Zentralrat der Juden verwahrt sich gegen Vereinnahmung der jüdischen Gemeinschaft durch …

24. März 2018
Zentralrat der Juden verwahrt sich gegen Vereinnahmung der jüdischen Gemeinschaft durch …

Köln (ots) – Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, hat sich gegen eine Vereinnahmung der jüdischen Gemeinschaft in Deutschland durch die AfD verwahrt. „Das Gedankengut, das in Teilen der AfD vertreten wird, war – mein Eindruck – auch jenes Gedankengut, das zur schlimmsten Verfolgung der Juden in ihrer Geschichte geführt hat“, sagte Schuster dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Samstag-Ausgabe). Einen zunehmenden Antisemitismus bei einem „kleinen Rest“ der Bevölkerung im Deutschland, bei dem „Ressentiments und die Judenfeindschaft, ja der Judenhass“ wüchsen, führte Schuster neben einer „deutlichen Enthemmung“ in den sozialen Medien auch auf die gestiegene Zahl muslimischer Flüchtlinge zurück. „Geflüchtete aus muslimischen Ländern, die mit Judenhass und Israel-Feindlichkeit aufgewachsen sind, stellen sicherlich ein zusätzliches Potenzial für Antisemitismus dar. Das lässt sich leider nicht leugnen.“

Damit kritisiere er aber nicht die Entscheidung der Bundesregierung, muslimische Flüchtlinge aufzunehmen, stellte Schuster klar. „Gerade wir Juden wissen, was es bedeutet, verfolgt zu werden und fliehen zu müssen. Wir wissen auch, was es bedeutet, Schutz und Zuflucht zu finden.“ Die Juden in Deutschland könnten nicht erwarten, dass die Menschen, die auf der Flucht aus muslimischen Ländern sind, ihre Vorurteile gegen Juden an der deutschen Grenze ablegten, so Schuster weiter. Es seien überdies auch nicht die einzigen Vorurteile und Stereotypen, die sie mitbrächten. „Die Gleichberechtigung von Mann und Frau ist nicht bei allen eine Selbstverständlichkeit, ebenso wenig wie die Akzeptanz unterschiedlicher sexueller Orientierungen“, erläuterte der Präsident des Zentralrats. Schuster Handlungsempfehlung: „Nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern alles daran setzen, Vorurteile abzubauen. Und unsere gesellschaftlichen Normen klar zu vermitteln.“

https://www.ksta.de/politik/josef-schuster-juden-gegen-vereinnahmu ng-durch-die-afd-29917122

Quellenangaben

Textquelle:Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/66749/3899705
Newsroom:Kölner Stadt-Anzeiger
Pressekontakt:Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Weitere interessante News

Wüst Kommentar von Reinhard Breidenbach zur BAMF-Affäre Mainz (ots) - Ziemlich geschafft sind derzeit alle, die Merkels Flüchtlingspolitik zu Recht loben und so einschätzen: hoch kompliziert, in vielen Teilen schmerzlich, aber getragen von Humanität. Man muss und wird diese Flüchtlingspolitik in geregelte Bahnen lenken können. Aber bis dahin ist es ein sehr weiter und steiniger Weg. Im Augenblick haben leider diejenigen Konjunktur, die der Flüchtlingspolitik der Kanzlerin ablehnend bis hasserfüllt gegenüber stehen. Die unsägliche AfD-Aktivistin Weide...
Kommentar zur Syrien-Konferenz Stuttgart (ots) - Die Türkei, Russland und der Iran wollen als Ordnungsmächte im Bürgerkriegsland Syrien auftreten, können ihre Differenzen aber nicht beilegen. Das hat vor allem einen Grund: Alle Akteure sehen auch nach sieben Jahren Krieg Chancen, ihre Ziele besser auf dem Schlachtfeld zu erreichen als am Verhandlungstisch. Die türkische Intervention im Norden Syriens ist ein Beispiel dafür. Der Iran fordert die Übergabe der von der Türkei eroberten nordsyrischen Region Afrin an die Regi...
Sachsen-AnhaltPolitik Wolfsschutz kommt nicht an – nur ein Antrag auf Hundeförderung Halle (ots) - Die von der Landesregierung zugesagte Förderung von Schutzhunden gegen Wolfsangriffe in Sachsen-Anhalt geht an den Bedürfnissen der Tierhalter vorbei. Das Programm wurde vor einem Jahr aufgelegt, um Halter von Weidetieren wie Schaf und Ziege zu unterstützen. 80 Prozent der Anschaffungskosten eines Schutzhundes will das Land übernehmen. Wegen der aufgestellten Bedingungen kommt die Hilfe jedoch nicht an. Erst ein einziger Antrag wurde bislang gestellt und bewilligt. Das hat das Lan...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.