Pionier im liberalisierten Strommarkt: NATURSTROM AG feiert 20. Geburtstag

16. April 2018
Pionier im liberalisierten Strommarkt: NATURSTROM AG feiert 20. Geburtstag

Düsseldorf (ots) – Vor 20 Jahren brach in der Energiewirtschaft ein Epochenwechsel an: Der Strommarkt wurde liberalisiert. Aus Verbrauchern wurden Kunden, die erstmals ihren Anbieter frei wählen und somit auch über die Qualität des gelieferten Stroms bestimmen konnten. 16 Mitglieder aus Umwelt- und Ökoenergieverbänden nutzten die Möglichkeiten, die der Gesetzgeber mit der Neufassung des Energiewirtschaftsgesetzes bot und hoben wenige Tage vor dessen Inkrafttreten am 16. April 1998 die NATURSTROM AG aus der Taufe – Deutschlands ersten bundesweit agierenden Ökostromanbieter. Heute schaut das Unternehmen nicht nur auf 20 ereignisreiche Jahre zurück, sondern richtet den Blick auch nach vorn.

„Die Entscheidung der Politik zur Liberalisierung des Strommarktes war die Basis, die Entscheidung engagierter Bürger zur Gründung des Unternehmens aber war der entscheidende Startpunkt für eine mehr als spannende – und wie man heute sieht erfolgreiche – Entwicklung eines neuen Energieversorgers, der NATURSTROM AG ,“ so der Vorstandsvorsitzende Dr. Thomas E. Banning. Die Gründer gaben dem Unternehmen einen klaren Auftrag: Die NATURSTROM AG sollte Prototyp für eine Energiewirtschaft auf Basis Erneuerbarer Energien werden und die Energiewende voranbringen. Da die klassischen Energieversorger den notwendigen Umbau der Energieversorgung jenseits nuklearer und fossiler Brennstoffe nicht in Angriff nahmen, sollten die Bürger das selbst in die Hand nehmen – indem sie sich an dem Unternehmen beteiligen und vor allem indem sie sich für einen Stromanbieter entscheiden, der komplett auf regenerative Energien setzt und mit den Erlösen aus der Stromlieferung nicht nur sauberen Strom beschafft, sondern den Ausbau der Erneuerbaren Energien unterstützt.

„NATURSTROM ist längst mehr als ein Ökostromanbieter“, betont Dr. Banning. „Das Unternehmen ist auf dem Weg zum integrierten grünen Energieversorger.“ Rasant wuchs in den letzten Jahren der eigene Erzeugungspark. So betreibt NATURSTROM mittlerweile Windenergie-, Photovoltaik- und Biomasseanlagen mit einer Leistung von mehr als 160 MW und investierte allein in den letzten drei Jahren mehr als 200 Mio. Euro. Auch in diesem Jahr sollen wieder mehrere Anlagen dazukommen, vornehmlich Solarparks. „Mieterstromprojekte und neue Formen der Wärmeversorgung, die Vermarktung von Wind- und Solarstrom, der Betrieb von Messstellen und Anschlussnetzen, Infrastruktur für E-Mobilität – all das gehört inzwischen zu NATURSTROM“, so Banning weiter.

Bei aller Vielfalt entwickelt NATURSTROM das Kerngeschäft, die Belieferung von Endkunden, stetig weiter. „Rund 260.000 Haushalte, Unternehmen und Institutionen beliefern wir mit Ökostrom und Biogas“, berichtet Vorstand Oliver Hummel. „Wir wollen für unsere Kunden zum umfassenden Energiedienstleister werden. Daher erweitern wir unser Angebot schrittweise.“ So beliefert NATURSTROM mehr als 400 Ladesäulen mit sauberem Strom für E-Fahrzeuge und verpachtet seit dem letzten Herbst seinen Privatkunden Photovoltaikanlagen, optional mit Stromspeicher. Dieses Angebot wird im Verlauf des Jahres ausgeweitet, weitere Dienstleistungen rund um eine saubere Energieversorgung des Eigenheims sollen folgen.

