Studie „Best Strategy 2018“: Unternehmenskultur ist Rendite-Turbo für deutsche …

17. Mai 2018
Studie „Best Strategy 2018“: Unternehmenskultur ist Rendite-Turbo für deutsche …

Köngen (ots) – Erfolgreiche Weltmarktführer aus Deutschland verdanken ihre Stellung nicht zuletzt ihrer Unternehmenskultur. 75 Prozent der Spitzenunternehmen mit überdurchschnittlicher Rendite betrachten sie als entscheidenden Erfolgsfaktor. Weit seltener bauen Weltmarktführer mit nur durchschnittlicher Rendite auf diese Stärke: Hier spielt die Unternehmenskultur nur bei 56 Prozent eine herausragende Rolle. Bei Firmen mit unterdurchschnittlicher Performance sind es sogar nur 47 Prozent. Das sind Ergebnisse der aktuellen Studie „Best Strategy 2018“. Die Unternehmensberatung Staufen hat dafür insgesamt 210 deutsche Unternehmen befragt, die entweder in ihrer Branche oder ihrem Segment zu den Weltmarktführern zählen.

Insgesamt sind deutsche Spitzenunternehmen mit ihrer Rendite recht gut aufgestellt. Vier von zehn liegen über dem Durchschnitt ihrer jeweiligen Branche. Noch kann mehr als die Hälfte der Firmen ihre herausragende Marktposition allerdings nicht in überdurchschnittliche Renditen ummünzen. Die Unternehmenskultur ist dafür eine zentrale Stellgröße. „Gerade viele mittelständische Weltmarktführer sind aus dem klassischen Unternehmertum heraus entstanden: Der gute Patriarch, der seine selbst gegründete Firma zwar als Familie versteht, aber klar den Ton angibt. Wenn dieser Visionär verschwindet, bleibt die hierarchische Organisation oft als leere Hülle zurück“, weiß Wilhelm Goschy, Vorstand der Staufen AG. „In solchen Firmen dominiert dann häufig ein unbewegliches „Command & Control“-System, unter dem Motivation und Vertrauen der Mitarbeiter leiden – und damit eben auch die Performance.“

Tatsächlich wird laut der aktuellen Staufen-Studie bei mehr als jedem dritten deutschen Weltmarktführer noch klar nach Hierarchie geführt. Schon in naher Zukunft wird dieses Managementverständnis jedoch an seine Grenzen stoßen. Die Innovations- und Technologiezyklen beschleunigen sich rasant. Die einsamen Lenker an der Spitze, die auf der Basis von Informationsmonopolen ihre Führungsposition definieren, werden diese Geschwindigkeit bald nicht mehr mitgehen können. „Manager hinter verschlossenen Türen, die mehr auf Kennzahlen schauen als auf die Menschen in ihren Betrieben, sind ein klares Auslaufmodell. Führungskräfte gehören nah an die Wertschöpfung. Sie müssen sich als Mentoren verstehen, die gemeinsam mit ihren Mitarbeitern Prozesse, Strukturen und Qualifikationen verbessern“, rät Staufen-Vorstand Goschy. Zu diesen bewährten Lean-Prinzipien treten zunehmend auch agile Methoden. „Dabei geht es für Führungskräfte vor allem darum, Macht abzugeben. Nur wer seine Mitarbeiter im ausreichenden Rahmen zu eigenen Entscheidungen befähigt, kann diese begeistern und ihr Potenzial heben“, so Goschy weiter.

Die Staufen-Studie „Best Strategy 2018“ zeigt, dass die Unternehmen diese Zeitenwende erkannt haben. 91 Prozent halten ein verändertes Führungsverhalten für eine Schlüsselkomponente ihrer Zukunftsfähigkeit. Der Grundstein ist damit gelegt. Und bei zwei Dritteln der Unternehmen, in denen es in den vergangenen drei Jahren deutliche Veränderungen gab, rückte die Unternehmenskultur bereits in den Fokus.

Best Strategy 2018: Was deutsche Weltmarktführer besser machen

Für die Studie „Best Strategy 2018: Was deutsche Weltmarktführer besser machen“ befragte die Unternehmensberatung Staufen im Frühjahr 2018 insgesamt 210 deutsche Unternehmen, die entweder in ihrer Branche oder ihrem Segment zu den Weltmarktführern zählen. 40 Prozent der untersuchten Unternehmen sind Global Player mit einem Jahresumsatz von mehr als 500 Millionen Euro. Studienteilnehmer waren zu 42 Prozent Inhaber, Vorstände und Geschäftsführer, weitere 38 Prozent Bereichsleiter. Die Unternehmen entstammen vor allem dem Maschinen- und Anlagenbau, der Automobil- sowie der Elektroindustrie. Die Studie kann unter folgendem Kontakt angefordert werden: Kathrin Kurz, k.kurz@staufen.ag

Pressegrafiken zum Thema Best Strategy 2018 finden Sie unter folgendem Link: http://www.staufen.ag/presse

