„Als ein im Segment der Luft- und Raumfahrtindustrie tätiges Beratungsunternehmen erleben wir diese Messe als Pflichtveranstaltung“

16. April 2018
„Als ein im Segment der Luft- und Raumfahrtindustrie tätiges Beratungsunternehmen erleben wir diese Messe als Pflichtveranstaltung“

Ingenics macht beste Erfahrungen auf der Aircraft Interiors Expo 2018 in Hamburg

(Ulm/Hamburg/München) – Drei Tage lang präsentierten über 500 internationale Aussteller der “Aircraft Interiors Expo” in Hamburg ihre Produkte und Dienstleistungen rund um die Flugzeuginnenausstattung. Angesichts der Vielzahl der Innovationen war Manager Industry Stephan Großfuss, der als Aviation-Experte der Ingenics AG die Messe besuchte, von der positiven Stimmung beeindruckt. Er erlebte eine globale Plattform für luftfahrtspezifische Herausforderungen nicht nur im Bereich der Kabinenausstattung, sondern auch im Bereich der strategischen und operativen Herausforderungen, die z. B. der von Airbus avisierte Ratenhochlauf mit sich bringen wird.

“Als ein im Segment der Luft- und Raumfahrtindustrie tätiges Beratungsunternehmen erleben wir die Aircraft Interiors Expo als eine absolute Pflichtveranstaltung”, erklärt Stephan Großfuss. “Neben den mehr als 500 internationalen Ausstellern, die ihre aktuellen Ideen und Innovationen präsentieren, sind aus meiner Sicht die zahlreichen Fachvorträge und Keynotes von namhaften Vertretern aus der Industrie, die über die gesamten drei Tage sehr positiv zum Austausch über neue Trends und Fortschritte der digitalen Innovation und Transformation in der Luft- und Raumfahrt beitrugen, von größtem Wert.”

Wie zu erwarten, war das Interesse der rund 20.000 Besucher an den auf 24.000 qm in sieben Hallen präsentierten Innovationen, Services, Materialien und Trends enorm. “Sehr interessant für mich war, zu beobachten, wie hellhörig die Gesprächspartner reagierten, wenn das Gespräch auf das Ingenics Modell der integralen Unternehmensentwicklung kam, das einen vielbeachteten Ansatz liefert, um starken Veränderungen, z. B. durch die Digitale Transformation oder durch größere organisatorische Änderungen in einem Unternehmen im ganzheitlichen Kontext zu begegnen”, so Stephan Großfuss.

Der von Airbus avisierte Ratenhochlauf fordert Lieferanten teilweise erheblich – bringt aber auch enorme Chancen. Lieferantenqualifizierung und Supply-Chain-Absicherung bekommen eine ganz neue Bedeutung.

Wie groß in der Luft- und Raumfahrtindustrie der Bedarf an kosten- und prozessoptimierenden Lösungen ist, weiß man bei Ingenics aus der Erfahrung vieler Beratungsprojekte. “Der bei Airbus geplante Ratenhochlauf vor allem der A320-Familie, aber auch die zunehmende Bedeutung neuer Technologien für den Passagierkomfort, werden einigen neuen Lieferanten die Chance bieten, sich in der Lieferkette zu etablieren”, sagt Stephan Großfuss. Deshalb spiele die Lieferantenqualifizierung und Supply-Chain-Absicherung neben der Fertigungsoptimierung eine immer wichtigere Rolle.

Nicht zuletzt, weil man weiß, welche Herausforderung ein solcher Ratenhochlauf für Zulieferer bedeutet, hat die Ingenics AG allen Grund, davon auszugehen, dass sie ihre Rolle als Partner mit überragender Expertise für die luftfahrtspezifischen Herausforderungen des strategischen Prozessdesigns sowie für alle Aspekte der Fabrikgestaltung und Fertigungsoptimierung, der Logistik und des E2E-Supply-Chain-Managements ausbauen können wird. “Wie plausibel und attraktiv unser Ansatz ist, wurde mir auf der Aircraft Interiors Expo vielfach bestätigt”, so Stephan Großfuss. “Wir erarbeiten gemeinsam mit unseren Kunden die Analyse und Konzeption partnerschaftlich, geleiten sie mithilfe von Coaching, Change Management und bei Bedarf mit der integralen Unternehmensentwicklung durch das jeweilige Vorhaben, übernehmen die Projektimplementierung bis zum erfolgreichen Projektabschluss und sorgen für die nachhaltige Absicherung erreichter Optimierungsziele.”