Dabei sah es lange Jahre nicht danach aus, als würde NATURSTROM jemals in die aktuellen Größenordnungen vordringen. Nach der Gründung stagnierte der Ökostrom-Pionier bei wenigen Tausend Kunden. Ab 2006, mit der einsetzenden Debatte um den Klimawandel und der Diskussion um den Atomausstieg, verzeichnete das Unternehmen jedoch enorme Zuwächse: Bis einschließlich 2011 konnte NATURSTROM den Kundenstamm jährlich nahezu verdoppeln. Mit ein Grund für diesen Aufschwung war laut Hummel die visionäre Strombeschaffung: „Ab 2008 belieferte NATURSTROM die Kunden mehrheitlich direkt aus dezentralen Windenergie-, Wasserkraft- und später auch Solaranlagen, die somit nicht mehr auf eine EEG-Förderung angewiesen waren. Und wurde somit zum Vorreiter der Direktvermarktung von Ökostrom.“

Den Grundgedanken, dezentral erzeugte saubere Energie möglichst direkt zum Kunden zu bringen, setzt NATURSTROM heute auf vielfältige Weise um. „In der Belieferung von Quartieren, ländlichen Kommunen oder auch mittelständischen Betrieben mit Strom und Wärme aus örtlicher, nachhaltiger Erzeugung liegt ein großes Potenzial“, unterstreicht Vorstand Dr. Tim Meyer. „NATURSTROM hat in diesen Bereichen massiv Knowhow und Personal aufgebaut. Die Sektorkopplung im Kleinformat wird in den nächsten Jahren unsere größte Wachstumschance sein.“ So gehört NATURSTROM mit mehr als 40 Mieterstromprojekten in diesem noch jungen Marktsegment zu den sehr wenigen Anbietern, die den Schritt vom individuellen Projekt zu massentauglichen Prozessen vollzogen haben.

Bei aller Zuversicht sieht Vorstandschef Banning den Rahmen gefährdet, der die erfolgreiche Entwicklung der letzten Jahre ermöglicht hat: „Wir beobachten eine Bevorzugung großer Anbieter seitens der zuständigen Ministerien und Bundespolitiker. Dem liegt ein Weltbild zugrunde, demzufolge Größe die Kosten senkt. Was aber nicht gleichbedeutend damit ist, dass die Preise für die Kunden sinken. So wird einseitig auf die reinen Produktionskosten von Strom abgestellt, wenn es darum geht, wer wo welche neuen Anlagen errichten darf. Die Kosten des Systems dagegen werden nicht berücksichtigt und auf die Bürger und kleinen Unternehmen abgewälzt“, mahnt der NATURSTROM-Vorstandsvorsitzende. „Energiegenossenschaften, Gemeindewerke und Mittelständler wie wir, die verbrauchsnah saubere Energie erzeugen und liefern wollen, benötigen faire Marktbedingungen. Dabei geht es nicht um Geldgeschenke, sondern um die Ermöglichung von lokal oder regional ausgerichteten Geschäftsmodellen. Hier bestehen enorme Potenziale. Stattdessen werden Rahmenbedingungen gesetzt, die nur Großunternehmen erfüllen können. Ausschreibungen beispielsweise sind für kleinere Projekte mit lokalem Fokus ungeeignet und viel zu aufwändig, auch das Mieterstromgesetz ist viel zu kompliziert geworden für eine breite Anwendung. Wenn man das Gesamtsystem betrachtet gibt es aber große Vorteile für eine dezentrale Versorgung mit regenerativen Energien: günstige Kosten für den Endkunden, Versorgungssicherheit, Schonung der Umwelt, Eindämmung des Klimawandels – um nur einige zu nennen. Vor allem aber: Einbindung und Mitwirkung der Bürger.“

