POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

23. April 2018
POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Polizei / Polizeimeldungen -

Wiesbaden (ots) – 1. 17-Jähriger verletzt aufgefunden – Zeugen gesucht, Wiesbaden-Auringen, Am Hinkelhaus, 20.04.2018, 21:25 Uhr

(He) Am Freitagabend wurde in Wiesbaden-Auringen auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes ein 17-Jähriger aufgefunden, welcher mehrere Schürfwunden und Prellungen hatte. Nun sucht das 4. Polizeirevier nach Zeugen, welche Angaben zu dem Sachverhalt machen können. Gegen 21:30 Uhr entdeckten Passanten in der Straße „Am Hinkelhaus“ die stark alkoholisierte Person. Mit freiem Oberkörper und kurzer Hose bekleidet lag er dort in einem Gebüsch. Der informierten Streife gegenüber erklärte er bruchstückhaft, dass er sich mutmaßlich mit mehreren Personen geschlagen habe. Weitergehenden Angaben konnte, beziehungsweise wollte der Verletzte nicht machen. Der junge Mann wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Zeugen berichteten, dass man kurz vor dem Auffinden des 17-Jährigen einen weißen Mittelklassewagen, vermutlich einen Audi, auf dem Parkplatz des Lebensmittelmarktes habe Runden fahren sehen. In dem PKW hätten mehrere Personen gesessen. Ob diese Personen etwas mit dem Vorfall zu tun haben, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Das 4. Polizeirevier bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2440 zu melden.

2. Gefährliche Fahrweise – Zeuginnen von Spargelverkaufsstand gesucht! Wiesbaden, Wallauer Straße, 22.04.2018, gg. 09.15 Uhr

(ho)Die Wiesbadener Polizei sucht zwei wichtige Zeuginnen, die am Sonntagmorgen beinahe Opfer einer extrem gefährlichen Fahrweise eines bisher unbekannten Mannes wurden. Gegen 09.00 Uhr wurde eine Streifenwagenbesatzung des 4. Polizeireviers auf einen Audi A 8 aufmerksam, der mit deutlich zu hoher Geschwindigkeit unterwegs war. Den Beamten gelang es schließlich, den mit drei Personen besetzten Wagen in der Wallauer Straße anzuhalten. Der Fahrer zeigte sich sehr unkooperativ und gab lediglich mündlich seine Personalien an, die jedoch offensichtlich nicht stimmten. Als die Polizisten den Mann daraufhin mit zum 4. Polizeirevier nehmen wollten, gab dieser plötzlich Gas und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit von der Kontrollstelle. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf, verloren den Audi aber schließlich aus den Augen. Bei der Flucht fuhr der Fahrer des Wagens am Ortsausgang von Bierstadt auch durch die Kloppenheimer Straße. Bei der Weiterfahrt in die Straße „Am Wolfsfeld“ geriet das Fahrzeug so nahe an einen Fußweg, dass sich zwei Walkerinnen durch eine Sprung zur Seite retten mussten, um nicht angefahren zu werden. Diese gefährliche Situation soll sich in unmittelbarer Nähe zu dem dort befindlichen Spargelverkaufsstand abgespielt haben. Da diese Zeuginnen für das Verfahren von besonderer Bedeutung sind, sollen sie sich mit dem 4. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2440 in Verbindung setzen. Die Ermittlungen zur Identifizierung des flüchtigen Fahrers dauern an.

