Investition in die Entwicklung von Medikamenten gegen Schwerhörigkeit

17. Mai 2018
Investition in die Entwicklung von Medikamenten gegen Schwerhörigkeit

10 Millionen Euro: Acousia Therapeutics GmbH schließt Folgefinanzierung ab

(Stuttgart/Tübingen) – Die Acousia Therapeutics GmbH konnte am 14. Mai 2018 eine Folgefinanzierung von zehn Millionen Euro verkünden, um damit Medikamente zur Behandlung von Schwerhörigkeit weiterzuentwickeln. Die Tübinger Forscher haben Medikamentenkandidaten identifiziert, die die Haarsinneszellen im Ohr so stimulieren können, dass sie vor Schäden geschützt werden. Gleichzeitig wird ihre sensorische Empfindlichkeit erhöht. Die Acousia gehört zu den wenigen Teams weltweit, die pharmazeutische Therapien zur Behandlung von Erkrankungen des Innenohrs entwickeln. Neben den bisherigen Investoren beteiligen sich nun, unter Führung der Venture Capital Tochter der Landesbank Baden-Württemberg LBBW Venture, die Creathor Ventures sowie die Bregua Corporation.

Wie bitte? Wer etwas nicht richtig versteht, gehört vielleicht zu den 15 Prozent der Bevölkerung in Industrienationen, die unter leichter bis mittelgradiger Schwerhörigkeit leiden. Umso erstaunlicher ist, dass es für eine so weit verbreitete Sinneserkrankung noch immer keine anerkannte medikamentöse Therapie gibt. Eine geringgradige Schwerhörigkeit beginnt bereits bei einer Abweichung von der Normalhörigkeit von mehr als 26 Dezibel. Ab 41 bis 60 Dezibel Hörschwellenverlust können Patienten einem Gespräch nur noch mit Mühe bzw. gar nicht mehr folgen und erhalten in der Regel ein Hörgerät oder, bei hochgradiger Schwerhörigkeit (ab 61 bis 80 Dezibel) und Taubheit (ab 81 Dezibel), ein sogenanntes Cochlea-Implantat. Aber den vielen Menschen, allein in Deutschland etwa 12 Millionen, die im Laufe ihres Lebens immer weniger hören, kann noch nicht wirksam mit einem Medikament geholfen werden.

Damit wollte sich das Forscherteam um Prof. Dr. Hubert Löwenheim, dem Ärztlichen Direktor der Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde in Tübingen, nicht abfinden. Im Jahr 2012 gründeten Prof. Löwenheim und Kollegen gemeinsam mit dem Boehringer Ingelheim Venture Fund (BIVF) und dem Tübinger Biotechunternehmen EMC microcollections GmbH die Acousia Therapeutics GmbH, um eine medikamentöse Behandlung von Erkrankungen des Innenohrs zu entwickeln. Acousia arbeitet dabei im Rahmen eines Dienstleistungsvertrages eng mit der Uniklinik zusammen.

Im Mittelpunkt der Forschung bei Acousia steht die sogenannte Hörschnecke. Dieser winzige schneckenförmige Hohlraum im Ohr ist mit einer Membran ausgekleidet, die mit Haarsinneszellen bedeckt ist. Diese Sinneszellen sind für die Reizweiterleitung und damit für das Hören unbedingt notwendig. Sind sie zerstört, wachsen sie bei Säugetieren, anders als bei Vögeln, nicht wieder nach. Durch Lärm, giftige Substanzen, wie sie beispielsweise im Rahmen einer Chemotherapie eingesetzt werden, durch Entzündungen oder Alterungsprozesse fallen geschädigte Haarsinneszellen bisher unwiederbringlich aus. Das Team von Acousia hat eine Anzahl pharmazeutischer Substanzen identifiziert, die verbliebene Sinneszellen so stimulieren, dass sie vor Schaden geschützt werden und die Empfindlichkeit erhöht wird. “Sollte die weitere Entwicklung erfolgreich sein, können die Substanzen als Medikament vor bestimmten, Gehör schädigenden, Chemotherapien Patienten verabreicht werden, und so helfen, eine Gehörschädigung zu minimieren”, erklärt Dr. Christoph Antz, der seit 2017 die Acousia Therapeutic als Geschäftsführer leitet. “Der medizinische Bedarf ist schon jetzt enorm, und wir erwarten im Zuge der demografischen Entwicklung eine weitere Zunahme.”

Aus Investorensicht ist dieser einzigartige Ansatz so interessant, dass die Acousia Therapeutics GmbH soeben eine Folgefinanzierung von zehn Millionen Euro abschließen konnte. Dr. Harald Poth, Senior Investment Manager beim Führer des Investorenkonsortiums LBBW Venture Capital: “Das Acousia-Team hat ein beeindruckendes Portfolio pharmazeutischer Substanzen mit einzigartiger Wirkungsweise zum Schutz, zur Reparatur und Wiederherstellung der sensorischen Zellfunktionen im Innenohr, die wir gerne auf dem Wege der klinischen Entwicklung begleiten wollen.” Neben der Stuttgarter LBBW Venture gehören nun die Creathor Ventures aus Bad Homburg und die internationale Bregua Corporation zum Investoren-Konsortium. Die Venture Capital Tochter von Boehringer Ingelheim ist als Gründungsinvestor und Gesellschafter ebenso an der Finanzierungsrunde beteiligt wie die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Die neuen Mittel ermöglichen, erste Testungen der Arzneimittelkandidaten am Patienten in den nächsten Jahren voranzutreiben.

