Hoher Symbolwert der Mütterrente

13. April 2018
Hoher Symbolwert der Mütterrente

Düsseldorf (ots) – Bei der Mütterrente geht es um mehr als um eine Erhöhung der Altersbezüge. Die Generation der Frauen, die vor 1992 ihre Kinder geboren haben, hatte oft keine Chance, Beruf und Familie zu vereinbaren. So ist die Mütterrente auch eine symbolische Anerkennung für das, was die Frauen bei der Erziehung der Kinder leisteten. Die Arbeit dieser Mütter wiegt das Plus in der Rente bei weitem nicht auf. Übrigens ist es egal, ob die Frauen ein, zwei oder drei Kinder großzogen – nur eine Minderheit konnte dazu berufstätig sein. Daher ist die Bundesregierung gut beraten, eine Erhöhung der Mütterrente nicht allein den Großfamilien-Müttern zugutekommen zu lassen. Eine höhere Mütterrente darf aber weder den gesetzten Finanzrahmen sprengen noch mit einem Griff in die Rentenkasse finanziert werden. Denn auf die Rentenkassen kommen noch andere Aufgaben zu. Wenn ab 2025 die Baby-Boomer-Generation in den Ruhestand geht, werden die Beiträge zur gesetzlichen Rente steigen, während für die jüngeren Rentenjahrgänge das Niveau sinken wird. Die Bundesregierung möchte diese Entwicklung aufhalten und setzt dafür eine Rentenkommission ein. Aber auch diese Kommission kann das Geld nicht drucken.

www.rp-online.de

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/3916158
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Weitere interessante News

