Neue Richtlinie für die Hauptuntersuchung ab 20. Mai

17. Mai 2018
Neue Richtlinie für die Hauptuntersuchung ab 20. Mai

Berlin (ots) –

+++ Neue Mangeleinstufung „Gefährlicher Mangel“ +++ Notrufsystem eCall wird künftig Bestandteil der HU +++ VdTÜV fordert gesetzliche Grundlage zur Bereitstellung von Softwareinformationen durch die Hersteller +++

Ab 20. Mai 2018 müssen sich die Autofahrer in Deutschland auf neue Regeln bei der Hauptuntersuchung einstellen. So wird eine neue Mangeleinstufung „Gefährlicher Mangel“ eingeführt und die Prüfung von Daten-Komponenten, wie das elektronische Notrufsystem eCall, in die Hauptuntersuchung einbezogen. Hintergrund ist eine EU-Richtlinie, die technische Untersuchungen von Fahrzeugen in Europa weiter harmonisieren soll.

„‚Gefährlicher Mangel‘ als neue Mangeleinstufung ist für die Kunden an den Prüfstellen die sichtbarste Veränderung“, erläutert Richard Goebelt, Leiter des Bereiches Fahrzeug & Mobilität beim TÜV-Verband. „Er stellt eine Zwischenstufe unterhalb der Kategorie „Verkehrsunsicher“ dar. Wie „Erhebliche Mängel“ bescheinigt der „Gefährliche Mangel“ eine direkte und unmittelbare Verkehrsgefährdung oder Beeinträchtigung des Umweltschutzes .“Der Fahrzeughalter wird auf den besonderen Gefährdungstatbestand durch eine entsprechende Formulierung auf dem Prüfbericht hingewiesen. Eine Fahrt direkt nach Hause oder zum Zweck der Reparatur oder der HU-Nachprüfung innerhalb eines Monats ist aber noch zulässig. „Bei der Einstufung als ‚Verkehrsunsicher‘ muss – wie bisher auch – unmittelbar die Prüfplakette entfernt und die Zulassungsbehörde informiert werden,“ so Goebelt. Bisher galten die vier Mangelklassen „Ohne Mangel“, „Geringe Mängel“, „Erhebliche Mängel“ und „Verkehrsunsicher“.

Neu ist ferner die Untersuchung von Komponenten für die Datenkommunikation und Datenspeicherung im Fahrzeug. Hierzu zählt beispielsweise das für alle neuen Fahrzeuge ab 1. April 2018 verpflichtende elektronische Notrufsystem eCall – und weiterer Systeme, die zukünftig Bestandteil der Fahrzeugausstattung bei den verschiedenen Stufen des automatisierten Fahrens werden. „Die konkreten Prüfverfahren dieser Systeme sind derzeit noch in der Entwicklung,“ erklärt Goebelt, „der TÜV-Verband setzt sich bereits seit langem für eine zeitnahe gesetzliche Grundlage ein, um alle Fahrzeughersteller zu verpflichten, die relevanten Softwareinformationen für die elektronische Prüfung mit dem HU-Adapter bereit zu stellen.“

Weitere Änderungen betreffen die Beschreibung und europaweite Harmonisierung einzelner Mängel, die an Fahrzeugen auftreten können. So ändert sich beispielsweise die Einstufung der für Verkehrssicherheit und Umweltschutz wichtigen Reifendruck-Kontrollsystemen (RDKS). Goebelt: „Werden jetzt funktionsunfähige oder stillgelegte Reifendruck-Kontrollsysteme bei der Hauptuntersuchung festgestellt, darf keine Plakette mehr erteilt werden.“

Die europäische HU-Richtlinie 2014/45/EU konkretisiert auch die Verwendung der elektronischen Fahrzeugschnittstellen bei der Hauptuntersuchung. „Das ist in Deutschland durch den HU-Adapter seit 2015 schon Standard,“ erläutert Goebelt.

