Geschäftsjahr 2017: KfW IPEX-Bank legt Jahresbilanz vor

16. April 2018
Geschäftsjahr 2017: KfW IPEX-Bank legt Jahresbilanz vor

Frankfurt am Main (ots) –

– KfW IPEX-Bank verlässlicher und starker Partner der deutschen und europäischen Exportwirtschaft mit Neuzusagen 2017 in Höhe von 13,8 Mrd. EUR – Beitrag zum KfW-Konzernergebnis: 469 Mio. EUR und damit Unterstützung der langfristigen Förderfähigkeit – Jubiläum – seit Ausgründung vor 10 Jahren: Unterstützung der Exportwirtschaft bei über 3.000 Projekten mit Krediten in Höhe von insgesamt 143 Mrd. EUR

Die KfW IPEX-Bank, eine 100-prozentige Tochter der KfW und innerhalb der Bankengruppe für das Geschäftsfeld Export- und Projektfinanzierung verantwortlich, hat heute ihre Jahresbilanz 2017 präsentiert. Das Gesamtkreditvolumen belief sich zum Jahresende auf rund 61,9 Mrd. EUR. „Die KfW IPEX-Bank hat sich dank ihrer hohen Strukturierungskompetenz und Branchenerfahrung auch 2017 in intensivem Wettbewerb gut behauptet und Neuzusagen in Höhe von 13,8 Mrd. EUR vergeben. Unser Geschäftsmodell als erfolgreicher Spezialfinanzierer für die deutsche und europäische Exportwirtschaft, deren Internationalisierung wir mit passenden, individuell strukturierten Finanzierungen begleiten, konnten wir nachhaltig unterstreichen“, erklärt Klaus R. Michalak, Vorsitzender der Geschäftsführung der KfW IPEX-Bank.

Kredit- und Zusagevolumen

Zwar ist das Kreditvolumen zum Jahresende 2017 auf 61,9 Mrd. EUR (Vorjahresende 69,4 Mrd. EUR) zurückgegangen, allerdings maßgeblich bedingt durch die Abwertung des US-Dollars gegenüber dem Euro, da rund 45 Prozent der Kredite der Bank in US-Dollar valutieren. Die Spezialbank stellte ihren internationalen Kunden im originären Kreditgeschäft neue Kredite in Höhe von 12,1 Mrd. EUR (2016: 14,4 Mrd. EUR) zur Verfügung. Hinzu kamen Neuzusagen von rund 1,7 Mrd. EUR (2016: 1,7 Mrd. EUR) zur Refinanzierung von Banken aus dem Schiffs- und ERP-CIRR, Mandatargeschäfte im Auftrag des Bundes.

Beitrag des Geschäftsfelds Export- und Projektfinanzierung zum Konzernergebnis

Das operative Geschäftsergebnis des Geschäftsfeldes, das durch die KfW IPEX-Bank verantwortet wird, fällt mit 581 Mio. EUR niedriger als im Vorjahr (645 Mio. EUR) aus. Es setzt sich im Wesentlichen aus dem Zins- und Provisionsüberschuss abzüglich des im Berichtsjahr leicht gestiegenen Verwaltungsaufwands zusammen. Zugleich sank die Summe der Risikovorsorge – auch wenn weiterhin alle erkennbaren Risiken konservativ bemessen wurden. Mit einem Beitrag in Höhe von 469 Mio. EUR (2016: 484 Mio. EUR) zum Konzernergebnis unterstützte das Geschäftsfeld erneut aktiv die Sicherstellung der langfristigen Förderfähigkeit der KfW und unterstrich die Rolle der KfW IPEX-Bank als wesentlicher Ertragsbringer der KfW Bankengruppe. Die rechtlich selbstständige und eigenständig bilanzierende KfW IPEX-Bank GmbH weist mit 113 Mio. EUR ein solides Gesamtergebnis der Geschäftstätigkeit vor Steuern aus.

