Vorgang „Selmayr“ wäre guter Anlass mit der Trockenlegung des Brüsseler Sumpfes zu …

5. April 2018
Vorgang „Selmayr“ wäre guter Anlass mit der Trockenlegung des Brüsseler Sumpfes zu …

München (ots) – Der Zustand der EU war schon besser. Viele Bürger haben den Eindruck dort herrscht eine abgehobene Elite, für die keinerlei Regeln gelten. Und dieser Eindruck ist so falsch nicht, wie das jüngste Beispiel des neuen EU-Generalsekretärs Martin Selmayr zeigt. Der hat seinen verantwortungsvollen Posten, der ihn immerhin zum Chef von 32.000 Mitarbeitern macht, in einem Verfahren erhalten, das mit Transparenz gar nichts zu tun hat, sondern an Günstlingswirtschaft und Selbstbedienungsladen erinnert.

Denn ohne Ausschreibung, daher auch ohne Gegenkandidaten wurde Selmayr zuerst zum Vize-Generalsekretär und binnen Minuten anschließend zum Generalsekretär befördert. Selmayrs Kernkompetenz scheint darin zu bestehen, der Vertraute von EU-Kommissionspräsident Juncker zu sein. Dieser drohte dann dem Vernehmen nach auch mit Rücktritt, sollte etwa das EU-Parlament sich die Frechheit erlauben, den neuen Generalsekretär in Frage zu stellen.

Und natürlich funktionierten auch hier die europäischen Seilschaften: Von seiner ursprünglich geäußerten Kritik wollte etwa der CSU-Europaabgeordnete Manfred Weber nichts mehr wissen. Der Fall läge nun beim EU-Parlament, so der Fraktionschef der EVP-Fraktion.

Der Bayernpartei-Vorsitzende Florian Weber kommentierte den Vorgang: „Ich kann nur hoffen, dass das EU-Parlament hier standhaft bleibt und sich eine solche Hauruck-Bestellung nicht bieten lässt. Eine EU der Bürokraten ist wegen immer größerer Bürgerferne langfristig zum Scheitern verurteilt. Der Brexit beispielsweise kam ja nicht aus dem Nichts, sondern entsprang dem Gefühl, die in Brüssel machen, was sie wollen.

Am besten wäre es, Juncker würde seiner Rücktritts-Ankündigung Taten folgen lassen und seinen „Rasputin“ Selmayr mitnehmen. Es haben sich in Brüssel über die Jahrzehnte Verflechtungen und Abhängigkeiten herausgebildet, die sich demokratischer Kontrolle mehr und mehr entziehen. Insider sprechen gar von einem „Sumpf Brüssel“. Der Vorgang „Selmayr“ wäre ein guter Anlass mit der Trockenlegung zu beginnen.“

Quellenangaben

Textquelle:Bayernpartei, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/127746/3908117
Newsroom:Bayernpartei
Pressekontakt:Harold Amann
Landespressesprecher