3. Gedroht und Kette abgenommen, Wiesbaden, Faulbrunnenstraße, 20.04.2018, 16:00 Uhr

(He)Am Freitagnachmittag wurde einem 19-jährigen Wiesbadener von einer Dreiergruppe Jugendlicher, beziehungsweise junger Erwachsener in der Faulbrunnenstraße vor einem Dönerladen die getragene Halskette entwendet. Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Platz der deutschen Einheit. Das spätere Opfer traf gegen 16:00 Uhr vor dem Imbiss auf die Täter. Der 19-Jährige wurde nach einer Zigarette gefragt und in ein Gespräch verwickelt. Plötzlich griff einer der Drei nach der Goldkette des Opfers und nahm diese vom Hals. Auf das Intervenieren des Geschädigten reagierte der Haupttäter mit verbalen Drohungen und entsprechenden Gesten. Ohne die Kette zurückzugeben liefen die drei Unbekannten dann über die Schwalbacher Straße hinweg in Richtung Bertramstraße. Nach einer kurzen Verfolgung verlor der Bestohlene die Täter aus den Augen. Beschreibung Haupttäter: 16-19 Jahre, 1,70 -1,75 Meter groß, dünn, braune Augen, kurze schwarze Haare, keinen Bartwuchs, auffällige Nase, „südländisches Erscheinungsbild“, dunkle Hose, weißes T-Shirt. Begleiter 1: 16-19 Jahre, circa 1,80 Meter, kräftig, kurze, schwarze Haare, braune Augen, leichter Bartwuchs (Flaum), schwarze Hose. Begleiter 2: 15-18 Jahre, circa 1,72 Meter, dünn/mager, schwarze Haare, braune Augen, keinen Bartwuchs, neongelbe Jacke. Das Wiesbadener Haus des Jugendrechts hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06111) 345-0 zu melden.

4. Auf Lärmbelästigung mit Schreckschusswaffe reagiert, Wiesbaden, Klagenfurter Ring, 20.04.2018, 23:45 Uhr

(He)Am späten Freitagabend setzte ein 55-jähriger Wiesbadener seine Schreckschusswaffe ein, um im Umfeld seiner Wohnung für Ruhe zu sorgen. Dem Anwohner des Klagenfurter Rings gefiel es nicht, dass sich der spätere, 18-jährige Geschädigte mit mehreren Bekannten im Klagenfurter Ring auf einem Parkplatz traf und dort, nach Meinung des 55-Jährigen, Lärm verursachte. In seiner Nachtruhe gestört machte sich der Anwohner nun auf, um für Ruhe zu sorgen. Hierbei kam es jedoch den Zeugenangaben zufolge zu Beleidigungen und einer Schussabgabe aus der Schreckschusswaffe. Durch die alarmierte Polizeistreife wurde eine Strafanzeige gefertigt und die Waffe sichergestellt.

5. Handy in Bleichstraße geraubt, Wiesbaden, Bleichstraße, 21.04.2018, 03:15 Uhr

(He)Am frühen Samstagmorgen griffen zwei unbekannte Täter in der Bleichstraße einen 25-Jährigen aus dem Kreis Mainz-Bingen an, schlugen ihn zu Boden und entwendeten dessen Handy. Der Angegriffene wurde bei dem Überfall leicht verletzt. Ersten Ermittlungen zufolge war der 25-Jährige gegen 03:15 Uhr in der Bleichstraße unterwegs, als er an der Bushaltestelle des Platzes der Deutschen Einheit auf die zwei Täter stieß. Diese hätten ihn sofort beleidigt und begonnen zu schlagen. Zwei Zeugen seien ihm dann zur Hilfe gekommen, woraufhin die Täter in Richtung Helenenstraße geflüchtet seien. Anschließend sei sein Handy im Wert von 700 Euro verschwunden gewesen. Ein Täter sei circa 1,70 Meter groß, schlank und habe eine rote Oberbekleidung getragen. Der zweite Angreifer sei etwas größer als sein Begleiter, ebenfalls schlank und trug eine schwarze Lederjacke sowie ein weißes Unterhemd. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

6. Einbruch in Einfamilienhaus, Wiesbaden, Weinbergstraße, 21.04.2018, 19:00 – 22.04.2018, 01:15 Uhr

(He)In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in der Weinbergstraße in Wiesbaden zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Zu dem entstandenen Schaden, beziehungsweise dem Diebesgut, können noch keine Angaben gemacht werden. Zwischen Samstagabend, 19:00 Uhr und Sonntag, 01:15 Uhr drangen die oder der Täter durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster in die Innenräume ein. Einzelne Räume wurden durchsucht und anschließend unerkannt geflüchtet. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