Banning ist überzeugt: „Auch 20 Jahre nach der Liberalisierung des Strommarktes und 20 Jahre nach der Gründung der NATURSTROM AG ist die Story nicht zu Ende: Der Auftrag von NATURSTROM, am Entstehen einer wirklich zukunftsfähigen Energieversorgung in Deutschland mitzuwirken, ist nicht abgeschlossen. Sowohl bei der Strom- und Gasversorgung als auch bei der Wärme- und Kälteversorgung sowie bei der Mobilität der Zukunft warten vielfältige und weiterhin spannende Aufgaben auf das Unternehmen.“

Quellenangaben

Textquelle:NATURSTROM AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/68075/3917946
Newsroom:NATURSTROM AG
Pressekontakt:Dr. Tim Loppe
Pressesprecher / Leiter Presse & Medien
Tel +49 211 77900-363
E-Mail loppe@naturstrom.de
www.naturstrom.de

Weitere interessante News

Neue App: Digitale Urlaubsplanung für Camper und Wohnmobilisten München (ots) - Alle Informationen schnell zur Hand: Mit der benutzerfreundlichen ADAC Camping- und Stellplatzführer App 2018 ist die digitale Urlaubsplanung zuhause und unterwegs jetzt noch einfacher. Die neue Version bietet detaillierte Platzinformationen von über 8.700 Campingplätzen und 7.300 Stellplätzen in Europa und erstmalig auch aktuelle 360-Grad-Bilder von fast 1.000 Plätzen. Mit der direkten Anbindung an installierte Navigationsapps und den Nutzerbewertungen durch ADAC Mitglieder lief...
Adobe ermöglicht erstmals die vollständige Analyse von digitalen Audioformaten Las Vegas / München (ots) - Digital Audio boomt: Laut einer aktuellen Adobe-Umfrage sind Musik-Streams, digital gespeicherte Musik und Podcasts die beliebtesten Audioquellen der Verbraucher zwischen 18 und 34 Jahren. Für das Marketing bietet dieser Trend große Potenziale. Bislang tappen die Marken jedoch weitgehend im Dunkeln, wenn es darum geht, die On- und Offline-Nutzung von digitalen Audioformaten zu analysieren. Abhilfe schafft Adobe mit einer neuen Analysefunktion für Digital Audio in Adob...
VWI begrüßt zukunftsweisende Ansätze im Koalitionsvertrag Berlin (ots) - Der Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure (VWI) e.V. begrüßt zahlreiche Aspekte des Koalitionsvertrages der neuen Bundesregierung. "Für die Umsetzung vieler der von CDU/CSU und SPD formulierten politischen Ziele sind die fachliche Expertise und der interdisziplinäre Ansatz von Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieuren gefragt", sagt VWI-Präsident Prof. Dr.-Ing. Wolf-Christian Hildebrand. Echte Inter- und Multidisziplinarität sind seit über 90 Jahren das Markenzeichen ...
‚Firmenautos des Jahres 2018‘: Doppelerfolg für SKODA KODIAQ und SKODA OCTAVIA COMBI Weiterstadt (ots) - - Jury aus 250 Flottenprofis wählt gleich zwei Modelle der tschechischen Traditionsmarke zu den besten Firmenautos - SKODA OCTAVIA COMBI triumphiert bei Europas größtem Vergleichstest für Firmenfahrzeuge zum vierten Mal in der Importwertung der Kompaktklasse - SKODA KODIAQ setzt sich gegen die Importkonkurrenz bei den Midsize-SUV durch - Weltweiter Bestseller der Marke: SKODA OCTAVIA kombiniert dynamisches Design mit vorbildlicher Funktionalität und hervorragendem Preis-/Wert...
