16. April 2018

Die Wertschätzung der Pflege und der Pflegenden

Nach der erfolgreichen Verleihung des ersten aIP-Awards im August 2016 im Hotel Maritim in Köln, möchte die kegra GmbH mit Ihren Sponsoren und Partnern im Rahmen eines 2-tägigen Programms erneut die Leistungen, engagierter Pflegekräfte, Ehrenämter, Case Manager und Patienten u. ä. in der außerklinischen Intensivpflege in den öffentlichen Fokus rücken und zum regen Austausch einladen.

Vor diesem Hintergrund wird am 03.07.2018 zum zweiten Mal inkl. Rahmenprogramm der aIP-Award verliehen und der dgcc im Intensivpflege-Dialog geht mit interessanten Vorträgen und Möglichkeiten zum freien Austausch am 04.07.2018 in die nächste Runde.

Veranstaltungsort für die diesjährige Verleihung sowie den Intensivpflege-Dialog wird mitten im Dreiländereck Deutschlands – Frankreich – Schweiz, im Tal der Alb am Fuße des Feldbergs, die Lungenfachklinik St. Blasien, die höchstgelegene Lungenfachklinik Deutschlands, sein. Der historische Speisesaal der Lungenfachklinik bietet hierbei eine ganz besondere Kulisse für das vielfältige Programm, bestehend aus verschiedenen Vorträgen, Diskussionsrunden und der Verleihung des aIP-Awards.

Im Anschluss an die Verleihung des Awards findet im Sanagarten, dem Außenbereich der Lungenfachklinik St. Blasien, die Abendveranstaltung mit regionalen Speisen und Jazzmusik statt. Eine Voranmeldung ist erforderlich.

Ein ganz besonderes Highlight bei der Verleihung des aIP-Awards, wird der Vortrag von Sr. Liliane Juchli sein, die extra für diesen Anlass aus der Schweiz anreist. Als Mitbegründerin der Pflegewissenschaften, hält sie mit ihrem Vortrag “Professionelle Pflege – dem Menschen Mensch sein” ein Plädoyer für die Würde des Menschen. Die 83-jährige Ordensschwester, eine der herausragenden Persönlichkeiten, die die Pflege in den vergangenen 60 Jahren maßgeblich mit geprägt und weiterentwickelt hat, war bei der Verleihung des ersten aIP-Awards 2016 in Köln Jurorin und wurde für ihr Lebenswerk honoriert.

Die Pflege im Allgemeinen und speziell der Bereich der außerklinischen Intensivpflege, befindet sich im stetigen Wandel und bringt dementsprechend Änderungen mit sich. Beim dgcc im Intensivpflege-Dialog, haben die Teilnehmer im Zuge von freien Diskussionsrunden die Möglichkeit, sich zu aktuellen Themen auszutauschen und spannenden Vorträgen von namenhaften Referenten zu lauschen.

Die 2-tägige Veranstaltung in St. Blasien legt mit ihrem umfassenden Programm einen weiteren Grundstein für ein Netzwerk der Wertschätzung und Zusammenarbeit in der außerklinischen Intensivpflege.

Aufruf zum Nominieren!

Die Wertschätzung der Pflege und der Pflegenden voranzutreiben und zu honorieren ist der kegra GmbH ein ganz besonderes Anliegen. In Deutschland arbeiten über 1,5 Millionen Menschen im Pflegebereich und die außerklinische Intensivpflege, ist ein ganz besonderer Teil davon, dem wir Beachtung schenken wollen und sollten. Ob als Altenpfleger/innen, (Kinder-) Krankenpfleger/innen, (Kinder-) Krankenschwester, Case Manager/innen, Sozialdienst-Mitarbeiter/innen, Ehrenamtler/innen oder engagierten Patienten/innen. Ob in der Beatmungs-Wohngemeinschaft, -Hausgemeinschaft, im Pflegeheim, im Krankenhaus oder zu Hause. Jeden Tag geben sie ihr Bestes und sichern mit Engagement, großer Freude und Liebe zum Beruf die Versorgung ihrer Patienten.

Tragen Sie dazu bei, diesen Menschen Danke zu sagen und nutzen Sie die Chance ihn und/oder sie (als Einzelperson und/oder Team) für den aIP-Award zu nominieren!

Den Flyer mit dem Programm sowie das Nominierungsformular (Einzel und Team) finden Sie auf www.aip-award.de – Programm, Anmeldung & Nominierungsformular

Einsendeschluss ist der 14. Mai 2018 – Die Nominierungsfrist wurde um 4 Wochen verlängert!