7. Einbrecher lösen Alarm aus, Mainz-Kastel, Anna-Birle-Straße, 23.04.2018, 01.07 Uhr

(ho)Bei einem Einbruch in ein Bürogebäude haben Unbekannte in der vergangenen Nacht die Alarmanlage ausgelöst und sind daraufhin geflüchtet. Die Täter stellten eine Leiter an dem Gebäude an und brachen ein Fenster im 1. Stock des Hauses auf. Nachdem sie in die Räume eingedrungen waren, suchten sie nach Wertsachen und lösten dabei die Meldeanlage aus. Ohne Beute gemacht zu haben traten die Täter den Rückzug an und flüchteten in unbekannte Richtung. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Auseinandersetzung in Wohnung endet im Widerstand, Idstein, Buchenweg, 22.04.2018, 04.55 Uhr,

(pl)Eine Auseinandersetzung zwischen zwei 22 und 24 Jahre alten Cousins endete am frühen Sonntagmorgen in einem Widerstand gegen die eingesetzten Beamten. Die beiden Verwandten waren am frühen Sonntagmorgen in einer Wohnung im Buchenweg aneinandergeraten, woraufhin eine ebenfalls in der Wohnung aufenthältliche Zeugin gegen 04.30 Uhr die Polizei verständigte. Vor Ort trafen die eingesetzten Beamten die beiden Cousins schreiend in der Wohnung an. Im weiteren Verlauf sollen die beiden Streitenden dann ihre Aggressionen gegen die Polizisten gerichtet und diese auf das Übelste beleidigt haben. Es folgten Widerstandhandlungen und der Einsatz von Pfefferspray. Darüber hinaus soll der 24-Jährige auch noch Drohungen gegen die Beamten ausgesprochen haben. Bei dem Widerstand wurden ein Polizist und die beiden Cousins leicht verletzt. Die zwei Festgenommenen wurden zunächst zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht und anschließend zwecks weiterer polizeilicher Maßnahmen mit auf die Dienststelle genommen. Dort kam es dann noch zu einer Sachbeschädigung seitens des 24-Jährigen. Gegen die beiden Männer wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

2. Hund überfahren – Autofahrerin von Hundebesitzer angegriffen, Taunusstein, Bleidenstadt, Theodor-Heuss-Straße, 20.04.2018, 11.40 Uhr,

(pl)Nachdem eine 78-jährige Autofahrerin am Freitagmittag in der Theodor-Heuss-Straße in Bleidenstadt einen Hund angefahren hatte, wurde die Seniorin von dem 39 Jahre alten Hundebesitzer angegriffen und leicht verletzt. Die Autofahrerin war gegen 11.40 Uhr mit ihrem VW Polo auf der Theodor-Heuss-Straße unterwegs, als ein kleiner Hund auf die Fahrbahn lief. Der Hund wurde von dem Auto erfasst und verstarb an der Unfallstelle. Der 39-jährige Hundebesitzer soll daraufhin die Autofahrerin durch das geöffnete Fahrerfenster geschlagen und darüber hinaus ihren Pkw durch Schläge und Tritte beschädigt haben. Der 39-Jährige muss sich nun wegen der Körperverletzung und der Sachbeschädigung verantworten.

