zur 68er Bewegung

10. April 2018
zur 68er Bewegung

Halle (ots) – So abstrus – und zum Teil mit verbrecherischen Irrwegen wie der Terror der RAF – manche dieser Positionen auch waren, sie forderten die Mehrheitsgesellschaft zu einer geistigen Auseinandersetzung heraus, die dem demokratischen Klima im Lande gut getan hat. Die heutige Klage, so vieles erscheine alternativlos, der Mainstream ersticke jeden abweichenden Gedanken, wäre damals gar nicht verstanden worden. Noch bis zum Beginn der 90er Jahre gehörten zum öffentlichen Meinungsspektrum ganz selbstverständlich auch widerständige Positionen. Doch zog über die Jahre eine geistigen Verödung und die Sehnsucht nach Widerworten ein. Es ist eine bittere Ironie der Geschichte, dass nun ausgerechnet eine neue Rechte beansprucht, diese Leerstelle zu füllen, manchmal sogar mit kopierten Formen der einstigen Linken.

Quellenangaben

Textquelle:Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/47409/3913048
Newsroom:Mitteldeutsche Zeitung
Pressekontakt:Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Weitere interessante News

Berliner Zeitung: Kommentar zur CSU und Söder. Von Daniela Vates Berlin (ots) - Es beginnt also eine neue Zeit in der CSU und es ist zugleich die alte. Die nächste Generation der CSU übernimmt, und sowohl Richtung und Stil sind vorgegeben. Durchgesetzt haben sich die brutalen Machtpolitiker, die Schneidenden, wenig Konzilianten. Die neue CSU ist die des bisherigen Finanzministers Markus Söder und des Vorsitzenden der Berliner Bundestagsabgeordneten, Alexander Dobrindt. Der eine hat sich gegen Seehofer profiliert, der andere ist in dessen Schatten nach oben ge...
zurbegrenzten Teilzeitregelung Bielefeld (ots) - Die Situation ist grotesk: Auf der einen Seite klagen viele Firmen so sehr wie noch nie über den Fachkräftemangel. Auf der anderen Seite wollen viele Teilzeitkräfte mehr arbeiten, dürfen aber nicht. Wie so oft auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt passen bei diesem Widerspruch Angebot und Nachfrage nicht zusammen. Aber auch innerhalb einer Firma ist es schwierig, die Interessen von Arbeitgeber und Arbeitnehmer bei der Arbeitszeit immer unter einen Hut zu bringen. Neben kurzfris...
Rückgrat zeigen Kommentar von Reinhard Breidenbach zu Seehofer Mainz (ots) - Vermutlich ist Horst Seehofer bislang nie Sami Nouri begegnet; der 21-jährige Nouri ist der neue junge Star am Pariser Modeschöpfer-Himmel. Als er 5 war, floh er mit seiner Familie vor den Taliban aus Afghanistan. Mit 14 stand er alleine am Bahnhof von Tours. Es folgte eine gelungene Integrationsgeschichte. Der neue Innenminister Seehofer ist, auch wenn er manchmal unfreiwillig wie ein Komödiant daherkommt, zu intelligent, um solche Erfolgsstorys, die sich natürlich auch in Deutsch...
Erfolgreich gescheitert? Frankfurt (ots) - Da hat sie nun eine Regierung hinbekommen, zumindest mal auf dem Papier. Nach vier Monaten steht ein Koalitionsvertrag, obwohl sich gleich zwei der möglichen Partner - zunächst oder nach einer Weile - brüsk verweigerten und es aussah, als sei es kaum zu schaffen. Und doch steht Angela Merkel nicht als Siegerin da, sondern als Gescheiterte und die CDU gleich mit. Es stellt sich sogar das Gefühl ein, Merkel könnte kurz davor sein, aufzugeben. Entsetzen, Enttäuschung und Unruhe ze...
