Sicher Parken am Wolfgangsee

16. April 2018
Sicher Parken am Wolfgangsee

Triflex Flüssigkunststoff schützt Zufahrtsbrücke dauerhaft bei Wind und Wetter

Die Zufahrtsbrücke eines Parkhauses in St. Gilgen am Wolfgangsee wies nach zehn Jahren intensiver Nutzung erhebliche Schäden auf. Witterungseinflüsse und die tägliche Frequentierung der Stellflächen durch die Mieter und Eigentümer hatten deutliche Spuren hinterlassen: Durch die brüchige und undichte Epoxidharzbeschichtung war Feuchtigkeit in die Oberfläche eingedrungen und hatte zu Schäden an der Bausubstanz geführt. Um die Zufahrt zu den drei Parkebenen schnell wieder nutzbar zu machen und sie langfristig vor chemischen und mechanischen Einflüssen zu schützen, haben Fachverarbeiter der Firma BPP Bautechnik aus Pichl bei Wels die Fläche innerhalb kürzester Zeit mit Triflex Flüssigkunststoff abgedichtet und beschichtet. Das Topdeck Abdichtungssystem Triflex ProPark auf Basis von Polymethylmethacrylatharz (PMMA) wurde speziell für den Parkhausbetrieb entwickelt. Es ist mechanisch hoch belastbar und schützt das Bauwerk langzeitsicher.

Die Salzburger Gemeinde St. Gilgen liegt direkt am Wolfgangsee, im idyllischen Salzkammergut. Im Zentrum des knapp 4.000 Einwohner zählenden Urlaubsorts befindet sich das Parkhaus mit drei Ebenen. Die Stellflächen werden von Mietern und Eigentümern genutzt und sind über eine großfläche Zugangsrampe zu erreichen.

Ausgangssituation: Bröckelnder Beton, undichte Beschichtung, Feuchtigkeitsschäden in der Konstruktion

Durch die starke Frequentierung des Parkhauses wurde vor allem die Zufahrtsrampe zu den drei Parkebenen extrem beansprucht. Die bestehende Epoxidharzbeschichtung war aufgrund der hohen Schub- und Scherkräfte, die durch den täglichen Fahrbetrieb auf die Oberfläche wirken, sowie durch Witterungseinflüsse porös und undicht geworden. Dadurch drangen Feuchtigkeit und Chloride aus Tausalz in die Betonkonstruktion ein und führten dort zu massiven Schäden. Die Nutzung der unter der Zufahrtsrampe befindlichen Parkplätze war nicht mehr sicher, da die eindringende Feuchtigkeit auch dort ihre Spuren hinterlassen hatte.

Anforderung an den Systemaufbau: Extrem widerstandsfähige, schnell zu verarbeitende Beschichtung zum dauerhaften Schutz

Um die Zufahrtsbrücke zu den drei Parkebenen langfristig vor chemischen und mechanischen Einflüssen zu schützen und gleichzeitig das gesamte Gebäude dauerhaft zu erhalten, entschied sich die Hausgemeinschaft für die Instandsetzung der 150 m2 großen Fläche. Das Ziel war eine zügige Sanierung der Rampe, um den Parkhausbetrieb schnell wieder aufnehmen zu können und Einnahmen zu sichern.

Anforderungen an den Systemaufbau im Einzelnen:

– Widerstandsfähige Beschichtung, die der starken mechanischen Belastung dauerhaft standhält

– Zügige Verarbeitung durch schnelle Reaktionszeiten zur Optimierung des gesamten Bauablaufs

– Farbige Markierung zur Kennzeichnung von Gefahrenbereichen

– Verschleißfester Belag mit zuverlässiger Rutschhemmung für die sichere Nutzung bei Regen, Eis und Schnee

– Dynamisch rissüberbrückendes System,um Bewegungen aus der Konstruktion schadlos aufzunehmen

