkennung dafür, dass der CNG-Club bereits im ersten Jahr des Bestehens wichtige Impulse gesetzt habe – als Interessenvertretung für alle, die sauber und regenerativ mit einem bewährten und dennoch zukunftsweisenden Antriebskonzept unterwegs sein wollen. „Dass der Volkswagen-Konzern im Frühjahr 2017 eine große CNG-Kampagne gestartet hat statt von Erdgas-Autos zu sprechen, sehen wir als einen Erfolg unserer Arbeit“, führt sie als Beispiel an. Auch bei vielen Stadtwerken setze sich mittlerweile die Erkenntnis durch, dass nur über die Positionierung „CNG“ der umweltschonende Kraftstoff Methan erfolgreich am Markt platziert werden kann. Zugleich hätte der CNG-Club auch einigen örtlichen Bürgerinitiativen den nötigen Rückenwind gegeben, um erfolgreich Tankstellenschließungen zu verhindern. „Hier befindet sich auch eine Säule von OrangeGas – während andere Tankstellen schließen oder bislang nur über den Neubau reden, sichert OrangeGas aktiv die vorhandene Tankstellendichte und baut besonders an strategisch wichtigen Standorten neu“, so Wöber. Nach Auskunft von Bakker soll der Betrieb wenn sinnvoll in Kooperation mit anderen Partnern wie kommunalen Stadtwerken erfolgen. „Wir erhoffen uns vom CNG-Club auch Hinweise, wo in Deutschland die CNG-Fahrer besonderen Handlungsbedarf sehen.“

Vorbild „Grüngas“

„Mit dem wirkungsvollen Marketing für Grüngas zeigt OrangeGas auch, dass mit einer aktiven Marktbearbeitung der Ausbau der CNG-Mobilität möglich ist und CNG-Tankstellen wirtschaftlich betrieben werden können“, hebt Wöber hervor. Sie appelliert besonders an die deutschen Stadtwerke, endlich das CNG-Marketing wieder zu aktivieren, mit pfiffigen Maßnahmen Impulse zu geben und mit einer zielgerichteten Kommunikation den umwelt- und klimaschonenden Kraftstoff nachhaltig am Markt zu platzieren. Die Modellvielfalt und auch die wirtschaftliche Attraktivität spreche dafür, dass CNG-Fahrzeuge weiter die alternative Antriebsart mit den höchsten Wachstumsraten bleibe. „Die Menschen suchen nach alltagstauglichen Alternativen zu Benzin und Diesel – CNG ist für viele die beste Lösung“, betont Wöber.

www.cng-club.de www.orangegas.com

Quellenangaben

Textquelle:CNG-Club e. V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/126841/3917207
Newsroom:CNG-Club e. V.
Pressekontakt:CNG-Club e. V.

