Sonderausstellung «Die Welt des Han Meilin»

11. April 2018
Sonderausstellung «Die Welt des Han Meilin»

Vaduz (ots) – Das Liechtensteinische Landesmuseum zeigt vom 12. April bis 3. Juni 2018 die Sonderausstellung «Die Welt des Han Meilin». Han Meilin ist wohl der bekannteste lebende Künstler in China. Er wurde 1936 in der Stadt Jinan (Provinz Shandong) in China geboren. Während der Kulturrevolution von 1968 kam er ins Gefängnis, wurde gefoltert und anschliessend zur Arbeit in die Huainan-Porzellanfabrik in der Provinz Anhui geschickt, die Han Meilin erst 1972 wieder verlassen durfte. 1979 hatte er eine erste sehr grosse Einzelausstellung im Nationalen Kunstmuseum in Peking, die in 21 Tagen über 200’000 Besucher anzog. Im folgenden Jahr stellte er in 21 Museen in den USA, darunter in New York und Boston, aus. In San Diego erhielt er die Ehrenbürgerschaft. In den folgenden Jahren stellte er in 20 Ländern in Asien und Nordamerika aus. 1983 verwendeten die Vereinten Nationen sechs seiner Kunstwerke als Sujets für Weihnachtskarten. 1996 schuf er für die 26. Olympischen Sommerspiele in Atlanta den 10 m hohen «Fünf Drachen Uhrturm». Er gestaltete auch mehrere in China sehr berühmte Briefmarken, darunter die Tierkreiszeichen-Briefmarken von 1983 (Schwein) und 2017 (Hahn) sowie die berühmten Darstellungen des Pandabären von 1985. Berühmt wurden auch viele seiner monumentalen Skulpturen, die in vielen chinesischen Städten stehen, u. a. die Tigergruppe für Dalian in der Provinz Liaoning, der Stier für Jinan und ein 30 m langer sowie 20 m hoher Bronzestier sowie der stählerne, 50 m hohe König Xiang Yu der Westlichen Chu in Shenzhen in der Provinz Guangdong. Sehr bekannt sind auch seine monumentalen Malereien für grosse öffentliche Bauten in Peking («Grosse Halle des Volkes», Staatsrat und CPPCC = Politische Konsultativkonfe-renz des chinesischen Volkes). Seine Malereien werden zudem in den wichtigsten Museen Chinas gezeigt. Bekannt ist Han Meilin ebenso für die von ihm geschaffenen Maskottchen der Olympischen Sommerspiele in Peking im Jahr 2008 und für seine Logos, die er für viele der wichtigsten Unternehmen Chinas entwickelt hat, darunter das Logo der Fluggesellschaft Air China. Seine Keramiken zählen in Form und Farbgebung sowie Technik zu den schönsten zeitgenössischen Gefässen. Besonders beeindruckend sind auch seine aus Holz geschnitzten Stühle, von denen jeder anders gestaltet ist.

Han Meilin ist Professor an der Tsinghua-Universität und Vize-Vorsitzender des Akademischen Komitees dieser Universität. Weiterhin ist Han Meilin einer der wenigen von der UNESCO ernannten bildenden «Künstler für den Frieden der UNESCO» und Träger der Pierre-de-Coubertin-Medaille des Internationalen Olympischen Komitees. Drei sehr grosse Museen sind nur Han Meilin gewidmet. Sie stehen in Peking, Hangzhou und beim Helan-Berg in der Nähe von Yinchuan.

Han Meilin zeichnet den Geist chinesischer Volkskunst und Kultur, die weit früher als die Han-Dynastie (202 v. Chr.-220 n. Chr.) zurückreicht, und verbindet diese ursprünglichen Elemente in seinen Werken mit modernen Kunstformen. Dazu untersuchte er alle bekannten Steinzeitmalereien und -Ritzungen Chinas und publizierte sie in einem eindrücklichen Prachtband.

