Servicestudie: Beratung in Augenlaserkliniken 2018

17. Mai 2018
Servicestudie: Beratung in Augenlaserkliniken 2018

Hamburg (ots) – Viele Brillen- oder Kontaktlinsenträger haben zumindest schon einmal darüber nachgedacht: das Augenlasern. Vor der operativen Korrektur der Fehlsichtigkeit steht als erstes aber immer eine eingehende Beratung. Hier können die Augenlaserklinken überzeugen – allerdings teils mit Abzügen in puncto aktiver Aufklärung. Das zeigt die aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität, welches im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv vier große Augenlaser-Unternehmen getestet hat (Sendehinweis: n-tv Ratgeber – Test, Donnerstag, 17.05.2018, 18:35 Uhr).

Beratungen kompetent und empathisch

Die Augenlaserkliniken erzielen hinsichtlich ihrer Beratungsleistungen insgesamt ein gutes Ergebnis; lediglich ein Unternehmen kommt nicht über das Gesamturteil „befriedigend“ hinaus. Insbesondere die Kompetenz und das Einfühlungsvermögen der Ärzte und Mitarbeiter überzeugt: Sie informieren im Test ausnahmslos korrekt und nehmen sich in den unverbindlichen, kostenlosen Gesprächen Zeit für die Interessenten. Die Beratungen erfolgen zudem souverän und sehr freundlich.

Aufklärung mit Defiziten

Einerseits informieren die Mitarbeiter im Test meist ausführlich über die verschiedenen Augenlasertechniken und den OP-Ablauf, andererseits thematisieren sie von sich aus bei Weitem nicht immer auch Risiken und mögliche Folgen des Eingriffs. „Interessenten sollten in den Beratungen das Thema Risiken offen ansprechen, um letztlich eine wohlüberlegte Entscheidung treffen zu können“, rät Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität.

Vorab informieren

In weiteren Servicebereichen können die Augenlaserkliniken wiederum punkten: Zum Beispiel lässt sich fast immer schnell und zuverlässig ein Beratungstermin vereinbaren und die ansprechenden Räumlichkeiten gewährleisten in nahezu allen Fällen eine diskrete Beratungsatmosphäre.

Marktforschungsexperte Markus Hamer: „An Kompetenz mangelt es den Mitarbeitern in den Augenlaserkliniken nicht. Dennoch ist es ratsam, sich schon vor der Beratung mit dem Thema auseinandersetzen, zum Beispiel in der Sprechstunde beim Augenarzt oder durch seriöse Quellen im Internet. Jede Sehschwäche ist individuell und eine Augenlaser-Operation eignet sich nicht für jeden Betroffenen.“

Kliniken mit der besten Beratung

Testsieger ist Euro Eyes mit dem Qualitätsurteil „gut“. Die Ärzte und Mitarbeiter klären umfassend über den Ablauf wie auch über die Risiken und Folgen der Augenlaserbehandlung auf. Es finden umfangreiche Erhebungen der Krankenvorgeschichte der Patienten sowie Eignungsuntersuchungen statt und die Berater gehen individuell auf das Kundenanliegen ein. Zudem können die Interessenten Informationen zur OP-Erfahrung der Kliniken und der behandelnden Ärzte einholen.

Den zweiten Rang belegt Optical Express (Qualitätsurteil: „gut“). Das hilfsbereite Personal zeigt dem Interessenten gegenüber viel Empathie und nimmt sich Zeit für die Beratungen. Die Berater thematisieren umfassend die Realisierbarkeit des Eingriffs und gehen zum Beispiel auf die Möglichkeit ein, dass auch nach der Augenlaser-Behandlung die Notwendigkeit zum Tragen einer Brille bestehen kann.

Dritter wird Smile Eyes, ebenfalls mit einem guten Gesamtergebnis. Interessenten erhalten bei diesem Unternehmen das ausführlichste Informationsmaterial, etwa Flyer oder Broschüren, und ihnen wird in der Regel die Erstellung eines Kostenvoranschlags angeboten. Auch drängen die Mitarbeiter nicht zu einer Entscheidung. Die Wartezeiten bis zum Beratungsbeginn fallen hier im Schnitt am kürzesten aus.