Belgradstraße 55

80796 München

www.cng-club.de

Medienkontakt:
Klaus Reindl

Tel: +49 174 750 9000

K.reindl@cng-club.de

Birgit Maria Wöber

Tel: 089-41 61 53 28

presse@cng-club.de

Weitere interessante News

Erfolgreiche Expansion von Frischpack Mailling/Schönau (ots) - Frischpack will Käsereien, Großhandel und Großverbraucher, Industrie und Systemgastronomie sowie Lebensmitteleinzelhandel inklusive Discount Appetit auf Käse machen. Die unabhängige mittelständische Unternehmensgruppe bestehend aus der Frischpack GmbH in Mailling und der im Sommer 2017 erworbenen Baackes & Heimes GmbH in Viersen, hat 2017 mehr als 60.000 Tonnen Käse und somit ein Plus von 2.000 Tonnen gegenüber dem Vorjahr verarbeitet. Die Wachstumsrate lag mit drei ...
KI kann Content: next media accelerator startet Batch 6 mit sieben internationalen … Hamburg (ots) - Künstliche Intelligenz (KI) hält immer stärker Einzug in Medien und Marketing. Der next media accelerator (nma) in Hamburg setzt mit seinem Batch 6 und sieben europäischen Startups in diesem Bereich einen Schwerpunkt. "In Batch 6 haben wir neben Gründerteams aus dem Content- und Medien-Bereich auch bewusst Startups ausgewählt, die KI-Lösungen entwickeln", sagt Nico Lumma, Managing Partner des von rund 25 namhaften Medien- und Marketingunternehmen getragenen next media accelerator...
DSGVO 2018 – Abmahnsicheres Datenschutz-Gutachten durch Fachanwalt für gewerblichen … Potsdam (ots) - Die Umsetzung der DSGVO ist für alle Unternehmen Pflicht, doch viele Unternehmer sind nicht ausreichend darauf vorbereitet. Auf www.anwalt-für-datenschutz.eu erhalten Firmen ihr individuelles Datenschutz-Gutachten mit Abmahnsicherheit. Mit Inkrafttreten der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung am 25. Mai 2018 wird Datenschutz neu definiert. Unternehmen, welche die Verordnung nicht fristgerecht oder nur unzureichend umsetzen, drohen empfindliche Sanktionen. Der Potsdamer Fachanwa...
Interflug und LKW: Zwei neue Folgen „DDR mobil“ in ZDFinfo Mainz (ots) - Zwei neue Folgen der ZDFinfo-Reihe "DDR mobil" bieten Einblicke in die Mobilitätsgeschichte Ost: Am Donnerstag, 8. Februar 2018, 21.15 Uhr, ist in Erstausstrahlung die Dokumentation "Hoch hinaus mit Interflug" zu sehen. Und um 23.00 Uhr sendet ZDFinfo erstmals die "DDR mobil"-Folge "Trecker, Laster und Multicar". Fast 34 Jahre war Interflug die staatliche Fluggesellschaft der DDR. Die Airline brachte dem abgeschotteten Land einen Hauch von weiter Welt. Berlin-Schönefeld war der Hei...
Sustainable Eel Group: Kriminelle schmuggeln in der laufenden Fangsaison 110 Millionen … Wageningen, Niederlande (ots/PRNewswire) - Die Sustainable Eel Group (SEG) fordert europäische Maßnahmen, um die illegale Fischerei und den illegalen Handel mit europäischen Aalen zu unterbinden, bevor es zu spät ist. Der Europäische Aal gilt als stark gefährdet und die Regulierung der Fischerei und die Kontrolle des Handels sind wichtige Maßnahmen um den Aal zu schützen. Bestandteil der Handelskontrolle ist das Exportverbot in Länder außerhalb der EU. Momentan gehen Strafverfolgungsbehörden dav...
KfW-ifo-Mittelstandsbarometer: Kleine und mittlere Unternehmen starten euphorisch ins … Frankfurt am Main (ots) - - Mittelständisches Geschäftsklima im Januar nahe am Rekordwert - Neues Allzeithoch bei Lageurteilen, aber Erwartungen trüben sich ein - Stimmung der Großunternehmen kühlt sich ab Der deutsche Mittelstand startet in allerbester Laune in das Jahr 2018: Das Geschäftsklima der kleinen und mittleren Unternehmen erhöht sich im Januar um 0,3 Zähler auf 30,9 Saldenpunkte. Damit kommt es seinem Rekordstand aus dem vergangenen November (31,2 Saldenpunkte) wieder sehr nahe. Aussc...
Aufholjagd auf Hannover Messe Köln (ots) - Bei der Digitalisierung hingen deutsche Firmen bislang hinterher. Auf der Hannover Messe, die weltweit wichtigsten Industriemesse, zeichnet sich eine Trendwende ab: Immer mehr deutsche Unternehmen binden künstliche Intelligenz, Mixed Reality oder Big Data in ihre Abläufe ein und schaffen neue digitale Angebote. Ein Kamerateam von INFOkontor hat die Highlights entdeckt. Zum Beispiel e.GO: Das Aachener Unternehmen hat den elektrisch und autonom fahrenden Kleinbus e.GO Mover entwickelt...
ÖKOWORLD AG mit dem ökowerk e. V. und Dietmar Bär auf der BioFach 2018 in Nürnberg Hilden/Düsseldorf (ots) - Im Jahr 1987 wurde der Verein auf Initiative der versiko (heute ÖKOWORLD AG) und einiger alternativer Düsseldorfer Unternehmer und selbstverwalteter Betriebe gegründet. Die Idee war einfach: Große Unternehmen erhielten traditionell bei den Versicherungskonzernen Sonderkonditionen, weil sie viele Mitarbeiter und große Umsätze versprachen. Kleine und mittlere Unternehmen sowie einzelne Selbstständige hingegen waren für die Versicherer weniger interessant und erhielten ent...
Detlef Steves gibt bei NITRO Vollgas! Köln (ots) - Ab dem 31. März kochen bei NITRO immer samstags die Emotionen hoch! In der sechsteiligen Doku-Serie "Detlef wird Rennfahrer" - produziert von Motor Presse TV GmbH - steht der humorvolle Kumpeltyp und VOX-Star Detlef "Deffi" Steves ("Hot oder Schrott - Die Allestester") im Mittelpunkt. Der Heißsporn hat als Beifahrer von Ex-DTM-Profi Christian Menzel auf dem Nürburgring Rennblut geleckt. "Deffi" möchte nun selbst hinters Steuer und lässt sich von Coach und Buddy Christian Menzel zum ...
Eis und Schnee vor der Fahrt entfernen München (ots) - Wenn das Auto am Morgen von einer Schnee- und Eisschicht bedeckt ist, wartet Arbeit: Blinker, Rücklichter, Scheinwerfer, Kennzeichen, Motorhaube und das Autodach müssen vor Fahrtantritt von Schnee und Eis frei sein, damit weder der nachfolgende Verkehr noch die eigene Sicht durch herabfallende Schneemengen und Eisstücke gefährdet werden. Bei der Frontscheibe reicht es nicht, nur ein kleines Guckloch freizukratzen. Wer dies dennoch tut, muss mit einem Bußgeld rechnen. Auch durch d...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.