Die Sonderausstellung «Die Welt des Han Meilin» ist den Malereien des Künstlers gewidmet, die Menschen, Tiere und Fabelwesen meist in Bewegung festhalten. Des Weiteren illustrieren Malereien die zwölf chinesischen Tierkreiszeichen. Während Han Meilin sehr viele Ausstellungen in Asien und Nordamerika gewidmet waren, gab es bisher nur eine Ausstellungstour mit seinen Werken in Europa, und zwar in Venedig und Paris. Diese Ausstellung im Liechtensteinischen Landesmuseum ist somit erst das dritte Mal überhaupt, dass Malereien von Han Meilin in einer Ausstellung in Europa zu sehen sind.

Pressebilder erhältlich unter:

http://www.landesmuseum.li/medieninfo

Quellenangaben

Textquelle:Liechtensteinisches Landesmuseum, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/104020/3913427
Newsroom:Liechtensteinisches Landesmuseum
Pressekontakt:Liechtensteinisches Landesmuseum
Prof. Dr. Rainer Vollkommer
Direktor
Städtle 43
Postfach 1216
9490 Vaduz
Fürstentum Liechtenstein

Telefon: +423 239 68 20
E-Mail: info@landesmuseum.li
www.landesmuseum.li

Weitere interessante News

Kommentar Würdiges Gedenken = Von Eva Quadbeck Düsseldorf (ots) - Der Brandanschlag von Solingen gehört zu den schlimmsten rassistischen Verbrechen der bundesrepublikanischen Geschichte. Fünf türkischstämmige Menschen starben durch das Feuer, das Rechtsradikale gelegt hatten. Vor diesem Hintergrund kann man es dem türkischen Außenminister nicht verwehren, an der 25-Jahr-Gedenkveranstaltung das Wort zu ergreifen - auch wenn in der Türkei Wahlkampf herrscht. Es wäre naiv anzunehmen, dass Çavusoglu allein das Gedenken in den Mittelpunkt stellt....
Deutscher Lehrerverband: Pisa-Ergebnisse eine Ermutigung Osnabrück (ots) - Deutscher Lehrerverband: Pisa-Ergebnisse eine Ermutigung Vorsitzender Meidinger warnt aber vor Rückschlägen in Klassen mit zu vielen Flüchtlingskindern Osnabrück. Der Deutsche Lehrerverband hat bessere Pisa-Ergebnisse für sozial benachteiligte Schülerinnen und Schüler als Ermutigung bezeichnet. "Die aktuelle Auswertung ist erfreulich, die Erklärungsmuster aber sind teilweise bildungsideologisch aufgeladen", sagte Verbandschef Heinz-Peter Meidinger der "Neuen Osnabrücker Zeitung...
Martin Korte zu den Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst Hagen (ots) - Selten waren die Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes in einer besseren Verhandlungssituation als in diesem Jahr: 1. Vergangene Woche teilte das Statistische Bundesamt mit, Deutschland habe den höchsten Staatsüberschuss seit Wiedervereinigung erzielt. Geld scheint also genug da zu sein. 2. Bund, Ländern und Gemeinden fällt es zunehmend schwer, geeignetes Personal zu finden. Weil der Staat vor Jahren immer schlanker werden wollte und Stellen abbaute, fehlen jetzt an allen Ecken und...
Gesetzentwurf zu Krankenkassenbeiträgen Die Wahl hat nur der Versicherte Martin Fröhlich Bielefeld (ots) - Der CDU-Gesundheitsminister kündigt an, eine Forderung aus dem Koalitionsvertrag umzusetzen. Eine Forderung, die Millionen Krankenversicherten eine Entlastung bringt und vom Koalitionspartner SPD stammt. Prompt kassiert Spahn reichlich Kritik. Verkehrte Welt? Nur auf den ersten Blick, denn die Kritik richtet sich nicht gegen die Rückkehr zur Parität zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Auch nicht gegen die Senkung des Mindestbeitrags. Es ist der Rest im Gesetzentwurf, der für...
