Zuverlässige Überwachung der Hygienemaßnahmen in Trinkwasseranlagen

16. April 2018
Zuverlässige Überwachung der Hygienemaßnahmen in Trinkwasseranlagen

Moderne Sanitär-Automation für die Trinkwasserhygiene mit dem Hycleen Automation System

Das neue Hycleen Automation System von Georg Fischer (GF) gewährleistet einen optimalen hydraulischen Abgleich des gesamten Trinkwassernetzes. Durch die automatische Spülfunktion wird eine einwandfreie Trinkwasserqualität an allen Zapfstellen sichergestellt. Über ein zentrales Steuerungsgerät am Einbauort, den Hycleen Automation Master, lassen sich die eingebauten Regel- und Spülventile unkompliziert programmieren, bedienen und auswerten. Der Master ist mit den Controllern verbunden, die die einzelnen Ventile und Sensoren präzise steuern. Das System verfügt über ein intuitives Bedienkonzept sowie automatische Spül-, Überwachungs- und Berichtsfunktionen.

Schutz vor Krankheitserregern

In größeren Warmwasser-Verteilsystemen wie Krankenhäusern, Hotels und Altenheimen können Stagnation, raue Rohroberflächen und Temperaturen unter 50 Grad Celsius die Bildung von Biofilmen und damit die Vermehrung von Legionellen begünstigen. Die gilt auch für große Gebäudekomplexe mit schwankendem Wasserverbrauch wie öffentliche Gebäude und Schulen. Bei der Prävention der krankheitserregenden Bakterien spielen ausreichend hohe Temperaturen und ein optimaler Abgleich aller Warmwasser-zirkulationsleitungen eine zentrale Rolle. Das neue Hycleen Automation System unterstützt Planer, Installateure und Objektbetreiber bei der Sicherstellung einer hohen Trinkwasserqualität. Durch hydraulische Abgleiche und automatische Spülungen der Trinkwasserinstallation verhindert das System biologische Verunreinigungen und die Vermehrung von Krankheitserregern.

Einfache und bequeme Steuerung aller Ventile über einen Master

Der zentrale Hycleen Automation Master steuert bis zu 50 Ventile und Sensoren im Trinkwassersystem. In die Ventile eingebaute Sensoren für Temperatur liefern hierfür die nötigen Messwerte, unterstützen aber auch weitere Anwendungen wie die kontinuierliche Temperaturüberwachung. Neben den bereits vorinstallierten Anwendungen können Nutzer ohne Programmieraufwand weitere Programme abhängig von der Zeit, den Sensorwerten sowie externen Daten hinzufügen. Diese dienen beispielsweise der Automatisierung der Trinkwasserhygiene. Der Master verfügt über einen Touchscreen mit übersichtlicher und intuitiv bedienbarer Oberfläche. Bei Stromausfall fährt der Master alle Ventile in eine sichere Position.

Konstante Temperatur durch hydraulischen Abgleich

Die Zirkulationsregler mit Temperatursensor öffnen und schließen selbstständig und regeln den Durchfluss in Abhängigkeit zur Wassertemperatur. Steigt die Mediumtemperatur über den vorprogrammierten Sollwert, schließt der Zirkulationsregler bis auf die Mindestdurchflussmenge. Fällt die Temperatur unter den Sollwert, öffnet sich der Zirkulationsregler wieder. Durch den permanenten Abgleich in allen Strängen wird eine konstant hohe Wassertemperatur über 55 Grad erreicht. Dadurch wird einer Keimbildung entgegengewirkt. Um die Ablagerung von Stoffen wie Kalk zu vermeiden, kann beispielsweise einmal pro Nacht automatisch ein Reinigungsprozess gestartet werden. Alle Ventile öffnen und schließen sich komplett und fahren danach in die ursprüngliche Stellung zurück. Die dauerhafte Überwachung der Grenztemperaturen und der automatische Reinigungsprozess erhöhen die Betriebssicherheit zusätzlich.

