Mehr Sicherheit – Rauchmelder-Pflicht gilt auch für selbstgenutztes Wohneigentum (AUDIO)

11. April 2018
Mehr Sicherheit – Rauchmelder-Pflicht gilt auch für selbstgenutztes Wohneigentum (AUDIO)

Düsseldorf (ots) –

Anmoderationsvorschlag: So langsam dürfte es sich auch bis in den abgelegensten Winkel herumgesprochen haben: Rauchmelder sind inzwischen in ganz Deutschland Pflicht. Eingebaut sind sie aber trotzdem längst noch nicht überall. Helke Michael verrät Ihnen (zum bundesweiten Rauchmelder-Tag am Freitag, dem 13. April) mehr dazu.

Sprecherin: Rauchmelder sind hierzulande Pflicht und haben sich flächendeckend nahezu überall durchgesetzt:

O-Ton 1 (Thorsten Teichert, 18 Sek.): „Bis auf Berlin und Brandenburg und Sachsen, die noch Gesetzes-bedingt ein klein wenig hinterherhinken – dort ist das etwas später erst eingeführt worden. Aber grundsätzlich: In den meisten Mietwohnungen sind inzwischen Rauchwarnmelder installiert. Großen Nachholbedarf, muss ich ehrlicherweise sagen, gibt es allerdings noch bei selbst genutztem Wohneigentum.“

Sprecherin: So Thorsten Teichert vom Rauchwarnmelder-Spezialisten Ei Electronics. Dabei spricht das Gesetz eigentlich auch hier eine ziemlich eindeutige Sprache, denn…

O-Ton 2 (Thorsten Teichert, 00 Sek.): „Rauchwarnmelder sind nicht nur für vermietete Objekte Pflicht, sondern halt auch für Wohnungen und Häuser, in denen die Eigentümer selbst wohnen. Also aus Gesprächen wissen wir, dass vielen Eigentümern das überhaupt nicht bewusst ist und aus dem Grunde einfach nur noch nichts installiert wurde. Insofern mein eindringlicher Appell an all diese Leute: Bitte spielen Sie nicht achtlos mit Ihrem Leben. Rauchwarnmelder sind nicht nur Pflicht, sondern sie nützen auch viel, sie sind Lebensretter – und insofern rüsten Sie bitte Ihre eigenen vier Wände möglichst schnell mit Rauchwarnmeldern aus.“

Sprecherin: Zwar sind die Gesetze von Bundesland zu Bundesland ein bisschen unterschiedlich. Grundsätzlich gilt aber für alle:

O-Ton 3 (Thorsten Teichert, 17 Sek.): „Schlaf- und Kinderzimmer müssen ausgerüstet werden, ebenso sämtliche Flure, die als Rettungsweg zum Ausgang der sogenannten Nutzungseinheit, also in der Regel zur Wohnungstür beziehungsweise zur Haustür, führen. In Berlin und Brandenburg sind grundsätzliche alle Aufenthaltsräume auszustatten.“

Sprecherin: Wem seine und die Sicherheit seiner Familie am Herzen liegt, kann dort natürlich auch jederzeit freiwillig Rauchmelder installieren.

O-Ton 4 (Thorsten Teichert, 26 Sek.): „Einfach schon deswegen, weil dort in der Regel auch elektronische Geräte stehen, die ganz, ganz oft Ursachen für Brände sind. Grundsätzlich sollten Sie auf gute Qualität achten. Die Stiftung Warentest testet regelmäßig Rauchwarnmelder und gibt entsprechende Empfehlungen – und dort sind beispielsweise auch unsere beiden Testsieger mit verzeichnet. Diese gibt es schon für relativ wenig Geld und die sind ausgezeichnete Lebensretter. Mehr Infos dazu finden Sie natürlich auf unserer Homepage eielectronics.de.“

Abmoderationsvorschlag:

Wem das jetzt alles zu schnell ging: Auf testsieger-rauchmelder.de können Sie alles noch mal in Ruhe nachlesen.

Quellenangaben

Textquelle:Ei Electronics, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/129811/3913211
Newsroom:Ei Electronics
Pressekontakt:Ei Electronics GmbH
Franz-Rennefeld-Weg 5
40472 Düsseldorf
Fon +49 (0)211 98436500
Fax +49 (0)211 98436528
E-Mail: presse@eielectronics.de
www.eielectronics.de

Ansprechpartner für die Presse:
Dr. Henning Salié
rhs – technik kommunizieren
Schleifweg 32
69126 Heidelberg
Tel.: +49 (0)6221 430 9387
Fax: +49 (0)6221 430 9391
E-Mail: salie@rhs-tk.de

Weitere interessante News

Die fünf populärsten Irrtümer im Straßenverkehr Köln (ots) - Wie war das noch mal ...?" - Millionen von Verkehrsteilnehmern, die seit Jahrzehnten den Führerschein besitzen, sind sich unsicher. Im Laufe der Jahre hat sich unmerklich ein gefährliches Halbwissen eingeschlichen. Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) räumt in seiner aktuellen Versichertenzeitschrift "impuls" 02/2018 mit den fünf populärsten Irrtümern im Straßenverkehr auf. Kurz zusammengefasst sind das die wichtigsten Verkehrsregeln, die viele...
Steuerliche Förderung energetischer Gebäudemodernisierung: Bundesregierung bricht im … Berlin (ots) - Deutsche Umwelthilfe fordert von Bundesregierung, klare Haltung pro Klimaschutz einzunehmen und mit Taten zu untermauern - Breites zivilgesellschaftliches Bündnis fordert steuerlichen Anreiz für energetische Gebäudemodernisierung - Ohne den Baustein sind Klimaschutzziele im Gebäudebereich kaum zu erreichen - Maßnahme steht im Koalitionsvertrag, aber nicht im aktuellen Haushaltsentwurf Zusammen mit den Bündnispartnern der Gebäude-Allianz kritisiert die Deutsche Umwelthilfe (DUH), d...
Nicht sofort abziehbar Berlin (ots) - Steuerzahler sind meistens daran interessiert, eine investierte Summe möglichst auf einen Schlag absetzen zu können und das nicht über einen längeren Zeitraum tun zu müssen. Doch manchmal geht das nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS nicht - zum Beispiel dann, wenn in einer vermieteten Wohnung eine Einbauküche komplett erneuert wird. (Bundesfinanzhof, IX R 14/15) Der Fall: Der Eigentümer einer Immobilie hatte sich entschieden, die Küche in seiner Mietwohnung ko...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.