Kommentar zu den Vorwürfen von James Comey

16. April 2018
Kommentar zu den Vorwürfen von James Comey

Stuttgart (ots) – Die beiden Kontrahenten James Comey und Donald Trump verkörpern in vielerlei Beziehung die beiden Amerikas, die einander zunehmend unversöhnlich gegenüberstehen. Ihre Auseinandersetzung gerät zum Symbol einer politischen Kultur, die längst in der Gosse angekommen ist. Wobei außer Frage steht, wer das Niveau nach unten drückt. Trumps Stillosigkeiten befreien Comey von jeder Rücksichtnahme in der Sache. Dass er Trump mit einem Mafia-Boss vergleicht und ihn moralisch als nicht für das Präsidentenamt geeignet hält, ist starker Tobak von einem ehemaligen FBI-Direktor. Trumps Kritiker dürfte das kaum überraschen, seine Fans nicht überzeugen. Ändern wird Comeys Öffentlichkeitsoffensive wenig in einer Gesellschaft, in der die Suche nach der Wahrheit keine Rolle mehr spielt.

Quellenangaben

Textquelle:Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/48503/3918166
Newsroom:Stuttgarter Zeitung
Pressekontakt:Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 72052424
E-Mail: spaetdienst@stzn.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Weitere interessante News

Habeck wirft CSU-Ministern im Facebook-Skandal Untätigkeit vor Düsseldorf (ots) - Grünen-Chef Robert Habeck hat den für Digitalisierung zuständigen CSU-Ministern Horst Seehofer und Dorothee Bär im Facebook-Skandal Untätigkeit vorgeworfen. "Beim Datenschutz muss die Bundesregierung den Weg frei machen, die Rechte der Nutzerinnen und Nutzer zu stärken. Dorothee Bär und Horst Seehofer sind gänzlich abgetaucht. Das ist nicht hinnehmbar", sagte Habeck der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Der Grünen-Vorsitzende erneuerte zudem sein...
Union und SPD uneins über Kooperationsverbot Düsseldorf (ots) - Union und SPD bleiben in den Koalitionsverhandlungen unterschiedlicher Auffassung über die Abschaffung des Kooperationsverbots in der Bildung. SPD-Fraktionsvize Hubertus Heil, Mitglied der Arbeitsgruppe Bildung und Forschung, sagte der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe): "Ein klares Ergebnis der Sondierungsgespräche ist die Abschaffung des Kooperationsverbotes in der Bildung." Der Bund dürfe zukünftig wieder die Bildungsinfrastruktur der Länder fin...
Landwirtschaftsministerin Klöckner will staatliches Tierwohl-Label einführen Düsseldorf (ots) - Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) will durch ein staatliches Tierwohl-Label für die Verbraucher bei Fleisch- und Wurstwaren transparent machen, unter welchen Umständen die Tiere gehalten wurden. "Die Verbraucher wollen wissen, woher ein Tier kommt und wie es gehalten wurde", sagte Klöckner der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). Es gebe dazu bereits verschiedene Initiativen aus der Branche und von Supermärkten. Klöckner reichen die p...
Kommentar Italien sucht eine Regierung Verantwortung statt Protest Julius … Bielefeld (ots) - Italien war mehrfach ein politisches Laboratorium. Benito Mussolini machte den Faschismus zur Staatsdoktrin und wurde von Adolf Hitler kopiert. Silvio Berlusconi führte in Europa den Populismus ein, der von US-Präsident Donald Trump weitergeführt wird. Es ist wahrscheinlich, dass von Italien aus ein weiterer bahnbrechender politischer Laborversuch seinen Anfang nimmt. Bei den Parlamentswahlen erreichte die populistische und systemkritische Fünf-Sterne-Bewegung, die eine Einziga...
