Geschäftsjahr 2017: KfW IPEX-Bank legt Jahresbilanz vor

16. April 2018
Geschäftsjahr 2017: KfW IPEX-Bank legt Jahresbilanz vor

Frankfurt am Main (ots) –

– KfW IPEX-Bank verlässlicher und starker Partner der deutschen und europäischen Exportwirtschaft mit Neuzusagen 2017 in Höhe von 13,8 Mrd. EUR – Beitrag zum KfW-Konzernergebnis: 469 Mio. EUR und damit Unterstützung der langfristigen Förderfähigkeit – Jubiläum – seit Ausgründung vor 10 Jahren: Unterstützung der Exportwirtschaft bei über 3.000 Projekten mit Krediten in Höhe von insgesamt 143 Mrd. EUR

Die KfW IPEX-Bank, eine 100-prozentige Tochter der KfW und innerhalb der Bankengruppe für das Geschäftsfeld Export- und Projektfinanzierung verantwortlich, hat heute ihre Jahresbilanz 2017 präsentiert. Das Gesamtkreditvolumen belief sich zum Jahresende auf rund 61,9 Mrd. EUR. „Die KfW IPEX-Bank hat sich dank ihrer hohen Strukturierungskompetenz und Branchenerfahrung auch 2017 in intensivem Wettbewerb gut behauptet und Neuzusagen in Höhe von 13,8 Mrd. EUR vergeben. Unser Geschäftsmodell als erfolgreicher Spezialfinanzierer für die deutsche und europäische Exportwirtschaft, deren Internationalisierung wir mit passenden, individuell strukturierten Finanzierungen begleiten, konnten wir nachhaltig unterstreichen“, erklärt Klaus R. Michalak, Vorsitzender der Geschäftsführung der KfW IPEX-Bank.

Kredit- und Zusagevolumen

Zwar ist das Kreditvolumen zum Jahresende 2017 auf 61,9 Mrd. EUR (Vorjahresende 69,4 Mrd. EUR) zurückgegangen, allerdings maßgeblich bedingt durch die Abwertung des US-Dollars gegenüber dem Euro, da rund 45 Prozent der Kredite der Bank in US-Dollar valutieren. Die Spezialbank stellte ihren internationalen Kunden im originären Kreditgeschäft neue Kredite in Höhe von 12,1 Mrd. EUR (2016: 14,4 Mrd. EUR) zur Verfügung. Hinzu kamen Neuzusagen von rund 1,7 Mrd. EUR (2016: 1,7 Mrd. EUR) zur Refinanzierung von Banken aus dem Schiffs- und ERP-CIRR, Mandatargeschäfte im Auftrag des Bundes.

Beitrag des Geschäftsfelds Export- und Projektfinanzierung zum Konzernergebnis

Das operative Geschäftsergebnis des Geschäftsfeldes, das durch die KfW IPEX-Bank verantwortet wird, fällt mit 581 Mio. EUR niedriger als im Vorjahr (645 Mio. EUR) aus. Es setzt sich im Wesentlichen aus dem Zins- und Provisionsüberschuss abzüglich des im Berichtsjahr leicht gestiegenen Verwaltungsaufwands zusammen. Zugleich sank die Summe der Risikovorsorge – auch wenn weiterhin alle erkennbaren Risiken konservativ bemessen wurden. Mit einem Beitrag in Höhe von 469 Mio. EUR (2016: 484 Mio. EUR) zum Konzernergebnis unterstützte das Geschäftsfeld erneut aktiv die Sicherstellung der langfristigen Förderfähigkeit der KfW und unterstrich die Rolle der KfW IPEX-Bank als wesentlicher Ertragsbringer der KfW Bankengruppe. Die rechtlich selbstständige und eigenständig bilanzierende KfW IPEX-Bank GmbH weist mit 113 Mio. EUR ein solides Gesamtergebnis der Geschäftstätigkeit vor Steuern aus.

