Lautsprecher Nubert nuPro XS-3000 RS – kleines Format, großer Klang

Lautsprecher von Nubert – kleines Format, großer Klang

Alle, die sich Lautsprecher kaufen wollen, müssen nicht selten Kompromisse machen. Sollen sie einen guten Klang haben, dann dürfen sie nicht zu klein sein, für riesige Boxen ist aber oft das Wohnzimmer zu klein. Die Lautsprecher von Nubert sind ein Beispiel für einen gelungenen Kompromiss. Sie brauchen eine Stellfläche, die kleiner als ein DIN-A-4-Format ist, sie wiegen pro Stück 6,6 Kilogramm und sind sehr solide gebaut.

Was bieten die Boxen?

Nubert nuPro XS-3000 RC | Schwarzer... *
  • AUFBAU: Der 2 Wege Lautsprecher bietet einen Hochtöner und einen Tiefmitteltöner. Der HiFi Aktivlautsprecher hat einen integrierten Verstärker. Einfach anschließen und loslegen

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details in der Datenschutzerklärung
In jedem Lautsprecher von Nubert sind zwei Lautsprecher verbaut, der Kleinere ist für die hohen Töne, der Größere für die tieferen Töne zuständig. Zudem ist in die nuPro XS-3000 RS ein Verstärker eingebaut, eine Stereo- im klassischen Sinn ist also nicht mehr erforderlich. Auf der Rückseite sind die Anschlüsse für die verschiedenen Musikquellen, sodass man vom Mischpult bis zum CD-Player alles an die beiden Clinch-Buchsen anschließen kann. Des Weiteren können durch zwei optische Digitaleingänge ein Fernseher oder ein Streaming-Player angeschlossen werden. Dann gibt es noch die sogenannten koaxialen Digitaleingänge, und zwar in doppelter Ausführung. Der HDMI-Eingang wird mittels des mitgelieferten USB-Adapters hergestellt. Dabei handelt es sich um den Anschluss für den Fernseher, damit die Lautstärke von der Fernbedienung aus geregelt werden kann.

Noch mehr Extras

Die Lautsprecher von Nubert haben außerdem einen USB-Eingang, der für den , wahlweise Mac oder , vorgesehen ist. Die Boxen können so externes Audio-Gerät genutzt werden. Geeignet ist die USB-Schnittstelle für bis zu 24 Bit und 96 kHz. Bei Profi- ist ein großer Anschluss keine Seltenheit. So bieten die Nubert-Boxen auch XLR, den Industriestandard für elektrische Steckverbindungen, der für hochauflösende Digitalsignale zuständig ist. Ohne Bluetooth geht heute nichts mehr, auch nicht bei Nubert. Die Funk-Schnittstelle ist zwar kein sichtbarer Anschluss, aber darüber liefern Tablets und Smartphones ihre Audio-Signale. APT-X ist dabei für die Reduzierung der durch den Funk bedingten Klangverluste zuständig.

Optimieren mit der App

Eine - bietet bei den Nubert-Boxen die Option, den Klang der jeweiligen Raumakustik anzupassen. Gegenüber den Vorgängermodellen ist das eine Neuerung. Die Box gibt dazu ein rauschendes Testsignal von sich, was vom Mikrofon im iPad oder erfasst wird, um zu hören, wie die Lautsprecher von Nubert tatsächlich klingen. Falls beispielsweise die Bassfrequenzen etwas zu stark sind, weil die Boxen vielleicht zu dicht an der Wand stehen, dann regelt die App die Frequenz perfekt herunter. Dies ist aber noch nicht alles, denn die App speichert die Einstellungen auch gleich in den Boxen. Leider funktioniert das Ganze nicht bei Android-Geräten, denn deren eingebaute Mikrofone kann man für solche Messungen nicht verwenden. Nubert bietet dafür aber ein spezielles USB-Mikrofon an, was rund 40 Euro kostet.

Fazit zu Lautsprecher von Nubert

Die Nubert nuPro XS-3000 RC können vor allem beim Klang, auf ganzer Linie überzeugen: Der Klang der Boxen ist immer natürlich und unverfälscht. Zwar wackeln bei den Bässen nicht gerade die Wände, aber der Sound ist hier angenehm tief und sehr sauber. Für den normalen Hausgebrauch und einer Zimmergröße bis 25 Quadratmeter reicht das aber völlig aus. Sauber und angenehm für die Ohren sind auch die hohen Töne. Die Boxen sind klein und mit 1390 Euro recht teuer, aber die Anschaffung lohnt sich, denn die Klangqualität kann sich in jeder Hinsicht hören lassen.

Bild: © Depositphotos.com / 3dmentat

Ulrike Dietz