BestPractice Day 2018 – Der führende Lean-Management-Kongress in Europa

Die Spielregeln haben sich geändert. Wer in Führung bleiben oder gehen will, muss sich bewegen! Der BestPractice Day vom 03. bis 04. Juli 2018 in Darmstadt steht daher in diesem Jahr unter dem Leitmotto „Lernen. Führen. Wandel gestalten.“ Erleben Sie Vorträge von Führungspersönlichkeiten, die die Zukunft ihrer Unternehmen aktiv und entschlossen gestalten. Mit jährlich mehr als 350 Teilnehmern hat sich der BestPractice Day als Treffpunkt für Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Wissenschaft etabliert.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter: www.best-practice-day.com

Über die Staufen AG – www.staufen.ag

In jedem Unternehmen steckt ein noch besseres. Mit dieser Überzeugung berät und qualifiziert die Staufen AG seit über 20 Jahren Unternehmen und Mitarbeiter weltweit. Märkte sind in Bewegung, der Konkurrenzdruck enorm. Staufen hilft, die richtigen Veränderungen schnell in Gang zu bringen, die Produktivität zu erhöhen, die Qualität zu verbessern und die Innovationskraft zu steigern. Die internationale Lean Management Beratung sorgt mit den passenden Strategien und Methoden für schnelle und messbare Erfolge – um die in jedem Unternehmen vorhandenen Potenziale zu heben, etablieren die Staufen-Berater gemeinsam mit Führungskräften und Mitarbeitern eine lebendige und nachhaltige Veränderungskultur. Auf dem Weg in die digitale Transformation begleitet die Staufen-Tochtergesellschaft Staufen Digital Neonex mittelständische Industrieunternehmen. Die Staufen AG bietet mit ihrer Akademie zudem zertifizierte, praxisorientierte Schulungen an. Von den 13 internationalen Standorten betreuen mehr als 260 Mitarbeiter Kunden auf der ganzen Welt. 2018 wurde die Staufen AG bereits zum fünften Mal in Folge von „brand eins Wissen“ als „Beste Berater“ ausgezeichnet. Das Consultinghaus ist laut der renommierten Branchen-Studie „Hidden Champions 2018“ Deutschlands beste Lean-Management-Beratung und wurde von der „Wirtschaftswoche“ mehrfach mit dem Preis „Best of Consulting“ geehrt.

Weitere Informationen: STAUFEN.AG Beratung.Akademie.Beteiligung Kathrin Kurz Blumenstr. 5 – D-73257 Köngen Tel: +49 7024 8056 155 Fax: +49 7024 8056 111 k.kurz@staufen.ag www.staufen.ag

Quellenangaben

Textquelle:Staufen AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/107923/3945901
Newsroom:Staufen AG
Pressekontakt:Thöring & Stuhr
Partnerschaft für Kommunikationsberatung
Arne Stuhr
Mittelweg 142 – D-20148 Hamburg
Tel: +49 40 207 6969 83
mobil: +49 177 3055 194
arne.stuhr@corpnewsmedia.de