Union warnt vor „Polit-Theater“ bei Merkel-Befragung im Bundestag Saarbrücken (ots) - Nach dem Willen von Union und SPD soll Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) künftig dreimal im Jahr den Abgeordneten im Bundestag Rede und Antwort stehen. Die Union warnt daher jetzt die anderen Fraktionen, aus der Befragung der Kanzlerin eine Showveranstaltung zu machen. Unions-Parlamentsgeschäftsführer Michael Grosse-Brömer (CDU) sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Freitag): "Ein Polit-Theater unter dem Bundesadler werden wir nicht zulassen." Die Befragung der Kanzlerin wurde ...
Berliner Zeitung: Kommentar zur Essener Tafel. Von Arno Widmann Berlin (ots) - Der Grundsatz 4 der Tafel "Die Tafeln helfen allen Menschen, die der Hilfe bedürfen" sagt nichts über Verhaltensregeln an der Tafel. Aber wer andere verdrängt, hindert den Verein daran, seine Arbeit zu tun. Das tut der Ausländer, der die deutsche Oma beiseite schubst. Das tut auch der Sprecher der Tafel, der daraus den Schluss zieht, alle Ausländer beiseite zu schubsen. Nichts anderes tut der Sozialdezernent der Stadt Essen. Die, die nur Deutschen etwas Gutes tun möchten, werden ...
Der MDR bei den Medientagen Mitteldeutschland Leipzig (ots) - Europäische Herausforderungen stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Medientage Mitteldeutschlands am 25. und 26. April in der media city Leipzig. Der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK nimmt mit MDR-Experten an mehreren Panels teil und präsentiert sich auch in diesem Jahr als modernes Multimediahaus. Wenn Ende April die Leipziger media city erneut zum Treffpunkt der Medienbranche wird, ist auch der MDR mit vor Ort: Wie in den Jahren zuvor wird sich der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK zu den Medien...
Grünen-Fraktionschef: Spahn sollte seinen Ministerjob machen statt Ängste zu schüren Osnabrück (ots) - Grünen-Fraktionschef: Spahn sollte seinen Ministerjob machen statt Ängste zu schüren Hofreiter kritisiert Klagen über rechtsfreie Räume als "Geschrei"Osnabrück. Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorgeworfen, durch das "Schreien von Parolen" über rechtsfreie Räume in Deutschlands Städten Verunsicherung zu schüren. "Ein Regierungsmitglied ist nicht für Angstmache da, sondern sollte konkrete Probleme lösen", sagte Hofreiter der "Neuen...
Rechtsgutachten sieht Kinderrechte durch Neuregelung zum Familiennachzug verletzt Düsseldorf (ots) - Die geplante Neuregelung zum Familiennachzug verstößt einem Rechtsgutachten im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerk zufolge gegen die Rechte von Kindern. Demnach verletzt das von Union und SPD verabschiedete Gesetz Artikel 6 des Grundgesetzes, Artikel 8 der Europäischen Menschenrechtskonvention sowie Artikel 3 und 10 der UN-Kinderrechtskonvention. "Der Gesetzgeber vergisst, dass die UN-Kinderrechtskonvention innerstaatliches Recht darstellt", sagte Anne Lütkes, Vizepräsident...
Ein Bärendienst für die Sache der Flüchtlinge Düsseldorf (ots) - Welche Motive die Behördenleiterin hatte, massenhaft offensichtlich unberechtigte positive Asylbescheide auszustellen, werden möglicherweise die Ermittlung und das sich wahrscheinlich anschließende Verfahren zeigen. Die gelegentliche Einladung in ein Restaurant erscheint als Grund für einen solchen großen Betrug vernachlässigbar. Vielmehr ist zu vermuten, dass sie aus humanitärer Überzeugung gehandelt hat. Der Sache der Flüchtlinge hätte sie damit aber einen Bärendienst erwies...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.