MateBook D16 von Huawei – schnell, dünn, leicht

Neuer Laptop von Huawei – schnell, dünn, leicht

Ein Laptop dient vielen Menschen nur als eine Art Notlösung, um unterwegs im Zug oder im Flieger zu arbeiten. Der Grund: Zu schwer und vor allem mit einem zu kleinen Bildschirm ausgestattet, bietet ein Laptop nicht den Komfort eines „normalen“ Computers. Ein neuer Laptop von Huawei könnte jetzt auch Skeptiker überzeugen, denn er bringt alles mit, was das Arbeiten an einem mobilen vereinfacht.

Einfach zu bedienen

HUAWEI MateBook D 16 2024, 12th Gen... *
  • 【16 Zoll HUAWEI FullView Eye Comfort Display】Mit einem mühelosen scrollbaren Display, dessen Seitenverhältnis von 16:10 gemäß Goldenem Schnitt entspricht5, und einem unglaublichen Screen-to-Body Ratio von 90 %6 ist alles ein Kinderspiel, egal ob du arbeitest, spielst oder deinen Hobbys nachgehst.

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details in der Datenschutzerklärung
Alle Laptops von Huawei heißen MateBook und die Geräte der D-Serie gehören zur guten Mittelklasse. MateBook D16 heißt der neue Laptop von Huawei, der nicht nur groß und schnell, sondern auch noch bezahlbar ist. Wer einen Laptop zum Arbeiten auf Reisen sucht, ist mit diesem Modell gut beraten. Schnell wird der Laptop durch einen Core i9 Prozessor und übersichtlich durch den 16-Zoll-Bildschirm. Das Gerät ist einfach in der Handhabung und der hält sechs Stunden durch. Es ist mit allem ausgestattet, was gebraucht wird, aber Extravaganzen dürfen die Käufer nicht erwarten. Abzüge gibt es beispielsweise, weil das MateBook D16 über keinen Touchscreen verfügt und nur 1920 × 1200 Pixel hat.

Ideal zum Arbeiten

Im Laptop von Huawei steckt der aktuell stärkste Prozessor von Intel für Laptops – der Core i9-13900H. Er ist zwar nicht mehr das neuste Modell, hat aber 14 Rechenkerne: sechs davon sind besonders schnell und laufen mit bis zu 5,4 Gigahertz, acht hingegen sind besonders sparsam. Zusammen sorgen sie für ein flottes Tempo beim Arbeiten. Durch den Arbeitsspeicher mit 16 Gigahertz wird zudem leistungsstarke für Videos und Fotos unterstützt. Wie bei vielen dünnen Laptops verzichtet auch das MateBook von Huawei auf einen gesonderten Grafikchip, diese Berechnungen übernimmt eine Grafikeinheit im Prozessor. Die Power, die dahintersteckt, reicht zum Anschauen eines Videos und natürlich zum Arbeiten, grafisch sehr aufwendige schafft der Laptop von Huawei jedoch nicht.

Ein großer Speicher

Geht es um die Ausstattung, dann ist das MateBook D16 vorn mit dabei. Neben dem großen Arbeitsspeicher kann das Gerät auch mit schnellem WLAN punkten. Außerdem gibt es die Option, den Monitor per USB-C anzuschließen, womit zugleich der notwendige für das Gerät geliefert wird. Leider hat Huawei an zwei Stellen gespart: Die drei USB-Buchsen arbeiten alle mit USB 3.2 Gen 1 und damit lassen sich nur maximal 600 Megabyte in der Sekunde übertragen. Die eingebaute SSD fällt mit 954 Gigabyte groß aus und kann, wie der Akku, nachträglich ausgetauscht werden. Dazu muss nur der Bodendeckel entfernt werden. Bedauerlicherweise gibt es keine weiteren Möglichkeiten, den Laptop aufzupeppen, wie es häufig bei sehr dünnen Laptops möglich ist.

Fazit zum MateBook D16 von Huawei

Rund 1400 Euro kostet das MateBook D16 aus dem Hause Huawei. Für dieses bekommen die Käufer einen schnellen, dünnen, leichten und vor allem leisen Laptop, der zum mobilen Arbeiten ideal ist. Abstriche müssen beim Display gemacht werden, ein Minus ist auch, dass es keinen Touchscreen gibt. Positiv ist die lange Laufzeit des Akkus, die deutlich besser ausfällt, als es bei den Vorgängermodellen der Fall war. Ein Highlight ist der 16-Zoll große Bildschirm, der das Arbeiten unterwegs deutlich erleichtert. Sogar ein Video anzuschauen, ist ohne Probleme mit dem Laptop möglich, zum Zocken ist er hingegen etwas zu langsam.

Bild: @ depositphotos.com / bloodua

Ulrike Dietz