Zusammenfassend stellt Goebelt fest: „Die neue Richtlinie ist ein wichtiger Schritt für mehr Sicherheit modernster digitaler Fahrzeugsysteme, wobei sich für die Kunden an den Prüfstellen der zeitliche Aufwand nicht ändert.“

Quellenangaben

Bildquelle:obs/VdTÜV Verband der TÜV e.V./Udo Geisler
Textquelle:VdTÜV Verband der TÜV e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/65031/3946368
Newsroom:VdTÜV Verband der TÜV e.V.
Pressekontakt:Gesine Marks
Verband der TÜV e.V.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Friedrichstraße 136 | D-10117 Berlin
T.: +49 30 760095-400
presse@vdtuev.de
www.vdtuev.de
twitter.com/vdtuev_news

Weitere interessante News

Sommerreifen: Preisvergleich spart bis zu 54 Prozent München (ots) - Für identischen Reifensatz durch Anbietervergleich bis zu 296 Euro weniger zahlen Bei Testsiegern durchschnittliches Sparpotenzial von 19 ProzentAutofahrer sparen beim Kauf neuer Sommerreifen bis zu 54 Prozent, wenn sie die Preise verschiedener Anbieter vergleichen. Der Pirelli Cinturato P 1 Verde 205/55 R16 91V kostete zum Betrachtungszeitpunkt beim teuersten Anbieter 138 Euro, beim günstigsten nur 64 Euro - eine Ersparnis von 296 Euro für einen kompletten Reifensatz.*) Tests...
Deutsche Umwelthilfe obsiegt erneut vor Gericht gegen die Bundesregierung – … Berlin (ots) - Verwaltungsgericht Schleswig kritisiert ungeprüfte Übernahme von Behauptungen der Volkswagen AG durch das Kraftfahrt-Bundesamt - Berufung wurde nicht zugelassen - DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch forderte Kanzlerin Angela Merkel dazu auf, die Fernsteuerung ihrer Bundesregierung durch die Dieselkonzerne nicht länger zu akzeptieren Das Verwaltungsgericht Schleswig hat heute der Deutschen Umwelthilfe (DUH) in ihrer Klage auf Akteneinsicht in vollem Umfang Recht gegeben (Az: 6 A...
Drivy verzeichnet 2017 erfolgreichstes Jahr seit Gründung Berlin (ots) - 2017 war für den Carsharing-Marktplatz Drivy das erfolgreichste Jahr seit seiner Gründung 2010 in Frankreich. Auch in Deutschland, dem zweitgrößten Markt, verzeichnete das Startup sein bisher größtes Wachstum im dritten Jahr nach Deutschland-Start. Die Nutzerzahlen schossen mit einem Plus von 40 Prozent rasant nach oben - auf über 200.000 in Deutschland und 1,5 Millionen europaweit (+ 33 %). Gleiches gilt für die Anzahl der Miettage, die 2017 in Deutschland um mehr als 90 Prozent ...
Audi setzt Absatzwachstum im Februar fort Ingolstadt (ots) - - Weltweit rund 130.950 Auslieferungen (+4,6%) - China und USA als Wachstumstreiber - Vertriebschef Bram Schot: "Bauen unser Oberklasse-Portfolio weiter aus" Die Marke mit den Vier Ringen hat im Februar weltweit rund 130.950 Premium-Automobile übergeben, 4,6 Prozent mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Wichtige Wachstumsimpulse setzten erneut China (+22,4%) und Nordamerika (+13,1%). Mit dem neuen Audi A6, den das Unternehmen gerade auf dem Genfer Autosalon vorgestellt ha...
Schrecken „Reifenpanne“: 75 Prozent fürchten sich vor plötzlichem Kontrollverlust Bielefeld/Hannover (ots) - Für 75 Prozent der Autofahrer ist der plötzliche Kontrollverlust das Schreckensszenario schlechthin bei einer Reifenpanne. Dies ist das Ergebnis einer Befragung von 702 Autofahrern, durchgeführt vom Reifenfachdiscounter reifen.com ( http://www.reifen.com ). Im Jahr 2014 lag dieser Wert bei erst 67 Prozent - der plötzliche Kontrollverlust hat damit erheblich an Schrecken gewonnen. Die mit einer Reifenpanne einhergehende Zeitverzögerung folgt an zweiter Stelle (47 Prozen...
