Eine Woche Elektromobilität – eine Woche Zukunft mitgestalten

16. April 2018
Eine Woche Elektromobilität – eine Woche Zukunft mitgestalten

München (ots) – Studierende können sich ab sofort für die DRIVE-E-Akademie vom 9. bis 14. September in München sowie den DRIVE-E-Studienpreis 2018 bewerben.

Zum neunten Mal haben Studierende die Möglichkeit, sich für das DRIVE-E-Programm zu bewerben. DRIVE-E – das Nachwuchsprogramm zur Elektromobilität – ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der FraunhoferGesellschaft. Der diesjährige DRIVE-E-Hochschulpartner ist die Hochschule München mit ihrem Institut für Engineering Design of Mechatronic Systems (EDMS).

Die DRIVE-E-Akademie, eine interdisziplinäre Sommerschule, richtet sich an Studierende, die sich für die Herausforderungen der zukünftigen Mobilität begeistern. DRIVE-E bietet vertiefte Einblicke in das Feld des elektrischen und autonomen Fahrens sowie der dazugehörigen Technologien und Mobilitätskonzepte. Workshops, Testfahrten und Exkursionen zu Unternehmen runden die Vorträge von Expertinnen sowie Experten aus Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft ab.

Höhepunkt des DRIVE-E-Programms ist die festliche Verleihung des DRIVE-E-Studienpreises. Vergeben wird der DRIVE-E-Studienpreis an herausragende, von einer Jury prämierte Abschlussarbeiten aus dem Bereich der Elektromobilität. Der DRIVE-E-Studienpreis ist mit Preisgeldern von bis zu 6.000 Euro dotiert.

Ab sofort und bis zum 15. Juni 2018 können sich Studierende aus ganz Deutschland für die Teilnahme an der DRIVE-E-Akademie oder für einen der DRIVE-E-Studienpreise bewerben. Weitere Informationen und das Bewerbungsformular gibt es online unter www.drive-e.org.

Über das DRIVE-E-Programm

DRIVE-E ist das gemeinsame Nachwuchsprogramm für Elektromobilität des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der FraunhoferGesellschaft. Seit 2010 bietet DRIVE-E mit der jährlich stattfindenden DRIVE-E-Akademie einer ausgewählten Zahl von Studierenden deutscher Hochschulen die Möglichkeit, einen exklusiven Einblick in die Theorie und Praxis der Elektromobilität zu gewinnen. Darüber hinaus zeichnen BMBF und Fraunhofer-Gesellschaft hervorragende studentische Arbeiten zur Elektromobilität mit dem DRIVE-E-Studienpreis aus. Die Hochschule München mit ihrem Institut für Engineering Design of Mechatronic Systems (EDMS) ist DRIVE-E-Hochschulpartner 2018.

Bildmaterial zur redaktionellen Verwendung finden Sie unter www.drive-e.org.

Quellenangaben

Textquelle:DRIVE-E, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/106941/3917810
Newsroom:DRIVE-E
Pressekontakt:Ansprechpartnerin für die Presse:
Julia Knifka
VDI Technologiezentrum GmbH
Im Auftrag des Bundesministeriums für
Bildung und Forschung
Tel.: 0211/62 14-652
Fax: 0211/62 14-484
E-Mail: knifka@vdi.de

Ansprechpartner für Studierende:
Valentin Willaredt
DRIVE-E-Kontaktbüro
LoeschHundLiepold Kommunikation GmbH
Tel.: 030/4000 652-22
Fax: 030/4000 652-20
E-Mail: drive-e@lhlk.de