Systemlösung: PMMA-Abdichtungssystem Triflex ProPark Variante II

Für diese Anforderungen hat sich das vollflächig vliesarmierte Topdeck Abdichtungssystem Triflex ProPark als maßgeschneiderte Lösung erwiesen. Auf Basis von schnell reaktiven PMMA-Harzen bietet es eine hohe Anwendungssicherheit besonders bei anspruchsvollen Sanierungen. Die einzelnen Schichten bilden untereinander und mit dem Untergrund einen schub- und scherfesten Verbund. Feuchtigkeit kann nicht eindringen, und Unterläufigkeiten sowie andere Folgeschäden werden vermieden. Der Systemaufbau weist ein allgemein bauaufsichtliches Prüfzeugnis nach Bauregelliste A Teil 2, Nr. 2.24 der Klasse OS 10 auf. Durch diese baurechtliche Einordnung ergibt sich für den Planer sowie den Bauherren eine zusätzliche Sicherheit in der Anwendung.

Die Vorteile des Topdeck Abdichtungssystems Triflex ProPark:

– Kurze Aushärtungszeiten reduzieren Sperrzeiten und gewährleisten eine schnelle Verarbeitung

– Mechanisch und chemisch hoch belastbares System bietet einen langlebigen Schutz vor äußeren Einflüssen und verlängert Sanierungsintervalle

– Farbige Gestaltungsmöglichkeiten zur Orientierung der Parkhausnutzer und zur Erhöhung der Verkehrssicherheit

– Schub- und scherfester Systemaufbau hält extremer Beanspruchung stand und schließt Delaminationen und Unterläufigkeiten aus

– Hoch elastische und rissüberbrückende Abdichtung nimmt Bewegungen aus der Baukonstruktion schadlos auf

Bauablauf: Abtrag, Grundierung, Abdichtung und Beschichtung

Die mit der Verarbeitung von Triflex Flüssigkunststoff erfahrene Fachfirma BPP Bautechnik aus Pichl bei Wels hat die Instandsetzungsarbeiten nach vorheriger Abstimmung mit einem Triflex Anwendungstechniker durchgeführt.

Der Bauablauf im Überblick:

– Abtrag der vorhandenen Altbeschichtung

– Untergrundvorbehandlung mittels Hochdruckwasserstrahlen

– Regelmäßiges Überprüfen der Restfeuchte im Untergrund

– Nach dem Erreichen des Restfeuchte-Wertes von 5% Grundierung der Fläche und beider Schrammborde mit Triflex Cryl Primer 287

– Vliesarmierte Abdichtung der Wand-, Rinnen- und Blechanschlüsse mit Triflex ProDetail

– Vliesarmierte Abdichtung der Fläche mit Triflex ProPark

– Sicherheitsmarkierung der Schrammborde mit der Beschichtung Triflex Cryl SC 237, Farbausführung Gelb

– Beschichtung der gesamten Fläche mit Triflex ProPark, Oberflächenvariante II (Triflex Cryl M 264)

Ergebnis: Maßgeschneiderte Beschichtung

Die optimale Abstimmung zwischen Verarbeiter und dem Triflex Anwendungstechniker hat dazu geführt, dass für die Instandsetzung der Zufahrtsrampe eine maßgeschneiderte Beschichtungslösung zum Einsatz kam. “Die kurze Aushärtungszeit des Systems und die hohe Qualität der Produkte haben uns auch bei diesem Bauvorhaben überzeugt”, bilanziert Michael Pfau von BPP Bautechnik. Nach der schnellen Sanierung freuen sich Betreiber und Nutzer über die sichere Zufahrt zu den drei Parkebenen.

Objektdaten

Projekt: Sanierung Einfahrtsrampe St. Gilgen

Bauherr: Hausgemeinschaft

Fläche: 150 m2

Untergrund: Beton

Ausgeführtes System: Triflex ProPark Variante II

Ausführungszeitraum: 12. bis 15. November 2013

Durchgeführt von: BPP Bautechnik, Pichl bei Wels

(ca. 6.240 Zeichen)

