KommunalpolitikInfrastruktur Kommt das Ende der Straßenausbaubeiträge?

26. Mai 2018
KommunalpolitikInfrastruktur
Kommt  das Ende der Straßenausbaubeiträge?

Halle (ots) – In Sachsen-Anhalts Landtag werden Forderungen laut, die seit Jahren umstrittenen Straßenausbaubeiträge abzuschaffen. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Wochenendausgabe). Es handelt sich um Zwangsabgaben für Grundstücksbesitzer, wenn anliegende Straßen saniert oder gebaut werden. Kommunen fordern teils tausende Euro. Allerdings wird die Beitragspflicht in immer mehr Ländern gelockert oder abgeschafft – wie etwa in Baden-Württemberg und Hamburg. Jetzt soll Sachsen-Anhalts Innenministerium prüfen, wie sich die Abschaffung der Beiträge in diesen Ländern ausgewirkt hat. Hintergrund: Die Beiträge sind oft Anlass für erbitterten Streit zwischen Anwohnern und Kommunen. Die Linken im fordern eine Abwägung, ob die Pflichtbeiträge nötig sind. Zudem sei in der Praxis oft fraglich, welche Arten von Arbeiten eigentlich beitragspflichtig sind, hieß es. Jährlich erheben die Kommunen landesweit acht bis elf Millionen Euro von Anwohnern für den Straßenbau.

Quellenangaben

Textquelle:Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/47409/3953365
Newsroom:Mitteldeutsche Zeitung
Pressekontakt:Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Weitere interessante News

Klitschko: Sanktionen gegen Russland wirken Berlin (ots) - Berlin - Der frühere Boxweltmeister und heutige Bürgermeister von Kiew, Vitali Klitschko, hat vor einem Abbau der Sanktionen gegen Russland gewarnt. "Die Sanktionen sind eines der wichtigsten Mittel gegen die aggressive russische Politik, und sie wirken", sagte er dem "Tagesspiegel" (Sonntagausgabe). "Solange Russland seine Politik nicht ändert, müssen die Sanktionen eher verstärkt werden." Leider habe es bisher keine positiven Signale aus Russland gegeben. Der ukrainische Politik...
CDU-Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer: Heimat ist kein Thema Osnabrück (ots) - CDU-Generalsekretärin: Heimat ist kein Thema, das jemand für sich exklusiv beanspruchen kann Kramp-Karrenbauer kritisiert Äußerungen der SPD-Chefin Nahles - "Zuhör-Tour" vor allem im Osten Osnabrück. CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat Äußerungen von SPD-Chefin Andrea Nahles zurückgewiesen, wonach "Heimat" ein Thema der SPD sei. "Heimat ist kein Thema, das jemand für sich exklusiv beanspruchen kann", sagte Kramp-Karrenbauer der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dien...
Sachsen-AnhaltPolitik Massen-Austritt in Helbra: Sexueller Missbrauch bei … Halle (ots) - In Helbra (Mansfeld-Südharz) sind nicht nur wegen Meinungsverschiedenheiten gleich 15 Feuerwehrleute aus der Freiwilligen Feuerwehr des Ortes ausgetreten. Die Hintergründe der beispiellosen Austrittswelle sind brisant: Es geht zum einen um massive Zerwürfnisse zwischen Wehrleitung und Mitgliedern - und zum anderen um Vorwürfe von sexuellem Kindesmissbrauch in der Kinder- und Jugendfeuerwehr. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Dienstagausgabe). Na...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.