Jubiläum und Ausblick

Die KfW IPEX-Bank besteht seit zehn Jahren erfolgreich am Markt. Zum 01.01.2008 wurde die Bank als rechtlich selbstständige GmbH mit 441 Mitarbeitern aus der KfW ausgegründet. „Mit maßgeschneiderten Finanzierungen für über 3.000 Projekte und Kreditzusagen in Höhe von insgesamt 143 Mrd. EUR hat unsere Bank deutsche und europäische Kunden im globalen Wettbewerb unterstützt und damit zur Sicherung von heimischer Wirtschaftskraft, Beschäftigung und Wachstum beigetragen“, erläutert Michalak. „Auch in Zukunft wird die KfW IPEX-Bank verlässlicher und international erfolgreicher Partner der deutschen und europäischen Exportwirtschaft bleiben.“

Um dieses Ziel zu erreichen, bleibt die Bank vertrieblich über alle Geschäftssparten und Regionen hinweg gegenüber ihren Kunden wie auch ihren Partnern in der Finanzindustrie auf einem hohen Niveau aktiv. „Wir werden die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Finanzierungspartnern weiter ausbauen und die Strukturierung maßgeschneiderter Konsortialfinanzierungen aktiv mitgestalten“, sagt Michalak. Von daher plant die KfW IPEX-Bank für das kommende Geschäftsjahr 2018 Neuzusagen in Höhe von 16,3 Mrd. EUR.

***Die vollständige Presseerklärung einschl. der Geschäfts- und Förderzahlen finden Sie auf unserer Website unter: https://www.kfw-ipex-bank.de/Presse/****

Den gesamten Geschäftsbericht 2017 der KfW IPEX-Bank inklusive Corporate Governance Bericht 2017, den zu veröffentlichen sich die KfW IPEX-Bank als Teil der KfW Bankengruppe freiwillig verpflichtet hat, finden Sie zum Download unter: http://www.kfw-ipex-bank.de

Quellenangaben

Textquelle:KfW IPEX-Bank, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/69662/3917235
Newsroom:KfW IPEX-Bank
Pressekontakt:KfW IPEX-Bank GmbH
Palmengartenstraße 5-9
60325 Frankfurt
Pressestelle: E-Mail: axel.breitbach@kfw.de
Tel. 069 7431-2961
Fax: 069 7431-9409
E-Mail:
Axel.Breitbach@kfw-ipex-bank.de
Internet: www.kfw-ipex-bank.de

