Die DSGVO nahmt mit großen Schritten – handeln Sie jetzt, um Ihre Daten zu sichern und Strafen zu vermeiden!

5. April 2018
Die DSGVO nahmt mit großen Schritten – handeln Sie jetzt, um Ihre Daten zu sichern und Strafen zu vermeiden!

Bis 25.5.2018 bleibt noch Zeit, die umfassenden Vorgaben des neunen Datenschutzrechts umzusetzen.

Bereits am 4.5.2016 trat die Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG, besser bekannt als Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. Zwei Jahre später, mit 25.5.2018, müssen die Vorgaben der DSGVO auch eingehalten werden, andernfalls exorbitante Strafen drohen.

Worüber handelt die DSGVO?

Die DSGVO regelt und vereinheitlicht die Verarbeitung personenbezogener Daten natürlicher Personen, die Rechte von Betroffenen sowie und Pflichten der Verantwortlichen.

Die Bestimmungen der DSGVO gelten trotz ihres bereits vor knapp zwei Jahren erfolgten Inkrafttretens erst ab 25.5.2018. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen alle Datenanwendungen an die neue Rechtslage angepasst werden. Wenngleich die DSGVO in allen Mitgliedstaaten der EU unmittelbar anwendbar ist, enthält sie zahlreiche Öffnungsklauseln, die den nationalen Gesetzgeber berechtigen, bestimmte Bereiche gesetzlich zu regeln. Es wird insofern auch künftig ein österreichisches Datenschutzrecht geben.

Für wen gilt die DSGVO?

Von der DSGVO erfasst wird, wer in irgendeiner Art und Weise personenbezogene Daten verarbeitet. Nur wenige Personen sind vom Anwendungsbereich der DSGVO ausgeschlossen. Nicht erfasst werden insbesondere Datenverarbeitungen durch natürliche Personen zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten sowie Datenverarbeitungen durch gewisse Sicherheitsbehörden.

Anders als nach dem aktuellen Datenschutzgesetz ist die DSGVO nicht auf die automationsunterstützte Datenverarbeitung beschränkt. Auch wer etwa manuelle Karteien oder Akten führt, unterfällt der DSGVO, sofern diese Daten systematisch verarbeitet werden.

Welche Zielrichtung verfolgt die DSGVO?

Mit der DSGVO geht ein Paradigmenwechsel einher. Die Verordnung überträgt umfassende Pflichten an jede einzelne Person, die personenbezogene Daten verarbeitet und der DSGVO unterfällt, und betont die Selbstverantwortung dieser Verarbeiter. Behördliche Eingriffe erfolgen regelmäßig erst dann, wenn etwas “schief gegangen” ist – etwa nach einem Hackingangriff oder infolge von Anzeigen.

Welche Neuerungen enthält die DSGVO?

Nach der DSGVO werden folgende zentrale Aufgaben auf Verarbeiter von Daten übertragen:

* Es ist ein Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten zu führen. Dieses ähnelt strukturell der bisherigen Registrierung im Datenverarbeitungsregister, die künftig entfällt.

* Wer sich einer dritten Person, eines sogenannten Auftragsdatenverarbeiters, zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten bedient (dies kann etwa der Betreiber eines Aktenverwaltungssystems oder eines Cloud-Speichers sein), hat mit diesem eine besondere Vereinbarung abzuschließen.

* Unter gewissen Umständen ist ein Datenschutzbeauftragter zu bestellen.

* Unter gewissen Umständen ist eine Datenschutzfolgenabschätung zu erstellen.

* Sowohl die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben, als auch allfällige Missbrauchsfälle, als auch Anfragen von Personen, deren Daten verarbeitet werden, sind zu dokumentieren.

* Erfolgt die Verarbeitung personenbezogener Daten aufgrund der Einwilligung des Betroffenen, ist auf die korrekte Formulierung der Zustimmungserklärung zu achten. Wurden bereits Zustimmungserklärungen eingeholt, sollten diese auf Ihre Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit überprüft werden.

Strafen

Bei Verstößen gegen die DSGVO drohen im Extremfall Geldstrafen bis zu 20.000.000,00 Euro oder 4 % des Jahresumsatzes – je nachdem, welcher Wert der höhere ist.