Die Georg Fischer GmbH ist ein Unternehmensbereich der Georg Fischer AG Gruppe, zu der auch GF Automotive und GF Machining Solutions gehören. Das 1802 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Schaffhausen, Schweiz, und beliefert Kunden in über 100 Ländern. An mehr als 30 Standorten in Europa, Asien und Nord- und Südamerika entwickelt und produziert GF Piping Systems Produkte für den sicheren Transport von Flüssigkeiten und Gasen in der Industrie, Versorgung und Haustechnik. Im Jahr 2015 hat GF Piping Systems einen Umsatz von 1,42 Milliarden CHF erwirtschaftet und mehr als 6.000 Mitarbeiter weltweit beschäftigt.

Firmenkontakt
Georg Fischer GmbH
– –
Daimlerstraße 6
73095 Albershausen
07161 3020
info.de.ps@georgfischer.com
http://www.gfps.com

Pressekontakt
HEINRICH GmbH Agentur für Kommunikation (GPRA)
Nike Overhoff
Gerolfinger Straße 106
85049 Ingolstadt
+49 (0) 8 41 / 99 33 953
nike.overhoff@heinrich-kommunikation.de
http://www.heinrich-kommunikation.de

Weitere interessante News

Continentale Lebensversicherung: Klassische Basisrente mit besseren Renditechancen Dortmund (ots) - Ein lebenslanges Einkommen und attraktive Steuervorteile: Das sind Argumente für die staatlich geförderte Basisrente. Bei der Continentale Lebensversicherung kommen jetzt weitere Vorteile hinzu. Die neuen Tarife Continentale BasisRente Classic Pro und Continentale BasisRente Classic Balance bieten höhere laufende Überschüsse und Garantien genau dann, wenn es bei der Altersvorsorge darauf ankommt: zum Rentenbeginn und in der Rentenphase. Mit diesem Angebot hat der Versicherer jet...
Goodyear führt Prototyp seines „intelligenten Reifens“ live vor Genf (ots) - Der internationale Reifenhersteller Goodyear präsentiert heute auf dem Auto-Salon in Genf die jüngsten Fortschritte in der Entwicklung seines Prototyps eines "intelligenten Reifens". Es handelt sich um ein komplettes Reifeninformationssystem, das aus einem High-Performance-Pneu, Sensoren und Cloudbasierten Algorithmen besteht. Mithilfe einer App ermöglicht das System eine Echtzeit-Kommunikation mit Flottenbetreibern. "Da Services im Bereich geteilte Mobilität, zum Beispiel Car-Shari...
Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser: „Schwarzbuch Wasser – Teil II“ Entschuldigung, ich kann die Seite nicht finden. Wenn Sie dem Link von einer anderen Seite gefolgt sind, ist es möglich, dass die Seite nicht mehr existiert oder umbenannt wurde. Nutzen Sie die Suche, um den gewünschten Inhalt zu finden:
ZTE erwartet schnellen Einzug der künstlichen Intelligenz im Mobilnetzbetrieb Shenzhen, China (ots/PRNewswire) - ZTE Corporation (0763.HK / 000063.SZ), international führender Anbieter von Lösungen für die Telekommunikationsbranche sowie für Unternehmens- und Privatkunden im Bereich mobiles Internet, hat zusammen mit dem Marktforschungsunternehmen IDC ein Whitepaper mit dem Titel "Expediting AI for Operations in the Networks of Future" (Einzug der künstlichen Intelligenz im Mobilnetzbetrieb der Zukunft) veröffentlicht. ZTE ist überzeugt, dass KI-basierte Automatisierung i...