EKD-Präses Schwaetzer im ZDF-heute.de-Interview: Kirche muss politisch sein Mainz (ots) - Kirche darf nicht nur, sie muss politisch sein. Das sagt Irmgard Schwaetzer, Präses der Evangelischen Kirche in Deutschland, im heute.de-Interview. "Für jeden, der das Neue Testament liest, gibt es keine Alternative dazu", so Schwaetzer. Allerdings seien damit keine parteipolitischen Vorgaben von der Kanzel gemeint. Nächstenliebe, Menschenwürde und Bewahrung der Schöpfung hätten politische Auswirkungen. "Davon müssen wir reden." Der Vorwurf, die EKD bilde eine Art Einheit mit SPD u...
VW muss zahlen Leitartikel von Björn Hartmann Berlin (ots) - Der Volkswagen-Konzern hat im Jahr zwei der Diesel-Affäre eine Rekordzahl von Autos verkauft und wieder kräftig Geld verdient: elf Milliarden Euro Gewinn. Für die deutsche Wirtschaft ist das ein gutes Zeichen. Die Aktionäre können sich über eine Dividende freuen. Alles super so weit. Oder doch nicht? Der Volkswagen-Konzern steht wegen der Diesel-Affäre wie kein anderer Autobauer am Pranger. Und deshalb sieht das Bild für den deutschen Kunden, der ein Auto mit Schummelsoftware geka...
Defekter A400M – Exemplarisch für den Zustand der Bundeswehr Straubing (ots) - Diese ärgerliche Episode ist exemplarisch für den Zustand der Bundeswehr. Für die Ausbildung von Hubschrauber-Crews muss auf ADAC-Helis zurückgegriffen werden, Panzer werden ausgeschlachtet, um andere halbwegs einsatzbereit zu halten, neue Fregatten müssen wieder in die Werft. Nur einige Beispiele. Der Wehrbeauftragte des Bundestags, Hans-Peter Bartels, hält die Streitkräfte als Ganzes für "nicht einsetzbar". Dass es so weit gekommen ist, hat nicht Verteidigungsministerin Ursul...
Grüne fordern von Bund und Ländern gemeinsame Strategie gegen Lehrermangel Osnabrück (ots) - Grüne fordern von Bund und Ländern gemeinsame Strategie gegen Lehrermangel Bildungsexperte Gehring: Schluss mit gegenseitiger Abwerbung von Pädagogen - "Rechtsansprüche allein reichen nicht" Osnabrück. Grünen-Bildungsexperte Kai Gehring hat Bund und Länder zu einer bundesweiten Strategie gegen den massiven Mangel an Grundschullehrern aufgefordert. "Anstatt sich gegenseitig die Lehrkräfte abzuwerben, gehören die Länder gemeinsam mit dem Bund an einen Tisch", sagte Gehring der "N...
EU-Kommission will Vergabe von Fördergeldern an rechtsstaatliche Grundsätze knüpfen Berlin (ots) - Berlin - EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger (CDU) hat angekündigt, dass die EU-Kommission künftig die Vergabe von Fördergeldern an die Einhaltung rechtsstaatlicher Standards in den Empfängerländern knüpfen will. "Wir wollen vorschlagen, dass im künftigen Haushaltsrahmen die Einhaltung rechtsstaatlicher Prinzipien als Bedingung festgelegt wird", sagte Oettinger dem "Tagesspiegel am Sonntag". Am 2. Mai will die Kommission ihren Vorschlag für den künftigen EU-Haushaltsrahmen zw...
Jeder elfte Beschäftigte pflegt mittlerweile Angehörige – DGB-Studie sieht Defizite bei … Berlin/Saarbrücken (ots) - Jeder elfte Beschäftigte in Deutschland kümmert sich nach einem Bericht der "Saarbrücker Zeitung" (Dienstag-Ausgabe) zusätzlich noch um einen pflegebedürftigen Angehörigen. 71 Prozent der Betroffenen haben jedoch zeitliche Probleme, um beide Aufgaben unter einen Hut zu bringen, schreibt das Blatt unter Berufung auf eine noch unveröffentlichte Untersuchung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). Demnach sind mittlerweile neun Prozent der Berufstätigen zusätzlich mit ...
ADAC befürwortet Verwendung von Dashcam-Aufnahmen vor Gericht Osnabrück (ots) - ADAC befürwortet Verwendung von Dashcam-Aufnahmen vor Gericht Leiter der Juristischen Zentrale: Aufklärungsinteresse kann den Datenschutz überwiegen Osnabrück. In der Diskussion um die Nutzung von sogenannten Dashcams in Autos fordert der ADAC, dass Aufnahmen von Unfällen im Straßenverkehr bei Gerichtsverfahren verwendet werden dürfen. "Wer nur situativ aufnimmt, weil er eine Gefahr erkennt oder weil seine Kamera nur einen kleinen Speicher hat, sollte diese Aufnahmen auch in ei...
Kommentar Russland muss den Schritt machen = Von Michael Bröcker Düsseldorf (ots) - Natürlich gilt die Unschuldsvermutung. Aber dass Russland nichts mit dem Anschlag auf den britisch-russischen Doppelspion zu tun hat, ist eben ziemlich schwer zu glauben. Viel spricht dafür, dass das Gift in Russland produziert wurde, der Getötete ist ein ehemaliger russischer Spion, der die Seiten gewechselt hat. Warum sollten die italienische Mafia oder mexikanische Kriminelle den Mann auf dem Gewissen haben? Zwei Dutzend westliche Länder sind der Meinung, dass Russland mit ...
NRW schlägt Gipfel zu neuen Zentren für Flüchtlinge vor Düsseldorf (ots) - Nordrhein-Westfalen hat nach der Ankündigung von Bundesinnenminister Horst Seehofer zum Schaffen neuer Ankunftzentren für Flüchtlinge einen Bund-Länder-Gipfel vorgeschlagen, um die Details zu klären. "Wir brauchen schnellere Entscheidungen, wer in Deutschland bleiben kann und wer zurückkehren muss", sagte NRW-Integrationsminister Joachim Stamp (FDP) der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Über eventuelle Standorte jener Zentren, in denen das gesamt...
Kommentar zu den diplomatischen Folgen des Falls Skripal: Auge um Auge Berlin (ots) - Die Osterzeit als eine Zeit der Besinnung und Einkehr - nicht in diesem Jahr, nicht in der internationalen Politik: Just am Karfreitag bestellte Russland die Botschafter mehrerer Staaten ein, die Ausweisungen von Diplomaten folgte. Dies ist eine Reaktion auf die Ausweisung russischer Diplomaten. Der wiederum die vermutete Beteiligung Russlands im Fall Skripal zugrunde liegt. Die Abfolge sich stetig aufschaukelnder Reaktionen folgt dabei dem alttestamentarischen Prinzip des Strafen...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.