Die neue Google Pixel Watch 2 für alle, die fit und gesund bleiben wollen

Die neue Google Watch für alle, die fit und gesund bleiben wollen

Gesundheit durch ist ein großes Thema in der heutigen Zeit. Die führenden IT-Hersteller gehen mit der Zeit und bieten ihren Kunden Produkte an, die dabei helfen sollen, gesund und fit zu werden. macht da keine Ausnahme. Mit der Google Pixel Watch 2 legt der Hersteller seinen Fokus auf diese beiden Themen. Aber was macht die neue Google Watch so besonders?

Ein elegantes Design

Google Pixel Watch 2 mit Fitbit... *
  • Ein völlig neuer Sensor und die Google KI verbinden sich, um die bisher genaueste Herzfrequenzüberwachung von Google zu bieten. So erhalten Sie genauere Informationen über Ihre Gesundheit und körperliche Aktivität.

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details in der Datenschutzerklärung
Viele Menschen, die eine Armbanduhr mit einer leistungsfähigen Fitness- und Gesundheitsfunktion kaufen, möchten nicht, dass man der Uhr diese Funktionen ansieht. Google hat sich für die Pixel Watch 2 deshalb etwas einfallen lassen und das Design sehr elegant und edel gestaltet. Die Oberfläche des Displays der Google Watch wird wie bei den Vorgängermodellen von Gorilla Glass 5 geschützt, was sich am Rand wölbt. Für das Gehäuse wurde Edelstahl durch Aluminium ersetzt, da der Stahl zu schnell verkratzt war. Google denkt dabei auch an die Umwelt, denn es handelt sich um recyceltes Aluminium. Das Display wird von einem schwarzen Rand umgeben, wodurch der Eindruck erweckt wird, dass es größer als 1,2 Zoll ist.

Was ist neu?

Die erste Uhr von Google hatte eine gravierende Schwäche, nämlich die sehr kurze Laufzeit des Akkus. Die neue Google Watch sollte es besser machen, aber bedauerlicherweise ist das nicht so gut gelungen. Die Laufzeit des Akkus ist nur minimal gewachsen, und zwar auf 306 mAh. Wie sieht es mit dem Prozessor aus, hat Google auf diesem Gebiet viel verändert? In der neuen Google Watch wurde ein Qualcomm 5100 verbaut statt wie gewohnt der Exynos 9110. Dieser wird durch einen Cortex-M33-Coprozessor, zwei GB Arbeitsspeicher und einen internen 32 GB Speicher ergänzt. Geladen wird die Google Pixel 2 per USB-C, und zwar schneller als die vorherigen Modelle. Brauchten diese noch 55 Minuten, so benötigt die Pixel 2 zehn Minuten weniger, um einen Ladestand von knapp 80 Prozent zu erreichen.

Für Fitness und Gesundheit

In den Bereichen Fitness und Gesundheit bietet die Google Pixel die wichtigsten Neuerungen. Es gibt einen Mehrkanalsensor, der die Herzfrequenz genauer messen kann. Neu ist ein Sensor, der die Temperatur auf der Hautoberfläche misst sowie ein Sensor für die Körperreaktionen. Nach Angaben von Google können damit Stress, ein Infekt, aber auch der Effekt nach dem Genuss von verschiedenen Wirkstoffen, wie beispielsweise Koffein, erfasst werden.

Zusätzlich gibt es noch:

  • Ein Höhenmesser sowie einen Kompass.
  • Infrarotsensoren, die die Sauerstoffsättigung überwachen.
  • Einen Umgebungslichtsensor.
  • Ein Barometer
  • Ein 3-Achsen-Beschleunigungsmesser.

Dies ist nur eine kleine Auswahl der verschiedenen Funktionen, die dabei helfen sollen, gesund und fit zu bleiben.

Fazit zur Google Pixel Watch 2

Für Hobbysportler, die gerne laufen oder radeln, ist die Google Pixel ein guter Begleiter beim Training. Wer die Uhr als WiFi-Version kauft, zahlt 399 Euro, mit LTE aber 449 Euro. Das Armband der Google Pixel 2 kann ganz nach Geschmack gewechselt werden und auch die Farbe des Gehäuses kann sich der Käufer aussuchen. Zur Wahl stehen Schwarz, Gold oder Silber. Ein Pluspunkt ist, dass ein kleines und ein großes Sportarmband im Lieferumfang bereits enthalten sind. Das kleine Armband für Damen hat einen Umfang von 130 bis 175 Millimeter, das größere Modell für Herren von 165 bis 210 Millimeter.

Bild: © Depositphotos.com / alexey_boldin

Ulrike Dietz