„Konservatives Manifest“ – Seichte Brise aus Schwetzingen

8. April 2018
„Konservatives Manifest“ – Seichte Brise aus Schwetzingen

Straubing (ots) – Von Druck auf die Parteichefin ist immer wieder die Rede, von Gegenwind. Was am Sonntag aus Schwetzingen in Richtung Berlin wehte, war jedoch nicht viel mehr als eine seichte Brise. Über viele Themen, die die WerteUnion zu setzen versucht, ist die Zeit längst hinweggegangen. So lässt sich mit der Forderung nach einer Wiedereinführung der Wehrpflicht bei Wahlen kein Blumentopf gewinnen. Ebenso wenig mit dem Ende der Energiewende. Auch das deutliche Bekenntnis zur Ehe und zum Leitbild „Vater, Mutter, Kind“ hat für viele Wähler heute nicht mehr die Bedeutung wie einst.

Quellenangaben

Textquelle:Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/122668/3910796
Newsroom:Straubinger Tagblatt
Pressekontakt:Straubinger Tagblatt
Ressortleiter Politik/Wirtschaft
Dr. Gerald Schneider
Telefon: 09421-940 4449
schneider.g@straubinger-tagblatt.de

Weitere interessante News

Pressestimme zur Pkw-Maut Frankfurt (ots) - Die Frankfurter Rundschau schreibt zur Verzögerung bei der Pkw-Maut: Viele haben diesen bayerischen Wahlkampfschlager längst wieder verdrängt, weil er so unsinnig ist, dass man sich damit gar nicht beschäftigen möchte. Dumm nur, dass die CSU weiter das Verkehrsministerium besetzt und das Projekt gegen alle Widerstände vorantreibt. Dass der Einführungstermin 2019 nicht zu halten ist - geschenkt. Das konnte gar nicht klappen. Es ist nur ein weiterer Beweis dafür, wie stümperhaft ...
„hart aber fair“ am Montag 19. März 2018, 21:00 Uhr, live aus Berlin München (ots) - Moderation: Frank Plasberg Das Thema: Warten zweiter Klasse - was bessert sich für Kassenpatienten, Herr Spahn? Die Gäste:Jens Spahn (CDU, Bundesgesundheitsminister) Rebecca Immanuel (Schauspielerin, Mutter eines zehnjährigen Sohnes) Dr. Andreas Gassen (Orthopäde; Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung) Dr. Christoph Lanzendörfer (Facharzt für Innere Medizin) Dr. Gerd Glaeske (Gesundheitswissenschaftler und Apotheker, Professor an der Uni Bremen) Eine Gri...
PolitikBildung Wanka beklagt West-Dominanz im Osten Halle (ots) - Die frisch ausgeschiedene Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) kritisiert, dass Ostdeutsche selbst in den Eliten im Osten unterrepräsentiert sind. Als Ursache sieht sie "sehr stabile Netzwerke" von Führungspersonal aus dem Westen. "Wir ostdeutschen Politiker haben uns zu wenig Mühe gegeben, unsere eigenen Netzwerke zu pflegen", sagte sie im Interview mit der Mitteldeutschen Zeitung (Freitagausgabe). "Für das Selbstbewusstsein in den neuen Bundesländern ist das nicht gut." ...
Badische Zeitung: Urteil von Leipzig Freiburg (ots) - Es ist ein Fingerzeig an jene Gerichte, an denen noch 19 Klagen anhängig sind. Erforderlich sind Luftreinhaltepläne, die diesen Namen auch verdienen. Und sie müssen umgesetzt werden. In letzter Konsequenz kann dies heißen, dass Autofahrer ihr Fahrzeug auch mal stehen lassen. Bund, Länder und Hersteller haben es in der Hand zu organisieren, wie solche Fahrverbote noch durch Nachrüstung vermieden oder in der Praxis umgesetzt werden könnten. Diesen Ball hat das Gericht ins Feld Pol...