: Weltspiegel – Auslandskorrespondenten berichten Am Sonntag, 4. März 2018, 19:20 Uhr … München (ots) - Moderation: Natalie Amiri Geplante Themen:Schweiz: Droht das Ende des öffentlich-rechtlichen Rundfunks? Am Sonntag stimmen die Schweizer darüber ab, ob sie auch künftig einen öffentlich-rechtlichen Rundfunk haben wollen. Die "No-Billag"-Initiative will die Gebühr abschaffen; sie sei nicht mehr zeitgemäß und außerdem solle man nur noch für die Medieninhalte bezahlen müssen, die man auch nutzt. Keine Gebühren für Radio und Fernsehen? Das bedeutet kein öffentlich-rechtlicher Rund...
Gut oder böse? Wie Gamer moralische Entscheidungen treffen München (ots) - Foltere ich meinen Gegner, um in den nächsten Level zu kommen? Bin ich bereit zu töten, um das Spielziel zu erreichen? Aktuelle Rollenspiele, Shooter und Actiongames konfrontieren Spielerinnen und Spieler mit schwierigen moralischen Fragen; sie müssen immer häufiger ethische Entscheidungen treffen, die ihr soziales Handeln in virtuellen (Spiel)Welten beeinflussen. Wie Gamer solche Entscheidungen treffen und welche Rolle ihr Medialitätsbewusstsein dabei spielt, ist das Thema der n...
Rhein-Neckar-Zeitung (Heidelberg) zu den zivilen Opfern in Afghanistan Heidelberg (ots) - Der Bericht enthält eine ganze Reihe erschreckender Details. Etwa, dass über 40 Prozent der Opfer Frauen und Kinder sind. Oder auch, dass jedes fünfte zivile Opfer einem Terroranschlag zum Opfer fiel - allein in der Hauptstadt Kabul waren es über 500. All das macht klar, dass es auch 17 Jahre nach dem amerikanischen Einmarsch immer noch nicht gelungen ist, für Frieden und Sicherheit zu sorgen. Selbst der leichte Rückgang der Zahlen lässt sich zynischerweise auf die Erfolge der...
Am 25. Mai 2018 wird die neue Datenschutzgrundverordnung wirksam -- mehr Informationen > http://ots.de/l9VGhl -- Hamburg (ots) -Ende Mai wird es für Unternehmer ernst: Die seit dem 24.05.2016 geltende Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der EU wird ab dem 25.05.2018 verbindlich wirksam. Unternehmen, die bis dahin nicht DSGVO-konform arbeiten, drohen empfindliche Geldstrafen: Mit bis zu 20 Millionen Euro wird bei Verstößen geahndet bzw. mit bis zu 4 Prozent des Umsatzes - je nachdem, welche Summe höher ist. Auch Google, Facebook & Co. sollen so dazu g...
Stiftung Warentest prüft Dating-Apps: bildkontakte.de besteht als einziger Anbieter … Köln (ots) - In der aktuellen Ausgabe 3/2018 präsentiert Stiftung Warentest die Ergebnisse einer Prüfung des Datensendeverhaltens und der Datenschutzerklärungen von 44 bekannten Dating-Apps. Das Ergebnis fiel für die Onlinedating-Branche ernüchternd aus: Von den namhaften Anbietern wie ElitePartner, Parship, Lovoo und Tinder konnte nur bildkontakte.de sowohl in der Android- als auch iOS-Variante als unkritisch bewertet werden. Die App sendet keine unnötigen Daten und setzt somit Maßstäbe für die...
BDI: „Brexit wirft seine Schatten voraus“ Berlin (ots) - - Rückgang der ausländischen Direktinvestitionen in das Vereinigte Königreich um 90 Prozent - London sollte Übergangsphase mit Status quo ab März 2019 zustimmen - Erste Ergebnisse der Taskforce Brexit - Zoll- und quotenfreier Warenhandel als Mindestanforderung Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat an die britische Regierung appelliert, in den Brexit-Verhandlungen die jetzt vorhandene Chance auf dem nächsten Europäischen Rat Ende kommender Woche zu nutzen. "Unsere Unt...

Über PR-Gateway.de

pr-gateway.de - Garantierte Veröffentlichungen auf +250 Themenportale + Presseportale für Ihre Pressemitteilungen.


Quelle:
https://www.pr-gateway.de/s/341690
© Copyright 2017. IT Journal.