Auch vor diesem Hintergrund sollte sich jeder kritisch hinterfragen, ob er mit den Daten anderer sorgfältig umgeht oder doch Anpassungsbedarf besteht. Viel Zeit zur Umsetzung der Vorgaben der DSGVO bleibt nicht mehr!

Weitere Beratung

Dies ist eine Information der Schmelz Rechtsanwälte OG, die unter anderem auf die umfassende Beratung von Unternehmern spezialisiert ist. Wenn Sie Fragen zu Datenschutzrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht oder Prozessführung haben, steht Ihnen ein kompetentes Team von Juristen zur Verfügung.

Bildquelle: www.pixels.com

Schmelz Rechtsanwälte ist eine in Wien und Klosterneuburg tätige Rechtsanwaltskanzlei. Die Sozietät ist insbesondere auf die Gebiete des Arbeitsrechts, Erbrechts, Familienrechts, Immobilienrechts, Schadenersatz- und Gewährleistungsrechts, Unternehmensrechts, Gesellschaftsrechts, Medienrechts und Vertragsrechts spezialisiert.

Kontakt
Schmelz Rechtsanwälte OG
Dorian Schmelz
Stadtplatz 4
3400 Klosterneuburg
+43 2243 32 744
+43 2243 28 423
office@rechtampunkt.at
http://www.rechtampunkt.at