Avis Budget Group bringt Connected Cars nach Europa Oberursel (ots) - 6.000 Fahrzeuge sind bereits im Einsatz, bis Jahresende werden insgesamt 11.000 Connected Cars erwartet. - Die Groupe PSA ist ein führender Zulieferer von vernetzten Fahrzeugen für die Avis Budget Group, in Europa mit den Marken Peugeot, Citroën und DS. Die Avis Budget Group gibt heute die Aufnahme von 6.000 Peugeot-, Citroën- und DS-Fahrzeugen in seine vernetzte Mietwagenflotte in Europa bekannt, weitere 5.000 Fahrzeuge werden noch in diesem Jahr erwartet. Die Fahrzeuge werden...
Adient: Ingo Fleischer neuer Vice President Seating EMEA Detroit / Burscheid (ots) - Adient (NYSE: ADNT), der weltweit führende Anbieter von Automobilsitzen, ernennt mit Ingo Fleischer ab sofort einen neuen Leiter für das operative Geschäft in der EMEA Region (Europa, Mittlerer Osten, Afrika), in der das Unternehmen mit 50 Produktionswerken und rund 21.000 Mitarbeitern vertreten ist. In seiner neuen Rolle als Vice President Seating EMEA verantwortet Ingo Fleischer die Steuerung der Geschäfts- und Produktionsprozesse in den Produktbereichen Komplettsit...
Das ITTS teilt den Vereinten Nationen seine Erfahrung mit einem Programm mit, das Leben … New York (ots/PRNewswire) - Das ITTS (Instituto de Tecnologias para o Trânsito Seguro - "Institut für Technologien für die Verkehrssicherheit") und die brasilianische Mission bei den Vereinten Nationen halten heute einen Kongress am Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York ab, um der Welt die Ergebnisse eines Programms zu präsentieren, das in den letzten zwei Jahren Leben auf brasilianischen Straßen gerettet hat. Es handelt sich um die gesetzliche Pflicht, dass sich Berufskraftfahrer mit Füh...
Traumautos unter der Mittelmeersonne: Sixt startet mit exklusiver BMW- und MINI-Flotte … München / Cagliari (ots) - - Mobilitätsdienstleister setzt erfolgreiche Italien-Expansion mit Premium-Angebot auf beliebter Urlaubsinsel fort - Standorte in Hauptstadt Cagliari im Süden und am bekannten Reiseziel Olbia im Norden der Insel - Klares Zeichen für langjährige Partnerschaft mit BMW - Highlight: Sixt führt als einziger Autovermieter in Italien den neuen BMW X2 Premium-Mobilität mit mediterranem Flair: Sixt setzt seine erfolgreiche Expansion in Italien fort und startet auf Sardinien an ...
Fleet Complete Vision bietet intelligente Videoanalyse zur Verbesserung der … Toronto (ots/PRNewswire) - Die neue Echtzeit-Videoanalyselösung Fleet Complete Vision(TM) kombiniert mobile Videotechnologie mit Telematikdaten, um Fahrzeugsicherheit und Fahrer-Risikomanagement zu verbessern Fleet Complete, der am schnellsten wachsende globale Anbieter von IoT-Lösungen im Bereich der vernetzten Nutzfahrzeuge hat mit Fleet Complete Vision eine leistungsstarke mobile Videolösung zur Verbesserung der Betriebssicherheit und des Unfallmanagements für Flotteneigner in allen Industrie...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.