Weltgesundheitstag 2018: Vom Fordern zum Handeln

5. April 2018
Weltgesundheitstag 2018:                                                                                                                              Vom Fordern zum Handeln

(Mynewsdesk) Liebe Leser,

als ich gebeten wurde, den diesjährigen Weltgesundheitstag zu kommentieren, bin ich zunächst in die öffentlich zugänglichen Informationen der WHO ins Internet gegangen. Dort wird die flächendeckende Gesundheitsversorgung gefordert, „da die Hälfte der Weltbevölkerung keinen umfassenden Zugang zu essenziellen Gesundheitsdienstleistungen habe. Dies bedeute jedoch nicht, alle erdenklichen gesundheitsbezogenen Interventionen kostenfrei zur Verfügung zu stellen, sondern vielmehr Maßnahmen gegen wichtige Erkrankungen vorzuhalten…“

Gewissenhaft recherchierte Reports werden regelmäßig zu Rate gezogen, um hieraus globale Forderungen abzuleiten. Und damit ist dann mal wieder ein weltweiter Gesundheitstag abgearbeitet. Hierbei stelle ich mir die Frage: Warum bekennt sich ein Verband wie die WHO nicht stärker zum Thema um das Vermeiden von Krankheit, also der Prävention?

In den letzten 10 Jahren beschäftige ich mich selbst aufgrund einer lebensrettenden Herzoperation stärker mit dem Thema (meiner) Gesundheit, Reduzierung von Gesundheitsschäden und Verbesserung der Vorsorge.

Und kluge Professoren der Versorgungswirtschaft haben mir in den letzten Jahren immer wieder klar gemacht, dass es bei ca. 90 % aller Patienten einer Arztpraxis hinsichtlich der Volkskrankheiten wie Diabetes, Rücken, Herz-Kreislauf etc. letztlich auf den Patienten selbst ankommt, wie er denn sein Leben gestaltet, um den 3. Lebensabschnitt bei bestmöglicher Gesundheit zu erleben (und nicht zu erleiden).

Hier habe auch ich mich dann gefragt:

Was kann ich denn selbst tun, um meine Situation zu verbessern-und zwar sofort?

An erster Stelle stand der Stressabbau und das Ziel, mich nur noch mit Menschen und Aufgaben zu beschäftigen, die positive Auswirkungen auf mich haben, die letztlich eine Wertschöpfung bedeuten. Eine weitere Basis für die Produktion von Glückshormonen wurden meine Aktivitäten mit dem Fahrrad, seit 3 Jahren auch elektrisch unterstützt, ein wahrer Kraft- und Energiequell.

In den letzten 30 Monaten hat meine Sport App mich 398 Mal ausgezeichnet, dass ich mein Ziel erreicht hätte, mehr als 60 Minuten Bewegung an dem Tag absolviert zu haben. Das hat mich so ganz nebenbei auch immer wieder motiviert. Leider musste ich dann feststellen, dass sich die Aktivitäten im 1. Quartal 2018 gegenüber 2017 um 50 % reduziert haben – und das Gewicht gleichzeitig um 5% anstieg.

Die kalendarische Fastenzeit ist nun vorbei. Mit jetzt zunehmender Sonnenkraft und neuer Zielsetzung läute ich jetzt meine persönliche Fitnesszeit wieder ein. Endorphine werden ausgeschüttet, Stoffwechsel und Sauerstoffversorgung optimiert, Ver- und Entsorgung jeder einzelnen Zelle täglich angekurbelt. So wurde Ostern für mich ein „Fest der Erneuerung“ auch im körperlichen Sinne.

Seit mehr als 20 Jahren nutze ich begleitend 2 x täglich die Physikalische Gefäßtherapie, um meine Mikrozirkulation zusätzlich zu verbessern, die Schlaf und Regenerationsbedingungen zu optimieren.

