DDV lehnt Sammelklagen im Rahmen des „New Deal for Consumers“ ab

12. April 2018
DDV lehnt Sammelklagen im Rahmen des „New Deal for Consumers“ ab

Frankfurt am Main (ots) – Die Europäische Kommission hat am 11. April ihren „New Deal for Consumers“ vorgestellt. Mit diesem Gesetzespaket soll der Verbraucherschutz in der Europäischen Union gestärkt werden, insbesondere sollen künftig EU-weit Sammelklagen zur Durchsetzung von Schadenersatz-, Rückzahlungs- und Preisnachlassansprüchen möglich werden.

Der DDV lehnt derart weitgehende Sammelklagen ab, da ein hinreichend effektives und austariertes rechtliches Instrumentarium bereits existiert. Dies hat der Verband auch im Rahmen der EU-Konsultation zu kollektiven Rechtsdurchsetzungsmöglichkeiten im August letzten Jahres deutlich gemacht.

DDV-Präsident Patrick Tapp: „Sammelklagen in der jetzt vorgeschlagen Form sind dem deutschen Recht wesensfremd und auch EU-weit gibt es historisch gewachsene höchst unterschiedliche Regelungen – man öffnet mit Sammelklagen die Büchse der Pandora hin zu einem kaum kontrollierbaren missbräuchlichen Einsatz dieses kollektiven Rechtsdurchsetzungsinstruments.“

Quellenangaben

Textquelle:DDV Deutscher Dialogmarketing Verband e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/56536/3914743
Newsroom:DDV Deutscher Dialogmarketing Verband e.V.
Pressekontakt:DDV Deutscher Dialogmarketing Verband e.V.
Boris von Nagy
Leiter Kommunikation
Hahnstr. 70
60528 Frankfurt am Main
Telefon: (069) 401 276 513
Fax: (069) 401 276 599
b.vonnagy@ddv.de
http://www.ddv.de

