Vernetzte Fahrzeug-Services werden für Automobil-OEMs jetzt einfach durch die …

6. April 2018
Vernetzte Fahrzeug-Services werden für Automobil-OEMs jetzt einfach durch die …

SDK eröffnet Zugang zu globaler Telematik-Plattform

London und Atlanta (ots/PRNewswire) – Automobil-Erstausrüster (OEMs), die vernetzte Fahrzeugdaten sinnvoll verwenden wollen, um ihren Kunden nutzungsbasierte Versicherungsoptionen (UBI) über teilnehmende Versicherungsgesellschaften anzubieten und eine bessere Kundenbindung durch Feedback zum Fahrverhalten zu schaffen, können jetzt durch die Markteinführung des Software Development Kit (SDK) von LexisNexis Risk Solutions neue Dienstleistungen für die Konsumenten etablieren und die Vorteile der branchenführenden Telematik-Datenfilterung, Normierung und Analyseleistungen nutzen.

LexisNexis Risk Solutions, eine Geschäftssparte der RELX Group, ist ein global tätiges, führendes Unternehmen für Datentechnologie und fortschrittliche Analysetechniken und unterstützt Kunden in über 100 Ländern weltweit.

Der zentrale Vorteil des SDK ist, dass OEMs es ganz einfach mit der LexisNexis® Global Telematics Platform verbinden können, die ein hohes Niveau an Datensicherheit, fortschrittlichste Analysefähigkeiten für Big Data und einen direkten Datenkanal in die Software-Infrastruktur der Versicherungsmärkte bietet. Da das SDK die gleiche Daten-Infrastruktur nutzt wie die eingebetteten, vernetzten Fahrzeuglösungen von LexisNexis, ermöglicht das SDK den OEMs darüber hinaus, bestimmte Vorteile der vernetzten Fahrzeuge auszudehnen, und zwar auf die Besitzer von älteren, nicht-vernetzten Fahrzeugen in der aktuellen Fahrzeugflotte.

Mit dem SDK können OEMs innovative Kundenapplikationen über verschiedene Regionen hinweg und in unterschiedlichen Sprachen aufbauen – alles auf der gleichen Plattform, oder sie können bestehende und mit allen Funktionen ausgestattete kundenseitige Apps verbessern, ohne die Nutzererfahrung zu beeinflussen. Durch den Zugriff der OEMs auf die Global Telematics Platform wird es Kunden auch möglich sein, über die Nutzung ihrer Fahrdaten von Versicherungsprodukten zu profitieren.

„Von Fahrtbewertungen über Fahrtverläufe bis hin zur Visualisierung kann unsere äußerst sichere, globale Plattform Fahrdaten von OEMs aufnehmen, wo auch immer sich ihre Fahrzeuge in der Welt befinden – die Filterung, Normierung und Kontextualisierung der Daten bildet das Rückgrat für neue Produkte und Services, um die Markenerfahrung der OEMs zu unterstützen“, sagte Rutger Van der Wall, Vice President für Globale Produkte, Versicherung, LexisNexis Risk Solutions.

„Das SDK hebt die Komplexität und die Kosten auf, vor denen OEMs ansonsten bei der Entwicklung der erforderlichen technischen Infrastruktur stehen würden. Somit kann sich die Branche nun mit Versicherungsprodukten für die Art von Verbraucherservices verbinden, die von ihren Kunden gewünscht werden, basierend auf deren Fahrdaten. Dies ermöglicht OEMs die Fokussierung auf Design und Bereitstellung, auf Produktinnovation und bessere Kundenbindung mithilfe von Fahrerbewertung, Fahrten- und Streckeninformationen.“

„Versicherung ist der zweithöchste Kostenfaktor bei den Gesamtbetriebskosten für einen Verbraucher. Wenn OEMs dazu beitragen, die Kosten für den Fahrzeugbesitz durch nutzungsbasierte Versicherungen zu senken, wird ihr Verkaufsargument wesentlich verstärkt. Gleichzeitig erhöhen sich die Analyseleistungen der OEMs durch die Nutzung der Echtzeitdaten aus dem Auto, was letztlich viel größere Möglichkeiten schafft, sich mit den Kunden zu verbinden und Vertrauen und Loyalität in einer Zeit aufzubauen, in der die Mobilitätsanforderungen der Verbraucher im Wandel sind.“

Durch den Einsatz des LexisNexis Risk Solutions Software Development Kit können Automobil-OEMs:

– Funktionen von vernetzten Fahrzeugen auf Besitzer von nicht-vernetzten Fahrzeugen über die gleiche globale Telematik-Plattform ausdehnen; – die technischen Kapazitäten der globalen Telematik-Plattform nutzen, um die Komplexität und die Kosten des Aufbaus einer konsumentengerechten Datennormierung, Filterung und Telematik-Bewertungsinfrastruktur zu verringern; – die Vorteile einer schnelleren Markteinführungszeit nutzen, mithilfe von unterstützten und dokumentierten Rahmenwerken, APIs und bewährten Praktiken; – Applikationen ohne die Kosten für eine Duplizierung der Infrastruktur umsetzen; sie können Wissen in Bezug auf die Fahrbewertung international aufbauen und dadurch mehr Märkte schneller erschließen; – eine nahtlose Integration in bestehende Apps durchführen, was den OEMs ermöglicht, eine konsistente Kundenerfahrung zu bewahren, wenn sie sich mit LexisNexis Risk Solutions und den Versicherern verbinden.