Schuster: „Ressentiments gegen Juden von der Pike auf gelernt“ Bielefeld (ots) - Anlässlich des Holocaust-Gedenktags an diesem Samstag warnt Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, vor den Folgen des importierten Antisemitismus durch Flüchtlinge aus der islamischen Welt. "Klar ist, dass Menschen nach Deutschland gekommen sind, die Ressentiments gegenüber Juden und eine Feindschaft gegenüber Israel mitbringen, weil sie das von der Pike auf gelernt haben. Man musste und muss davon ausgehen, dass sie das an der deutschen Grenze nich...
Fehler beheben Kommentar von Friedrich Roeingh zum Urteil in Freiburg Mainz (ots) - Tödliche Gewaltverbrechen wie in Freiburg und Kandel stellen Politik und Öffentlichkeit vor eine doppelte Herausforderung. Sie sind und bleiben Einzeltaten, die nach rechtsstaatlichen Kriterien aufgearbeitet werden müssen. Die Aufgabe der Richter ist es, Rechtsfrieden herzustellen - auch wenn das die Opfer nicht wieder lebendig macht. Mit dem Freiburger Urteilsspruch ist das gelungen. Zugleich wäre es naiv zu glauben, dass solch öffentlichkeitswirksame Gewaltverbrechen keinen Einfl...
Gender-Unfug Kommentar von Christian Stang zum „Kunden“-Urteil des BGH Mainz (ots) - Das höchste deutsche Zivilgericht hat, wie auch die beiden Vorinstanzen, der Versuchung widerstanden, die Sprache einer weiteren geschlechterneutralen Zensur zu unterziehen. Glücklicherweise! Eine anderslautende Entscheidung des Bundesgerichtshofs hätte schon ganz praktisch weitreichende Folgen gehabt. Auch wenn es konkret zunächst nur um 800 Vordrucke der Sparkassen geht - in letzter Konsequenz hätten zigtausende Formulare geändert werden müssen, hätte sich die Klägerin durchgeset...
AfD-Anfrage kommt zu hohem Preis Straubing (ots) - Wer auf dieses Weise fragt, behauptet ja auf den ersten Blick nichts - suggeriert aber natürlich dennoch, dass es da bestimmt irgendeine auffällige Verbindung gibt zwischen gestiegener Zuwanderung, Ehen unter Verwandten und der Zahl der behinderten Menschen. Fragen kostet nichts heißt es. Das stimmt nicht ganz. Fragen, die auf eine Weise gestellt werden, die auf unselige Art an die lebensfeindliche NS-Ideologie erinnert, kommen, für die demokratische Kultur zu einem viel zu hoh...
Ideenlos Kommentar von Frank Schmidt-Wyk zum „konservativen Manifest“ Mainz (ots) - Das mit der GroKo kann auf Dauer nur funktionieren, wenn Union und SPD in der Mitte einen starken, einigermaßen geschlossenen Block bilden und zumindest eine grobe Vorstellung davon entwickeln, wo es hingehen soll. Davon sind beide Partner momentan allerdings weit entfernt: Sowohl innerhalb der SPD als auch im Lager von CDU/CSU drängen starke Kräfte auf eine Kurskorrektur nach links beziehungsweise rechts. Mit dem Unterschied, dass die Richtungskämpfe bei den Sozialdemokraten tradi...
HDB-Vizepräsident Schmieg zur Eröffnung des KarriereCenters Bau auf der bautec 2018: Berlin (ots) - - Positive Ausbildungsbilanz darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich die Branche konsequent modernisieren muss - Unternehmen sind auf dem richtigen Weg, wenn sie von selbst aktiv auf junge Leute zugehen "Auch wenn die aktuellen Ausbildungszahlen einen Aufwärtstrend zeigen, dürfen wir in unseren Anstrengungen, mehr Jugendliche für den Bauberuf zu begeistern, auf keinen Fall nachlassen. Wir müssen deshalb die Baubranche weiter konsequent modernisieren und insbesondere die Digit...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.