Ums Ganze Kommentar von Reinhard Breidenbach zur Kopftuchdebatte

9. April 2018
Ums Ganze  Kommentar von Reinhard Breidenbach zur Kopftuchdebatte

Mainz (ots) – Seit eineinhalb Jahrzehnten schwelt in Deutschland ein erbitterter Streit um etwas, das mit dem Begriff „Kopftuchverbot“ nur unvollständig umschrieben ist. Es geht ums Ganze, um Religion, Toleranz, Weltanschauung, Kulturen. Gesucht wird Religionsfrieden. Dass der leider nicht in Sicht ist – das kann, um ein provokantes, deshalb aber noch lange nicht falsches Urteil zu wagen, nicht in erster Linie deutschen Bürgern angelastet werden, die sich durch vollverschleierte Frauen im öffentlichen Raum oder Kopftuch tragende Lehrerinnen irritiert bis provoziert fühlen. Toleranz und Weltoffenheit (oder zumindest das Verständnis für selbige) kann dem Deutschland der vergangenen 30 Jahre niemand absprechen; an diesem Faktum ändern Neonazi-Umtriebe in diesem Land, wenngleich sehr bitter, nichts. Toleranz aber kann niemals Einbahnstraße sein. Deshalb darf es hierzulande weder Parallelgesellschaften noch einen Herrschaftsanspruch der Scharia geben. Was Kopftücher angeht: Höchste deutsche und europäische Gerichte setzen der Möglichkeit, Kopftuchverbote auszusprechen, überaus enge Grenzen. Solche Urteile sind bindend. Ob sie die richtigen Maßstäbe für gegenseitige Toleranz setzen, erscheint gleichwohl zweifelhaft. Nun gibt es eine besondere Frage: Darf Mädchen unter 14, Kindern, ein Kopftuch aufgezwungen werden? Nein, um Himmels Willen. Deshalb ist ein Kopftuchverbot für muslimische Mädchen, wie in NRW erwogen, ein richtiger Ansatz. Staatliche Verbote sind stets heikel. Aber für einen selbstbewussten Staat darf es andererseits auch nicht verboten sein, etwas zu verbieten.

Quellenangaben

Textquelle:Allgemeine Zeitung Mainz, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/65597/3912016
Newsroom:Allgemeine Zeitung Mainz
Pressekontakt:Allgemeine Zeitung Mainz
Danielle Schwarz
Newsmanager
Telefon: 06131/485980
online@vrm.de

Weitere interessante News

Kölnische Rundschau: Kommentar zum Raketenangriff in Syrien Köln (ots) - Präventivschlag Sandro Schmidt zum Raketenangriff in Syrien¶Die schweren Raketenangriffe auf Stützpunkte der syrischen Armee und iranischer Milizen nahe Hama und Aleppo zeigen eines überdeutlich: Längst geht es in dem seit 2011 tobenden Krieg nicht mehr nur um die Macht in Damaskus. Der einstige Bürgerkrieg hat sich hinter den Kulissen zu einem gefährlichen Stellvertreterkrieg der Regionalmächte ausgeweitet. Dass Israels Armee für die jüngste Attacke verantwortlich ist, ist kau...
rbb-exklusiv: Ostbeauftragter Hirte: Aussagen Spahns nicht völlig falsch Berlin (ots) - Der neue Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte (CDU), hat sich hinter den zukünftigen Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) gestellt. Die Aussagen Spahns zu Hartz IV seien nicht völlig falsch gewesen, sagte Hirte am Dienstag im Inforadio des rbb. "Natürlich ist es so, dass, formal gesehen, ein Hartz IV-Empfänger arm ist. Aber der Jens Spahn hat auch recht, dass wir versuchen mit Hartz IV eben dafür zu sorgen, dass keiner völlig durchs Raster fällt. Und es ist gut, das...
„Bericht aus Berlin“ am Sonntag, 22. April 2018, um 18:30 Uhr im Ersten München (ots) - Moderation: Tina Hassel Geplante Themen:Eine Frau ganz oben / Es ist in erster Linie ein Wahlparteitag. Die Sozialdemokraten wollen am Wochenende in Wiesbaden eine Frau an die Spitze ihrer Partei wählen. Sollte Andrea Nahles wie erwartet die Vorsitzende werden, wird sie eine Doppelfunktion ausfüllen müssen: einerseits den Erneuerungsprozess der SPD mitgestalten und andererseits das Profil der Sozialdemokraten in der Großen Koalition schärfen. Ellis Fröder ist für das Porträt ü...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.