Generell empfand Stephan Großfuss die Stimmung bei den Gesprächspartnern durchweg als positiv: “Viele bezeichneten die Aircraft Interior Expo tatsächlich als die beste Luftfahrtmesse.”

Bildquelle: Ulrike Schacht/Ingenics

Über Ingenics

Ingenics ist eine internationale Beratung für Produktion, Logistik, Organisation und Digitalisierung mit weltweiten Standorten und mehr als 35 Jahren Erfahrung am Markt. Der Fokus liegt auf den Feldern Managementberatung, Fabrikplanung, Logistikplanung und Effizienzsteigerung.

Als eines der ersten Consultingunternehmen hat sich Ingenics eine dezidierte Industrie 4.0-Expertise erarbeitet und in Kooperation mit renommierten Forschungseinrichtungen zukunftsweisende Lösungen für Industrie 4.0-Anwendungen in der Wirtschaft entwickelt.

Firmenkontakt
Ingenics AG Headquarters
Helene Wilms, Department Manager Marketing
Schillerstraße 1/15
89077 Ulm
0731-93680-233
helene.wilms@ingenics.de
http://www.ingenics.de

Pressekontakt
Zeeb Kommunikation GmbH
Hartmut Zeeb
Hohenheimer Straße 58a
70184 Stuttgart
0711-60 70 719
info@zeeb.info
http://www.zeeb.info