Jubiläum und Ausblick

Die KfW IPEX-Bank besteht seit zehn Jahren erfolgreich am Markt. Zum 01.01.2008 wurde die Bank als rechtlich selbstständige GmbH mit 441 Mitarbeitern aus der KfW ausgegründet. „Mit maßgeschneiderten Finanzierungen für über 3.000 Projekte und Kreditzusagen in Höhe von insgesamt 143 Mrd. EUR hat unsere Bank deutsche und europäische Kunden im globalen Wettbewerb unterstützt und damit zur Sicherung von heimischer Wirtschaftskraft, Beschäftigung und Wachstum beigetragen“, erläutert Michalak. „Auch in Zukunft wird die KfW IPEX-Bank verlässlicher und international erfolgreicher Partner der deutschen und europäischen Exportwirtschaft bleiben.“

Um dieses Ziel zu erreichen, bleibt die Bank vertrieblich über alle Geschäftssparten und Regionen hinweg gegenüber ihren Kunden wie auch ihren Partnern in der Finanzindustrie auf einem hohen Niveau aktiv. „Wir werden die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Finanzierungspartnern weiter ausbauen und die Strukturierung maßgeschneiderter Konsortialfinanzierungen aktiv mitgestalten“, sagt Michalak. Von daher plant die KfW IPEX-Bank für das kommende Geschäftsjahr 2018 Neuzusagen in Höhe von 16,3 Mrd. EUR.

***Die vollständige Presseerklärung einschl. der Geschäfts- und Förderzahlen finden Sie auf unserer Website unter: https://www.kfw-ipex-bank.de/Presse/****

Den gesamten Geschäftsbericht 2017 der KfW IPEX-Bank inklusive Corporate Governance Bericht 2017, den zu veröffentlichen sich die KfW IPEX-Bank als Teil der KfW Bankengruppe freiwillig verpflichtet hat, finden Sie zum Download unter: http://www.kfw-ipex-bank.de

Quellenangaben

Textquelle:KfW IPEX-Bank, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/69662/3917235
Newsroom:KfW IPEX-Bank
Pressekontakt:KfW IPEX-Bank GmbH
Palmengartenstraße 5-9
60325 Frankfurt
Pressestelle: E-Mail: axel.breitbach@kfw.de
Tel. 069 7431-2961
Fax: 069 7431-9409
E-Mail:
Axel.Breitbach@kfw-ipex-bank.de
Internet: www.kfw-ipex-bank.de

Weitere interessante News

Im Hightech-Gebiet der Shaanxi Freihandelszone wurden über 8.700 Projekte im ersten Jahr … Xi'an, China (ots/PRNewswire) - Das Hightech-Gebiet der Shaanxi Freihandelszone, das sich innerhalb der Xi'an Hi-Tech industriellen Entwicklungszone (die Zone) befindet, konnte im ersten Jahr seiner Aktivitäten eine Rekordzahl von 8.716 Projekten einheimsen, die Eröffnung von Niederlassungen für 112 globale Fortune-500-Unternehmen ermöglichen und 205 Geschäftseinheiten oder Tochtergesellschaften registrieren. Die daraus resultierenden 144,56 Milliarden RMB neu zu verzeichnendes Kapital, einschli...
Fahrerlose Transportfahrzeuge integrieren Logistik und Produktion Ludwigsburg (ots) - Die MHP Management- und IT-Beratung GmbH und die Serva Transport Systems GmbH haben ausgehend von einer sehr erfolgreichen Zusammenarbeit in einer Reihe von Projekten eine strategische Partnerschaft vereinbart. Die Unternehmen bündeln ihre Prozess-, Systemintegration- und Hardware-Kompetenzen und bieten dadurch einen voll integrierten Beratungsansatz an. Somit lassen sich in der Zusammenarbeit in Kundenprojekten viele Synergien nutzen. Im Rahmen der Partnerschaft werden die I...
BDI zum Iran-Abkommen: US-Präsident trägt Iran-Strategie auf dem Rücken der … Berlin (ots) - Zur Reaktion der Europäischen Kommission auf die Aufkündigung des Atomabkommens mit dem Iran durch die USA äußert sich BDI-Präsident Dieter Kempf: "US-Präsident trägt Iran-Strategie auf dem Rücken der europäischen Wirtschaft aus" - "Der BDI begrüßt den politischen Willen der europäischen Staatengemeinschaft, am Iran-Abkommen trotz des Ausstiegs der USA festzuhalten. Für deutsche Industrieunternehmen mit Geschäft im Iran erhöht sich durch den Druck der US-Regierung dramatisch die R...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.