Das Deutsche Institut für Service-Qualität testete die Beratung von vier großen Augenlaser-Unternehmen, die bundesweit an mindestens fünf Standorten präsent waren. Die Messung der Servicequalität erfolgte über jeweils zehn verdeckte Besuche (Mystery-Tests) in verschiedenen Kliniken eines jeden Anbieters. Untersucht wurden dabei unter anderem die Qualität der Aufklärung, die Kompetenz, die Bedarfsanalyse der Mitarbeiter sowie deren Freundlichkeit und Empathie, die Qualität des Umfelds, die Wartezeiten wie auch die Kosten- und Informationstransparenz. Insgesamt flossen 40 Servicekontakte mit den Augenlaserkliniken in die Auswertung ein.

Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) verfolgt das Ziel, die Servicequalität in Deutschland zu verbessern. Das Marktforschungsinstitut mit Sitz in Hamburg führt zu diesem Zweck unabhängige Wettbewerbsanalysen und Kundenbefragungen durch. Rund 1.500 geschulte Tester sind in ganz Deutschland im Einsatz. Die Leitung der Forschungsprojekte, bei denen wissenschaftlich anerkannte Methoden und Service-Messverfahren zum Einsatz kommen, obliegt einem Team aus Soziologen, Ökonomen und Psychologen. Dem Verbraucher liefert das Institut wichtige Anhaltspunkte für seine Kaufentscheidungen. Unternehmen gewinnen wertvolle Informationen für das eigene Qualitätsmanagement. Das Deutsche Institut für Service-Qualität arbeitet im Auftrag von renommierten Print-Medien und TV-Sendern; Studien für Unternehmen gehören nicht zum Leistungsspektrum des DISQ.

Veröffentlichung nur unter Nennung der Quelle: Deutsches Institut für Service-Qualität im Auftrag von n-tv

Quellenangaben

Textquelle:Deutsches Institut für Service-Qualität, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/64471/3945812
Newsroom:Deutsches Institut für Service-Qualität
Pressekontakt:Martin Schechtel
Tel.: +49 (0)40 / 27 88 91 48-20
E-Mail: m.schechtel@disq.de
www.disq.de

