Kommentar Druck machen = Von Florian Rinke

5. April 2018
Kommentar 
Druck machen 
= Von Florian Rinke

Düsseldorf (ots) – Nun sind es schon 87 Millionen Nutzer, die vom Daten-Missbrauch bei Facebook betroffen sind. Doch auch wenn der Großteil aus den USA stammt, ist verständlich, warum hiesige Politiker alarmiert sind. Der Skandal hätte genauso massiv Europäer treffen können. Insofern ist es gut, dass die EU-Politiker Druck machen: Die großen US-Digitalkonzerne haben eine Allmacht entwickelt, der die Politik mit aller Kraft entgegentreten muss. Das beginnt bei der angemessenen Besteuerung von Gewinnen und endet beim Schutz der Nutzerdaten. Als Einzelner hat man nur die Möglichkeit, die Dienste zu meiden – was angesichts der Bedeutung mit Nachteilen verbunden wäre. Neue Technologien sind ein Gewinn. Es bedarf aber der politischen Regulierung, um sie zum Segen für alle zu machen. Das war beim Auto so, das neben Mobilität Unfalltote und Abgase brachte. Also führte man die Gurtpflicht und den Katalysator ein – oft gegen Widerstände der Industrie. Und das ist bei sozialen Netzwerken und Co. ähnlich. Auch hier reagiert man ähnlich ablehnend auf Regulierung. Die Politik sollte Druck machen.

www.rp-online.de

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/3909055
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Weitere interessante News