Für weitere Informationen über das LexisNexis Risk Solutions Software Development Kit (SDK) und die LexisNexis Global Telematics Platform wenden Sie sich bitte an uns über telematics.group@lexisnexisrisk.com

Informationen zu LexisNexis Risk Solutions

Bei LexisNexis Risk Solutions glauben wir an die Leistungsfähigkeit von Daten und erweiterten Analysetechniken für ein besseres Risikomanagement. Mit über 40 Jahren Erfahrung sind wir der vertrauenswürdige Anbieter von Datenanalysen für Unternehmen, die nach praktisch umsetzbaren Erkenntnissen streben, um Risikomanagementprozesse zu optimieren, Ergebnisse zu verbessern und gleichzeitig die höchsten Standards für Sicherheit und Datenschutz einzuhalten. LexisNexis Risk Solutions mit Hauptsitz in der Metropolregion Atlanta, USA, unterstützt Kunden in mehr als 100 Ländern und ist Teil der RELX Group, einem globalen Anbieter von Informationen und Analysen für Geschäftskunden aus zahlreichen Industriezweigen. Weitere Informationen finden Sie unter risk.lexisnexis.com (http://www.risk.lexisnexis.com/).

Quellenangaben

Textquelle:LexisNexis Risk Solutions, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/121957/3909105
Newsroom:LexisNexis Risk Solutions
Pressekontakt:e:
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Alison Reeson
Parm
Heer oder Clare Watson bei HSL unter 0208 9779132 oder per E-Mail über
lnrs@harrisonsadler.com
Harsha Harjani
LexisNexis Risk Solutions
+44 7870 994418
harsha.harjani@lexisnexisrisk.com
Logo – https://mma.prnewswire.com/media/491370/LexisNexis_Risk_Soluti
ons_Logo.jpg