Weitere interessante News

„plan b“ im ZDF über faire Arbeit und gerechten Lohn Mainz (ots) - Viele sind mit ihrer Arbeit unzufrieden, haben innerlich gekündigt, machen Dienst nach Vorschrift. Das muss nicht sein, wie "plan b" am Samstag, 27. Januar 2018, 17.35 Uhr, im ZDF zeigt. In "Faire Arbeit - gerechter Lohn: Wie der Job uns glücklich macht" berichtet Filmautor Carsten Binsack über Unternehmen, die Vorreiter für eine faire und gerechte Arbeitswelt sind. Die Beispiele zeigen: Motivierte Mitarbeiter und faire Löhne sind möglich. Viele Arbeitnehmer wünschen sich flexible ...
GfK-Prognose: Private Konsumausgaben steigen 2018 in Deutschland um zwei Prozent Nürnberg, Deutschland (ots/PRNewswire) - Der private Konsum ist in Deutschland und Europa weiter im Aufwind. Laut GfK-Prognose werden die Konsumausgaben der privaten Haushalte in Deutschland im Jahr 2018 real um zwei Prozent steigen. In der Europäischen Union geht GfK von einer realen Steigerung der privaten Konsumausgaben um 1,5 bis 2 Prozent aus. Im deutschen Nonfood-Einzelhandel werden laut GfK-Prognose die Umsätze um ein Prozent steigen, im Lebensmitteleinzelhandel um drei Prozent. Rolf Bürk...
Miles & More baut Neugeschäft aus Berlin (ots) - 22. März 2018 - Die Lufthansa-Tochter Miles & More will das lukrative Geschäft mit dem Sammeln und Analysieren von Kundendaten kräftig ausbauen. Vielflieger sollen künftig weitere Zusatzangebote bekommen und nicht nur von Lufthansa und anderen Fluggesellschaften, die an dem Kundenbindungsprogram teilnehmen, sondern auch von externen Partnern. "Die offene Tür zu den Kunden ist das Asset, das Lufthansa und Miles & More haben", sagte Geschäftsführer Roland Adrian dem Wirtscha...
Samson Lee, führender Vertreter der Crypto-Community und FinTech-Autorität, wird … Valletta, Malta (ots/PRNewswire) - Wie Play2Live (https://play2live.io/) verkündet hat, ist Samson Lee, der hocherfahrene Krypto-Investor in China und APAC, seinem Beirat beigetreten. Samson (Sam) Lee ist ein serieller Unternehmer im Technologiesektor mit über 20 Jahren Erfahrung in den Bereichen KI, Kryptowährung und Krypto-Assets, Tokenverkauf/ICO, digitale Unterhaltung, neue Medien, soziale Medien, mobiler/E-Commerce, IoT und intelligente Endgeräte. Er kann bei Auflage, Investition, Inkubatio...
Fraport-Verkehrszahlen im Januar 2018: Starkes Wachstum zum Jahresbeginn Frankfurt (ots) - Passagierzahlen in Frankfurt mit deutlichem Plus / stabile Entwicklung an den Beteiligungsflughäfen Der Flughafen Frankfurt bleibt auch im neuen Jahr auf Wachstumskurs. Im Januar 2018 zählte Deutschlands größtes Luftverkehrsdrehkreuz 4.549.717 Passagiere, ein Zuwachs von 7,6 Prozent. Wesentlicher Wachstumstreiber war erneut der Europaverkehr (plus 12,6 Prozent), während der Interkontinentalverkehr um 2,6 Prozent zulegte. Das Cargo-Aufkommen stieg leicht an um 1,3 Prozent. Etwas...
Papierhersteller Feldmuehle in Uetersen beantragt Insolvenz Hamburg (ots) - Produktion, Vertrieb und weiterer Geschäftsbetrieb laufen uneingeschränkt weiter - Tjark Thies von Reimer Rechtsanwälte zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt - Gehälter der 420 Beschäftigten sind bis 31. März 2018 abgesichert Die schleswig-holsteinische Papierfabrik Feldmuehle Uetersen GmbH hat am 24. Januar 2018 beim Amtsgericht Pinneberg Insolvenzantrag gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter hat das Gericht den Hamburger Sanierungsexperten Dr. Tjark Thies von Reimer...
Hays HR-Report 2018 Mannheim (ots) - Im Bewusstsein vieler Unternehmen hat die agile Organisation schon eine hohe Bedeutung. Dies sagen 51 Prozent der Befragten des HR-Reports 2018. Interessant: Je jünger die Befragten sind und je höher ihre hierarchische Position ist, als umso höher wird ihre Bedeutung angesehen. Im Laufe der nächsten drei Jahre wird ihr Stellenwert deutlich auf 69 Prozent zunehmen. Allerdings werden die vorhandenen agilen Methoden gegenwärtig nur sporadisch genutzt: Gerade mal 19 Prozent der Befr...
Partnerschaft: Zoff um den Zaster. Frankfurt am Main (ots) - Viele Partnerschaften zerbrechen an Konflikten aufgrund einer unterschiedlichen Einstellung zu Geld. Besonders häufig entzündet sich der Streit daran, dass der Partner bzw. die Partnerin für "unnötige" Dinge zu viel ausgibt. Vermeintlich verzichtbare Geldausgaben haben 36 Prozent aller Paare in Deutschland schon mal auf die Palme gebracht, wie eine aktuelle Umfrage von forsa im Auftrag von RaboDirect zeigt. Vor allem Männer stören sich daran. So sagen 40 Prozent von ihn...
FintruX Network sammelt erfolgreich 25 Millionen USD mit seinem Token-Verkauf und beginnt … Singapur (ots/PRNewswire) - FintruX Network, das globale P2P-Kreditvergabe-Ökosystem, gab bekannt, dass es mit seinem erfolgreichen Token-Verkauf 25 Millionen USD sammeln konnte. FintruX Network, das globale P2P-Kreditvergabe-Ökosystem, hat mit seinem erfolgreichem Token-Verkauf mehr als 22.000 ETH von Investoren aus aller Welt gesammelt. Der Verkaufserlös wird verwendet, um eine auf Ethereum-basierte Plattform zu erstellen, die das Erlebnis der P2P-Kreditvergabe für Kleinunternehmen und Startup...
Studie: Vertriebserfolg leidet unter virtuellen Meetings Berlin (ots) - Mit einem Handschlag wird durchschnittlich 27 Prozent mehr Umsatz erzielt als per Skype & Co. 2017 wurde jedes vierte persönliche Treffen in deutschen Unternehmen durch ein virtuelles Meeting ersetzt. Und das, obwohl fast 50 Prozent der Fach- und Führungskräfte der Überzeugung sind, dass sich durch persönliche Treffen rund ein Drittel mehr Umsatz erzielen lässt. Aus Zeit- und Kostengründen wird dennoch zu Skype und Co. gegriffen. Das sind die Ergebnisse der aktuellen Umfrage "...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.