Bildquelle: Triflex

Triflex, ein Unternehmen der bauchemischen Industrie, ist europaweit führend in der Entwicklung und Anwendung von qualitativ hochwertigen Abdichtungs- und Beschichtungssystemen auf Basis von Flüssigkunststoff. Die hochwertigen Systemlösungen, z. B. für Flachdächer, Balkone, Parkdecks und Spezialprojekte wie Windkraftanlagen oder landwirtschaftliche Betriebe sowie für die Markierung von Straßen und Radwegen sind seit 40 Jahren praxiserprobt. Um bestmögliche Planungs- und Verarbeitungssicherheit zu gewährleisten, bietet Triflex seinen Kunden eine ausführliche Beratung und intensive Unterstützung an. Der Mindener Hersteller arbeitet ausschließlich im Direktvertrieb mit speziell geschulten Handwerkern zusammen. Gemeinsam mit dem verarbeitenden Fachbetrieb entwickelt Triflex maßgeschneiderte Lösungen für einen optimalen Projekterfolg. Triflex ist ein Unternehmen der Follmann-Gruppe. Weitere Informationen finden Sie unter www.triflex.com

Firmenkontakt
Triflex GmbH & Co. KG
Sarah Opitz-Vlachou
Karlstraße 59
32423 Minden
0571 38780-731
sarah.opitz@triflex.de
http://www.triflex.com

Pressekontakt
presigno Unternehmenskommunikation
Isabell Reinecke
Konrad-Adenauer-Allee 10
44263 Dortmund
0231 5326252
ir@presigno.de
http://www.presigno.de