Die kegra GmbH bietet bei der Entlassung schwerstkranker Patienten aus einer Klinik und einer sinnvollen Überführung in die weitere Pflege eine professionelle Unterstützung. Als “Lotse” steuert das Unternehmen die komplexen Abläufe bei einer Entlassung zwischen den Patienten, Angehörigen, Kliniken, Hausärzten, Reha-Einrichtungen, Pflegediensten und Krankenkassen. Dabei steht das Wohl des Patienten und seiner Angehörigen oder Betreuer stets im Vordergrund. Die Dienstleistung ist für den Patienten und/oder seine Angehörigen oder Betreuer kostenlos.

Des Weiteren bietet das Unternehmen eine umfangreiche Fortbildung in der außerklinischen Beatmungspflege nach den Vorgaben der Richtlinie DIGAP, S II (Deutsche Gesellschaft für außerklinische Pflege). Alle Fortbildungen werden als Zertifikatslehrgänge vor Ort beim Kunden durchgeführt. Pflegediensten im Bereich der Intensivpflege bietet sie in einem weiteren Geschäftsfeld die Vermittlung von qualifiziertem Pflegfachpersonal an. Schließlich unterstützt die kegra GmbH Intensivpflegedienste beim Aufbau von Wohngemeinschaften für beatmete und/oder tracheotomierte Menschen. Die kegra GmbH hilft bei der Objektsuche und dem Umbau, übernimmt die Personalrekrutierung und das Einrichten mit medizinischen Hilfsmitteln, berät und unterstützt auch bei der Werbung für das Objekt.

Kontakt
kegra GmbH
Petra Schwarz
Frankfurter Straße 540
51145 Köln
02203 980030
info@kegra.de
http://www.kegra.de