Weitere interessante News

ZDF-Magazin „Frontal 21“: Bundesverkehrsministerium vereitelte Klagebefugnis der … Mainz (ots) - Das unionsgeführte Bundesverkehrsministerium (BMVI) verhinderte, dass Umweltverbände gegen Kfz-Zulassungen und Verkäufe von dreckigen Dieselfahrzeugen klagen können. Bei der Novellierung des sogenannten Umweltrechtsbehelfsgesetzes forderte das Ministerium, Verbänden für derartige Klagen die Befugnis zu verwehren. Das geht aus internen Regierungsdokumenten hervor, die dem ZDF-Magazin "Frontal 21" (Sendung am Dienstag, 27. Februar 2018, 21.00 Uhr) vorliegen. Danach verlangte Staatsse...
Produktrückruf iglo ruft vorsorglich „800g-Packung Hamburg (ots) - iglo Deutschland ruft vorsorglich die 800g-Packung des Produkts "iglo Rahm-Spinat" zurück und warnt vor dem Verzehr der relevanten Charge. Dabei handelt es sich um das Produkt mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 09.2019 und der im Folgenden genannten und abgebildeten Codierung, die auf der Verpackungsseite angegeben ist. Da es sich hier um einen sehr begrenzten Produktionszeitraum handelt, bittet das Unternehmen nicht nur den Code, sondern auch die genannte Uhrzeit zu beachten. Codi...
Vereinbarungen zu Inkassounternehmen im Koalitionsvertrag: klarer Schritt zu besserem … Berlin (ots) - Mit der Vereinbarung im Koalitionsvertrag, die Aufsicht über Inkassounternehmen zu stärken, setzen Union und SPD ein sehr gutes Zeichen für Verbraucher und Wirtschaft. "Der BDIU hat das seit vielen Jahren gefordert. Wir danken den Koalitionsparteien für ihren klaren Konsens. Jetzt müssen bald Taten folgen, um Verbraucher und Unternehmen besser vor unseriösen Geschäftspraktiken zu schützen", erklärt Kirsten Pedd, Präsidentin des Bundesverbands Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BD...
Umfrage: Mehr als jeder zweite Bundesbürger möchte seine Wunsch-Versicherung … Hamburg (ots) - 58 Prozent der Deutschen befürworten die Möglichkeit, Versicherungstarife auf ihre speziellen Risiken zuschneiden zu lassen. Dies kann entweder über ein Baukastensystem mit Produktbausteinen geschehen oder anhand zur Verfügung gestellter Verhaltensdaten, beispielsweise zum Thema Fitness. Bislang nutzt aber nur etwa jeder 25. Versicherte hierzulande einen Tarif, dessen Beitragshöhe er durch eigenes Handeln beeinflussen kann. Das sind Ergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Um...
TREIBSTOFF – jetzt auch als Podcast Hamburg (ots) - Die dpa-Tochter news aktuell erweitert ihre Content-Marke um eine neue Facette: TREIBSTOFF gibt es nun auch als Podcast. Im zweiwöchigen Turnus geht es um die Themen Kommunikation und Marketing. Seit Mitte März 2018 ist die erste Folge des TREIBSTOFF Podcast online. Alle 14-Tage montags sprechen Janina von Jhering, Stellvertretende Konzernsprecherin, und Michael Klaffke, Marketing-Projektmanager, über aktuelle Themen, Trends und Wissenswertes aus der Kommunikations- und Marketing...
Wichtige Tipps zur Mietwagenabholung und -rückgabe München (ots) - CHECK24 hat Tipps zur Buchung, Abholung und Rückgabe eines Mietwagens zusammengestellt und erklärt die richtige Verwendung hilfreicher Vergleichsfilter. Im zweiten Teil geht es um sechs wichtige Hinweise zur Abholung und Rückgabe: 8. Wartezeit verkürzen: Kunden verkürzen die Wartezeit, indem sie bei der Abholung alle notwendigen Unterlagen wie Führerschein, Kreditkarte und Mietwagen-Voucher bereithalten. 9. Keine unnötigen Zusatzversicherungen und Upgrades: Manchmal versuchen Ver...
Messenger Marketing Experte Frederik Schröder wird zum 01.03.2018 Teil der Chatbot … Hamburg (ots) - Im Fokus seines Verantwortungsbereichs steht das "Business Development" - die strategische Weiterentwicklung und Skalierung des Unternehmens. Als Geschäftsführer und Gründer von "HUMTECH" hat Frederik in den vergangenen 18 Monaten für verschiedenste Kunden profitable Chatbot- und Social Media Kampagnen ganzheitlich konzipiert und umgesetzt. Diese Expertise wird er in Zukunft als Gesellschafter der knowhere GmbH einbringen und erweitern. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit!...
Saarländer verbrauchen am meisten Gas, Berliner am wenigsten München (ots) - Verbraucher aus dem Saarland benötigen bundesweit am meisten Gas zum Heizen: durchschnittlich 22.949 kWh im Jahr. Das sind rund 60 Prozent mehr als Berliner (Ø 14.387 kWh). Im Bundesmittel geben CHECK24-Kunden einen jährlichen Gasverbrauch von 20.474 kWh an.1) Ebenfalls verhältnismäßig viel Gas benötigen Sachsen. Mit durchschnittlich 22.926 kWh liegen Gaskunden aus dem Freistaat nur knapp hinter den Saarländern. Neben Berlin tauchen auch die beiden Stadtstaaten Hamburg und Bremen...
Strompreis verharrt auf Rekordhoch, Gaspreise sinken leicht München (ots) - - Strom durchschnittlich zwei Prozent teurer, Gas ein Prozent günstiger als vor zwölf Monaten - Strom wird bei 97 Grundversorgern teurer, bei 83 günstiger - Gas wird bei 33 Grundversorgern teurer, bei 74 günstiger Vierpersonenhaushalte mit einem Stromerbrauch von 5.000 kWh zahlen aktuell im Durchschnitt 1.426 Euro. Damit ist der Strompreis in den vergangenen zwölf Monaten um rund zwei Prozent gestiegen. Anfang 2017 kostete die gleiche Menge Strom 1.395 Euro.* "Der Strompreis wird...
mal ehrlich … wird Wohnen unbezahlbar? Mainz (ots) - Eine Diskussion über die Schwierigkeit, Wohnraum zu erschwinglichen Preisen zu bekommen, führen Gäste bei Moderator Florian Weber in der Alten Feuerwache Mannheim am Mittwoch, 11. April, ab 22 Uhr beim Bürgertalk "mal ehrlich ..." im SWR Fernsehen. Die Mieten steigen rasant, vor allem in den Städten. Die Nachfrage übersteigt das bezahlbare Angebot an Wohnraum immer mehr. Und mitten im generellen Wohnungsmangel kaufen sich internationale Investoren "Betongold" und wollen entsprechen...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.