Dr. Klaus Eichenberg, Geschäftsführer der BioRegio STERN Management GmbH, freut sich über die Investition als weiteren Beleg für die Stärke des Standortes: “Die neue Finanzierungsrunde ermöglicht die schnelle und effiziente Umsetzung von wissenschaftlichen Forschungsergebnissen aus der Region in die medizinische Anwendung.”

Über Acousia Therapeutics GmbH:

Die Acousia Therapeutics GmbH ist ein Biotechnologie-Unternehmen mit Sitz in Tübingen. Das Unternehmen entwickelt innovative Wirkstoffkandidaten zur Behandlungen der Schwerhörigkeit. Die Firma hat ein Portfolio an Wirkstoffen zur Protektion und sensorischen Wiederherstellung der Haarsinneszellfunktion entwickelt. Es wurde 2012 von Prof. Hubert Löwenheim, der EMC microcollections GmbH und dem Boehringer Ingelheim Venture Fund (BIVF) gegründet. Investoren der ersten Finanzierungsrunde nach Gründung waren BIVF, KfW und Axxam S.p.A. CEO ist Dr. Christoph Antz.

www.acousia.com

Bildquelle: DICS Ringeisen & Schupp GbR

Über die BioRegio STERN Management GmbH:

Die BioRegio STERN Management GmbH ist Wirtschaftsentwickler für die Life-Sciences-Branche. Sie fördert im öffentlichen Auftrag Innovationen und Start-ups und trägt so zur Stärkung des Standorts bei. In den Regionen Stuttgart und Neckar-Alb mit den Städten Tübingen und Reutlingen ist sie die zentrale Anlaufstelle für Gründer und Unternehmer.

Die BioRegion STERN zählt zu den großen und erfolgreichen BioRegionen in Deutschland. Alleinstellungsmerkmale sind die bundesweit einzigartige Mischung aus Biotechnologie- und Medizintechnikunternehmen sowie die regionalen Cluster der Automatisierungstechnik, des Maschinen- und Anlagenbaus.

Firmenkontakt
BioRegio STERN Management GmbH
Dr. Klaus Eichenberg
Friedrichstraße 10
70174 Stuttgart
0711-870 354 0
info@bioregio-stern.de
http://www.bioregio-stern.de

Pressekontakt
Zeeb Kommunikation GmbH
Anja Pätzold
Hohenheimer Straße 58a
70184 Stuttgart
0711 – 60 70 719
info@zeeb.info
http://www.zeeb.info