Islam-Debatte: Linnemann verteidigt Seehofer Bielefeld (ots) - Unions-Fraktionsvize Carsten Linnemann (CDU) greift in die Islam-Debatte ein und verteidigt Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) gegen Angriffe aus der CDU. »Die Schärfe der Kritik, die einige aus meiner Partei an einer Islam-Debatte üben, ist weder nachvollziehbar noch sachgerecht. Die Debatte ist sogar überfällig, wenn man sich beispielsweise den Alltag an Berliner Schulen bis hin zu islamistisch motivierten Übergriffen anschaut«, sagte Linnemann dem Bielefelder "Westfale...
Zu wenig Wettbewerb Düsseldorf (ots) - von Antje Höning Verbraucher, bei denen im Herbst der Bildschirm dunkel blieb, haben es nun schwarz auf weiß: Bei Unitymedia gab es 2017 die meisten Pannen. Das Unternehmen machte mit schlechter Technik und schlechtem Service von sich reden. Davon können auch viele Telekom-Kunden ein Lied singen, seit der Bonner Konzern sie zwingt, von stabilen ISDN-Verbindungen auf internetbasierte Anschlüsse umzusteigen. Die Verbraucherzentralen sammelten massive Beschwerden über ausgefallen...
Sachsen-AnhaltPolitik Wolfsschutz kommt nicht an – nur ein Antrag auf Hundeförderung Halle (ots) - Die von der Landesregierung zugesagte Förderung von Schutzhunden gegen Wolfsangriffe in Sachsen-Anhalt geht an den Bedürfnissen der Tierhalter vorbei. Das Programm wurde vor einem Jahr aufgelegt, um Halter von Weidetieren wie Schaf und Ziege zu unterstützen. 80 Prozent der Anschaffungskosten eines Schutzhundes will das Land übernehmen. Wegen der aufgestellten Bedingungen kommt die Hilfe jedoch nicht an. Erst ein einziger Antrag wurde bislang gestellt und bewilligt. Das hat das Lan...
Welcher Islam? Kommentar von Friedrich Roeingh zu Seehofers Islam-Äußerung Mainz (ots) - Christian Wulff wird gerne falsch zitiert. Und da der ehemalige Bundespräsident inzwischen so etwas wie eine Persona non grata ist, kann er sich dagegen kaum wehren. Christian Wulff hat 2010 nicht gesagt, dass der Islam - im Gegensatz zum christlich-jüdischen Erbe - Deutschland präge. Er hat gesagt, der Islam gehöre - inzwischen - auch zu Deutschland. Das heißt nicht, dass wir die Islam-Debatte nicht führen müssten. Aber wir müssen sie ebenso redlich wie klar führen. Der Islam gehö...
Handelskriege schaden allen – Leitartikel zu Strafzöllen Ravensburg (ots) - Der US-Präsident sieht es als Spiel, als ein Spiel, das gut und leicht zu gewinnen ist. Und auf den ersten Blick trägt die Auseinandersetzung wirklich spielerische Züge. Wenn die USA die Zölle für Stahl und Aluminium erhöhen, reagiert die Europäische Union mit höheren Abgaben auf Erdnussbutter, Motorräder und Whiskey. Das lässt ein Spieler wie Donald Trump nicht auf sich sitzen und kündigt höhere Strafzahlungen auf Autos an. Doch das ist kein Spiel, dieses Agieren und Reagiere...
Innenstaatssekretär Krings will Abläufe bei Asylentscheidungen überprüfen Düsseldorf (ots) - Als Konsequenz aus den Korruptionsvorwürfen gegen das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat Innenstaatssekretär Günter Krings eine Überprüfung der Abläufe bei Asylentscheidungen angekündigt. "Aktuell bereits eingeführte Verbesserungen, wie das Vier-Augen-Prinzip bei Asylentscheidungen, stellen heute schon eine sehr wirksame Vorkehrung gegen Manipulationen dar, wie sie hier in Rede stehen", sagte Krings der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagaus...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.