3. 27-Jähriger angegriffen, Rüdesheim, Rheinstraße, 22.04.2018, 03.35 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Sonntag wurde ein 27-jähriger Mann in der Rheinstraße von einem bislang unbekannten Täter angegriffen und verletzt. Nach Angaben des Geschädigten hielt er sich gegen 03.30 Uhr in der Rheinstraße auf, als plötzlich ein Auto neben ihm anhielt und zwei Personen ausstiegen. Eine der Personen habe ihn dann zu Boden geschlagen, wodurch der 27-Jährige eine Kopfverletzung davontrug. Eine Beschreibung des Täters, seines Begleiters sowie des Autos liegen leider nicht vor. Während die Beamten vor Ort die Anzeige aufnahmen, kam zu einem unmöglichen Verhalten eines vorbeikommenden 29-jährigen Mannes gegenüber einen der eingesetzten Polizisten, indem er diesen mit einem Kaugummi bewarf und beleidigte. Gegen den 29-Jährigen wurde eine Strafanzeige wegen Beleidigung gefertigt. Zeugen des vorangegangenen Angriffs und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

4. Unbekannter beleidigt Beifahrerin und beschädigt Pkw, Idstein, Wiesbadener Straße, 22.04.2018, 01.00 Uhr,

(pl)Ein unbekannter Mann hat in der Nacht zum Sonntag in Idstein eine in einem Pkw sitzende Frau beleidigt und darüber hinaus das Auto beschädigt. Zwei Männer hatten gegen 01.00 Uhr in der Wiesbadener Straße den Pkw einer 22-jährigen Autofahrerin angehalten und gefragt, ob sie mitfahren können. Als eine Mitfahrt abgelehnt wurde, soll einer der beiden Männer die im Auto sitzende Beifahrerin beleidigt und anschließend noch gegen den Pkw getreten haben. Die beiden Männer sollen ca. 30 Jahre alt gewesen sein und blonde Haare gehabt haben. Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

5. Mehrere Pkw durch Vandalen beschädigt, Idstein, Grunerstraße, 19.04.2018, 19.00 Uhr bis 20.04.2018, 07.30 Uhr,

(pl)Gleich mehrere Pkw beschädigten Vandalen in der Nacht zum Freitag in der Grunerstraße in Idstein. Die Täter zerkratzten jeweils die Beifahrerseite von mindestens acht hintereinander auf dem Seitenstreifen abgestellten Fahrzeugen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

6. Weinreben abgeschnitten, Oestrich-Winkel, Hallgarten, 20.04.2018 bis 22.04.2018, 10.00 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben im Verlauf des Wochenendes bei Hallgarten die Weinstöcke eines Wingerts beschädigt. Die Täter schnitten in dem Wingert „Hallgartener Würzgarten“ die austreibenden Ranken von rund 250 Weinstöcken ab. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

7. Eingangstür hält Einbrechern stand, Idstein, In der Ritzbach, 20.04.2018, 17.00 Uhr bis 22.00 Uhr,

(pl)Die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses in der Straße „In der Ritzbach“ in Idstein hat am Freitagabend Einbruchsversuchen standgehalten. Einbrecher hatten zwischen 17.00 Uhr und 22.00 Uhr erfolglos versucht, die Tür aufzuhebeln und daraufhin unverrichteter Dinge die Flucht ergriffen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

8. Sonnenschirme gestohlen, Eltville, Platz von Montrichard, 21.04.2018, 18.00 Uhr bis 22.04.2018, 08.30 Uhr,

(pl)Diebe haben in der Nacht zum Sonntag drei Sonnenschirme einer Gaststätte am „Platz von Montrichard“ gestohlen. Die entwendeten Sonnenschirme haben einen Wert von mehreren Hundert Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

9. Reifen zerstochen, Rüdesheim, Assmannshausen, Bahnhofstraße, 21.04.2018, 23.00 Uhr bis 22.04.2018, 08.00 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Sonntag beschädigten unbekannte Täter in Assmannshausen drei Reifen eines am Bahnhof geparkten Mercedes Vito und verursachten hierdurch einen Schaden von mehreren Hundert Euro. Die platten Reifen wurden am Sonntagmorgen gegen 08.00 Uhr festgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

10. Opel Corsa zerkratzt, Oestrich-Winkel, Winkel, Engerweg, 21.04.2018, 13.00 Uhr bis 22.20 Uhr,

(pl)In Winkel wurde am Samstag die linke, hintere Tür eines geparkten Opel Corsa zerkratzt. Der betroffene Pkw war zwischen 13.00 Uhr und 22.20 Uhr im Engerweg abgestellt. Der Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