Weitere interessante News

BDI: Bundesregierung benötigt mehr Mut in der europapolitischen Debatte Berlin (ots) - Zur Debatte um den EU-Reformkurs äußert sich BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang: - "Die Bundesregierung benötigt mehr Mut in der europapolitischen Debatte. Die Bundesregierung muss den europäischen Reformkurs konstruktiv und mit eigenen Vorschlägen gestalten. Als größtes Land der EU und der Eurozone darf Deutschland sich nicht wegducken. - Das Zeitfenster für Reformen in der EU beginnt sich zu schließen. Die neue Bundesregierung muss jetzt Europa voranbringen. Die deutsch-franz...
Nürnberger Versicherung stellt Weichen bei Hauptversammlung Nürnberg (ots) - Die Aktionäre der NÜRNBERGER Versicherung haben auf ihrer Hauptversammlung wichtige Weichen für die Zukunft gestellt. Mit der turnusmäßigen Wahl des Aufsichtsrats (AR) sind erstmals Vertreter aller drei Großaktionäre in dem Gremium vertreten. Der bisherige AR-Vorsitzende Dr. Detlef Schneidawind sowie der ehemalige Bayerische Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber kandidierten altersbedingt nicht mehr. Rechtsanwältin Dagmar Wöhrl (Parlamentarische Staatssekretärin a. D.) wurde im G...
rent24 eröffnet Coworking Space im ersten Wolkenkratzer Deutschlands Berlin (ots) - rent24, ein führender europäischer Coworking und Coliving Anbieter, hat hohe Ziele: Das Unternehmen eröffnet Ende des Jahres einen Coworking Space im ehemals höchsten Gebäude Deutschlands, dem 159 Meter hohen WestendGate. Vis-à-vis der Frankfurter Messe finden Mitglieder neben Arbeitsplätzen in offenen Arbeitsbereichen, privaten Büros und Konferenzräumen bis hin zu Lounge-Bereichen und Küchen alles, was sie für einen produktiven Arbeitstag brauchen. Das absolute Highlight in dem n...
Neuer Partner in der Mittelstandsallianz: Eigenheimerverband Deutschland Berlin (ots) - Immer mehr mittelständisch geprägte Branchenverbände suchen den Schulterschluss in der Mittelstandsallianz des BVMW. Als neues Mitglied begrüßte Mittelstandspräsident Mario Ohoven den Eigenheimerverband Deutschland: "Die Eigentumsquote in Deutschland ist zu gering, die Politik muss hier dringend handeln. Mit dem Eigenheimerverband Deutschland hat die Mittelstandsallianz einen erfahrenen Partner auf diesem Gebiet gewonnen." Angesichts der besonderen Bedeutung, die das Wohnen im Eig...
„Bester Spielfilm“ und insgesamt sieben Lolas: NDR Kino-Koproduktion „3 Tage in Quiberon“ … Hamburg (ots) - Die NDR/ARTE/ORF-Kino-Koproduktion "3 Tage in Quiberon" ist mit sieben Lolas der große Gewinner des Deutschen Filmpreises 2018. Das Drama über das Leben von Romy Schneider wurde in der "Königskategorie" als "Bester Spielfilm" mit einer Lola in Gold ausgezeichnet. Lolas gab es auch in sechs weiteren Kategorien. NDR Intendant Lutz Marmor:"Sieben Lolas für '3 Tage in Quiberon': ein großartiger Erfolg für einen großartigen Film. Wir freuen uns, dass wir an diesem außergewöhnlichen...
Namensschuldverschreibungen mit Partizipation am Wertzuwachs – das anleger-freundliche … München (ots) - Bei Schuldverschreibungen wie z.B. Unternehmensanleihen ist es üblich, dass der Anleger bei Emission i.d.R. 100 % bezahlt und bei Fälligkeit bei einem finanzstarken Unternehmen 100 % zurück erhält. Wirtschaftet das Unternehmen mit den eingehenden Geldern erfolgreich, muss der Anleger sich mit den vorab vereinbarten Zinsen begnügen, die Gewinne bleiben dem Unternehmen. Im schlimmsten Fall, der Insolvenz des Unternehmens, verliert der Anleger alles! Dieser ungleichen Chancen-/Risik...
BDI-Präsident Kempf zur EU-Datenschutz-Grundverordnung: Datenschutz darf nicht zum … Berlin (ots) - - Datensouveränität statt Datensparsamkeit - Rechtsunsicherheit für viele Unternehmen - Unternehmen beklagen hohe Kosten und Bürokratie Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat die Politik und Aufsichtsbehörden vor einer zu rigiden Anwendung des neuen Datenschutzrechts gewarnt. Dies verhindere sonst innovative, datengetriebene Geschäftsmodelle. "Keinesfalls darf Datenschutzrecht zum Innovationshemmnis und Standortnachteil werden", sagte BDI-Präsident Dieter Kempf am Son...
3D Druck: Chemieunternehmen droht Dominanzverlust Mannheim (ots) - Chemieunternehmen denken zu kurz, wenn es um die Auswirkungen der 3D Druck-Technologie geht. Obwohl die Technologie ein signifikantes Marktwachstum mit starken Auswirkungen auf das traditionelle Produktionsverfahren zugesprochen wird, sehen sich nur wenige Chemieunternehmen dazu veranlasst, über eine Anpassung ihrer Strategie oder des Geschäftsmodells nachzudenken. Das wiederum könnte zukünftig zu einem Verlust ihrer dominanten Stellung innerhalb ihrer Wertschöpfungsketten führe...
BDI-Präsident Kempf zum Regierungsstart: Welt wartet nicht auf die Große Koalition Berlin (ots) - Zum Start der neuen Bundesregierung äußert sich BDI-Präsident Dieter Kempf: "Die Welt wartet nicht auf die Große Koalition. Jetzt muss die Regierungsarbeit endlich losgehen. Wir erwarten, dass die Bundesregierung schnell die richtigen Weichen für die Zukunftsfähigkeit Deutschlands stellt. Dazu gehört auch eine Debatte, wie wir den Standort Deutschland und den freien Handel angesichts des internationalen Wettbewerbs und der globalen Unsicherheit weiter stärken. Wichtig ist, Wachstu...
Finatem erwirbt Mehrheitsbeteiligung an der Mungo Befestigungstechnik AG Frankfurt am Main/Olten (ots) - Finatem, eine führende, unabhängige Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf den kleineren deutschsprachigen Mittelstand, baut ihr Portfolio weiter aus. Die Frankfurter übernehmen die Mehrheit der Aktien an der Mungo Befestigungstechnik AG, Olten, Schweiz von Privatinvestoren um den CEO Herrn Olivier Annaheim. Herr Annaheim bleibt ebenfalls beteiligt und wird das Unternehmen auch zukünftig als CEO führen. Die Mungo Befestigungstechnik AG ist ein führendes Unternehme...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.