Weitere interessante News

„Lindenstraße“ bekommt Gegenbesuch von „In aller Freundschaft“ Köln (ots) - Ende November sahen die Zuschauer in der Folge "Aus den Augen, aus dem Sinn?" der ARD-Serie "In aller Freundschaft" eine dramatische Geschichte mit der "Lindenstraße"-Protagonistin Dr. Iris Brooks (Sarah Masuch) und ihrer Tochter Lara (Greta Goodworth), die ein Unfall in die Sachsenklinik in Leipzig brachte. Nun verschlägt es die charmante wie gewiefte Verwaltungsdirektorin der Klinik, Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt), nach München in die "Lindenstraße". Denn dort sitzt mit Dr....
Creating innovations – for 150 years Analytica 2018 – Greiner Bio-One presents innovations for successful work in the laboratory Frickenhausen, April 3rd, 2018 – Greiner Bio-One GmbH, technology partner for the diagnostic and pharmaceutical industry, is unveiling numerous product innovations at Analytica 2018, the leading international trade fair for laboratory technology, analysis and biotechnology, in Munich. This year’s exhibits include Sapphire pipettes for liquid handling, boasting impressive user-friendline...
Potential neuer Technologien: Deutsche besonders kritisch Berlin (ots) - - Repräsentative Umfrage durch Ipsos im Auftrag des Vodafone Instituts in fünf europäischen Ländern: Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Italien und Schweden - Nur 35 Prozent der Deutschen stehen neuen Technologien positiv gegenüber - Verantwortung wird eher bei Konsumenten (27 Prozent) und Verbraucherschutz-Organisationen (26 Prozent) als bei der Regierung (21 Prozent) gesehen Deutsche stehen dem zunehmenden Einfluss von Zukunftstechnologien auf verschiedene Lebensbereiche be...
Selbstständige Kaufleute sind erneut Erfolgsgaranten für EDEKA Hamburg (ots) - Der EDEKA-Verbund hat seine Position im deutschen Handel 2017 erneut gestärkt. Der Gesamtumsatz stieg um 5,4 Prozent und durchbrach mit 51,9 Mrd. Euro erstmals in der Unternehmensgeschichte die 50-Milliarden-Euro-Marke - bei einem stabilen Ergebnis über alle Stufen. Als Erfolgsgarant erwiesen sich erneut die rund 3.800 selbstständigen EDEKA-Kaufleute: Sie steuerten mit 26,3 Mrd. Euro (4,4 Prozent) mehr als die Hälfte zum Verbundumsatz bei. "Die starke Leistung der EDEKA-Unternehm...
VSB nimmt Windpark Homberg in Betrieb Alsfeld/Dresden, 21. März 2018 – Der Windpark Homberg bei Alsfeld im Vogelsbergkreis (Hessen) ist am Netz. Mit einer installierten Leistung von 10,35 Megawatt erzeugen die drei Windräder pro Jahr so viel grüne Energie, wie durchschnittlich etwa 9.000 Haushalte verbrauchen. Mit der Inbetriebnahme des Windparks Homberg werden auch zeitnah die Rückbauarbeiten für temporäre Wege und Ausbaustellen beginnen. Die Ersatzaufforstung konnte bereits abgeschlossen werden....
WG-Sitcom „Just Push Abuba“ im ZDF Mainz (ots) - Was machen drei WG-Bewohner in Berlin, wenn sie die karge WG-Kasse aufbessern wollen? Sie hängen einen Trennvorhang vor eine Schlafstatt aus Euro-Paletten und nennen es "Berliner Zimmer". In der Web- und TV-Serie "Just Push Abuba", die am Montag, 16. April 2018, 0.15 Uhr, im ZDF zu sehen ist, geraten drei Mitglieder einer Berliner WG mit ihren Übernachtungsgästen in allerlei absurde Abenteuer. Toni (Anton Weil), Lucia (Elli Tringou) und Joon (Joon Kim) sind immer in Geldnot. Deshal...
Digitale Standards zur Modernisierung der Lebensmittelversorgungskette dringend … TOMRA Food startet industrieübergreifende Arbeitsgruppen "vom Erzeuger zum Verbraucher" Berlin (ots/PRNewswire) - TOMRA Food bildet industrieübergreifende Arbeitsgruppen, um die Entwicklung digitaler Standards für die Lebensmittelindustrie zu beschleunigen. Das erste Treffen ist für das 4. Quartal 2018 geplant. "Tausende Sortierer bei TOMRA Food weltweit generieren wertvolle Daten, mit denen alle Teile der Lebensmittelversorgungskette optimiert werden können", so Mike Riley, Leiter von TOMRA Foo...
Ergänzen statt abgrenzen: Das neue Gesundheitsportal „Gesundheit für Körper und Seele“ ist Bindeglied zwischen Schulmedizin und Alternativmedizin Liebenfels – Gesundheit kennt viele Wege und spielt sich auf mehreren Ebenen ab. Schulmedizin und alternative Heilungssysteme müssen sich nicht unbedingt ausschließen – im Gegenteil, ein ganzheitlicher Blick auf das eigene Wohlergehen lohnt sich. Gesundheitswissen, Tipps und Infos online Immer mehr Menschen sehnen sich nach umfassenderen Möglichkeiten in Sachen Gesundheit und Genesung. Viele streben nach mehr Eigenverantwortung, möchten sich selbst Gutes tun und ...
Bei Arthrose: Viel Sport mit wenig Stoßbelastung Baierbrunn (ots) - Arthrose-Patienten sollten sich viel bewegen, dabei die Gelenke aber möglichst wenig belasten. "Vermeiden Sie Sportarten mit schnellen Richtungswechseln und Sprüngen", rät Dr. Klaus Fischer, Orthopäde aus Weil der Stadt und Experte der Deutschen Arthrose-Hilfe, im Patientenmagazin "HausArzt". Optimal sind dagegen Sportarten mit wenig Stoßbelastung. Besonders empfehlenswert: Aquajogging oder ähnliche Kurse. Das Wasser trägt einen Teil des Körpergewichts. Ebenso eignen sich Radf...
Aubameyang Bielefeld (ots) - Totes Kapital auf der Tribüne nützt nichts, kein Klub hat irgendetwas zu verschenken. Trotzdem wäre das mal eine Show: Der BVB lässt seinen Star Aubameyang einfach bis zum Vertragsende verhungern, bis der ganz schwarz-gelb wird im Gesicht. Mit der Solidarität der Vereine ist es auch soweit nicht her. Wenn A von B einen Spieler will, dann wird das Geschäft in der Regel über die Bühne gehen, mit dem handelsüblichen Gezerre zwischendurch. Mehr denn je stechen die Summen und Unsumm...

Über PR-Gateway.de

pr-gateway.de - Garantierte Veröffentlichungen auf +250 Themenportale + Presseportale für Ihre Pressemitteilungen.


Quelle:
https://www.pr-gateway.de/s/341627
© Copyright 2017. IT Journal.