11. Unfallflucht in der Schulze-Delitzsch-Straße, Idstein, Schulze-Delitzsch-Straße, 20.04.2018, 12.40 Uhr,

(pl)Am Freitagmittag kam es in der Schulze-Delitzsch-Straße in Idstein zu einer Verkehrsunfallflucht. Nach Angaben einer 38-jährigen Autofahrerin war diese gegen 12.40 Uhr mit ihrem grauen Mercedes von der Wiesbadener Straße kommend auf der Schulze-Delitzsch-Straße unterwegs, als ihr ein Fahrzeug entgegenkam, welches nicht möglichst weit rechts fuhr. Die Autofahrerin sei daher nach rechts in eine Parklücke ausgewichen und hierbei gegen einen geparkten Pkw gestoßen. Das entgegenkommende Fahrzeug habe nicht angehalten, sondern die Fahrt einfach fortgesetzt. Mögliche Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, die Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 zu informieren.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere interessante News

POL-RBK: Bergisch Gladbach/Overath – 81-Jähriger vermisst – Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe Bergisch Gladbach/Overath (ots) - Der 81-jährige Jürgen W. aus Bergisch Gladbach Refrath wird seit Mittwoch (18.04.) vermisst. Der Senior war am Mittwochmorgen mit seiner Tochter in Overath verabredet. Dort ist er aber nicht erschienen. In seiner Wohnung fanden sich Handy und Schlüssel, sein Auto stand vor der Tür. Nach den Gesamtumständen kann eine Notlage für den Vermissten nicht ausgeschlossen werden. Jürgen W. ist circa 180cm groß und hat eine normale...
POL-TUT: (Tuttlingen) Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt Tuttlingen (ots) - Schwere Verletzungen hat sich ein 53-jähriger Motorradfahrer bei einem Unfall am Sonntag, gegen 10.45 Uhr, auf der Landesstraße 443 zugezogen. Der Biker war mit einer Gruppe von mehreren Motorradfahrern von Mühlheim in Richtung Kolbingen unterwegs. Ohne Fremdbeteiligung rutschte dem 53-Jährigen in einer Linkskurve das Hinterrad seine Maschine weg und stürzte in der Folge. Mit mehreren Knochenbrüchen musste der Zweiradfahrer ins Klinikum eingeli...
POL-HRO: Zivilcourage verhinderte Schlimmeres Schwerin (ots) - Am späten Samstagnachmittag kam es zu einer Rauchentwicklung in einer Erdgeschosswohnung in der Schelfstadt. Ein aufmerksamer Passant nahm austretenden Rauch aus einem Fenster dieser Wohnung wahr. Er verschaffte sich Zutritt zum Wohnhaus, klingelte und klopfte an der Wohnungstür, bis der 77-jährige Bewohner die Tür nach einigen Minuten selbstständig öffnete. Der Helfer verbrachte den Bewohner in das sichere Treppenhaus und verhinderte so schlimmeres...
POL-FR: Verkehrsunfall mit Folgen Freiburg (ots) - Lkrs. Breisgau-Hochschwarzwald, GEmeinde Lenzkirch, OT Saig Am späten Samstagvormittag verlor der 20-jährige Führer eines landwirtschaftlichen Traktors auf der B 315 zwischen Lenzkirch-Saig und der Abzweigung der Kreisstraße 4991 nach Falkau einen sogenannten Anhängebock an seinem Gefährt. Dieses massive Metallteil blieb unbemerkt vom Traktorfahrer auf der Bundesstraße liegen. Ein aus Richtung Lenzkirch kommender 34-jähriger Transporterf...