Weitere interessante News

Sequana Medical gibt Aufnahme der alfapump® in die Clinical Practice Guidelines der EASL … Zürich (ots) - Sequana Medical gibt Aufnahme der alfapump® in die Clinical Practice Guidelines der EASL bekannt und stellt Studie vor, der zufolge die physische Komponente der Lebensqualität ein Prädiktor für die Mortalität bei refraktärem Aszites ist Die Sequana Medical AG («Sequana Medical»), Herstellerin marktreifer Medizintechnikprodukte, die sich mit Innovationen zur Behandlung von Leberkrankheiten und malignem Aszites einen Namen gemacht hat, hat auf dem unlängst abgehaltenen International...
Shire würdigt den 29. Welthämophilietag Berlin (ots) - Für Shire, das weltweit führende Biotechnologie-Unternehmen auf dem Gebiet der seltenen Erkrankungen, besitzt der Welthämophilietag, alljährlich am 17. April, und das diesjährige Motto "Sharing Knowledge Makes us Stronger" ("Geteiltes Wissen macht uns stärker") eine ganz besondere Bedeutung. Auf der Basis von über 70 Jahren Erfahrung in der Behandlung von Blutgerinnungsstörungen setzt Shire weiterhin auf Innovationskraft und Wissensaustausch, um das Verständnis für die Hämophilie ...
Menarini Group gibt Zulassungsantrag für Delafloxacin bekannt Florenz, Italien (ots/PRNewswire) - Die Menarini Group gab heute bekannt, dass sie am 6. März 2017 bei der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA, European Medicines Agency) einen Zulassungsantrag für Delafloxacin unter dem Markennamen Quofenix eingereicht hat. Die vorgeschlagene Indikation für Delafloxacin in Europa ist die Behandlung von erwachsenen Patienten mit akuten bakteriellen Haut- und Hautstrukturinfektionen (ABSSSI, Acute Bacterial Skin and Skin-Structure Infection). Das europäische Zu...
Vorankündigung für Redaktionen und Anzeigenabteilungen: Woche des Sehens 2018 – … Berlin (ots) - Im Herbst dieses Jahres ist es soweit: Die Woche des Sehens geht in ihre siebzehnte Runde. Als Schirmherrin mit dabei ist die bekannte Fernsehjournalistin Gundula Gause. Das Thema "Mit anderen Augen" nutzen namhafte Organisationen aus den Bereichen Selbsthilfe, Augenmedizin und Entwicklungshilfe, um gemeinsam auf die Bedeutung guten Sehvermögens, die Ursachen vermeidbarer Blindheit und die Lage von blinden und sehbehinderten Menschen in Deutschland und den Entwicklungsländern aufm...
DKMS-Sonderzug: Einladung zu Pressetermin in München Tübingen (ots) - Der DKMS-Sonderzug rollt Dank der Unterstützung des Hauptsponsors RailAdventure aus München eine Woche lang quer durch Deutschland. Er macht an folgenden Stationen Halt: München (23. Mai), Stuttgart (24. Mai), Köln (25. Mai), Leipzig (26. Mai), Hamburg (27. Mai) und Berlin (28. Mai). Das Motto lautet: "Jetzt bist Du am Zug - Setz ein Zeichen gegen Blutkrebs!" Am 23. Mai fällt der Startschuss und es wird an jedem einzelnen Bahnhof eine Registrierungsaktion für Max und alle andere...
Magnesium – in allen Lebenslagen wichtig Ismaning (ots) - Es ist ein essenzieller Mineralstoff, den jeder Mensch braucht: Magnesium schenkt uns Energie, macht stark und lässt uns schwierige Zeiten besser überstehen. Magnesium ist ein so genannter essenzieller Stoff, es kann von unserem Körper nicht selbst hergestellt werden. Wir müssen es also über die Nahrung zu uns nehmen. Doch selbst wer sich ausgewogen ernährt, nimmt nicht immer ausreichend Magnesium zu sich. "Aktuelle Expertenmeinungen gehen davon aus, dass bei einer durchschnittl...
Hackensack Meridian Health leitet Hauptsitzungen auf der Gesundheitskonferenz des … Führungskräfte nehmen gemeinsam mit internationalen Gesundheitsexperten an dem historischen Ereignis teil, um aktuelle Innovationen zu besprechen Edison, New Jersey (ots/PRNewswire) - Hackensack Meridian Health gibt mit Stolz bekannt, dass Co-CEO Robert C. Garrett, Andrew Pecora, M.D., Präsident von Physician Enterprise und Chief Innovations Officer sowie Bonita Stanton, M.D., Gründungsdekanin der Hackensack Meridian School of Medicine an der Seton Hall University als Podiumssprecher an der hoch...
Zukunftsrat: Gesundheits- und Medizintechnik sind Schlüsseltechnologien für Bayern München (ots) - Die Gesundheits- und Medizintechnik sind nach Auffassung des Zukunftsrats der Bayerischen Wirtschaft zentrale Schlüsseltechnologien für den Freistaat. Sie bedienen einen schnell wachsenden Markt und greifen neue technologische Entwicklungen und Trends rasch auf. Von besonders großer Bedeutung sind dabei die Entwicklungen der Ingenieurwissenschaften, der Werkstofftechnologie, der klinischen Medizin sowie der Bio- und Lebensmitteltechnologie. "Die Digitalisierung spielt für den ges...
Weltweit 7.000 Arbeitnehmer zu Robotern + KI befragt – automatica Trend Index 2018 München (ots) - Mit rund 1,8 Millionen Industrie-Robotern hat der Bestand in den Fabriken der Welt einen neuen Rekord erreicht. Dass "Kollege Roboter" den Menschen gesundheitsschädliche Arbeiten abnimmt oder mit gefährlichen Werkstoffen hantiert, bewerten die Arbeitnehmer rund um den Globus positiv (durchschnittlich 64 Prozent). Sorgen machen sich die Beschäftigten allerdings um die eigene Ausbildung, um mit dem Tempo der Arbeitswelt 4.0 Schritt halten zu können. Das sind Ergebnisse des automati...
Ölmühlen reduzieren Transfette seit Jahren erfogreich Berlin (ots) - Transfette gelten als ungesund und sollen aus Lebensmitteln verschwinden. Das hat die Industrie bereits vor Jahren erkannt und umgesetzt. Für Verwirrung sorgt hingegen die verpflichtende Kennzeichnung bei der Härtung. Sie gehört abgeschafft. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat trans-Fettsäuren den Kampf angesagt und will sie innerhalb der nächsten fünf Jahre aus Lebensmitteln verbannen. Die WHO empfiehlt, höchstens ein Prozent der Nahrungsenergie in Form von Transfetten aufz...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.

Cookie-Erklärung

Wir verwenden Cookies für die Webanalyse und für Werbung. Bitte wählen Sie, welche Cookies von Ihnen erwünscht sind. Sie können diese Erklärung jederzeit über das Menü widerrufen.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Details zu den verwendeten Cookies

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Cookies der Webanalyse mit Google Analytics (IP Anonymisiert) und der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).
  • Analyse-Cookies nicht zulassen:
    Cookies der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).

Datenschutz. Impressum

Zurück