Weitere interessante News

Freiberufler und Selbständige fahren am liebsten Cabrio München (ots) - - Viele Cabrios in Hamburg, wenige in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Thüringen - Cabrio-Anteil im Westen Deutschlands doppelt so hoch wie im Osten - Cabriolets meistens ganzjährig unterwegs Cabrios sind bei einigen Berufsgruppen besonders beliebt. Vor allem Freiberufler wie z. B. Programmierer, Anwälte, Architekten, Schriftsteller oder Psychologen versichern mit einem Anteil von 5,7 Prozent häufig Pkw ohne Verdeck. Auch bei Selbstständigen ist der durchschnittliche Ca...
Maßgeschneiderte Reisepakete und exklusive Service-Angebote Berlin (ots) - Mit einer neuen Buchungssoftware auf seiner umfassend überarbeiteten Website www.suntrips.de beschreitet der Asien-Spezialist SunTrips neue Wege in Sachen Digitalisierung. Die innovative Buchungstechnologie kombiniert das gewünschte Reiseziel nach den individuellen Vorlieben des Kunden mit entsprechenden Flügen, Unterkünften und Zwischenstopps und ermöglicht so eine einfachere, schnellere und individuellere Buchung mit Sofortbestätigung. Seit über 20 Jahren ist die LMX-Marke SunTr...
Absage an die Hip-Hop-Gruppe „187 Strassenbande“ vor dem Asta-Sommerfestival in Paderborn Bielefeld (ots) - Die Frage, was Kunst darf und deckt, ist allemal spannend und der Diskurs längst überfällig. Denn machen wir uns nichts vor: Um herabwürdigende Texte in angesagter Musik zu finden, muss man nicht lange suchen. Dass nach dem Eklat bei der Echo-Verleihung noch mal bewusster hingesehen wird, was von manchen Künstlern in dieser Hinsicht dargeboten wird, kann nicht schaden. Im Gegenteil: Letztlich setzen vor allem die Konsumenten mit ihrer Kaufentscheidung den Rahmen - auch für kalk...
Internationale Sprache im Schockraum Koblenz (ots) - Am Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz werden seit 2016 Gesundheits- und Krankenpflegekräfte nach dem amerikanischen Konzept "Advanced Trauma Care for Nurses" (ATCN®) ausgebildet. Das Konzept sieht unter anderem eine, nach festgelegtem Schema angewandte, einheitliche Sprache für Schockraumteams vor. Es war in der Version "Advanced Trauma Life Support" (ATLS®) in der Vergangenheit bisher nur für Ärztinnen und Ärzte vorgesehen. Der Schockraum in der Notaufnahme ist vorbereitet. Ei...
Kükentöten: Bundesregierung will keine weiteren Finanzhilfen für Brütereien leisten Osnabrück (ots) - Kükentöten: Bundesregierung will keine weiteren Finanzhilfen für Brütereien leisten Klöckner lehnt Forderung aus Niedersachsen ab - "Bund hat seinen Teil erbracht" Osnabrück. Die Bundesregierung plant im Zuge des Ausstiegs aus dem Kükentöten nicht, den Kauf von Maschinen zur Geschlechtsbestimmung im Ei zu fördern. Das hatte zuvor Niedersachsen gefordert. Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag): "Mit rund fünf Millionen Euro ...
mysimpleshow startet Affiliate-Programm für B2B-Vertriebspartner Der Online-Videocreator mysimpleshow führt ein deutsches B2B-Affiliate-Programm mit Affili.net ein. mysimpleshow ist die intelligente Online-Anwendung zur einfachen Erstellung von Erklärvideos. Anhand eines geführten Prozesses und basierend auf einem Text-zu-Video-Algorithmus, erstellen Nutzer in Minutenschnelle leicht verständliche Erklärvideos, die komplexe Themen auf das Wesentliche reduzieren und Inhalte effizient vermitteln. 250.000 User, darunter viele große...
Kinder-Medien-Preis 2018: 30 Kurzfilme von bayerischen Schulgruppen im Wettbewerb um den … München (ots) - Der Kinder-Medien-Preis DER WEISSE ELEFANT wird auch in diesem Jahr im Rahmen des Filmfests München am 1. Juli 2018 im Gasteig verliehen. Bereits zum 18. Mal werden mit dem Jurypreis herausragende Film- und TV-Produktionen, Radio- und Internetangebote sowie Games und Apps für Kinder und Jugendliche ausgezeichnet. Zum 8. Mal wird in diesem Jahr auch der Publikumspreis für kreative Kurzfilme, die im Rahmen des Schulunterrichts an bayerischen Schulen gedreht wurden, ausgelobt. Der P...
Glaubwürdig – kreativ – mit politischem Touch Berlin (ots) - "Je unruhiger die Situation in der Welt ist, desto eher greifen die Menschen zur Zeitung, weil Zeitung als Medium für Glaubwürdigkeit steht und großes Vertrauen genießt." Anlässlich der Verleihung der "Die Zeitungen. Awards. Anzeige des Jahres 2017" würdigte Agenturmanager und Juryvorsitzender Sascha Hanke (Kolle Rebbe, Hamburg) nicht nur die Preisträger des zum 33. Mal ausgeschriebenen Kreativwettbewerbs, sondern auch das Trägermedium selbst: "Botschaften werden in der Zeitung an...
Alle Mitglieder des Deutschen Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik erhalten das Magazin für Mikronährstoffe und deren Wirkung kostenfrei Die Fachzeitschrift Vitalstoffe erhalten die Mitglieder des Deutschen Kompetenzzentrums Gesundheitsförderung und Diätetik gratis (NL/8684894354) Die Mitglieder des Deutschen Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik e. V. erhalten das Magazin für Mikronährstoffe und deren Wirkung Vitalstoffe kostenlos im Rahmen ihrer Mitgliedschaft. Die Fachzeitschrift Vitalstoffe ist das erste regelmäßig erscheinende Magazin in deutscher Sprache, das sich zum Z...
GCL-SI stellt auf der 11. PV EXPO in Japan erstmals vier neue Black-Silicon-PERC-Module … Tokio (ots/PRNewswire) - GCL System Integration Technology Co., LTD. (SZ: 002506) ("GCL-SI" oder das "Unternehmen"), eine Tochtergesellschaft von GCL, dem weltweit führenden Mischkonzern für saubere Energie, stellt derzeit erstmals seine vier neuen, hochmodernen Black-Silicon-PERC-Module (PERC-Module mit schwarzem Silizium) vor und möchte damit die Aufmerksamkeit auf der 11. internationalen PV Power Generation Expo ("die Expo") in Japan auf sich lenken. Die Teilnahme an der Expo, dem größten Tre...

Über PR-Gateway.de

pr-gateway.de - Garantierte Veröffentlichungen auf +250 Themenportale + Presseportale für Ihre Pressemitteilungen.


Quelle:
https://www.pr-gateway.de/s/343711
© Copyright 2017. IT Journal.