Weitere interessante News

Europäische Kommission: Some voices cannot be heard. Yours can. (VIDEO) Brüssel, Belgien (ots) - Jedes Jahr erfahren nahezu 13 Millionen Frauen in der EU Gewalt, doch nur 12% der Zeugen oder Beobachter melden vermuteten Missbrauch der Polizei und nur 7% wenden sich an gesundheitliche Einrichtungen. Vera Jourová, Europäische Kommissarin für Justiz, Grundrechte und Verbraucherschutz, betont die Notwendigkeit, dass ein jeder sich gegen Gewalt gegen Frauen ausspricht: "Gewalt gegen Frauen ist allgegenwärtig - Frauen und Mädchen werden in den eignen vier Wänden missbrauc...
Fahrzeugbestand: Autogas bleibt mit Abstand Alternativkraftstoff Nr.1 Berlin (ots) - Die aktuellen Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) zum Fahrzeugbestand zeigen, dass sich Autogas erneut als stärkster Alternativkraftstoff am deutschen Markt durchsetzen konnte. Der Deutsche Verband Flüssiggas e.V. (DVFG) sieht darin und in der positiven Entwicklung der Neuzulassungen 2017 klare Signale für eine gute Zukunftsperspektive. Am 1. Januar 2018 waren laut KBA 421.283 Autogas-Fahrzeuge in Deutschland zugelassen. 2017 konnte Autogas mit 4.400 neu zugelassenen Pkw ein P...
Motivierende Gesprächsführung: wie Klienten zur eigenen Antriebskraft für Veränderung werden 4. Symposium der Deutschsprachigen Gesellschaft für Motivierende Gesprächsführung e.V. Motivierende Gesprächsführung als Ressource im Gesundheitswesen – das ist das Thema des 4. Symposium der Deutschsprachigen Gesellschaft für Motivierende Gesprächsführung e.V. (DeGeMG) am 05.05.2018 in der Rhein-Jura Klinik (Bad Säckingen). Der Therapieansatz der Motivierenden Gesprächsführung (nach Miller und Rollnick) betont, dass Berater und Behan...
Die ARD auf der BERLINALE 2018: Vier Koproduktionen im Wettbewerb – Insgesamt werden 46 … München (ots) - "Mit vier Koproduktionen im Wettbewerb ist die ARD in diesem Jahr auf der Berlinale besonders stark vertreten. Drei davon gehen ins Rennen um die Goldenen und Silbernen Bären. Innovatives Erzählen, hintergründige Geschichten und starke Charaktere - die insgesamt 46 ARD-Koproduktionen im Gesamtprogramm der Berlinale zeigen die ganze Bandbreite des Engagements der ARD für den auch international konkurrenzfähigen deutschen Kinofilm. Die ARD ist und bleibt damit einer der wichtigsten...
Siebter Jahrestag des Bürgerkrieges in Syrien: Kindernothilfe prangert Krieg gegen … Duisburg (ots) - Die Kindernothilfe warnt davor, dass sich die Weltöffentlichkeit an massive Kindesrechtsverletzungen wie in Syrien gewöhnt: Seit inzwischen sieben Jahren tobt dort ein äußerst brutaler Bürgerkrieg. Hunderttausende Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben ihr Leben verloren, Millionen Menschen sind auf der Flucht oder auf Hilfe von außen angewiesen. "Wir dürfen vor Tod und Leid nicht die Augen verschließen und müssen in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen auch weiterhin Dru...
ZTE verzeichnet 2017 Anstieg des Jahresumsatzes auf 108,82 Milliarden RMB Barausschüttung von ca. 1,384 Mrd. RMB (vor Steuern) Shenzhen, China (ots/PRNewswire) - ZTE Corporation (0763.HK / 000063.SZ), international führender Anbieter von Lösungen für die Telekommunikationsbranche sowie für Unternehmens- und Privatkunden im Bereich mobiles Internet, meldete heute einen Gesamtumsatz für das Jahr 2017 von 108,82 Milliarden RMB, eine Steigerung von 7,5 % gegenüber dem Vorjahr. Für den Anstieg sorgten anhaltende Investitionen in Telekommunikationsnetze durch globale Netzbe...
WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder Köln (ots) - Ein fester Termin für neugierige Kinder und ihre Familien: Der KiRaKa-Entdeckertag in der PHÄNOMENTA Lüdenscheid. Am 22. April 2018 gibt es zwischen 11.00 und 17.00 Uhr jede Menge zu entdecken. Zwei Herren mit grünen Markenzeichen gehen mit auf Entdeckungsreise: Christoph aus der Sendung mit der Maus - der mit dem grünen Pullover - kommt und zeigt seine Experimente. Auch KiRaKa-Hexenmeister Joachim Hecker - der mit dem grünen Jackett - ist dabei. Auf seinen Workshop könnte er überdi...
ABSCHLUSSBERICHT Reit(s)voller Abschluss für die HIPPOLOGICA Berlin (ots) - Trubel in den Hallen, volle Zuschauertribünen und ein mitreißendes Reitsportprogramm - So lautet heute die Abschlussbilanz nach vier Tagen HIPPOLOGICA. Die Pferdesportler boten anspruchsvollen Spitzensport, das Publikum dankte mit einer überwältigenden Stimmung. Für Augen und Emotionen gab es spannende Dressur-, Spring-, Voltigier- und Fahrsportwettkämpfe. Turniersport: André Thieme gewinnt Großen Preis von Berlin Er kam für den Großen Preis von Berlin extra nach Berlin und hol...
Power plant controller made by meteocontrol is managing the largest zero-feed-in PV system in Turkey meteocontrol and Altungrup Solar Enerji team up: comprehensive power plant management for PV system in Antalya Augsburg/Ankara/Antalya, April 04, 2018 – As a cooperation partner of the Turkish EPC service provider Altungrup Solar Enerji, who is specialized in rooftop solar installations, meteocontrol GmbH has developed the monitoring and control concept for the largest zero-feed-in PV project in Turkey. The 400 kWp rooftop system provides 90 percent of the power needed each day to run the...
Oman wird Partnerland der ITB Berlin 2020 Berlin (ots) - Die weltweit führende Tourismusmesse und das Sultanat haben ihre offizielle Zusammenarbeit auf der ITB Berlin 2018 verkündet Das Omanische Ministerium für Tourismus und die ITB Berlin haben verkündet, dass das Sultanat Oman im Jahr 2020 das offizielle Partnerland der weltweit führenden Reisemesse wird. Tourismusminister H.E. Ahmed bin Nasser Al Mahrizi: "Die ITB Berlin ist die wichtigste Plattform der weltweiten Reisebranche. Mit der Partnerschaft werden wir eine enorme Aufmerksam...

Über PR-Gateway.de

pr-gateway.de - Garantierte Veröffentlichungen auf +250 Themenportale + Presseportale für Ihre Pressemitteilungen.


Quelle:
https://www.pr-gateway.de/s/340968
© Copyright 2017. IT Journal.