POL-LWL: 12 Einsätze wegen ruhestörenden Lärms Ludwigslust- Parchim (ots) - Wegen ruhestörenden Lärms, vorwiegend zur Nachtzeit, wurde die Polizei am Wochenende zu 12 Einsätzen im Landkreis Ludwigslust- Parchim gerufen. Partylärm, überlaute Musik aus Wohnungen und lautes Gegröle waren die Hauptgründe für die Einsätze unter anderem in Hagenow, Wittenburg, Plau am See und Valluhn. Meist war das überlaute Abspielen von Musik in Wohnungen der Grund für das Einschreiten der Polizei. In Einzel...
POL-WES: Voerde – Exhibitionist zeigte sich / Polizei sucht weitere Zeugen Voerde (ots) - Am Freitagnachmittag gegen 16.00 Uhr bemerkt eine 25-jährige Frau aus Bottrop einen nackten Mann, der sich ihr in schamverletzender Weise in einem Wald an einem Strandbad am Tenderingsweg zeigte. Beschreibung des Exhibitionisten: Ca. 45 - 50 Jahre alt, ca. 1,70 m groß, Bierbauch und lichtes, graues Haar. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Voerde, Tel.: 02855 / 9638-0. Rückfragen bitte an:Kreispolizeibehörde WeselPressestelle Telefon: 0281 / 107-1050F...
POL-ME: Oberstaatsanwalt als Präventionskoordinator vorgestellt – Düsseldorf/ Kreis Mettmann – 1804085 Mettmann (ots) - Nachfolgend veröffentlichen wir eine Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Düsseldorf: Beim Amtsgericht Langenfeld wird zukünftig ein Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Düsseldorf als Präventionskoordinator die Gewaltkriminalität in den Städten Hilden, Langenfeld und Monheim ins Visier nehmen. Der Minister der Justiz Peter Biesenbach stellte heute (18. April 2018) das Projekt und den neuen Staatsanwalt vor Ort im Amtsgericht Langenfeld v...
POL-GM: 220418-489: Radfahrer verunglücken bei Ausweichmanöver – Autofahrer flüchtet Radevormwald (ots) - Ein überholender Autofahrer ist am Freitag (20. April) nach einem Verkehrsunfall auf der Uelfe-Wuppertal-Straße geflüchtet. Der Autofahrer hatte gegen 10.55 Uhr versucht im Kurvenbereich einen vor ihm in Richtung Radevormwald-Zentrum fahrenden Bus zu überholen. Zwei entgegenkommende Radfahrer, eine 27-Jährige und ein 31-Jähriger aus Wuppertal, mussten daraufhin scharf abbremsen, um einen Zusammenstoß mit dem Auto zu vermeiden. Dabei fuhr ...
POL-HAM: Drei Verletzte bei Unfall am Bahnübergang Hamm-Pelkum (ots) - Bei einem Verkehrsunfall auf der Provinzialstraße am Freitag, 22. April, wurden zwei Autofahrer und ein Beifahrer leicht verletzt. Gegen 19.20 Uhr kam es im Einmündungsbereich zur Doenchstraße zu einem Zusammenstoß zwischen einer 47-jährigen Mercedes-Fahrerin und einem 43-jährigen Opel-Fahrer. Der Opel Corsa des 47-Jährigen prallte nach der Kollision gegen den Ampelmast des Bahnübergangs. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. ...
POL-PDLU: Römerberg – Tödlicher Verkehrsunfall mit Betonmischer Römerberg (ots) - 21.04.2018, 16:10 Uhr. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der 69-jährige Fahrer eines Betonmischers auf der B9 bei der Anschlussstelle Römerberg/Dudenhofen in der Rechtskurve geradeaus durch die Schutzplanke und fiel nach der Kollision mit einem Baum auf die Fahrerseite. Der Fahrer musste über die Dachluke geborgen werden. Der Notarzt wurde mit Rettungshubschrauber eingeflogen. Der Fahrer kam schwer verletzt ins Krankenhaus, wo er kurze Zeit spät...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.


Quelle:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43562/3924772
© Copyright 2017. IT Journal.