Kommentar zu TrumpRauswurf Stuttgart (ots) - Nun ist Tillerson weg, McMaster angeblich auf dem Absprung, Kelly muss seine Ablösung fürchten. Trump fühlt sich als Feldherr eines Handelskrieges und Mega-Dealmaker mit Nordkorea auf dem Höhepunkt seiner Macht. Zunehmend umgeben von Ja-Sagern folgt er entfesselt alleine seinem Instinkt. Weit und breit ist niemand zu sehen, der sich ihm in den Weg stellt.QuellenangabenTextquelle: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuellQuelle: https://www.presseportal.de/pm/48503/38...
Ein hoffentlich heilsames Fiasko Kommentar Von Jan Drebes Düsseldorf (ots) - Zu beneiden ist derzeit niemand an der SPD-Spitze. Den führenden Genossen dürfte es in den nächsten Wochen schwerfallen, bei den geplanten Diskussionsrunden an der Basis von den Personaldebatten wegzukommen und über die Inhalte des Koalitionsvertrags zu reden. Stattdessen scheint es der SPD wieder nicht vergönnt zu sein, mit eindeutigen Verhandlungserfolgen um Zustimmung werben zu können. Martin Schulz und Andrea Nahles tragen eigene Verantwortung für die brenzlige Lage. Alle ...
Streit um Ausrüstung und Ausrichtung der Bundeswehr: Wagenknecht spricht von „purem … Osnabrück (ots) - Streit um Ausrüstung und Ausrichtung der Bundeswehr: Wagenknecht spricht von "purem Wahnsinn" SPD-Verteidigungsexperte Hellmich fordert, Materiallücken schnell zu schließen Osnabrück. Unmittelbar vor der Vorlage des Bundeswehrberichts an diesem Mittwoch übt die Linksfraktion scharfe Kritik an den Plänen von Union und SPD. Fraktionschefin Sahra Wagenknecht sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch): "Die im Koalitionsvertrag verabredete Verdoppelung des Militärhaushalts vo...
Berliner Zeitung: Kommentar zu Antisemitismus. Von Maritta Tkalec Berlin (ots) - Es zeigt sich, dass einheimischer und zugewanderter Judenhass einander ergänzen und verstärken. Lange wurde der von zugewanderten Judenfeinden ausgehende Hass kleingeredet, um nicht die latente Flüchtlingsskepsis in der Bevölkerung weiter zu verstärken. Es stimmt, dass pauschale Anschuldigungen nach dem Motto, alle Muslime seien Antisemiten, vor Blödsinn triefen. Aber wie wir sehen, führt das Verdrängen vor allem zur Ausbreitung des Gefühls, dass Juden zu beschimpfen oder zu ve...
Richtiger Ansatz, falsche Mittel – Leitartikel zu Freihandel Ravensburg (ots) - Indiens Regierungschef Narendra Modi hat das Weltwirtschaftsforum in Davos mit einem unmissverständlichen Angriff auf die Politik Donald Trumps eröffnet. "Die Kräfte des Protektionismus erheben ihre Köpfe gegen die Globalisierung", so geißelt der 67-Jährige die neuen Einfuhrzölle des US-Präsidenten. Trumps Logik ist einfach: Weil ausländische Konzerne ihre Produkte in den USA billiger anbieten als amerikanische Unternehmen, verteuert der US-Regierungschef durch Zölle die fremd...
Deutsche Top-Ökonomen fordern zu US-Strafzöllen schnelle EU-Gegenwehr Düsseldorf (ots) - Führende deutsche Ökonomen haben die EU-Kommission zu raschen und wirksamen Gegenmaßnahmen gegen die angekündigten US-Strafzölle auf Stahl- und Aluminiumimporte aufgefordert. "Die EU sollte sofort reagieren, aber gleichzeitig das Gespräch mit den USA suchen, um eine weitere Eskalation zu vermeiden", sagte der Präsident des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). "Die EU muss umgehend auf die Strafzölle der USA...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.