zur Puigdemont-Festnahme Bielefeld (ots) - Ach, hätte der spanische Geheimdienst den entscheidenden Tipp doch zeitig genug den Finnen oder Dänen gegeben. Dann säße Carles Puigdemont jetzt hinter schwedischen Gardinen in Helsinki oder Kopenhagen und nicht in Neumünster. Und die deutsche Politik könnte sich entspannt zurücklehnen. So aber wird der Fall des katalanischen Separatistenführers noch viel Ärger bescheren. Klar, dass der Ex-Regionalpräsident sofort an Asyl denkt. Denn ist jemand, der in seiner Heimat der Rebelli...
Sozialwissenschaftler Scheller: Mieterbewegung in Berlin wird weiter anwachsen Berlin (ots) - Sozialwissenschaftler gehen davon aus, dass der Mieterprotest weiter anwachsen wird. Das berichtet die in Berlin erscheinende Tageszeitung »neues deutschland« (Mittwochausgabe). »Seit der letzten großen Mietendemo im Jahr 2011 hat sich die Betroffenheit ausgedehnt, sodass neue Akteure auftauchen«, sagte der Soziologe David Scheller, Mitglied des Instituts für Protest- und Bewegungsforschung (ipb). Das liege unter anderem daran, dass inzwischen auch die Mittelschicht von Verdrängun...
schreiben zur Debatte um Autoplaketten Stuttgart (ots) - Die Diskussion um die blaue Plakette ließe sich auch mit einem Abzählreim führen: Sie kommt, sie kommt nicht. So gesehen brachte Umweltbundesamts-Chefin Maria Krautzberger geradezu Bewegung in die Debatte, als sie nun forderte, gleich zwei blaue Plaketten einzuführen. Statt lebensnahe Lösungen zu suchen, wird die Gesundheitsdebatte zunehmend von Bürokraten dominiert. Sie treten dem Bürger in der Pose des Raubtierdompteurs entgegen und lassen ihn über immer neue Stöckchen spring...
Badische Zeitung: Öffentlicher Dienst Freiburg (ots) - Die herausragende Konjunktur und die vollen Staatskassen wollen die Gewerkschaften nutzen, um für die Beschäftigten bei den Kommunen und beim Bund satte Lohnzuwächse herauszuhandeln. Sie tun gut daran! Dennoch sollten die Arbeitnehmer nicht vergessen, dass im öffentlichen Dienst derzeit zwei Ziele anzustreben sind, die sich widersprechen. Erstens braucht es an vielen Stellen mehr Leute, was die Personalkosten treibt. Zweitens muss sich der öffentliche Dienst auch mit guten Löhne...
NRW kritisiert EU-Beitrittspläne Serbiens Essen (ots) - Der stellvertretende NRW-Ministerpräsident Joachim Stamp (FDP) hat die EU-Beitrittspläne Serbiens wegen des Umgangs mit dortigen Minderheiten hart kritisiert. "Es ist völlig realitätsfern, Serbien schon für 2025 eine EU-Mitgliedschaft in Aussicht zu stellen. Die EU kann nur Länder aufnehmen, die ihre Minderheitenproblematik rechts- und sozialstaatlich gelöst haben", sagte Stamp der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Montagsausgabe). Diese Einschätzung fußt auch auf Erfahrungen...
Badische Zeitung: Razzia im Rotlichtmilieu: Polizeierfolge reichen nicht Freiburg (ots) - Ermittler im Rotlichtmilieu haben es immer öfter mit hochprofessionellen Banden zu tun, die international operieren. Schwierige Ermittlungen sind die Folge, die im nationalen Alleingang kaum mehr zu bewältigen sind und staatsübergreifende Kooperationen erfordern. Polizeierfolge sind in diesem Umfeld alles andere als selbstverständlich. Und sie reichen auch nicht. In vielen Teilen der Welt sind Elend und Perspektivlosigkeit offenbar so groß, dass die Aussicht auf ein deutsch...
Gut für Merkel, ungewiss für die SPD – von MANFRED LACHNIET Essen (ots) - Abstimmung gut, alles gut? Mit 66 Prozent Zustimmung durch die SPD-Mitglieder hätte man noch vor wenigen Tagen nicht rechnen können. Ganz offensichtlich hat es sich ausgezahlt, dass Nahles, Groschek und Co. in den letzten Tagen unermüdlich diskutiert und argumentiert haben. Reden hilft. Die GroKo-Befürworter haben ihre Partei überzeugt; man könnte auch sagen: gedreht. Ihr Hauptargument lautete: Wir haben in den Verhandlungen mit der CDU sehr sehr viel erreicht. Mehr als man von ein...
Arbeitgeber warnen vor Jobverlusten im öffentlichen Dienst Osnabrück (ots) - Arbeitgeber warnen vor Jobverlusten im öffentlichen Dienst VKA-Präsident Böhle: Gewerkschaftsforderungen addieren sich auf bis zu elf Prozent - Start der Tarifrunde Osnabrück. Die Arbeitgeber warnen zum Auftakt der an diesem Montag beginnenden Tarifverhandlungen für die 2,3 Millionen Tarifbeschäftigten von Bund und Kommunen vor Stellenverlusten im öffentlichen Dienst. Thomas Böhle, Präsident der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) sagte der "Neuen Osnabrücker Z...
Gesucht: Außenminister Berlin (ots) - Kurzfassung: Der Wähler hat es ja schon lange geahnt. Aber so drastisch vorgeführt wie in den vergangenen Wochen bekam er es wohl noch nie. An der Macht bleiben, an die Macht kommen, Posten sowie Pöstchen vergeben und mit dem politischen Gegner dealen, ist in der Politik kein besonders appetitliches Geschäft. Aber es ist notwendig. Wie der Metzger, der die Leberwurst zusammenrührt und dies aus gutem Grund hinter verschlossenen Türen macht. Alle brauchen was zu essen, aber wie es g...
CDU-Außenpolitiker Hardt: Keine Anfragen an Deutschland bei möglichem Militärschlag in … Berlin (ots) - Berlin - Der CDU-Außenpolitiker Jürgen Hardt sieht Deutschland angesichts eines möglichen internationalen Militärschlags gegen das Regime des syrischen Machthabers Baschar al Assad militärisch nicht gefordert. Ihm seien "keine Anfragen nach spezifischen deutschen Fähigkeiten bekannt, die eine militärische Aktion gegen Assads Truppen begleiten könnten", sagte Hardt dem "Tagesspiegel" (Samstagausgabe). Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Außenminister Heiko Maas (SPD) hätten Re...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.