Kontakt: Telefon (Voicebox) und Fax: +49 321 24694313

presse@bayernpartei.de

Bayernpartei
Landesgeschäftsstelle
Baumkirchner Straße 20
81673
München

Weitere interessante News

Grimme-Preis für sieben ARD-Ko- und Auftragsproduktionen München (ots) - Die Jury des 54. Grimme-Preises hat ihre Entscheidungen bekanntgegeben: 15 Produktionen wurden in diesem Jahr mit einem Grimme-Preis ausgezeichnet. Davon sind sieben ARD-Auftrags- bzw. Ko- oder Eigenproduktionen. Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen: "Der Grimme-Preis ist der Gradmesser für Qualität im deutschen Fernsehen. Knapp die Hälfte der ausgezeichneten Produktionen sind im Auftrag und unter Beteiligung der ARD entstanden. Das zeigt, dass wir, wenn es ...
Gauland: Polen und andere Mitgliedsstaaten dürfen sich nicht von Merkel erpressen lassen Berlin (ots) - Zu den Äußerungen des polnischen Außenministers über die Regierungserklärung Angela Merkels vom 22. Februar 2018 erklärt der AfD-Fraktionsvorsitzende Alexander Gauland: "Polen wehrt sich vollkommen zu recht gegen die unsägliche Androhung von Angela Merkel die Verteilung von Flüchtlingen mit der Vergabe von EU-Geldern zu verknüpfen. Das ist nichts Anderes als ein schäbiger Erpressungsversuch, um ihre eigene verfehlte Flüchtlingspolitik den kleineren Mitgliedsstaaten aufzuzwingen. D...
Weniger Glyphosat alleine reicht nicht aus – Koalitionäre müssen sich auf umfassendes … Berlin (ots) - Deutsche Umwelthilfe fordert CDU, SPD und CSU auf, sich in den Koalitionsverhandlungen für eine nachhaltige Landwirtschaft einzusetzen - Einführung einer Abgabe auf Pflanzenschutzmittel reduziert Pestizid-Einsatz - Glyphosatverbot für besondere Schutzflächen erforderlich Anlässlich der heute gestarteten Koalitionsverhandlungen fordert die Deutsche Umwelthilfe (DUH) CDU, SPD und CSU auf, sich mit weitreichenden Maßnahmen für den Artenschutz und eine nachhaltigere Landwirtschaft ein...
Kommentar zu Nordkorea und den Olympischen Spielen: Charmeoffensive der Kims Berlin (ots) - Es ist eine Charmeoffensive, die das Fürchten lehrt - und zwar die USA und Japan. Kim Yo Jong, Schwester von Nordkoreas Machthaber Jong Un, versteht es, mit jedem Lächeln und jeder Geste das Sportliche bei den Olympischen Spielen ins Abseits und Nordkorea in den Mittelpunkt zu stellen. »Ich hoffe, dass Pjöngjang und Seoul in den Herzen unserer Bürger näher rücken und die nahe Zukunft zu Vereinigung und Wohlstand führt«, schrieb Kim ins Gästebuch des Präsidentenpalastes in Seoul. D...
Motschmann: ECHO darf Antisemitismus nicht salonfähig machen Berlin (ots) - Neues Konzept für Preisvergabe überfällig Die Verleihung des Musikpreises ECHO an die Rapper Kollegah und Farid Bang wurde stark kritisiert. Dazu erklärt die kultur- und medienpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Elisabeth Motschmann: "Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hält eine Überprüfung der Kriterien der Echopreisvergabe für überfällig und begrüßt daher die entsprechende Ankündigung des Bundesverbandes der Musikindustrie. Bereits in den vergangenen Jahren gab es ...
Giftgas-Angriff in Syrien – Das muss Konsequenzen haben Straubing (ots) - Es ist eine Schande, dass die Staatengemeinschaft es in sieben Jahren nicht geschafft hat, den Krieg zu beenden. Auch, weil Russland keinerlei Skrupel kennt. Sollte sich der Verdacht in Duma verhärten, muss massiver Druck auf Moskau aufgebaut werden. Dann darf nicht der geringste Zweifel bestehen: Eine Zukunft Syriens kann es mit Baschar al-Assad nicht geben.QuellenangabenTextquelle: Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuellQuelle: https://www.presseportal.de/pm/1226...
„Bericht vom Parteitag der SPD“ am Sonntag, 22. April 2018, um 23:35 Uhr im Ersten München (ots) - Moderation: Tina Hassel Im Interview: Andrea Nahles, Fraktionsvorsitzende, und Kevin Kühnert, Juso-Vorsitzender Andrea Nahles steht im Mittelpunkt des SPD-Sonderparteitages in Wiesbaden. Die 47-Jährige wird vermutlich die erste Frau an der Spitze der SPD - seit Gründung der Partei 1863. Zwar gibt es eine Gegenkandidatin mit Simone Lange - gebürtige Ostdeutsche, jetzt Oberbürgermeisterin in Flensburg -, echte Chancen werden der kaum bekannten Lange nicht eingeräumt. Ein hoher Acht...
Kommentar Russland, das Opfer? = Von Matthias Beermann Düsseldorf (ots) - Man kann sich des Gefühls nicht erwehren, dass Wladimir Putin die Eskalation der letzten Tage eigentlich ganz gut in den Kram passt. Am Sonntag wird in Russland ein neuer Präsident gewählt, der wieder Putin heißen wird. Um die lahmende Begeisterung des Wahlvolks anzuheizen, kommt der internationale Konflikt gerade recht. Die Botschaft ist immer dieselbe: Russland wird vom Westen ungerechtfertigt angegriffen, und Putin ist der Einzige, der das Vaterland verteidigen kann. Den Ne...
Kommentar zur Reise von Donald Trump nach Davos, Autor: Thomas Spang Regensburg (ots) - Mehr als vier Meter Schnee sind nicht die einzige Überraschung, mit der die Konferenzstadt am Fuße von Thomas Manns "Zauberberg" aufwartet. Die andere heißt Donald Trump, der als erster US-Präsident seit Bill Clinton im Jahr 2000 wieder den Weg nach Davos findet. Ausgerechnet der "Amerika-über-alles"-Präsident, der mit sich im Weißen Haus als Anti-Globalist positioniert hat, will heute die Schultern mit den von ihm so verteufelten Eliten reiben. Damit kein Missverständnis über...
Dietmar Bartsch (Die Linke): Steuersystem aus dem vergangenen Jahrhundert Berlin/Bonn (ots) - Der Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, Dietmar Bartsch, hat große Versäumnisse im Koalitionsvertrag von SPD und CDU/CSU angemahnt. Die Verteilungsfrage in Deutschland werde hier überhaupt nicht gestellt. "Das Steuersystem bleibt im Kern das des vergangenen Jahrhunderts", sagte Bartsch im phoenix-Interview. Die große Diskrepanz zwischen Kinder- und Altersarmut einerseits und "obszönem Reichtum, mit einer steigenden Zahl von Vermögensmillionären und explodierenden Ko...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.