Weitere interessante News

Schutzranzen in der Kritik: „Wir begrüßen die Debatte um Datenschutz“ Wolfsburg (ots) - Die von der Coodriver GmbH herausgegebene App Schutzranzen hat eine Debatte rund um das Thema Datenschutz und die Persönlichkeitsrechte von Kindern ausgelöst. "Wir begrüßen diese Debatte", sagt Coodriver-Gründer Walter Hildebrandt. "Auch wenn wir uns wünschen, dass die Diskussion sachlicher geführt würde." Schutzranzen ist eine App, die Autofahrer warnt, sobald Kinder in der Nähe sind. Voraussetzung ist, dass die Kinder entweder mit einem Smartphone und der Schutzranzen-App ode...
Bahnbrechendes Produktportfolio beschert Lumesse ein Rekordjahr Luton, England (ots/PRNewswire) - In Folge der Markteinführung einer Reihe von ganz neuen Produkten in den vergangenen 18 Monaten, konnte Lumesse - führend im Bereich Talent Management-Lösungen - für das abgelaufene Jahr eine historische Umsatzsteigerung verzeichnen. Das britische Unternehmen operiert weltweit und bietet mittelständischen Unternehmen sowie Geschäftskunden - darunter zahlreiche weltweit vertretene Marken der Automobil-, Freizeit-, Einzelhandels-, Luxusgüter-, Technologie-, Medien...
H&D Wireless meldet erste strategische Bestellung für SPB228 WLAN Kista, Schweden (ots/PRNewswire) - H&D Wireless, der führende schwedische Anbieter von Plattformlösungen für IoT-Konnektivität, IoT-Cloud und RTLS, hat die erste Bestellung für sein neues SPB228-Kombomodul für WLAN und Bluetooth erhalten. Die kleine, aber strategisch bedeutende Bestellung bezieht sich auf zwei (noch geheime) Projekte in Deutschland, die noch im 1. Quartal 2018 beginnen. (Logo: http://mma.prnewswire.com/media/494475/H_and_D_Wireless_Logo.jpg ) Das SPB228 ist der jüngste Neuzu...
SKODA AUTO investiert rund 22,5 Millionen Euro in Erweiterung des SKODA Parts Center und … Mladá Boleslav (ots) - - Gesamtfläche des SKODA Parts Center wächst um 60.000 auf 180.000 Quadratmeter - Mit der Erweiterung gewährleistet SKODA AUTO eine effektivere Originalersatzteilversorgung - Größtes Originalteilelager Tschechiens und eines von drei europäischen Zentrallagern des Volkswagen Konzerns - Kunden profitieren von kürzeren Lieferzeiten für SKODA Originalteile und Zubehör SKODA AUTO hat die Erweiterung seines SKODA Parts Center am Stammsitz Mladá Boleslav erfolgreich abgeschlossen...
GTÜ: Tipps zum Start in die Motorradsaison 2018 Stuttgart (ots) - Zwei Wochen vor Ostern beginnen an diesem Wochenende in den ersten Bundesländern die Schulferien. Kein schlechtes Datum für den Start in die aktuelle Motorradsaison. Normalerweise. 2018 ist allerdings zum eigentlich geplanten ersten Roll-out in vielen Regionen Deutschlands noch mit knackigen Minustemperaturen und Schnee zu rechnen. Selbst für eingefleischte Biker dürfte daher diesmal die bessere Devise eine andere sein: Abwarten und heißen Tee trinken. Beim Warten auf wärmere T...
Snakebyte® startet GameStore(TM) für Android®, einen neuen Gaming-Abonnementservice … Dortmund, Deutschland (ots/PRNewswire) - Intelligentes Android-Gaming: kein Vertrag, keine Werbung, keine Mikrotransaktionen Die snakebyte® Group, Branchenführer bei der Kombination von Gaming-Hardware mit einzigartigen Softwarelösungen, meldete heute die Einführung von GameStore(TM), einem neuen Android®-basierten Gaming-Aboservice, der die Welt des mobilen Gaming modernisieren soll. (Logo: https://mma.prnewswire.com/media/631948/GameStore_Logo.jpg ) Das auf der E3 2017 erstmals angekündigte Ga...
Telekom und Fleet Complete führen die größte vernetzte Fahrzeugplattform auf dem … Bonn, Germany (ots/PRNewswire) - Telekom bringt gemeinsam mit dem weltweit führenden Anbieter Fleet Complete das umfassendste Angebot an Telematiklösungen für Fuhrparkunternehmen nach Deutschland. Die Deutsche Telekom, das größte Telekommunikationsunternehmen in Europa und Fleet Complete, der am schnellsten wachsende Anbieter von IoT-Lösungen im Bereich vernetzter Nutzfahrzeuge, haben ihre Zusammenarbeit in Deutschland offiziell bekannt gegeben. Im Rahmen dieser Partnerschaft werden die beiden A...
NDR, WDR, SZ: VW-Bonuszahlungen während des Dieselskandals Hamburg (ots) - Die Volkswagen Group of America zahlte nach Recherchen von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung zwischen Januar 2015 und Juli 2017 sogenannte Bleibe-Boni an insgesamt 148 Mitarbeiter. Die Gesamtsumme beläuft sich auf rund 4,5 Millionen US-Dollar, den höchsten Betrag von 450.000 Dollar erhielt Audi-Amerika-Chef Scott Keogh. Unter den Empfängern sind den Recherchen zufolge Manager, die eng in die Abläufe des Dieselskandals eingebunden waren, wie etwa der langjährige VW-Amerika-Chefjus...
Medical Microinstruments S.p.A. gibt Serie A-Finanzierung mit 20 Mio. Euro zur … Calci, Italien (ots/PRNewswire) - Medical Microinstruments S.p.A. (MMI), ein italienisches Unternehmen, das sich der Verbesserung der klinischen Ergebnisse für Mikrochirurgie-Patienten verschrieben hat, gibt heute den Abschluss einer Serie-A-Finanzierung mit 20 Mio. Euro (rund 24,5 Mio. USD) bekannt, die dazu dienen wird, die Entwicklung seiner wegweisenden Robotik-Plattform für Mikrochirurgie beschleunigt voranzutreiben. (Logo: http://mma.prnewswire.com/media/614046/MMI_Srl_Logo.jpg )(Photo: ht...
Nürnberger Versicherung ist mit Geschäftsjahr 2017 sehr zufrieden Nürnberg (ots) - Die Nürnberger Versicherung vermeldet ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2017. Die Beitragseinnahmen wuchsen um 2,0 % auf 3,403 (3,335) Mrd. EUR und damit deutlich über dem Marktdurchschnitt von 1,7 %. Das Neugeschäft verbesserte sich auf 513,8 (496,1) Mio. EUR. Besonders stark war es in der Krankenversicherung (+20,9 %) und in der Schadenversicherung (+17,9 %). Die Kapitalanlagen kletterten konzernweit um 6,8 % auf 29,507 Mrd. EUR. Die Zahl der Versicherungsverträge beläuft s...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.