Intensivpflegedienste in Baden-Württemberg brauchen verlässliche Rahmenbedingungen

16. April 2018
Intensivpflegedienste in Baden-Württemberg brauchen verlässliche Rahmenbedingungen

Stuttgart (ots) – Für die wachsende Zahl der ambulant gepflegten Intensivpatienten muss es schnell landesweit geltende Rahmenbedingungen geben. Das haben rund 100 Vertreter aus Verbänden und Pflegepraxis bei einem Fachtag am 13. April 2018 des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) in Stuttgart unterstrichen.

„Das Spannungsfeld zwischen den richtigen Qualitätsanforderungen und der längst nicht daran ausgerichteten Vergütung wird auf dem Rücken der einzelnen Pflegedienste ausgetragen. Statt ständiger Einzelfallverhandlungen brauchen wir einen Rahmenvertrag, der die geforderte Versorgung auch refinanziert“, sagte bpa-Vizepräsidentin Susanne Pletowski. Die Kassen hätten schließlich den Auftrag, die pflegerische Versorgung sicherzustellen und müssten damit ein eigenes Interesse an einer lebensfähigen ambulanten Intensivpflegelandschaft haben.

„Mit dem zunehmenden Widerspruch zwischen Anspruch und Wirklichkeit, also der geforderten Versorgung und den bereitgestellten finanziellen Mitteln, stehen wir Intensivpflegedienste in den Vergütungsverhandlungen mit den Kassen auf verlorenem Posten“, berichtete der Geschäftsführer der AKIP GmbH, Bruno Mader. „Wir erleben Fälle, in denen sich die Einzelfallverhandlungen so lange hinziehen, dass die Patienten in der Zwischenzeit versterben.“

Die AOK Baden-Württemberg signalisierte im Rahmen des bpa-Fachtages in Stuttgart die deutliche Bereitschaft, den Dialog über eine landesweite Ergänzungsvereinbarung wieder aufzunehmen.

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) bildet mit mehr als 10.000 aktiven Mitgliedseinrichtungen (davon über 1.000 in Baden-Württemberg) die größte Interessenvertretung privater Anbieter sozialer Dienstleistungen in Deutschland. Einrichtungen der ambulanten und (teil-)stationären Pflege, der Behindertenhilfe und der Kinder- und Jugendhilfe in privater Trägerschaft sind im bpa organisiert. Die Mitglieder des bpa tragen die Verantwortung für rund 305.000 Arbeitsplätze und circa 23.000 Ausbildungsplätze (siehe www.youngpropflege.de oder auch www.facebook.com/Youngpropflege). Das investierte Kapital liegt bei etwa 24,2 Milliarden Euro.

Quellenangaben

Textquelle:bpa – Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/17920/3917670
Newsroom:bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.
Pressekontakt:Für Rückfragen: Stefan Kraft
Leiter der bpa-Landesgeschäftsstelle