„Unter 20 EUR“: Neues Shopping-Angebot bei eBay für Produkte für 20 Euro oder günstiger Dreilinden / Berlin (ots) - Neue zentrale Anlaufstelle bietet Millionen an Artikeln aus hunderten Kategorien inklusive kostenlosem Versand Shoppen ohne schlechtes Gewissen in einem brandneuen Look. Mit dem neuen Shopping-Angebot "Unter 20 EUR" startet der Online-Marktplatz eBay eine Anlaufstelle für die besten Artikel aus hunderten von Kategorien im Festpreisformat mit Preisen von 20 Euro oder weniger inklusive kostenlosem Versand. Ob Lidschatten für 5 Euro oder die besten iPhone-Hüllen für 8 Eu...
NORMA: Viele Bio-Neuheiten pünktlich zum Messeauftakt Nürnberg (ots) - Pünktlich zur Weltleitmesse für biologische Lebensmittel, der BIOFACH in Nürnberg (14. - 17. Februar), bringt der Discounter NORMA wieder innovative Bio-Produkte ins Regal: Absolut neu sind zum Beispiel die BIO SONNE Bio Drinks in den Sorten Reis-Kokos und Mandel mit 6,5% Mandelanteil - zwei vegane, laktose- und glutenfreie Milchalternativen. Aktuell eingeführt werden auch frische BIO SONNE Veggie-Spezialitäten oder verschiedene Sorten Knabbermix, die nicht nur zum gesunden Snac...
REWE hat ausgezeichnete Fleischtheken Köln (ots) - "Fleisch-Star"-Preise gehen an Märkte in Hamburg, Aachen und Würselen Gleich in drei Kategorien gewinnt REWE im Wettbewerb "Fleisch-Star 2018". Der Lebensmitteleinzelhändler, der in Deutschland rund 3.500 Märkte betreibt, unterstreicht damit seine führende Kompetenz bei Fleisch- und Wurstwaren. Die Verleihung fand am Mittwoch (21.02.) im Rahmen des 26. Fleischkongresses im Kameha Grand Hotel in Bonn statt. REWE Center in Altona begeistert mit Eigenproduktion und BeratungIn Hambur...
Solardach 2.0: Ennogie revolutioniert den deutschen Markt Magdeburg (ots) - Die Ennogie GmbH läutet mit dem Vertrieb des Ennogie-Solardachs eine wirtschaftliche Revolution am deutschen Dachmarkt ein. Das ab Februar 2018 erhältliche Produkt setzt als erste rentable Solardach-Lösung dieser Art in Deutschland einen vollkommen neuen Standard für Dächer. Gleichzeitig erfüllt das Ennogie-Solardach höchste Ansprüche an modernes Design und nachhaltige Energiegewinnung. Entwickelt in Dänemark, erregte das innovative Solardach schon 2017 beim erfolgreichen Markt...
ADAC Stiftung: Technologieoffene Studie zur Energieversorgung der Elektromobilität München (ots) - Die ADAC Stiftung setzt mit der Förderung des Forschungsprojektes "Analyse eines koordinierten Infrastrukturaufbaus zur Versorgung von Batterie- und Brennstoffzellenfahrzeugen in Deutschland" zusammen mit der gemeinnützigen Ludwig-Bölkow-Stiftung einen wichtigen Impuls für die Zukunftsfähigkeit der Elektromobilität in Deutschland. Mit einer umfassenden technologieoffenen Studie sollen die Leistungsfähigkeit und der zukünftige Ausbaubedarf der Stromverteilnetze ermittelt werden. A...
Ford präsentiert den neuen KA+ inklusive interessanter Crossover-Variante KA+ Active Köln (ots) - - Kleinwagen-Baureihe von Ford startet mit neuem Design, modernen Motoren und anspruchsvollen Technik-Lösungen ab 9.990 Euro durch - Hochattraktiv: Neuer KA+ Active, ein Crossover, begeistert mit markanten Design-Akzenten, mehr Bodenfreiheit und umfangreicher Ausstattung - Fortschrittliches Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3 mit AppLink, Sprachsteuerung und 6,5 Zoll großem Farb-Touchscreen - Verbrauchseffizientes Motorenangebot mit neu entwickeltem, durchzugsstarkem...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.