Weitere interessante News

Expertenreihe zur Optimierung digitaler Dokumentenmanagement-Prozesse Neopost-”Business Afternoon” in Hamburg und Düsseldorf informiert über Wege zum einfachen und rechtssicheren Dokumentenversand sowie zur DSGVO München, 19. April 2018 – Dass sich kosten-, fehler- und zeitintensive Geschäftsprozesse mit einer planvollen und durchdachten Digitalisierungsstrategie erheblich verbessern lassen, ist hinlänglich bekannt. Schließlich kann sich das konkret auf die Effizienz und Produktivität besonders störanf&au...
Roboterdichte steigt weltweit auf neuen Rekord – International Federation of Robotics Frankfurt (ots) - Die Automation der Volkswirtschaften läuft weltweit auf Hochtouren: Mit einer durchschnittlichen Roboterdichte von 74 Einheiten pro 10.000 Mitarbeiter hat der globale Durchschnitt in der Fertigungsindustrie einen neuen Rekord erreicht (2015: 66 Einheiten). Aufgeschlüsselt nach Regionen liegt die durchschnittliche Roboterdichte in Europa bei 99 Einheiten, in Amerika bei 84 und in Asien bei 63 Einheiten. Die Top 10 der am meisten automatisierten Länder der Welt sind: Südkorea, Si...
Kommentar zu den Chancen im Atomkonflikt mit Pjöngjang und dem Treffen zwischen Trump … Berlin (ots) - Es ist eine Chance. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Wie überraschend die Ankündigung des ersten Gipfels zwischen den zutiefst verfeindeten Führern der USA und Nordkoreas kam, zeigt sich auch an Trumps Außenminister Tillerson. Der hatte kurz zuvor noch erklärt, dass ungeachtet aller positiven Signale direkte Gespräche mit dem Machthaber in Pjöngjang über den Atomkonflikt nicht in Sicht seien. Das Problem bei einem erratischen und eitlen Präsidenten, der auf seine angeschlagene...
, Programmänderung Mainz (ots) - Woche 18/18 Dienstag, 01.05. Bitte Folgenänderung beachten: 21.45 Death in Paradise Besuchszeiten (vom 9.9.2016) DI Humphrey Goodman Kris Marshall Officer Dwayne Myers Danny John-Jules DS Florence Cassell Joséphine Jobert Commissioner Selwyn Patterson Don Warrington Catherine Bordey Élizabeth Bourgine Officer J.P. Hooper Tobi Bakare Jack Harmer Charlie Creed-Miles Pastor Mason Leo Wringer Mae Harmer Honeysuckle Weeks Erol Dumas Brian Bovell Martin Goodman QC James Fox ...
Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche: „Die A-Klasse ist etwas reifer geworden, aber trotzdem … Amsterdam (ots) - MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN Anmoderation:"A wie alles neu" (Spiegel online), "Wie von einem anderen Stern" (auto-Zeitung"), "Das Cockpit ist aus einer anderen Welt und ein Fingerzeig an die Konkurrenz" (GQ, das Männermagazin für Mode, Technik und Unterhaltung). Die neue A-Klasse von Mercedes-Benz sorgt für Schlagzeilen in den Medien. 20 Jahre nach dem Einstieg in die Kompaktklasse präsentierte das Unternehmen am Freitag (02.02.) in Amsterdam die vierte Generation des Erfolgsmod...
SKODA Champions Kreim Weiterstadt (ots) - - Deutsche Rallye-Meister kämpfen um U28-Titel im Kontinentalchampionat - Test in der Lausitz als Vorbereitung für den EM-Auftakt auf den Azoren - Fabian Kreim: "Wir freuen uns auf die neue Herausforderung" Mit Testfahrten in der Lausitz sind die zweimaligen Deutschen Rallye-Meister Fabian Kreim/Frank Christian (D/D) in ihre EM-Mission 2018 gestartet. Das Erfolgsduo von SKODA AUTO Deutschland tritt in diesem Jahr in der FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC) an und nimmt dabei ...
Move to your rhythm and wear black Luxembourg/Berlin (ots) - Sie sind cool, sie sind hip und für viele ein Must-have. Und es gibt sie jetzt auch bei 28 BLACK: Band-T-Shirts. Insgesamt sechs verschiedene Bands standen Pate für die 28 BLACK Band-Shirts, die Fans des Energy Drinks ab sofort auf www.28black.de gewinnen können. "Waren Band-Shirts früher in erster Linie Ausdruck musikalischer Treue, so sind sie heute vor allem ein Stück Lifestyle und passen hervorragend zur "Move it!"-Leit-Kampagne von 28 BLACK in 2018", so Felin-Joy S...
Tierschutzbund: Tierklonen generell verbieten Osnabrück (ots) - Tierschutzbund: Tierklonen generell verbieten Kritik an chinesischen ForschernOsnabrück. Der deutsche Tierschutzbund hat das Klonen von zwei Javaneraffen in China scharf kritisiert. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag) forderte die Sprecherin des Tierschutzbundes Lea Schmitz ein generelles Verbot des Tierklonens. "Wir lehnen das Klonen von Tieren strikt ab", betonte sie. "Die Klontiere sterben oft kurz vor oder nach der Geburt, sodass sie Schmer...
Tag der seltenen Erkrankungen 2018: Neue Perspektiven für Menschen mit spinaler … Ismaning (ots) - Für viele Erkrankungen stehen inzwischen wirksame und sichere Behandlungsoptionen zur Verfügung, die das Leben und den Alltag von Patienten maßgeblich verbessern können. Zum internationalen "Tag der seltenen Erkrankungen" (Rare Disease Day) am 28. Februar 2018 weisen die Mitgliedsvereine der ACHSE, regionale Selbsthilfegruppen sowie engagierte Ärzte und Einzelpersonen mit Aktionen unter anderem auf den dennoch ungebrochen hohen medizinischen Bedarf bei seltenen Erkrankungen hin....
Weltgesundheitstag: Gesund bleiben mit einer Prävention der Rentenversicherung Berlin (ots) - Da vorbeugen besser als heilen ist, bietet die Deutsche Rentenversicherung Versicherten mit ersten gesundheitlichen Beschwerden wie Bluthochdruck oder Übergewicht berufsbegleitende Präventionsmaßnahmen an. Durch Bewegung, Entspannung und gesunde Ernährung sollen Krankheiten verhindert werden. So bleiben Arbeitnehmer gesund und leistungsfähig im Beruf. Hierauf weist die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin anlässlich des morgigen Weltgesundheitstags hin. Die Präventionsmaßnah...

Über PR-Gateway.de

pr-gateway.de - Garantierte Veröffentlichungen auf +250 Themenportale + Presseportale für Ihre Pressemitteilungen.


Quelle:
https://www.pr-gateway.de/s/341682
© Copyright 2017. IT Journal.