Kann das schlanke Smartphone Magic V2 von Honor überzeugen?

Kann das schlanke Smartphone von Honor überzeugen

4,7 Millimeter – so dünn ist das neue Magic V2 von Honor, so dünn wie kein anderes zuvor. Normalerweise sind große Falt-Handys etwas für diejenigen, die es viel und gerne nutzen. Leider sind diese Geräte meist klobig, ganz anders als das schlanke Smartphone aus dem Hause Honor. Wird es zusammengeklappt, dann ist es kaum dicker als ein einfaches Smartphone.

Konkurrenz aus China

Honor Magic V2 512GB/16GB RAM Dual-SIM... *
  • Superschlank und ultraleicht: 9,9 mm dick im zusammengeklappten Zustand, 4,7 mm dick im aufgeklappten Zustand und 231 g Gewicht. Schlanker und leichter, genau wie das Halten Ihres Bartelefons.

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details in der Datenschutzerklärung
Geht es um große Falt-Handys, dann hat der koreanische Hersteller den Markt in fest im Griff. Die großen „Falter“ sind aber oft äußerst unpraktisch, weil sie dick sind. Viele Nutzer greifen daher zu einem klassischen Smartphone und verzichten auf die Falt-. Jetzt ist mit Honor ein chinesischer Außenseiter auf der Bildfläche erschienen und präsentiert mit dem Magic V2 das schlanke Smartphone für die Hosentasche. Dieses Handy ist so dünn wie ein normales Modell und stiehlt damit Samsung die Show. Auf der IFA im vergangenen Jahr vorgestellt, kommt das dünne Falt-Handy jetzt auch nach Deutschland. Aber wie sieht die Technik aus?

Zwei tolle Bildschirme

Das schlanke Smartphone aus China wird mit einem Honor Magic Pen bedient, der rund 100 Euro kostet und beide Bildschirme verfügen über ein Display mit 120-Hz-LTPO. Das Ganze natürlich in OLED, denn anders ist die Funktion eines Falt-Handys kaum möglich. Die Helligkeit der beiden Bildschirme wird über das Ein- und Ausschalten vereinfacht und die Pulsweitenmodulation beträgt 3840 Hertz. Im Vergleich dazu setzt Samsung auf 240 Hertz, was bei vielen Menschen bei längerem Betrachten des Bildschirms zur Ermüdung der Augen führt. Die maximale Helligkeit liegt bei 1600 Nits und auch die Farben können sich sehen lassen.

Wie gut ist die Kamera?

Geht es um die Kamera, dann kann es das Falt-Handy von Honor mit anderen Smartphones der Oberklasse aufnehmen. Ähnlich wie beim Samsung Fold, gibt es beim „Honor Falcon Camera “ nur drei Linsen. Die Hauptkamera sowie die Weitwinkellinse lösen mit 50 Megapixeln auf, bei der Telelinse mit 20 MP wird eine dreifache Vergrößerung für die Optik genutzt. Das Kamera-Trio kann sich also wirklich sehen lassen. Bei Aufnahmen, die in der Dämmerung geschossen werden, ist das schlanke Smartphone von Honor sogar besser als die Modelle aus dem Hause Samsung. Deutlich schwächer hingegen schnitt das Falt-Handy beim Zoom ab.

Wie lange hält der Akku?

Passt bei einer Dicke von 4,7 Millimeter überhaupt noch ein in das Smartphone? Und ob, es sind sogar zwei flache Pakete mit je 2,72 Millimeter. Knapp achteinhalb Stunden hält der Akku des Honor durch und damit etwas mehr als ein vergleichbares Modell von Samsung. Dieses Modell bringt es auf neun Stunden und 18 Minuten. Das Netzteil des dünnen Falters lädt dafür in 15 Minuten mehr als 41 Prozent auf.

Fazit zum Honor Magic V2

Das neue faltbare und extrem dünne Smartphone von Honor kann es locker mit anderen Herstellern wie beispielsweise Samsung aufnehmen. Es ist seit dem 26. Januar 2024 auch in Deutschland erhältlich, hat aber einen Nachteil, und zwar den Preis. Normalerweise bieten die Hersteller aus China ihre Smartphones im Ausland zu Dumping-Preisen an, beim Honor Magic V2 ist das aber nicht der Fall. Knapp 2000 Euro müssen die Käufer auf den Tisch legen, damit das dünne Smartphone ihnen gehört.

Bild: @ depositphotos.com / ZaharovEvgeniy

Ulrike Dietz