Gewinn statt Rendite – Kommentar zum Internationalen Kindertag

31. Mai 2018
Gewinn statt Rendite – Kommentar zum Internationalen Kindertag

Berlin (ots) – Erwachsen wird man vielleicht, Kind bleibt man sein Leben lang. Leider geht vielen das Kindliche im Alltag oft verloren: der neugierige und offene Blick, das (vor)urteilsfreie Fragen. Das tragisch zu Nennende dabei: Gerade werdende oder Eltern kleiner Kinder sind hierzulande oft mit Problemen konfrontiert, die ebenjenen kindlichen Zugang zur Welt verstellen – die Welt und der Alltag stellen sich ihnen vor allem in Form von Stress. Da ist die Sorge, ob bei Hunderten Kitaanmeldungen am Ende auch ein Platz herausspringt. Gelingt die Rückkehr in den Beruf? Und woher soll die größere Wohnung kommen? Vom Bezahlen ganz zu schweigen.

Diese Sorgen und Nöte, die im Kern vor allem ökonomische sind, machen vielen Menschen die Entscheidung für Kinder sehr schwer. Sie sind auch Folgen einer bis in die intimsten Lebensbereiche hineinreichenden Wirtschaftsform. Kitaplatzmangel und hohe Mieten sind schließlich keine Naturkatastrophen oder göttliche Strafen. Sie sind Folge vieler bewusster menschlicher Entscheidungen, die vor allem aus Eigennutz oder kurzfristigem Profitstreben erfolgen. Und damit steht fest: Ein leichteres Leben für Eltern und Kinder wäre, bei anderen Prioritäten vieler gesellschaftlicher Akteure, möglich.

Nun sind Kinder nicht immer einfach, finanziell werfen sie für die Eltern meist Verluste ab und dann auch noch vieles gerne um. Aber am Ende bringen sie einen großen Gewinn fürs eigene Leben und für andere – jenseits jeder Rendite, ein Leben lang.

Quellenangaben

Textquelle:neues deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/59019/3958253
Newsroom:neues deutschland
Pressekontakt:neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Weitere interessante News

Hilft ein Untersuchungsausschuss? – Zu den Ungereimtheiten in der deutschen … Berlin (ots) - Ein Untersuchungsausschuss zu Ungereimtheiten in der deutschen Asylverfahrenspraxis kann nicht schaden, möchte man meinen. Gibt es doch vieles aufzuklären. 40 Prozent der Klagen von Asylbewerbern gegen ihren Bescheid sind vor Gericht erfolgreich. Es gibt kein brisanteres Indiz für Verfahrensfehler. Das BAMF-Personal beklagt seit Langem Überforderung und politische Vorgaben, die das Asyl- als individuelles Recht aushöhlen, indem per Weisung Normierung und Tempo zu Kriterien der Asy...
zur Gedenkfeier wegen des Solinger Brandanschlags vor 25 Jahren Stuttgart (ots) - Ausgerechnet am Tag der Solinger Gedenkveranstaltungen muss der Bundesinnenminister einem Sonderausschuss des Parlaments Rede und Antwort stehen, der Licht in die Affäre um manipulierte Asylbescheide bringen soll, während der frühere Bamf-Chef die Überforderung der Behörde und Fehler einräumt. In Göppingen setzt sich ein abgelehnter Asylbewerber in Brand. In Dresden sucht die Polizei Zeugen eines Angriffs auf eine Asylunterkunft, in Leipzig wird ein Bus mit AfD-Anhängern...
Niedersachsens Agrarministerin: Ab 1. Januar ist Schluss mit Kükentöten Osnabrück (ots) - Niedersachsens Agrarministerin: Ab 1. Januar ist Schluss mit Kükentöten Otte-Kinast fordert beim Ausstieg Finanzhilfen vom Bund für kleine Brütereien Osnabrück. Niedersachsens Agrarministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) geht davon aus, dass ab dem 1. Januar 2019 Schluss ist mit dem massenhaften Töten männlicher Küken. Im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag) sagte die Amtschefin des Bundeslandes mit der größten Eierproduktion: "Es sieht danach aus, dass wir am ...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.