Weitere interessante News

Totalschaden auf dem Weg zur Arbeit – Staat beteiligt sich teilweise an Kosten München (ots) - Morgendliche Staus auf dem Weg zur Arbeit, Termindruck oder Nebel in den frühen Morgenstunden, wer mit dem Auto zur Arbeit fährt, ist immer einem Risiko ausgesetzt. Schneller als man denkt ist man in einen Unfall verwickelt. Von 2,5 Mio. Autounfällen im Jahr passieren 10 Prozent auf dem Weg zur Arbeit. Soweit die Zahl der gemeldeten Wegeunfälle, die Dunkelziffer dürfte weit höher sein. Ist ein anderer Verkehrsteilnehmer schuld, so wird der eigene Schaden ersetzt. Trägt man aber s...
Geld und Ärger sparen: Smart Repair am Auto lohnt sich Stuttgart (ots) - Kratzer in der Alufelge, Delle im Lack, Macke im Innenraum. Autofahrern passieren ständig kleine Malheurs, die in Folge Ärger und richtig hohe Kosten verursachen können. Etwa jedes zweite neu zugelassene Auto in Deutschland ist inzwischen geleast. Eine oftmals günstige Methode, einen guten Wagen zu fahren. Vorerst. Denn am Ende der Vertragslaufzeit kann es richtig teuer werden, wenn das Fahrzeug nicht in vertragsgerechtem Zustand zurückgegeben wird. Da gehen kleine Schäden schn...
Richtiges Thema zur richtigen Zeit: terre des hommes-Kampagne gegen Waffenexporte gewinnt … Osnabrück (ots) - Die terre des hommes-Kampagne »Stoppt Waffenexporte« hat gestern Abend beim Politikaward in Berlin den 1. Preis für die beste Kampagne in der Kategorie »gesellschaftliche Kampagnen« erhalten. »Die Auszeichnung ist ein toller Erfolg für uns. Offenbar hat die Jury mit ihrer Entscheidung auch die Tatsache gewürdigt, dass wir mit dem Thema Waffenexporte angesichts deutscher Rüstungsexportrekorde politisch den richtigen Nerv getroffen haben«, sagte Jörg Angerstein, Vorstandssprecher...
SKODA AUTO DigiLab und Konnektivitätsabteilung präsentieren zukunftsweisende … Mladá Boleslav (ots) - - Im Cockpit der SKODA VISION X können sich Messebesucher über Mobilitäts- und Konnektivitätsangebote des SKODA AUTO DigiLabs informieren - 'Innovationstunnel' macht Mobilität der Zukunft erlebbar - SKODA Connect beherrscht bald auch Sprachsteuerung 'Alexa' - Digitalisierung und Konnektivität zentraler Bestandteil der SKODA AUTO Strategie 2025 Das SKODA AUTO DigiLab zeigt auf dem Genfer Autosalon 2018 einen Ausblick auf die Mobilität von morgen. Im Cockpit der in Genf erst...
Nexen Tires Partner Manchester City wird Meister der englischen Premier League 2017 Nexen Tires langjähriger Partner Manchester City Football Club wird englischer Meister und schließt damit Rekordsaison ab Seoul, Südkorea (ots/PRNewswire) - Nexen Tire, ein weltweit führender Reifenhersteller, freut sich über die offizielle Partnerschaft mit dem Meister der britischen Premier League. Sein langjähriger Partner Manchester City Football Club (Manchester City) sicherte sich die Meisterschaft der Saison 2017/18 am letzten Wochenende. Manchester City siegte am letzten Samstag, den 14....
Grimme-Preis für sieben ARD-Ko- und Auftragsproduktionen München (ots) - Die Jury des 54. Grimme-Preises hat ihre Entscheidungen bekanntgegeben: 15 Produktionen wurden in diesem Jahr mit einem Grimme-Preis ausgezeichnet. Davon sind sieben ARD-Auftrags- bzw. Ko- oder Eigenproduktionen. Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen: "Der Grimme-Preis ist der Gradmesser für Qualität im deutschen Fernsehen. Knapp die Hälfte der ausgezeichneten Produktionen sind im Auftrag und unter Beteiligung der ARD entstanden. Das zeigt, dass wir, wenn es ...
SKODA AUTO setzt im Januar Erfolgskurs fort Mladá Boleslav (ots) - - Bester Januar aller Zeiten: SKODA AUTO steigert weltweite Auslieferungen auf 103.800 Fahrzeuge (+10,7 %) - Märkte: zweistellige Zuwachsraten in Europa (+13,7 %), Russland (+26 %) und Indien (+13,8 %) - Modelle: Auslieferungen des SKODA CITIGO steigen im Januar um 19,1 Prozent, der FABIA legt um 7,2 Prozent zu - Die neuen SUV-Modelle KODIAQ und KAROQ tragen wesentlich zum Erfolg bei SKODA AUTO knüpft nahtlos an das Rekordergebnis des vergangenen Jahres an: Im Januar liefe...
Hamburger Software-Start-up Evertracker gewinnt den renommierten „Deutscher … Hamburg (ots) - Das Hamburger Software-Start-up Evertracker GmbH wurde am 18. Januar 2018 in Frankfurt am Main vom Deutschen Institut für Service-Qualität und dem DUB Unternehmer-Magazin, unter Schirmherrschaft des ehemaligen Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit Wolfgang Clement, in der Kategorie "Digitalisierung - Neue Technologien" mit dem ersten Platz geehrt. Zu den Gewinnern zählen ebenfalls DAX-Konzerne wie Audi, MAN Truck & Bus und die Deutschen Telekom. Der Deutsche Exzellenz-Pre...
GRIP – Das Motormagazin: „Maserati gegen Hochgeschwindigkeitszug“ München (ots) - Sendetermin: Sonntag, 18. Februar 2018, um 18:00 Uhr bei RTL IIMaserati oder Hochgeschwindigkeitszug - wer fährt schneller von München nach Berlin? Außerdem stellt Det elektronische Helferlein zum Nachrüsten vor, Matthias und Niki suchen das perfekte Fluchtfahrzeug für den Winter und Luxus-Autohändler Hamid Mossadegh präsentiert die Top 3 der Kursgewinner. Von München nach Berlin in unter vier Stunden - die neue Highspeed-Strecke der Deutschen Bahn macht es möglich. Der ICE br...
Preisvergleich ADAC Campingführer 2018: Deutschland, Schweden und Österreich am … München (ots) - Zwei Erwachsene mit einem zehnjährigen Kind zahlen in der Sommer-Hauptsaison 2018 durchschnittlich 35,50 Euro für eine Übernachtung auf einem europäischen Campingplatz der mittleren Kategorie, wie aus dem aktuellen Preisvergleich des ADAC Campingführers 2018 hervorgeht. Im Vergleichspreis enthalten sind der Auto- und der Caravan-Standplatz sowie die wichtigsten Nebenkosten wie Strom, Warmduschen und die Kurtaxe. Im eigenen Land übernachten Camper nach wie vor besonders günstig: N...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.