Ebola in D.R. Kongo: Erster Fall in Millionenstadt äußerst besorgniserregend

17. Mai 2018
Ebola in D.R. Kongo: Erster Fall in Millionenstadt äußerst besorgniserregend

Kinshasa/Berlin (ots) – Ärzte ohne Grenzen ist besorgt über den ersten bestätigten Ebola-Fall in der Millionenstadt Mbandaka in der Demokratischen Republik Kongo. „Mit dem Fall in Mbandaka ist die Situation äußerst ernst und besorgniserregend geworden, da die Krankheit erstmals eine Stadt erreicht hat“, sagt Henry Gray, Notfallkoordinator von Ärzte ohne Grenzen. „Der aktuelle Ebola-Ausbruch ist der neunte im Kongo in den vergangenen vierzig Jahren. Bisher waren aber alle in sehr isolierten Regionen, wie vergangenes Jahr in Likati, wodurch sich die Krankheit nie weit verbreitet hat.“ Ärzte ohne Grenzen hat seit dem 5. Mai Ebola-Experten vor Ort und baut die Hilfe weiter aus.

Mbandaka hat mehr als eine Million Einwohner und ist eine geschäftige Hafenstadt. Bislang zeigten nahe dem Epizentrum der Epidemie im Osten des Tumbasees 42 Menschen Symptome von Hämorrhagischem Fieber. Bei zwei von diesen 42 Patienten wurde Ebola im Labor bestätigt. Bislang gab es 23 Tote. Mehr als 500 Menschen, die Kontakt zu den Infizierten gehabt haben könnten, wurden von den lokalen Gesundheitsbehörden informiert und stehen unter Beobachtung.

Ärzte ohne Grenzen hat die Hilfe in den betroffenen Regionen ausgebaut, um den Ausbruch so schnell wie möglich einzudämmen. Notfallteams mit Ebola-erfahrenen Experten der Organisation haben eine Isolationszone im größten Krankenhaus von Mbandaka und eine in der Klinik in Bikoro errichtet. Die Teams bauen zusätzlich zwei Ebola-Behandlungszentren in Mbandaka und Bikoro mit jeweils zwanzig Betten auf. Bis Ende der Woche sollen 50 Tonnen medizinische Hilfsgüter inklusive Hygienematerial und Schutzanzügen ins Ebola-Gebiet gebracht werden. Es sei nun extrem wichtig, dass genau nachvollzogen wird, wie der Fall in die Stadt kam, sagt Notfallkoordinator Gray. „Wir arbeiten sehr eng mit dem Gesundheitsministerium und anderen Organisationen zusammen, um eine weitere Ausbreitung der Epidemie zu verhindern.“

Quellenangaben

Textquelle:Ärzte ohne Grenzen, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6684/3946024
Newsroom:Ärzte ohne Grenzen
Pressekontakt:Christiane Winje
030 700 130 240
christiane.winje@berlin.msf.org

@msf_de

Weitere interessante News

Umfrage: 40 Prozent verzichten auf Vorsorgeuntersuchungen Baierbrunn (ots) - Obwohl viele medizinische Vorsorgeuntersuchungen für die Versicherten in Deutschland kostenlos sind, zeigen zahlreiche Bundesbürger kein Interesse an diesen Gesundheitsangeboten. In einer repräsentativen GfK-Umfrage im Auftrag des Patientenmagazins "HausArzt" geben 40,2 Prozent der Befragten an, dass sie nicht zu den regelmäßigen kostenlosen Vorsorgeuntersuchungen gehen. Von den Männern sagen das sogar 47,1 Prozent, von den Frauen jede Dritte (33,6 Prozent). Die Gründe dafür s...
Warum jetzt der richtige Zeitpunkt für eine neue Brille ist Aalen (ots) - Wer vor der Sommersaison etwas für die Gesundheit seiner Augen tun möchte, sollte jetzt über den Kauf einer neuen Brille mit ZEISS Brillengläsern nachdenken. Denn ZEISS bietet in allen Brillengläsern den "Sonnenbrillen-UV-Schutz" bis zu 400 Nanometer. Eine gute Brille hält mehrere Jahre. Doch früher oder später fragt sich jeder Brillenträger, wann es wieder Zeit für eine neue ist. Für alle, die besonderen Wert auf den Schutz ihrer Augen legen, hat ZEISS die Antwort: Die perfekte Ze...
„Christoph 39“: Mehr als 10.000 Einsätze zum Jubiläum München (ots) - Im Juni 2008 startete "Christoph 39" vom brandenburgischen Perleberg aus zu seinem ersten Rettungseinsatz. Der ADAC Rettungshubschrauber wurde damals am Kreiskrankenhaus Prignitz stationiert, um eine bis dahin klaffende Lücke im Luftrettungsnetz zu schließen. Am heutigen Samstag feiert die ADAC Luftrettungsstation in Perleberg ihr zehnjähriges Bestehen. Den Festtag eröffnen Frédéric Bruder, Geschäftsführer der gemeinnützigen ADAC Luftrettung, Katrin Lange, Staatssekretärin im Min...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.