NRW-Minister mahnt RWE und Eon, Arbeitsplätze zu sichern – „Strompreise sollten nicht …

12. März 2018
NRW-Minister mahnt RWE und Eon, Arbeitsplätze zu sichern – „Strompreise sollten nicht …

Köln (ots) – Köln. NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) hat die Energieversorger RWE und Eon aufgefordert, bei ihrem Konzernumbau die Arbeitsplätze zu sichern. „Die Beschäftigten haben eine berufliche Achterbahnfahrt hinter sich. Jetzt brauchen sie ein ebenso hinreichendes Maß an Sicherheit wie die Standorte“, sagte der Minister dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Dienstag-Ausgabe). „Ich habe auch keinen Zweifel daran, dass das gelingen wird und bin sicher, dass die ganz große Zahl der Arbeitsplätze dauerhaft gesichert werden kann“, fügte er hinzu.

Der Minister rief die Unternehmen auch dazu auf, die Strompreise nicht zu erhöhen. „Hier sehe ich RWE und Eon in der Pflicht, auch durch Innovation und Effizienzsteigerung dazu beizutragen, dass sich die Preise nicht weiter erhöhen, sondern eher sinken.“ Die Wirtschaftlichkeit der Kraftwerke müsse gesteigert, und die Vorteile sollten dann „auch an die Verbraucher weitergegeben werden“.

https://www.ksta.de/politik/wirtschaftsminister-pinkwart-zu-strom- deal–gute-entscheidung-fuer-deutschland-und-nrw–29858890

Quellenangaben

Textquelle:Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/66749/3889451
Newsroom:Kölner Stadt-Anzeiger
Pressekontakt:Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Weitere interessante News

SPD-Fraktionschef Kutschaty: Hinterzimmerpolitik ist vorbei Köln (ots) - Der neue SPD-Fraktionschef im NRW-Landtag, Thomas Kutschaty, hat einen neuen Führungstil angekündigt. Die Zeit der "Hinterzimmerpolitik" sei vorbei, sagte der 49-Jährige dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe). Damit kritisierte er indirekt das Vorgehen seines Vorgängers Norbert Römer. Kutschaty hatte sich bei der Wahl des Fraktionschefs in einer Kampfabstimmung gegen den von Römer favorisierten Kandidaten Marc Herter durchgesetzt. "Ich glaube, dass der zurückliegende Prozess ...
Antisemitismus: NRW-Schulministerin kritisiert Vorschlag zur Meldepflicht an Schulen Bielefeld (ots) - Yvonne Gebauer (FDP): "Entscheidend ist die Vorbeugung" Bielefeld. Das NRW-Schulministerium hat sich skeptisch zu der Idee einer Meldepflicht für antisemitische Mobbingfälle an Schulen geäußert. In einem Gespräch mit der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Donnerstagausgabe) sagte die nordrhein-westfälische Schulministerin Yvonne Genauer (FDP) zu dem Vorschlag der Unionsfraktion im Bundestag, dass "die Frage der Meldepflicht nicht entscheidend" sei. Vielmehr gilt au...
US-Zöllen Halle (ots) - Donald Trump wird niemanden niederringen: die Chinesen nicht und die Europäer auch nicht. Allerdings gilt umgekehrt das gleiche. Weil Handelskonflikte dieser Größenordnung keine Sieger kennen, werden sich alle Akteure früher oder später bewegen müssen. Nichts spricht dagegen, dass Europa seine Einfuhrzölle auf US-Produkte senkt - sofern die Amerikaner auch der EU entgegenkommen.QuellenangabenTextquelle: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuellQuelle: https://www.press...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.