Tel.: 0711/960 49 60
www.bpa.de

Weitere interessante News

„Action!Kidz“ der Kindernothilfe und Brings entsorgen Elefantenmist für die gute Sache Duisburg / Köln (ots) - So ein "Mist": Mitglieder der Kölner Band Brings und fleißige Action!Kidz haben im Kölner Zoo beim Ausmisten im Gehege der asiatischen Elefanten geholfen. Als Botschafter der Kindernothilfe übernahmen die Musiker gemeinsam mit den Mädchen und Jungen mehrere kleinere Aufgaben im Zoo. Damit wollen sie die Aufmerksamkeit auf ein ernstes Thema lenken: Denn im Norden Indiens gehen Hundertausende Mädchen und Jungen jeden Morgen zum Schuften in die Ziegeleien - und nicht zur Sch...
Die Digitalisierung der Kommunikation -- Das Programm zum Download http://ots.de/GLDlXZ -- Hamburg (ots) -In Zeiten der Digitalisierung ändern sich auch die Ansprüche an PR und Marketing. Die Bedeutung der Kommunikation nimmt nicht nur zu, sondern ihre Art verändert sich auch. Presseverantwortliche müssen schneller und persönlicher kommunizieren. Facebook, Twitter, YouTube, Instagram & Co. - wer hier am Ball bleiben will, muss laufend neue Methoden in die eigene Kommunikationsstrategie integrieren. Eine Weiterbildung ist die ...
Inklusion im Arbeitsleben: Bewerbungsfrist für Annedore-Leber-Preis 2018 bis 9. Februar … Berlin (ots) - Menschen mit einer Behinderung sind eine Bereicherung für die Arbeitswelt. Auch wenn viele Unternehmen dies mittlerweile erkannt haben - selbstverständlich ist Inklusion im Arbeitsleben noch immer nicht. Deshalb verleiht der Berufsbildungswerk Berlin e. V., Trägerverein des Annedore-Leber-Berufsbildungswerks, einmal jährlich den Annedore-Leber-Preis für besonderes Engagement bei der beruflichen Integration junger Menschen mit Behinderung. Bewerbungen für den Annedore-Leber-Preis 2...
Freie Entscheidung: Vermieter darf einen Beauftragten zur Mängelbesichtigung entsenden Berlin (ots) - Wenn ein Mieter Mängel am Mietobjekt geltend macht, dann hat der Eigentümer das Recht, sich über den tatsächlichen Zustand der Immobilie kundig zu machen. In der Regel muss es nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS der Mieter zulassen, dass der Eigentümer einen Beauftragten seiner Wahl dazu entsendet. (Landgericht Berlin, Aktenzeichen 63 S 316/16) Der Fall: Ein Mieter beschwerte sich über verschiedene, überwiegend kleinere Mängel innerhalb seiner Wohnung und ford...
Einkommensrunde Bund und Kommunen Berlin (ots) - "Wenn die Arbeitgeber in dem Tempo weiterverhandeln, dann brauchen wir für diesen Abschluss länger als die Bundestagsparteien zur Regierungsbildung", erklärte der dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach nach dem ergebnislosen Ende der zweiten Verhandlungsrunde zwischen Gewerkschaften und den Arbeitgebern von Bund und Kommunen am 13. März 2018 in Potsdam. "Für mich war das heute und gestern eher eine Tarifverschleppung als eine Tarifverhandlung", kritisierte Silberbach den bisherig...
WELTKREBSTAG am 4. Februar: Mehr freiwillige Stammzellspender und mehr Forschung notwendig Köln (ots) - DKMS ruft jeden Einzelnen auf: Lasst Euch als Stammzellspender registrieren! Forschung zur Blutkrebsbehandlung muss aktiv verbessert werden: "Es sterben einfach noch zu viele Menschen" Köln: Junger Karnevalist kämpft um sein Leben - Dennis (33) sucht dringend einen Stammzellspender Der Weltkrebstag 2018 steht unter dem Motto: "Wir können. Ich kann." Damit betont die Internationale Vereinigung gegen Krebs (UICC): Jeder kann sich gegen Krebs engagieren - egal ob als Einzelperson oder ...
Deutsches Kinderhilfswerk: Koalitionsvertrag von CDU Berlin (ots) - Das Deutsche Kinderhilfswerk sieht im bisher bekannt gewordenen Entwurf des Koalitionsvertrages von Union und SPD für Kinder und Familien in Deutschland Licht und Schatten. "Wir sehen im Koalitionsvertrag eine Reihe von Maßnahmen, die die Situation von Kindern und ihren Familien verbessern werden. Dazu zählen die Erhöhung und angestrebte Entbürokratisierung von Kinderzuschlag und Kindergeld, die Erhöhung des Schulstarterpakets und der Wegfall der Eigenanteile für arme Kinder beim ...
(Korrektur: AOK kritisiert EU-Pläne zur Nutzenbewertung von Arzneimitteln) Berlin (ots) - Bitte beachten Sie die Korrektur im zweiten Absatz: Die Zuständigkeit der Bewertungen liegt bei der Europäischen Kommission. Es folgt die korrigierte Meldung. Auf heftige Kritik der AOK stößt der vorgelegte Verordnungsvorschlag der Europäischen Kommission zur sogenannten Gesundheitstechnologie-Bewertung (Health Technology Assessment, kurz HTA). "Die EU-Pläne würden unser bewährtes Verfahren zur Bewertung des Zusatznutzens neuer Arzneimittel und Medizinprodukte aushebeln und den Pa...
Jemen: Seit drei Jahren Krieg, Hunger und Krankheit Bonn (ots) - Seit März 2015 herrscht im Jemen Krieg zwischen Rebellengruppen und der arabisch-westlichen Militärkoalition. Immer wieder sterben Zivilpersonen bei Bombenangriffen und in den Kriegsgefechten. Die Zahl der Menschen, die im Jemen auf humanitäre Hilfe und Schutz angewiesen sind, steigt weiter an. Seit Kriegsbeginn ist die Lage im Jemen dramatisch: Über 20 Millionen Jemeniten sind auf humanitäre Hilfe angewiesen und mehr als sieben Millionen drohen zu verhungern. Darunter befinden sich...
„Deutschland, Deine Ämter“: Start der vierteiligen „ZDF.reportage“-Reihe Mainz (ots) - Seltene Einblicke in den oft konfliktreichen Arbeitsalltag staatlicher Behörden ermöglicht die vierteilige "ZDF.reportage"-Reihe "Deutschland, Deine Ämter". Vom 4. bis zum 25. Februar 2018, jeweils sonntags um 18.00 Uhr im ZDF, begleiten die Reporter "Fahnder vom Zoll", "Kontrolleure vom Verbraucherschutz", "Berater vom Jobcenter" sowie "Betreuer vom Sozialamt" und beleuchten deren Einsätze. Los geht es am Sonntag, 4. Februar 2018, 18.00 Uhr, mit den "Fahndern vom Zoll": 40.000 Zol...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.