Weitere interessante News

GTÜ: Tipps zum Start in die Motorradsaison 2018 Stuttgart (ots) - Zwei Wochen vor Ostern beginnen an diesem Wochenende in den ersten Bundesländern die Schulferien. Kein schlechtes Datum für den Start in die aktuelle Motorradsaison. Normalerweise. 2018 ist allerdings zum eigentlich geplanten ersten Roll-out in vielen Regionen Deutschlands noch mit knackigen Minustemperaturen und Schnee zu rechnen. Selbst für eingefleischte Biker dürfte daher diesmal die bessere Devise eine andere sein: Abwarten und heißen Tee trinken. Beim Warten auf wärmere T...
Europäische und deutsche Organisationen für Medikamentenschutz setzen Fristen für … Frankfurt am Main (ots) - Der Aufbau des europäischen Netzwerkes gegen gefälschte Arzneimittel läuft auf Hochtouren. Bereits ab 9. Februar 2019 dürfen verschreibungspflichtige Arzneimittel nur noch mit Sicherheitsmerkmalen in den Verkehr gegeben werden. Apotheken müssen diese Sicherheitsmerkmale prüfen, bevor sie verschreibungspflichtige Arzneimittel an Patienten abgeben. Damit der Anschluss aller Marktbeteiligten pünktlich zum offiziellen Systemstart erfolgen kann, haben die European Medicines ...
SVP Jahresbericht 2017 Heidelberg, 19. April 2018 – Wie in jedem Jahr seit ihrer Gründung 1999 konnte die SVP Deutschland AG auch im Geschäftsjahr 2017 ein positives wirtschaftliches Ergebnis erzielen. Mit einer Eigenkapitalquote von deutlich über 60 Prozent ist die Gesellschaft unverändert solide finanziert. SVP bietet mit 45 Mitarbeitern Market Intelligence-Leistungen für Klienten aus dem Mittelstand bis hin zu Unternehmen aus dem Dax30. Dabei berücksichtigt das Leistungsangebot v...
Medienforum NRW fällt in diesem Jahr aus – Branche zeigt kein Interesse Hamburg (ots) - Das seit den 80er Jahren in Köln veranstaltete Medienforum NRW fällt in diesem Jahr aus. Das meldet das Hamburger Medienmagazin 'new business' (www.new-business.de) in seiner am Montag, 19. März, erscheinenden Ausgabe unter Berufung auf die nordrhein-westfälische Landesregierung. Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) habe dem Landtagsausschuss für Kultur und Medien Anfang März mitgeteilt, dass für ein Medienforum "alter Prägung" in der Medienbranche "kein Interesse" bestehe. Dies...
Zecken: Gefährliche FSME auf dem Vormarsch Stuttgart (ots) - "Marktcheck", das SWR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin am Dienstag, 24. April 2018, 20:15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen Hendrike Brenninkmeyer moderiert die Sendung. Zu den geplanten Themen gehören: Zecken - immer mehr Menschen erkranken an gefährlicher FSME Zecken tragen gefährliche Krankheitserreger in sich. Vor allem die gefährliche Frühsommer-Meningo-Enzephalitis (FSME) ist im Südwesten auf dem Vormarsch. Forscherinnen und Forschern der Uniklinik Freiburg ist es nun gelun...
Automarken spiegeln Sexualleben ihrer Fahrer Leipzig/Hof (ots) - Zwei Drittel aller Porsche-Fahrer sind mit ihrem Sexleben glücklich oder sehr glücklich. Damit liegen sie im etwas anderen "Sex-Appeal-Ranking" der Automarken ganz weit vorne, welches die Erotik-Community JOYclub in einer Umfrage unter 5.000 Mitgliedern erstellt hat. Die Porsche-Fahrer, egal ob männlich oder weiblich, sind nicht nur sexuell am zufriedensten, sie haben auch am häufigsten Sex im Auto. Sexuell ebenfalls voll auf ihre Kosten kommen Fahrer und Fahrerinnen von Volv...
Freitag: „Sportförderung nicht so schlecht, wie von DOSB dargestellt“ Düsseldorf (ots) - Dagmar Freitag, Vorsitzende des Sportausschusses im Bundestag, hält nichts davon, die Sportförderung hierzulande nach den Erfolgen deutscher Athleten grundsätzlich auf den Prüfstand zu stellen. "Auf der einen Seite kennen wir den mantrahaft wiederholten Ruf nach mehr Geld. Die jetzt erzielten Ergebnisse lassen jedoch auch den Schluss zu, dass die staatliche Sportförderung nicht so unterdurchschnittlich ist, wie sie seitens des DOSB gelegentlich dargestellt wird", sagt die SPD-...
DSGVO: mit BSI zertifizierten hardwareverschlüsselten USB-Sticks Elite200 von Kanguru sensible Daten sicher speichern Die OPTIMAL bietet hardwareverschlüsselte, hochsichere vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifizierte USB-Sticks im eigenen Online-Shop an. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zeichnete zwei Kanguru Defender USB-Sticks mit dem BSI-Zertifikat und Common Criteria Stufe EAL2+ aus. Mit FIPS- und BSI-Zertifikat besitzen die hardwareverschlüsselten USB-Sticks die beiden höchsten Akkreditierungen und gelten als sicherste F...
Der Mobiliar-Förderpreis für junge Schweizer Kunst geht 2018 an Julian Charrière Bern (ots) - - Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/117737/100811799 - Der 1987 geborene Künstler Julian Charrière arbeitet interdisziplinär und verbindet virtuos verschiedene Themenfelder - etwa Umweltwissenschaft mit Kulturgeschichte oder Politik mit Poesie. Die Jury war sich einig, dass er zu den spannendsten und vielversprechendsten Schweizer Künstlern der Gegenwart zählt. Der Prix Mobilière ist mit 15'000 Schweizer Franken doti...
phoenix: Bowling for Columbine – Samstag, 24. März 2018 – 22.30 Uhr Bonn (ots) - Der Amoklauf an der Stoneman Douglas High School in Parkland, Florida vom 14. Februar 2018 ist nur das jüngste Beispiel einer langen traurigen Reihe von Amokläufen und Waffengewalt an amerikanischen Schulen. Eine Nation leidet und ringt nach Antworten. Den Mut, etwas an der Gesetzgebung zum Schusswaffengebrauch zu ändern, sucht man in den USA bislang jedoch vergeblich. Dagegen formiert sich eine Gruppe bestehend aus SchülerInnen, StudentenInnen und Erwachsenen, die mit ihrer "March ...

Über PR-Gateway.de

pr-gateway.de - Garantierte Veröffentlichungen auf +250 Themenportale + Presseportale für Ihre Pressemitteilungen.


Quelle:
https://www.pr-gateway.de/s/341669
© Copyright 2017. IT Journal.