Die American Heart Association ruft in den letzten Jahren vermehrt dazu auf, diesen Bereich der Mikrozirkulation verstärkt zu erforschen- um letztlich die Ursachen von vielen Volkskrankheiten in der Zukunft besser behandeln zu können. Der Bundesverband für Gesundheitsinformation und Verbraucherschutz-Info Gesundheit e.V. Bonn hat sich dieses Themas in einer neuen Broschüre angenommen:

„ MIKROZIRKULATION- Die Bedeutung kleinster Gefäße für gesunde Durchblutung“

Wir vom International Microcirculation Net (IMIN) werden im Jahr 2018 europaweit schwerpunktmäßig med. Veranstaltungen unterstützen, in welchen das Thema als Krankheitsursache behandelt wird und Wege aufgezeigt werden, mit neuen Technologien zu behandeln und den Erfolg zu messen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen zum WELTGESUNDHEITSTAG ein Innehalten. Treffen Sie eine Entscheidung für SICH SELBST für MEHR GESUNDHEIT.

Handeln Sie einfach.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im IMIN-International Microvascular Net

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/45z9wd

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/wissenschaft/weltgesundheitstag-2018-vom-fordern-zum-handeln-47323

Expertennetzwerk zum Thema Mikrozirkulation

Firmenkontakt
IMIN-International Microvascular Net
Fred Unrath
Gottlieb Daimler Str.80
72290 Lossburg
0174/1753585
fred.unrath@imin-org.eu
http://www.themenportal.de/wissenschaft/weltgesundheitstag-2018-vom-fordern-zum-handeln-47323

Pressekontakt
IMIN-International Microvascular Net
Fred Unrath
Gottlieb Daimler Str.80
72290 Lossburg
0174/1753585
fred.unrath@imin-org.eu
http://shortpr.com/45z9wd

Weitere interessante News

Neue Datenschutz-Regeln: Vereine müssen sich vorbereiten Die service94 GmbH hat als Fundraisingagentur jahrzehntelange Erfahrung in der Gewinnung und Sicherung von personenbezogenen Daten Am 25. Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft und ersetzt das bisher geltende deutsche Datenschutzrecht. Auch Vereine müssen ab dann die strengeren Regelungen erfüllen – ansonsten drohen hohe Bußgelder. Die service94 GmbH als Dienstleister im Bereich Mitgliederwerbung für Vereine ist auf die neuen Regelungen vorbere...
Uwe Ochsenknecht als Berliner Müllmann mit Herz und Schnauze München (ots) - Am 23. Januar 2018 begannen in Berlin die Dreharbeiten zu der ARD-Degeto-Komödie "Die Drei von der Müllabfuhr" (AT) über den Alltag dreier Berliner Müllmänner. Uwe Ochsenknecht spielt darin den Endfünfziger Werner, der seinen Job seit jeher mit Leib und Seele macht - eine Rolle, die einen gewissen Pragmatismus abverlangt, wie Ochsenknecht findet: "Ich bring dann mal den Müll weg!" Gemeinsam mit seinen beiden Kollegen Ralle (Jörn Hentschel), dem studierten Mathematiker auf Abwegen...
Art Basel und UBS Global Art Market Report: Rückkehr des globalen Kunstmarktes zum … London (ots/PRNewswire) - - Der Umsatz des globalen Kunstmarktes stieg um 12% auf geschätzte USD 63,7 Mrd., nachdem er zwei Jahre lang rückläufig war - China überholt Grossbritannien knapp als zweitgrösster Kunstmarkt; die USA, wo sich das Umsatzwachstum zum Vorjahr um 16% beschleunigte, nehmen weiterhin die Spitzenposition ein - In Kooperation mit UBS durchgeführte Studien bringen neue Erkenntnisse zum Sammlerverhalten von US-amerikanischen High Net Worth Individuals hervor UBS und Art Basel ve...
Matthias Hartmann ins BDI-Präsidium gewählt Berlin (ots) - Das Präsidium des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e.V. (BDI) hat am Montag in Berlin Matthias Hartmann in das Präsidium hinzugewählt. Der 51-Jährige ist Vorsitzender der Geschäftsführung IBM Deutschland GmbH und General Manager von IBM Deutschland, Österreich, Schweiz. Er folgt auf Martina Koederitz, die unlängst die weltweite Führung des Industrie- und Automobilsektors bei IBM übernommen hat und daher auf eigenen Wunsch aus dem BDI-Präsidium ausscheidet. Das Präsidium lei...
Yes Bank und The Economic Times präsentieren zum vierten Mal eines der Top-Ereignisse … Neu-Delhi (ots/PRNewswire) - Die YES Bank und The Economic Times kündigen den vierten Global Business Summit 2018 (http://www.et-gbs.com) an, der am 23. und 24. Februar 2018 in New Delhi geplant ist. Das Motto der Veranstaltung 2018 lautet "Neue Wirtschaft, Neue Regeln". Times Strategic Solutions Limited ist ein Tochterunternehmen der Bennett Coleman and Co. Ltd. Das Staraufgebot der Sprecher umfasst berühmte Persönlichkeiten, wie etwa Indiens honorigen Premierminister Narendra Modi; Donald Tru...
Verteidigung geht vor – Kommentar von Christian Unger Berlin (ots) - Nachdem zuletzt mutmaßlich russische Hacker mit ihrer Schadsoftware in das deutsche Außenministerium vorgedrungen waren, lebt die Debatte über die Cyberabwehr auf. Und das ist erst einmal verdammt wichtig. Denn auch der aktuelle Angriff auf das als sicher erklärte Regierungsnetz des Bundes belegt wieder einmal: Deutschland war bei der Abwehr von Cyberspionage und Cyberkriminalität lange naiv. Die Sicherheitsbehörden werben nun dafür, auch das Recht zu erhalten, Server von Hackergr...
Neue Häuser in über 40 Städten bis Ende 2020 Moxy Hotels expandiert auf dem … London (ots/PRNewswire) - Moxy Hotels, die "Erlebnis-Marke" von Marriott International, die im September 2014 ihr Marktdebüt beging, verzeichnete bereits in den letzten Jahren ein starkes Wachstum und setzt seine weltweite Expansion fort. Ziel ist es, die Präsenz innerhalb der nächsten drei Jahre in mehr als 40 neuen Destinationen zu verstärken. Voraussichtlich sollen in Europa bis Ende 2020 über 50 neue Hotels eröffnet werden. Neben dem Wachstum in Deutschland und Großbritannien wagt Moxy nun d...
Niedersachsens Europa-Ministerin um deutschen Hering besorgt Osnabrück (ots) - Niedersachsens Europa-Ministerin um deutschen Hering besorgt Honé: Bei Brexit-Verhandlungen Interessen deutscher Hochseefischer stärker berücksichtigen Osnabrück. Niedersachsens Europa-Ministerin Birgit Honé (SPD) hat die EU-Kommission aufgefordert, bei den Brexit-Verhandlungen mit Großbritannien stärker die Interessen der europäischen und deutschen Fischer zu berücksichtigen. Im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag) sagte die derzeitige Vorsitzende der Euro...
EuGH: Selektives Vertriebsverbot bei Luxusartikeln EuGH: Selektives Vertriebsverbot bei Luxusartikeln Mit Urteil vom 6.12.2017 stellte der EuGH fest, dass ein selektives Vertriebssystem für Luxuswaren nicht gegen das unionsrechtliche Kartellverbot verstößt, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Anbieter von Luxuswaren können ihren autorisierten Händlern den Verkauf der Artikel im Internet über Drittplattformen wie Amazon oder eBay verbieten. Dies sei kein Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht oder union...
Gasreserve sinkt wegen Kälte auf niedrigsten Wert seit fünf Jahren Düsseldorf (ots) - Wegen der lang anhaltenden Kältewelle sind die deutschen Gasspeicher so leer wie zuletzt vor fünf Jahren. Das geht aus Daten der EU-Gasspeicherbehörde GIE hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe) vorliegen. Demnach sind die unterirdischen Speicher derzeit nur noch zu 24,3 Prozent gefüllt. Das ist der geringste Wert seit fünf Jahren. Nur im April 2013 lag der Wert mit rund 18 Prozent noch darunter. Das Problem: Ab einem Füllstand von etwa...

Über PR-Gateway.de

pr-gateway.de - Garantierte Veröffentlichungen auf +250 Themenportale + Presseportale für Ihre Pressemitteilungen.


Quelle:
https://www.pr-gateway.de/s/341006
© Copyright 2017. IT Journal.